Einige Chinesische Boeing 787 grounded wg Softwarebug

ANZEIGE

bivinco

Erfahrenes Mitglied
03.08.2014
2.265
4
BSL
ANZEIGE
Multiple Boeing 787s in China experienced GPS 20 years rollover issue. Some aircrafts have to be grounded waiting for an update.

1c10814b926cbdfa6b67a6b48431f20d.jpg


Quelle: https://twitter.com/chinaavreview/status/1114802018919411712?s=21

Weiterführende Infos: https://arstechnica.com/information...vent-on-april-6-could-have-some-side-effects/
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: alex42 und pimpcoltd

pimpcoltd

Erfahrenes Mitglied
03.07.2009
3.309
0
So langsam wundert einen nix mehr. Offenbar findet man in der Luftfahrtbranche nur noch Hobby-Programmierer.

Dies erschien kürzlich in einer B789 von EY, wobei ich nicht zu sagen vermag, ob der Fehler bei Boeing oder beim Hersteller des IFE liegt. Aber der Fehler ist auch auf anderen Strecken zu bestaunen.

C408D663-3516-4365-97BB-2B265AB2931B.jpg
 
  • Like
Reaktionen: bivinco

alex42

Erfahrenes Mitglied
02.04.2012
3.935
8
MUC
Interessant, gibt's dafür auch andere Quellen als diesen Twitter-Account?

MU567 mit der B-1113 ist lt. FR24 jedenfalls ganz normal geflogen, allerdings hatte der nächste Flug dann fast fünf Stunden Verspätung.
 

FrankenFrank

Neues Mitglied
02.07.2017
22
0
Das finde ich als Informatiker ganz interessant :) anscheinend sind im GPS-Standard nur 10 Bits für das Wochenfeld vorgesehen worden (in der GPS-Nachricht, die an die Empfäger geht). Mit 10 Bit kann man maximal die Zahl 1024 speichern, die Wochen werden dabei durchgehend gezählt (also nicht nur die Kalenderwoche des jeweiligen Jahres). Der Anfang war wohl im Jahr 1980, im Jahr 1999 gabs das erste mal, dass dieser Zähler voll war und es wieder von 0 los geht. Und jetzt das zweite mal.
Abhilfe schafft wohl eine Logik, die dem GPS-Empfänger beibringt, dass wir uns nicht mehr im Jahr 1999 befinden (wie auch immer, z.B. ein fest kodiertes Datum in der Software). Es sollte aber selbst in einem solchen Fall wie hier "nur" das Datum selbst betroffen sein, nicht die Anzeige der Position (außer es wird intern noch irgendwas komisches mit dem Datum gemacht ;). Sollte natürlich trotzdem nicht passieren.
 

David_DE

Erfahrenes Mitglied
21.05.2013
1.334
1
HAM
Das finde ich als Informatiker ganz interessant :) anscheinend sind im GPS-Standard nur 10 Bits für das Wochenfeld vorgesehen worden (in der GPS-Nachricht, die an die Empfäger geht). Mit 10 Bit kann man maximal die Zahl 1024 speichern, die Wochen werden dabei durchgehend gezählt (also nicht nur die Kalenderwoche des jeweiligen Jahres). Der Anfang war wohl im Jahr 1980, im Jahr 1999 gabs das erste mal, dass dieser Zähler voll war und es wieder von 0 los geht. Und jetzt das zweite mal.
Abhilfe schafft wohl eine Logik, die dem GPS-Empfänger beibringt, dass wir uns nicht mehr im Jahr 1999 befinden (wie auch immer, z.B. ein fest kodiertes Datum in der Software). Es sollte aber selbst in einem solchen Fall wie hier "nur" das Datum selbst betroffen sein, nicht die Anzeige der Position (außer es wird intern noch irgendwas komisches mit dem Datum gemacht ;). Sollte natürlich trotzdem nicht passieren.
Soll auf 13bit gehen und dann für 156 Jahre reichen.
 

D(CR)ASH8

Aktives Mitglied
15.12.2018
168
0
So langsam wundert einen nix mehr. Offenbar findet man in der Luftfahrtbranche nur noch Hobby-Programmierer.

Dies erschien kürzlich in einer B789 von EY, wobei ich nicht zu sagen vermag, ob der Fehler bei Boeing oder beim Hersteller des IFE liegt. Aber der Fehler ist auch auf anderen Strecken zu bestaunen.

Anhang anzeigen 124801
Hilf mir bitte... Wo ist der Fehler? Ich seh's nicht ;)
 
  • Like
Reaktionen: 190th ARW

Fighti

Erfahrenes Mitglied
19.08.2014
2.298
7
MLA
Das System, das Swiss und SQ in der 777 als Weltkarte haben , ist bei der Berechnung der Kilometer auch immer sehr großzügig.
 
A

Anonym-36803

Guest
Ich denke es geht vielmehr um die Diskrepanz in den angezeigten Orts- und Lokalzeiten.

Auf den ersten Blick passt das doch. VAE haben UTC+4 und China UTC+8. Zwischen 22.39 Uhr und 2.39 Uhr (+1) liegen genau diese 4h. Und die voraussichtliche Flugzeit von 7h19min dazugezählt ergibt die 9.58 Uhr voraussichtliche Ankunftszeit.

Oder welche Diskrepanzen meinst Du genau?
 

pimpcoltd

Erfahrenes Mitglied
03.07.2009
3.309
0
AUH-PVG sind laut gcmap.com 4076mi

So ist es.

Das System, das Swiss und SQ in der 777 als Weltkarte haben , ist bei der Berechnung der Kilometer auch immer sehr großzügig.

FA und Cockpit wollten mir das ebenfalls als Kilometer verkaufen (falsche Einheit). :eyeb: Erkennt man, ohne zu rechnen, dass das falsch ist.

Ich denke es geht vielmehr um die Diskrepanz in den angezeigten Orts- und Lokalzeiten.

Die Zeiten sind korrekt. Aber 8.138mi in 7h 19min sind etwas ambitioniert für eine B787. Vorschlag des FA: "Maybe we have strong tail wind." :censored:
 

justusliebig

Erfahrenes Mitglied
13.10.2016
322
0
FRA
So ist es.



FA und Cockpit wollten mir das ebenfalls als Kilometer verkaufen (falsche Einheit). :eyeb: Erkennt man, ohne zu rechnen, dass das falsch ist.



Die Zeiten sind korrekt. Aber 8.138mi in 7h 19min sind etwas ambitioniert für eine B787. Vorschlag des FA: "Maybe we have strong tail wind." :censored:
Damit behelligst Du cabin crew und flight deck? ernsthaft?
 

pimpcoltd

Erfahrenes Mitglied
03.07.2009
3.309
0
Damit behelligst Du cabin crew und flight deck? ernsthaft?

Ernsthaft. Was würdest du denn tun? Nach dem Flug einen Brief nach Abu Dhabi schreiben? Zumindest in der von mir genutzten Reiseklasse schaut das Personal immer wieder mal für einen Plausch vorbei. Zumal das IFE bereits zu Beginn des Fluges nicht starten wollte, solange ich kein Feedback zum... haha... IFE gebe. :)
 

MANAL

Erfahrenes Mitglied
29.05.2010
11.108
570
Dahoam
Ich hole das nochmal hoch, nachdem mir verlässliche private Kontakte bestätigt haben dass dieses Problem auch außerhalb von China bei einer größeren und bekannten Airline mit der viele aus dem Forum schon geflogen sind vorgekommen ist. Diese Twitternachricht ist also definitiv kein Fake.