FCT: Powerbank im First Class Terminal abgelehnt

ANZEIGE

Überflieger1977

Erfahrenes Mitglied
19.02.2016
1.421
344
Frankfurt am Main und Köln
ANZEIGE
Ich nutze seit vielen Jahren eine Powerbank mit 26800 mA und 99,16W. Hatte nie Probleme damit bei keinem Airport und hunderten von Flügen. Die Sicherheit im FCT wollte mir nun klar machen das das noch nie erlaubt war und ich diese hierlassen müsste. Dem habe ich freundlich aber bestimmt widersprochen und auf die Rege mit Max 27000mA und 100W hingewiesen und das ich diese genau deswegen ja gekauft habe. Aber er ließ sich nicht davon abbringen. Also musste ich sie erstmal da lassen. Zehn Minuten später saß ich beim Frühstück und eine freundlichen Mitarbeiterin brachte mir die powerbank mit den Worten er hätte nochmal mit dem Vorgesetzten telefoniert und ich dürfte sie doch mitnehmen.

dies als Hinweis falls jemand mit einer ähnlichen Powerbank im FCT eincheckt.
Um sowas in der Zunkuft zu vermeiden werde ich mir dann wohl eine kleinere zulegen.
 

buddes

Erfahrenes Mitglied
03.04.2011
883
420
Allgäu
Fürher war das, unabhängig vom FCT, häufiger ein Problem.
In den letzten Jahren habe ich diese Art von Problemen nicht mehr gehabt.
Ich durfte mal 3 Akkus mit je ca 99W nicht mit im Handgepäck mitnehmen und musste sie in einer extra Tasche am Sondergepäckschalter aufgeben.
Die Tasche war nur halb so gross wie eine Laptop Tasche. Aber die sie hat es trotzdem bis Dubai mit Umsteigen in Zürich geschafft.
Früher hat auch ein IAATA Ausdruck geholfen. Ich denke Du brauchst Dir keinen neuen Akku holen.
Gruß
Sascha
 
  • Like
Reaktionen: Überflieger1977

Überflieger1977

Erfahrenes Mitglied
19.02.2016
1.421
344
Frankfurt am Main und Köln
Du meinst, du willst dir ein Modell holen, bei dem niemand mehr fälschlicherweise denken könnte, es sei nicht erlaubt? Hört sich hach einem Wettrennen gegen Inkompetenz an, das im Zweifelsfall schwierig zu gewinnen ist.
Ja so ist es. Ich finde solche Diskussionen echt nervig. Denn ich wusste ja zwar das ich im Recht bin das bringt nur furchtbar wenig wenn die Anweisungen des gegenüber anders sind. Und mich ärgert dann das ich in so ne Diskussion gehen muss. Daher hoffe ich mit zb 20000 das dauerhaft zu vermeiden. Mal sehen.
 

red_travels

Erfahrenes Mitglied
16.09.2016
12.396
-101
www.red-travels.com
Ja so ist es. Ich finde solche Diskussionen echt nervig. Denn ich wusste ja zwar das ich im Recht bin das bringt nur furchtbar wenig wenn die Anweisungen des gegenüber anders sind. Und mich ärgert dann das ich in so ne Diskussion gehen muss. Daher hoffe ich mit zb 20000 das dauerhaft zu vermeiden. Mal sehen.

Powerbank mit 20.000mAh / 60Wh gab bisher nie Probleme. Nahezu ans Maximum würde ich nicht gehen, es kann leider immer diese Situation im Ausland kommen, wo jemand nicht mal eben telefonieren wird, ob das wirklich so ist
 

Senfgnu

Reguläres Mitglied
16.09.2015
72
5
NUE
Oder die IATA verschiebt die Grenzen zum Gefahrgut und du darfst beim Gepäckaufgeben dann noch ein Shipper's ausfüllen und es als LQ verpacken :)
Powerbank mit 20.000mAh / 60Wh gab bisher nie Probleme. Nahezu ans Maximum würde ich nicht gehen, es kann leider immer diese Situation im Ausland kommen, wo jemand nicht mal eben telefonieren wird, ob das wirklich so ist
 

makrom

Erfahrenes Mitglied
05.09.2016
1.379
190
ANZEIGE
300x250
Ja so ist es. Ich finde solche Diskussionen echt nervig. Denn ich wusste ja zwar das ich im Recht bin das bringt nur furchtbar wenig wenn die Anweisungen des gegenüber anders sind. Und mich ärgert dann das ich in so ne Diskussion gehen muss. Daher hoffe ich mit zb 20000 das dauerhaft zu vermeiden. Mal sehen.
Ja kann ich gut verstehen, vor allem, wenn die gleich mit "darf man nicht" statt "muss ich kurz nachfragen" auftreten. Vor paar Jahren hatte ich den Spaß durchaus auch schon mit kleineren Akkus, aber mittlerweile hat sich wohl zumindest herumgesprochen, dass nicht alles mit Li-Ion außerhalb vom Gerät automatisch Tabu ist.