Internationale Regeln für Spritzen im Handgepäck?

ANZEIGE

Weltenbummlerin

QE-Sittenpolizei
08.12.2011
3.688
-60
FRA/SXF/MUC
ANZEIGE
Hallo,

meine Mutter muß sich seit kurzem ein Mittel spritzen, die Einmalspritzen-Kanülen sind ca 1,5 cm lang.

Aus Vorsichtsgründen möchte sie das Mittel lieber auf einer Afrika-Reise im Handgepäck haben als es mit dem normalen Gepäck aufzugeben.

Kann sie diese Spritzen mit einer ärztlichen Erklärung problemlos mitnehmen?

Danke für Infos.
 
Zuletzt bearbeitet:

maxwes

Erfahrenes Mitglied
06.02.2011
608
0
HAM
Kann nur aus eigener Erfahrung berichten: Anti-Trombose Spritzen waren bei kein Problem. Wollten niemand auch nur genauer sehen, trotz Flug über MIA. Ist aber ein paar Jahre her.

Zur Sicherheit nen schrieb vom Arzt geben lassen. Dann sollte das definitiv problemlos sein.
 
  • Like
Reaktionen: Weltenbummlerin

ribspreader

Erfahrenes Mitglied
18.04.2010
871
0
MHG
Mit medizinischen Dokumenten i.d.R. keinerlei Problem, wobei z.B. bei Insulinpens meist schon gar nicht mehr gesondert nachgefragt wird, es sei denn das Sicherheitspersonal hat das entsprechende Produkt noch nie im X-ray gesehen.
Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen möchtest (und es sich denn um einen Insulinpen handelt): 1-2 Nadeln im Handgepäck, den Rest im aufgegebenen Gepäck verstauen.

Gruß
ribspreader
 
  • Like
Reaktionen: Weltenbummlerin

Jorge123

Erfahrenes Mitglied
25.10.2010
3.860
0
Kein Problem - Meine Frau hat bisher in SIN, SZG und FRA Spritzen mitgenommen. Kein einziger Einwand
 

capetonian

Parlour Talker
15.03.2010
3.827
8
CPT
Ich habe ueber laengere Zeit ein Heparin-Spritze mit mir herum getragen - nirgendwo hat es damit ein Problem gegeben.
 

212

Reguläres Mitglied
Meiner Sitznachbarin (harmlose ältere Dame) auf MEX-AMS wurden bei der Kontrolle zur Weiterreise innerhalb Schengen letztens noch die Insulinspritzen abgenommen. Als ich erklären wollte (die Frau sprach nur gebrochen englisch und der Kontrolletti kein spanisch), dass es sich um Insulin handele und die Frau dies braucht, bekam ich sinngemäß zu hören "Geht nicht, weil geht nicht und ausserdem habe ich damit ja eh nichts zu tun".

Schon ein wenig Ironie, wenn die Frau mir den halben Flug erzählt, wie sehr sie sich freut, ein Mal Europa zu bereisen und dass wir Europäer ja angeblich alle so freundlich, nett und hilfsbereit sind und dann mal gleich bei der Kontrolle mit der Realität konfrontiert wird.
 
Y

YuropFlyer

Guest
Meiner Sitznachbarin (harmlose ältere Dame) auf MEX-AMS wurden bei der Kontrolle zur Weiterreise innerhalb Schengen letztens noch die Insulinspritzen abgenommen. Als ich erklären wollte (die Frau sprach nur gebrochen englisch und der Kontrolletti kein spanisch), dass es sich um Insulin handele und die Frau dies braucht, bekam ich sinngemäß zu hören "Geht nicht, weil geht nicht und ausserdem habe ich damit ja eh nichts zu tun".

Schon ein wenig Ironie, wenn die Frau mir den halben Flug erzählt, wie sehr sie sich freut, ein Mal Europa zu bereisen und dass wir Europäer ja angeblich alle so freundlich, nett und hilfsbereit sind und dann mal gleich bei der Kontrolle mit der Realität konfrontiert wird.

Vorgesetzten holen lassen und dem verhinderten Stasi-Mann so richtig schön (virtuell) eins in die Fresse geben.. aber die Quote an ARSCHLÖCHERN unter den Siko-Mitarbeitern ist leider relativ hoch. Wie man richtig streng aber eben auch korrekt kontrolliert sehe ich an gewissen Flughäfen (Bisher vorbildhaft Japan und Singapur, in Europa relativ gut Zürich, absolut schlecht ist MUC..)

Es gibt dann sogar noch welche Heinis, die, nachdem sie nach 2 Jahren rausgeworfen werden, noch ein Lügenmärchen-Buch herausbringen.. generell bringen die vielleicht 20% der sozial verkrüpelten Siko-Typen den Rest arg in Verruf.. in den USA ist TSA-Mitarbeiter mittlerweile ja ein echtes Schimpfwort..
 

Rheinberger

Erfahrenes Mitglied
18.10.2011
1.450
44
Wenn es sich um einen deutschen Airport handelt, dann nach der Bundespolizei fragen, die haben schließlich die Aufsicht über das Fremdpersonal wie z.B. Kötter.
 

tyrolean

Erfahrenes Mitglied
18.03.2009
5.672
634
Bayern & Tirol
Wenn es sich um einen deutschen Airport handelt, dann nach der Bundespolizei fragen, die haben schließlich die Aufsicht über das Fremdpersonal wie z.B. Kötter.

Ein Medikament oder eine Spritze gehört in das Handgepäck.
So etwas nimmt niemand freiwillig oder es wird leichtfertig verschrieben!
Es ist somit Lebensnotwendig! Nicht auszudenken, was passiert wenn das aufgegebene Gepäck nicht ankommt!

Bei Insulin Spritzen sollten es die Mitarbeiter wissen. Meine Verwandtschaft, die auf Spritzen angewiesen ist/war hatte sowohl in meiner Anwesenheit als auch alleine eigentlich keine Probleme.

Ein Brief/Attest vom Arzt hilft dabei - es sollte aber auch in Deutsch und Englisch vorliegen.

Für Diabetiker kann man zum Beispiel folgendes Formular verwenden:
http://www.dshgd.de/downloads/reisebescheinigungdiab.pdf

Ähnliches gibt es auch für diverse Medikamente und Hilfsmittel!

Wenn sich ein Sicherheitsmufti aufführt und mir ein lebenswichtiges Medikament abnehmen will, verstehe ich keinen Spaß.
Dabei wichtig:
- Ruhig und sachlich bleiben
- Nach Vorgesetzten verlangen
- Attest zeigen

Für solche Fälle sollte man zudem noch 10 extra Minuten früher am Flughafen sein!
 
  • Like
Reaktionen: Jorge123

SaschaT82

Erfahrenes Mitglied
23.01.2012
2.418
1
An amerikanischen Flughäfen habe ich solche Spritzen Disposals in den Toiletten gesehen. Ich nehme daher an, dort ist es auch erlaubt. Wenn es da schon erlaubt ist ...

Ich würde auch die hier angegebenen Tipps befolgen!
 

belair

Erfahrenes Mitglied
15.04.2009
2.322
0
GSP/SCN
Habe schon Spritzen auf allen möglichen Flügen an Bord im Handgepäck gehabt. Auch nach USA, Asien und Australien. Ich war auch nicht der einzige, der sich ne Spritze auf dem Klo gesetzt hat und im Sicherheitsbereich in Singapur gabs sogar extra Entsorgungsstationen für benutzte Spritzen.
 

Kalli

Aktives Mitglied
14.07.2011
201
1
Wie macht ihr das denn bei Interkontinental Flügen mit Medikamenten die kühl, vorzugsweise bei Kühlschranktemperatur lagern sollen.
In den Bin's ist es ja schon recht kalt. Wie kalt eigentlich?