• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Girokonto Norisbank

ANZEIGE

vlugangst

Erfahrenes Mitglied
28.02.2020
3.500
2.261
ANZEIGE
Das wird nicht das letzte Mal sein, dass uns herbert mit dem Thema erfreut, im Kindergartenalter ist es jedenfalls schon. ;)
 
  • Sad
Reaktionen: herbert60

tcu99

Erfahrenes Mitglied
26.08.2016
6.379
987
Die Norisbank will Gehalt auf dem Konto sehen, wenn man die Mastercard hat.
Sonst wird die wieder gekündigt.
 

herbert60

Erfahrenes Mitglied
18.02.2019
2.332
949
Oberfranken
Die Norisbank will Gehalt auf dem Konto sehen, wenn man die Mastercard hat.
Sonst wird die wieder gekündigt.
Damals wurde mal von Geldeingang (der vorhanden war) und mal von Gehaltseingang (der nicht vorhanden war) auf deren Seite geschrieben. Wenn eine Kündigung erst ein paar Tage nach der tatsächlichen Sperre per Post kommt, ist das nicht optimal, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Jetzt wird für die Kostenfreiheit des Giros wieder von Geldeingang geschrieben.
<<
Ist das Top-Girokonto kostenlos?
Ja, für die Kontoführung des Top-Girokontos fällt bei einem monatlichen Geldeingang in Höhe von 500,00 Euro oder mehr kein Entgelt an.
<<

Bei der Mastercard Kredit steht im aktuellen PLV auch Geldeingang.
<<
7 Bonität und monatliche Geldeingänge auf dem norisbank Girokonto vorausgesetzt.
<<
 
Zuletzt bearbeitet:

tcu99

Erfahrenes Mitglied
26.08.2016
6.379
987
Ändert ja nichts an dem Fakt, dass die Norisbank die Karte kündigt, wenn kein Gehaltseingang da ist.
Auch wenn ich das bei deren 500€ Startlimit ein bisschen lächerlich finde.
 

mattes77

Erfahrenes Mitglied
14.06.2016
2.917
1.323
Vielen Dank an euch alle für euer zeitnahes Feedback. Also ist die Bank wohl doch ganz brauchbar.
Ich meine, für eine Kreditkarte gibt es ja dann genug andere Möglichkeiten!:rolleyes:
 

LaNeuve

Erfahrenes Mitglied
01.05.2017
1.067
524
Werden im OLB der Norisbank bevorstehende Lastschrifteinzüge angezeigt (so wie CoBa, ING, Genobanken u.a. es machen)? Falls ja, wo findet man dies?
 

mattes77

Erfahrenes Mitglied
14.06.2016
2.917
1.323
Ich habe es ja in mehreren Beiträgen thematisert. Die Norisbank ist inzwischen leider neben der HVB Unicredit die einzuge Bank,
die im Onlienbanking am Desktop noch einen "Finanzplaner" (oder Finanzmanager) anbietet. Die Genobanken, die Comdirect und
die ING haben ja leider alle aus angeblichen "Datenschutzgründen" bzw. "geringer Kundenachfrage" diese Funktionen alle aus dem
Onlinebanking entfernt. die Begrüdung ähnelt in gwisser Weise stark der Rechtfertigung für das "Verstecken der IBAN" bei eingehenden
Überweisungen.

Daher dann doch einmal kurz die Frage an alle (langjährigen) Nutzer eines Zweitkontos bei der Norisbank (im Thread selbst gibt es
dazu so gut wie keine Info).
Wie sind eigentlich eure Erfahrungen mit der Bank? Was passiert konkret, wenn man das Girokonto nur als Zweitkonto nutzt und
den entsprechenden Geldeingang für eine gebührenfreie Kontoführung (durch Dauerauftrag oder per Überweisung) sicherstellt,
aber bei der Norisbank dann doch kein "Gehalt" eingeht? Wird dann der Rahmen des Dispos "gesenkt" oder gar der Dispo
insgesamt von der Bank gelündigt?

(auf den FAQ der Webseite wird explizit angegeben, dass die Gewährung eines Dispos vom Gehaltseingang abhängig wäre!)

Oder sieht die Bank das entspannt?:unsure:

Für euer Feedback (vor allem natürlich in neuerer Zeit also ab der Einführung des Mindestgeldeigangs durch die Bank) schon einmal
ein ganz herzliches Dankeschön im voraus!
 

Shuai

Erfahrenes Mitglied
13.10.2018
312
42
Ich nutze das Konto schon lange, erst als Erst-, dann als Zweitkonto. Bis zum letzten Jahr hatte ich auch noch die Kreditkarte. Nachdem auf meinem Konto kein Gehalt mehr einging, wurde mir jedoch mit einer Kündigung der Kreditkarte "gedroht". Eine Eigenüberweisung von meinem Hauptkonto reicht zwar für die Gebührenbefreiung, aber für die Kreditkarte will die Norisbank einen Gehaltseingang sehen. Mit einem Dispo dürfte es sich dann ähnlich verhalten.
 

houruian

Erfahrenes Mitglied
07.08.2018
591
312
EAP
Mit einem Dispo dürfte es sich dann ähnlich verhalten.
2018 Konto eröffnet. Gehalt ging 3 Monate drauf, Dispo von 10k€ bewilligt.
Im Jahr 2022 wurde der Dispo ohne Frist gekündigt.
Es kam keine Nachricht per Postbox, sondern ein Brief mit 1 Woche Postlaufzeit rückdatiert auf das Kündigungsdatum.

These: Dispo läuft quasi unendlich bis man mal mit dem Service mit Berliner Schnauze zu tun hat.
Ich gehe ganz fest davon aus, dass meine Weigerung dem neuen PLV zuzustimmen schlafende Hunde geweckt hat.

Das Konto läuft problemlos weiter und wird unregelmäßig mal genutzt.
 

LaNeuve

Erfahrenes Mitglied
01.05.2017
1.067
524
Was passiert konkret, wenn man das Girokonto nur als Zweitkonto nutzt und
den entsprechenden Geldeingang für eine gebührenfreie Kontoführung (durch Dauerauftrag oder per Überweisung) sicherstellt, aber bei der Norisbank dann doch kein "Gehalt" eingeht? Wird dann der Rahmen des Dispos "gesenkt" oder gar der Dispo insgesamt von der Bank gelündigt?

(auf den FAQ der Webseite wird explizit angegeben, dass die Gewährung eines Dispos vom Gehaltseingang abhängig wäre!)

Oder sieht die Bank das entspannt?:unsure:

Meine Erfahrung (aus 2023): Ohne Gehaltseingang wird die Einrichtung eines Dispos abgelehnt.
 

pls22

Erfahrenes Mitglied
03.09.2017
2.024
628
Meine Erfahrung (aus 2023): Ohne Gehaltseingang wird die Einrichtung eines Dispos abgelehnt.
Das lag dann aber an der Bonität. Man kriegt den Start Dispo ja sofort, ohne Nachweise, wenn die Bonität stimmt. Man verliert Ihn aber halt wieder, wenn kein Gehalt eingeht, weil die Noris nach 3 Monaten automatisch eine Anpassung prüft.
 

herbert60

Erfahrenes Mitglied
18.02.2019
2.332
949
Oberfranken
2018 Konto eröffnet. Gehalt ging 3 Monate drauf, Dispo von 10k€ bewilligt.
Im Jahr 2022 wurde der Dispo ohne Frist gekündigt.
Es kam keine Nachricht per Postbox, sondern ein Brief mit 1 Woche Postlaufzeit rückdatiert auf das Kündigungsdatum.

These: Dispo läuft quasi unendlich bis man mal mit dem Service mit Berliner Schnauze zu tun hat.
Ich gehe ganz fest davon aus, dass meine Weigerung dem neuen PLV zuzustimmen schlafende Hunde geweckt hat.

Das Konto läuft problemlos weiter und wird unregelmäßig mal genutzt.
Auch die Mastercard wird gerne mal willkürlich und ohne Vorwarnung gekündigt. Der Brief kam bei mir auch ein paar Tage später. Damals wurde nur von Geldeingang auf dem Giro als Bedingung geschrieben und der war bei mir natürlich vorhanden. Meine Beschwerde wurde natürlich mit Textbausteinen der Honk's beantwortet. Mittlerweile habe ich das Giro dort gekündigt, denn ich wollte dem neuen PLV nicht zustimmen.
 

tcu99

Erfahrenes Mitglied
26.08.2016
6.379
987
Erfahrungen aus meinen Kreisen:
Kein Gehaltseingang => Kein Dispo, keine Kreditkarte.
Was geht ist die Mastercard direkt (beide Versionen).
Startdispo und Kreditkarte wird dann nach drei Monaten gekündigt.
Bei der Deutsche Bank ist das ähnlich.
 

oikos

Aktives Mitglied
03.11.2020
100
58
Ich habe es ja in mehreren Beiträgen thematisert. Die Norisbank ist inzwischen leider neben der HVB Unicredit die einzuge Bank,
die im Onlienbanking am Desktop noch einen "Finanzplaner" (oder Finanzmanager) anbietet. Die Genobanken, die Comdirect und
die ING haben ja leider alle aus angeblichen "Datenschutzgründen" bzw. "geringer Kundenachfrage" diese Funktionen alle aus dem
Onlinebanking entfernt. die Begrüdung ähnelt in gwisser Weise stark der Rechtfertigung für das "Verstecken der IBAN" bei eingehenden
Überweisungen.

(...)
Randnotiz: Zumindest die Sparkassen bieten einen ziemlich schicken Finanz-Planer mit Logos, Kategorisierung und Vertragserkennung. Dazu kann man Budgets festlegen usw.

Beispiel der Funktionen hier: https://www.frankfurter-sparkasse.de/de/home/onlinebanking/digitale-services/finanzplaner.html

(Als Ergänzung zu deinem Post, weil das mal für die größte Bankengruppe in Deutschland schonmal einfach nicht gestimmt hat.)
 
  • Like
Reaktionen: AJ44

mattes77

Erfahrenes Mitglied
14.06.2016
2.917
1.323
Danke für euer Feedback.
Die Norisbank wäre somit vor allem wegen des geringeren Geldeingangs und des Finanzplaners eine Option!
Allerdings bucht sie ja wohl sehr langsam und eine Reduzierung bzw. Kündigung des Startdispo bei ausbleibendem
Gehaltseingang ist jetzt auch nicht unbedingt ein Argument für die Bank!:rolleyes:
 

sina1

Aktives Mitglied
29.12.2019
143
107
Was nützt dir der Finanzplaner, wenn du die Norisbank als Nebenkonto nutzt?
Damit der Finanzplaner aussagekräftig ist, braucht du doch alle Kontoumsätze!


Die Norisbank bietet sehr viele Vorteile, die Frage ist ob sie dich interessieren?
TAN - Verfahren ohne Smartphone nutzbar und das TaN - Lesegerät ist kostenlos.
Du kannst am Terminal der Deutschen Bank alles machen auch Geldeinzahlen geht damit.
Du kannst Telefonbanking nutzen.
Du bekommst eine Girokarte.
Über die Norisbank als Vermittler kannst du Festgeldkonten von Drittbanken nutzen und sparst dir die ganzen Formalitäten.
 
  • Like
Reaktionen: Uwe66

pls22

Erfahrenes Mitglied
03.09.2017
2.024
628
Danke für euer Feedback.
Die Norisbank wäre somit vor allem wegen des geringeren Geldeingangs und des Finanzplaners eine Option!
Allerdings bucht sie ja wohl sehr langsam und eine Reduzierung bzw. Kündigung des Startdispo bei ausbleibendem
Gehaltseingang ist jetzt auch nicht unbedingt ein Argument für die Bank!:rolleyes:
Wie wärs sonst mit CoBa?
 

Uwe66

Erfahrenes Mitglied
13.03.2020
493
54
Hat jemand hier schon mal als Bestandskunde bei der Norisbank ein Tagesgeldkonto da eröffnet?
Wenn ja, wie lange hat es gedauert?

Bei mir seit 2 Wochen nichts (noch nicht mal eine Mail oder so).
Vielleicht ist mein Online-Antrag gar nicht angekommen?
 

Axcelerator

Aktives Mitglied
06.10.2019
248
94
Hat jemand hier schon mal als Bestandskunde bei der Norisbank ein Tagesgeldkonto da eröffnet?
Wenn ja, wie lange hat es gedauert?

Bei mir seit 2 Wochen nichts (noch nicht mal eine Mail oder so).
Vielleicht ist mein Online-Antrag gar nicht angekommen?
Habe eins online eröffnet (Giro war vorhanden) und meine mich zu erinnern, dass es sehr schnell ging. Mail müsste ich prüfen.

Edit: Mail gabs nicht, aber per Post kam eine Bestätigung, die auf den Tag der Eröffnung datiert ist (AGB, Eröffnungsformular auf den unendlichen Weiten meiner Festplatte haben das gleiche Datum). Im Onlinepostfach war nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Uwe66

Uwe66

Erfahrenes Mitglied
13.03.2020
493
54
Lesen die hier mit? :D
Seit eben ist tatsächlich ein neues Konto im Onlinebanking zu sehen: Topzins-Konto
Bisher keine Nachricht in keinem der "Kästen" (Online, Mail, Briefkasten).
Wo sieht man denn den Zinssatz?
Dann mal testen, ob das Konto Echtzeit-Empfang kann ...

EDIT: Ja, kann es (y)
 
Zuletzt bearbeitet:

Axcelerator

Aktives Mitglied
06.10.2019
248
94
Lesen die hier mit? :D
Seit eben ist tatsächlich ein neues Konto im Onlinebanking zu sehen: Topzins-Konto
Bisher keine Nachricht in keinem der "Kästen" (Online, Mail, Briefkasten).
Wo sieht man denn den Zinssatz?
Dann mal testen, ob das Konto Echtzeit-Empfang kann ...
Rechner ist aus. Aber Bestandskunden haben 0,7% und ab 02.05. gibt's für Neukunden 2,6% bis Ende Oktober.
Zum Glück will ich da keine hohen Summen parken - man ist ja quasi verpflichtet dauernd Konten zu eröffnen und zu schließen, um die besten Konditionen zu erhalten.
Andere Banken habe ja auch schöne Konten ;)
 

Uwe66

Erfahrenes Mitglied
13.03.2020
493
54
ANZEIGE
Welcher Rechner? :unsure:

Terminüberweisung vom TG geht wohl auch nicht. Der eben aufs Norisbank-Giro (=Referenzkonto) umgebuchte Betrag taucht dort noch nicht in den Umsätzen auf (auch nicht vorgemerkt), liegt aber vielleicht auch am Wochenende.