Elektromobilität (aus dem Tesla-Aktie-Thread)

ANZEIGE

AtomicLUX

Erfahrenes Mitglied
06.03.2010
1.539
1.190
ANZEIGE
....

Spannend wird es ja, wenn man mal 10 Jahre in die Zukunft schaut. Es ist unwahrscheinlich das VW dann überhaupt noch 1/2 vom aktuellem Wert hat. Aber eins ist wohl auch sicher, Tesla wird auf keinen Fall weiterhin sich positiv so weiterentwickeln, oder?


Spannend bleibt vor allem ob Tesla in 10 Jahren nicht "Geschichte" ist, oder?

147.05-2.88 (-1.92%)
At close: April 19 at 4:00 PM EDT

142.55-4.50 (-3.06%)
Pre-Market: 4:49 AM EDT
 

Luftikus

Megaposter
08.01.2010
21.939
7.462
irdisch
Nicht mal Elektro-Pionier Tesla kann sich gegen die Chinesen behaupten. Da werden es die deutschen Hersteller schon gar nicht schaffen. Die Marktmacht und -größe der Chinesen erdrückt (wieder mal) alle anderen. Die kaufen ihre Komponenten in anderen Mengen und produzieren zu ganz anderen Kosten. Das bleibt auch so.
Wir können uns nur Nischen suchen.
 

Rantala

Erfahrenes Mitglied
19.12.2016
287
434
Tja, wer die Zukunft so arrogant kleingeistig verpennt wie unsere deutschen "Top" Manager im Autosektor, der darf sich am Ende halt
nicht wundern.
Lieber Geld in Manipulationssoftware stecken statt mal innovativ zu werden.
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

Luftikus

Megaposter
08.01.2010
21.939
7.462
irdisch
Die Flucht nach vorne in alleine batterieelektrisch kann es jedenfalls nicht bringen für die deutschen Hersteller. Vielleicht wären Brennstoffzelle oder Wasserstoffverbrenner besser, da das noch komplizierter ist, mehr hochwertiges Engineering erfordert, und es weniger Konkurrenz gibt?
Was Musk auf jeden Fall verstanden hat, ist die Vernetzung und die Unterhaltungselemente ins Auto zu integrieren. Das ist "chinesischer" gedacht und weit vor allen Europäern.
 

VAE

Erfahrenes Mitglied
16.03.2022
1.024
896
Klar, das Risiko besteht auch, das Tesla in 5,10,20,30,+ Jahren nicht mehr vorhanden ist. Wie auch Luftikus richtig sagt, liegt die Zukunft in China/Asien und vielleicht noch in Afrika.
Sicherlich wenn die Blase BEV platzt, ist die Verbrennerblase aber bereits seit Jahrzehnten geplatzt, oder? Wirklich Entwicklungen sind bereits seit Dekaden nicht mehr vorhanden, nicht weil man nicht forscht oder will, sondern weil es eben physikalische Grenzen gibt. Dabei hilft eben nicht, das beim Verbrenner weit mehr als 60% der Energie verloren geht.
E-Fuels werden die Verbrennerindustrie auf jeden Fall nicht retten.
Die Flucht nach vorne in alleine batterieelektrisch kann es jedenfalls nicht bringen für die deutschen Hersteller. Vielleicht wären Brennstoffzelle oder Wasserstoffverbrenner besser, da das noch komplizierter ist, mehr hochwertiges Engineering erfordert, und es weniger Konkurrenz gibt?
Was Musk auf jeden Fall verstanden hat, ist die Vernetzung und die Unterhaltungselemente ins Auto zu integrieren. Das ist "chinesischer" gedacht und weit vor allen Europäern.
Also doch ein Batteriebetriebenes Auto?
(H2 oder Brennstoffzelle)

Ich denke eher der Feststoffbattiere wird die Zukunft gehören. (Alleine wegen Ressourcen, Kapazität und Langlebigkeit)
Aber auch hier wird VW es bereits verpennt haben und geht auf die Strategie „Joint Venture“ in China. BMW und Mercedes sehen das ein wenig anders. Dennoch denke ich, das hier CATL, BYD und Panasonic auch den Markt dominieren werden und die etablierten (darunter wohl auch Tesla) werden nur Einkäufer im großen Stil und damit abhängig sein.

Sollte sich autonomes Fahren wirklich durchsetzen, dann brauch es auch „nur“ noch ein rollendes iPhone oder Samsung. Ich gehe auch fest davon aus, dass das Sicherheitsrisiko Mensch aus dem Auto entfernt wird, ob in 5,10,15… Jahren wird sich zeigen.
Und auch hat Apple nur aus einem Grund ihr eigenes BEV abgesagt, man sieht keinen Vorteil in dem „Zwischenschritt“ Fahrerbasiertes Auto.

Btw hat Elron ja bereits gesagt, dass die Absage an das Model 2 nicht stimmt. Man konzentriert sich wohl erstmal auf den 08.08.. Beim ankündigen ist er ja immer sehr groß, mal sehen was geliefert wird. Aber auch hier wird er nicht den deutschen oder europäischen Markt im Auge haben, hier wird klar auf US und den asiatischen Markt geschaut.
 
  • Haha
Reaktionen: AtomicLUX

VAE

Erfahrenes Mitglied
16.03.2022
1.024
896
H2 und Brennstoffzelle sind keine Batterieautos. Was soll die Frage?
Also die gewonnen Energie aus der Elektrolyse wird bei den aktuellen Konzepten für den Antrieb eines E Motors und der Speicherung in einem Akku genutzt. Die Größe des Akkus variiert zwischen 1,6kwh bis 72kwh.

 

Tiefflieger

Erfahrenes Mitglied
05.11.2010
339
145
Unser Nostradamus der eMobile wie er leibt und voraussagt :ROFLMAO::ROFLMAO:

In der Zwischenzeit ist der Preis auf 8k USD gefallen. Tja der Elend Musk. Auch die Entwicklung des Tesla 2 (25k USD) wurde zurückgestellt. Ich vermute der wird nicht mehr gebaut. In 1 bis 2 Jahren wird der Tesla 3 wohl dieses Preisniveau erreicht haben. Er wurde ja bereits wieder deutlich verbilligt.

Tesla.jpeg
 
  • Like
Reaktionen: Calzone_Zone

Frank N. Stein

Erfahrenes Mitglied
04.04.2020
7.211
7.867
der Ewigkeit

Spannend bleibt vor allem ob Tesla in 10 Jahren nicht "Geschichte" ist, oder?

147.05-2.88 (-1.92%)
At close: April 19 at 4:00 PM EDT

142.55-4.50 (-3.06%)
Pre-Market: 4:49 AM EDT

Kannst Du mir helfen?

Irgendwie verstehe ich die Marktwirtschaft nicht mehr.
Warum werden denn -vermeintlich- extrem nachgefragte, innovative Produkte
so massiv verscherbelt?
Der gesamte, bewährte Marktmechanismus (Angebot und Nachfrage) wird ausgehebelt.

Ruiniert sich ein Unternehmen damit nicht seine Glaubwürdig-/ u. Berechenbarkeit?
Potentielle Kunden warten doch lieber weiter ab, Motto "da geht doch noch was"
und Bestandskunden bekommen einen Wiederverkaufswert ihres Steckerwagens pulverisiert.
Dann noch der Aktienkurs, der auch nur noch eine Richtung -die in den Keller- kennt.

 

SleepOverGreenland

Megaposter
09.03.2009
20.553
9.067
FRA/QKL

VAE

Erfahrenes Mitglied
16.03.2022
1.024
896
mit der Software in der Cloud, in Deutschland?
Nee mit Daten aus der Cloud irgendwo auf der Welt.
Aber keine Angst, Deutschland wird auch hier nicht eines der ersten Länder mit der Umsetzung sein. Gutes Beispiel Uber/Grab und Co. 😂 da nimmt man hierzulande zu sehr Rücksicht auf vorhandene Arbeitsplätze, als das man dabei eine Chance sieht…
In Deutschland wird erstmal die Frage, wer haftbar gemacht werden kann, bis zum sanktnimmerleinstag diskutiert, obwohl der Hersteller sagt, er übernimmt alle Forderungen.

Bei einem durchsetzen einer Feststoffbatterie, wird sich die Frage nach Elektrolyse im PKW nicht mehr stellen. Davon gehe ich zumindest aus.
 

Simineon

Erfahrenes Mitglied
23.03.2013
4.545
2.698
FRA
Toyota probiert wenigstens früh andere Technologien.
Nicht Toyota, sondern Hyundai, aber wo ist er geblieben ?

 

VAE

Erfahrenes Mitglied
16.03.2022
1.024
896
Toyota probiert wenigstens früh andere Technologien.
Und autonomes Fahren ist ein schönes Ziel, von dem wir noch entfernt sind. SF hat autonome Taxis wieder abgeschafft.

SF hat die Ausweitung pausiert. Auch dort werden eher autonome Autos fahren als in Deutschland.
 

Calzone_Zone

Aktives Mitglied
26.03.2024
116
290
?
Tesla hat Absatzprobleme und senkt in Schlüsselmärkten die Preise um die Verkäufe anzukurbeln:
Welche Verkäufe meinst du? Bei jedem E-Hersteller purzeln die Preise und anlog dazu purzeln die Verkäufe und es purzeln die Zulassungszahlen. Eigentlich stehe ich den Elektoautos positiv gegenüber Wollte mir auch einen kaufen (trotz Förderungsstopp) aber die Hiobsbotschaften reissen nicht ab und wenn wir mal alle ehrlich zu uns selbst sind, sind viele der Argumente gegen einen Elektrowagenkauf nun nicht wirklich von der Hand zu weisen.Anscheinend sehen das auch viele, viele Leute und auch firmen (Mietwagen) so, die sich bewusst gegen Elektrowagenkäufe entschieden haben.Die Zulassungszahlen bestätigen diese Gedanken auch und ich kann mir nicht vorstellen dass im April die Zahlen in die Höhe geschossen sind.
 

Micha1976

Erfahrenes Mitglied
09.07.2012
4.851
2.789
Bitte früher aufstehen
Was spricht dagegen, die gestellte Frage, die übrigens keine Suggestivfrage war, zu beantworten?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Was bewegt DICH dazu einen neuen Verbrenner zu kaufen ?
Diesel-Dieter und Benzin-Bärbel haben nach dem 12. Bier am Freitagabend gesagt, dass E-Autos Kacke sind. Ist doch logisch ;-).
 

Micha1976

Erfahrenes Mitglied
09.07.2012
4.851
2.789
@Frank N. Stein kannst du uns helfen?


Irgendwie verstehen wir die Marktwirtschaft nicht mehr.
Warum werden denn -vermeintlich- extrem nachgefragte, innovative Produkte so massiv verscherbelt?


Der gesamte, bewährte Marktmechanismus (Angebot und Nachfrage) wird ausgehebelt.

Ruiniert sich ein Unternehmen damit nicht seine Glaubwürdig-/ u. Berechenbarkeit?
Potentielle Kunden warten doch lieber weiter ab, Motto "da geht doch noch was" und Bestandskunden bekommen einen Wiederverkaufswert ihres Benziners oder Diesels pulverisiert.
Dann noch der Aktienkurs, der auch nur noch eine Richtung -die in den Keller- kennt...
 
  • Haha
Reaktionen: Simineon

Luftikus

Megaposter
08.01.2010
21.939
7.462
irdisch