• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Kreditkarte unterschreiben - Pro und Contra

ANZEIGE

bindannmalweg

Erfahrenes Mitglied
08.12.2015
776
42
ANZEIGE
Neuere Kreditkartendesigns wie das der DKB Debit, und neuerdings auch der Credit, verzichten mittlerweile komplett auf das Unterschriftenfeld. Ältere Designs kommen immer noch mit Hochprägung und auch dem Unterschriftenfeld daher. Gerne mit dem Aufdruck "Not valid unless signed".

Gibt es heutzutage noch einen Grund, die Zahlkarten (sei es Visa oder Mastercard) zu unterschreiben? Früher hieß es ja immer man solle die Karte unterschreiben, um Betrug zu verhindern. Ich frage mich allerdings, ob das überhaupt noch zutrifft.

Es klingt vielleicht seltsam, aber ich mag es überhaupt nicht in diese kleinen Felder meine Unterschrift zu kritzeln. Schon deswegen, weil diese Unterschrift nie so aussieht wie auf einem Papierbeleg. Dazu kommt, dass in Ländern wo Unterschriften noch üblich sind, diese praktisch nur noch Digital erfasst werden.

Wie haltet ihr es mit dem Unterschriftenfeld?
 
  • Like
Reaktionen: Reval

Meckie

Erfahrenes Mitglied
19.10.2018
3.038
2.558
Wenn kein Feld da ist, wie auf der DKB Visa Credit oder Visa Debit oder der N26 Mastercard Debit unterschreibe ich nicht. Wenn eines drauf ist, wie auf der Barclays, kritzel ich da meinen Namen hin. Unterschreiben irgendwo musste ich aber schon ewig nicht mehr.
 

Arnuntar

Erfahrenes Mitglied
16.07.2014
1.026
869
BFV
Och in Thailand darf ich eigentlich immer unterschreiben.
Und nein ein abgleichen mit der Unterschrift auf der Karte ist nicht möglich, da dort das Feld nicht mehr existiert.
 

ehambuch

Erfahrenes Mitglied
22.03.2023
270
296
Gibt es heutzutage noch einen Grund, die Zahlkarten (sei es Visa oder Mastercard) zu unterschreiben? Früher hieß es ja immer man solle die Karte unterschreiben, um Betrug zu verhindern. Ich frage mich allerdings, ob das überhaupt noch zutrifft
"Signature" ist ein Autetifizierungsmerkmal, d.h. der Verkäufer sollte die Unterschrift auf der Karte mit dem Beleg abgleichen. Da dies jedoch eigentlich eher "unsicher" ist und kaum Betrug verhindert, werden moderne Karten ohne Unterschrift ausgegeben. Siehe dazu den Artikel von Mastercard.

Wenn du noch ein Unterschriftsfeld hast, dann würd ich das auch befüllen. Es mag sein, dass es noch Terminals gibt, die keine PIN können, da hilft dir das (im tiefen Busch oder den U.S.A. irgendwo). Ansonsten ist eine Karte ohne Unterschrift de facto sicherer.
 

Airsicknessbag

Erfahrenes Mitglied
11.01.2010
19.825
10.930
Genau. Und da die AGB eine Unterschriftspflicht enthalten dürften, sollte man es schon allein aus dem Grund tun.
 
  • Like
Reaktionen: Anne

Barquero

Erfahrenes Mitglied
10.04.2020
2.380
879
Ansonsten ist eine Karte ohne Unterschrift de facto sicherer.
Nein, das ist sie natürlich nicht.
Gründe s.u.
Warum? Weil sie ein möglicher Dieb selber unterschreiben könnte?
Ja, aber ich denke @ehambuch meint ohnehin nicht "nicht unterschrieben" sondern generell ohne Unterschriftsfeld.
Och in Thailand darf ich eigentlich immer unterschreiben.
Und nein ein abgleichen mit der Unterschrift auf der Karte ist nicht möglich, da dort das Feld nicht mehr existiert.
So, das ist nämlich genau der Punkt.
Ob eine Unterschrift beim Bezahlen zu leisten ist, entscheidet nämlich die Codierung auf der Karte und nicht die Tatsache, ob ein Unterschriftsfeld drauf ist.
Eine Karte wie von @Amuntar beschrieben, gehört der ausgebenden Bank um die Ohren gehauen. Wenn die Karte kein Unterschriftsfeld hat, dürfte das Terminal niemals zur Unterschrift auffordern - das müsste nämlich seitens der Karte verhindert werden, was in Ländern wie Thailand zu eingeschränkter Einsetzbarkeit führen würde.
Natürlich wäre eine Karte ohne Unterschriftsfeld sicherer, wenn sie folgerichtig codiert wäre, aber die Praxis zeigt ja, dass diese das
a) oft nicht sind und
b) der Unterschriftenvergleich dann erst Recht nicht durchgeführt wird.
Daher überwiegen aus Sicht des Karteninhabers deutlich die Vorteile der Unterschrift: DCC ist nicht unbemerkt durchführbar und im Betrugsfall gestaltet sich die Beweisführung für den Kunden grundlegend einfacher.
 
Zuletzt bearbeitet:

ehambuch

Erfahrenes Mitglied
22.03.2023
270
296
Ja, aber ich denke @ehambuch meint ohnehin nicht "nicht unterschrieben" sondern generell ohne Unterschriftsfeld.
Ja, genau so. Sorry da hab ich mich unklar ausgedrückt.
Eine Karte ohne Unterschriftsfeld und ohne "Signature" CVM-Regel zur Autentifizierung ist gehen einen einfachen Betrug durch Kartendiebstahl (oder Kopie) und Unterschriftsfälschung gesichert. Ganz einfach dadurch, dass bei größeren Beträgen immer die PIN (und meist auch online) geprüft wird.

Deshalb gehen die großen beiden Kartengesellschaften (siehe den von mir verlinkten Artikel von Mastercard) auch nach und nach weg von der Unterschrift.
Das dauert aber natürlich, weil es teilweise nationale Regeln gibt und natürlich auch noch viele uralte Terminals im Umlauf sind.
 
  • Like
Reaktionen: Barquero

DerOchse

Erfahrenes Mitglied
23.09.2022
1.142
798
In den USA, wo es noch ueblich ist, gab es dieses "Abgleichen" noch nie. Das kenne ich so nur aus (Typischer Kassendrache halt).
Dort war es entweder egal oder es wird nach einer ID gefragt. (wurde ich dieses mal aber nicht ein einziges mal)
Außerhalb von Gastro ist es sowieso meist mit Pin / oder ganz ohne.
 

mars96

Reguläres Mitglied
22.07.2023
37
29
Nein, das ist sie natürlich nicht.
Gründe s.u.

Ja, aber ich denke @ehambuch meint ohnehin nicht "nicht unterschrieben" sondern generell ohne Unterschriftsfeld.

So, das ist nämlich genau der Punkt.
Ob eine Unterschrift beim Bezahlen zu leisten ist, entscheidet nämlich die Codierung auf der Karte und nicht die Tatsache, ob ein Unterschriftsfeld drauf ist.
Eine Karte wie von @Amuntar beschrieben, gehört der ausgebenden Bank um die Ohren gehauen. Wenn die Karte kein Unterschriftsfeld hat, dürfte das Terminal niemals zur Unterschrift auffordern - das müsste nämlich seitens der Karte verhindert werden, was in Ländern wie Thailand zu eingeschränkter Einsetzbarkeit führen würde.
Natürlich wäre eine Karte ohne Unterschriftsfeld sicherer, wenn sie folgerichtig codiert wäre, aber die Praxis zeigt ja, dass diese das
a) oft nicht sind und
b) der Unterschriftenvergleich dann erst Recht nicht durchgeführt wird.
Daher überwiegen aus Sicht des Karteninhabers deutlich die Vorteile der Unterschrift: DCC ist nicht unbemerkt durchführbar und im Betrugsfall gestaltet sich die Beweisführung für den Kunden grundlegend einfacher.
Moin,

meine Erfahrung in Thailand, zumindest in Hotels, ist, PIN Eingabe + Unterschrift. Egal, ob sinnvoll oder nicht. Egal, ob Unterschriftenfeld auf der Karte, oder nicht.

Gruß

mars96
 
  • Like
Reaktionen: on_tour und Arnuntar

hamburgler

Erfahrenes Mitglied
18.10.2023
893
911
meine Erfahrung in Thailand, zumindest in Hotels, ist, PIN Eingabe + Unterschrift. Egal, ob sinnvoll oder nicht. Egal, ob Unterschriftenfeld auf der Karte, oder nicht.
Gibt's in UK auch ab und an noch, da wird um Unterschrift gebeten obwohl auf dem Beleg nicht mal ein Feld dafür ist. Ist wohl noch so im System vermerkt dass man das so machen müsse, frpher war es ja auch so... die Briten haben es ja nicht so mit Wechsel :D
 
  • Like
Reaktionen: Arnuntar

Arnuntar

Erfahrenes Mitglied
16.07.2014
1.026
869
BFV
Eine Karte wie von @Amuntar beschrieben, gehört der ausgebenden Bank um die Ohren gehauen. Wenn die Karte kein Unterschriftsfeld hat, dürfte das Terminal niemals zur Unterschrift auffordern - das müsste nämlich seitens der Karte verhindert werden, was in Ländern wie Thailand zu eingeschränkter Einsetzbarkeit führen würde.
.
Du verstehst das falsch.
Die fragen in Thailand immer gerne eine Unterschrift , egal ob die angefordert wird oder nicht.

Gerade gestern erst, beim Einkauf bei Thaweekit .
Zahlung gesteckt via PIN.
Der Händler Beleg sieht keine Unterschrift vor.
Unterschreiben “darf“ man aber trotzdem :)


Ich habe vor Jahren noch versucht zu erklären , das keine Unterschrift benötigt wird.
Inzwischen halte ich den Mund und Unterschreibe.
 
Zuletzt bearbeitet:

mars96

Reguläres Mitglied
22.07.2023
37
29
Du verstehst das falsch.
Die fragen in Thailand immer gerne eine Unterschrift , egal ob die angefordert wird oder nicht.

Gerade gestern erst, beim Einkauf bei Thaweekit .
Zahlung gesteckt via PIN.
Der Händler Beleg sieht keine Unterschrift vor.
Unterschreiben “darf“ man aber trotzdem :)


Ich habe vor Jahren noch versucht zu erklären , das keine Unterschrift benötigt wird.
Inzwischen halte ich den Mund und Unterschreibe.
Genauso ist es. Beim ersten Mal guckt man noch blöd. Danach gilt, ist halt so. Doppelbuchungen gibt es trotzdem nicht.

Gruß

mars96
 

Barquero

Erfahrenes Mitglied
10.04.2020
2.380
879
Du verstehst das falsch.
Die fragen in Thailand immer gerne eine Unterschrift , egal ob die angefordert wird oder nicht.
Danke für die Klarstellung. War ja aber auch nicht wirklich zu verstehen... ;)

In der Tat hatte ich das aber auch schon mehrfach. Wo? k.A. Polen war aber auf jeden Fall dabei.

Hab' gerade mal meine umfangreiche Kartensammlung durch geschaut.
Welche Karte hat denn kein Unterschriftsfeld mehr?
 
  • Like
Reaktionen: Arnuntar

Aachsoo

Erfahrenes Mitglied
24.11.2020
373
180
Vergleicht der Kassierer in Thailand oder wenn der Händler eine Unterschrift verlangt, tatsächlich deine Unterschrift? Sonst ist es eine reine Formalität ("Security Theater") .

Ich erinnere mich noch daran, wie vor 5-6 Jahren die Kassiererin bei Norma meine Unterschrift auf der Girocard mit der auf der Quittung verglichen hat (keine Ahnung, warum die PIN nicht abgefragt wurde, vielleicht war die POS schlecht konfiguriert).

Oder noch unangenehmer war die Erfahrung in der FR, dass die Kassiererin nach meinem Ausweis fragte, um meine Unterschrift zu vergleichen.

Das war, bevor kontaktloses Bezahlen/Google Wallet/Apple Pay zum Mainstream wurde. Im Jahr 2024 halte ich die Forderung nach der Unterschrift für reines Security-Theater.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arnuntar

Erfahrenes Mitglied
16.07.2014
1.026
869
BFV
Zuletzt bearbeitet:
  • Haha
Reaktionen: Aachsoo

Aachsoo

Erfahrenes Mitglied
24.11.2020
373
180
Was genau war daran denn so sehr unangenehm dass es dich auch nach langer Zeit noch so bewegt? :D
Die Unterschriften auf der Quittung stimmen auf jeden Fall mit denen auf der Karte überein. Ich weiß nicht, warum sie darauf bestanden hat, meinen Ausweis zu sehen. Auch hinter mir stehen Leute in der Schlange.

Im Nachhinein hätte ich mit Bargeld bezahlen sollen. Wenn ich das Geld durch einen Banküberfall oder einen Betrug bekommen habe, muss sie sicher nicht die Unannehmlichkeiten haben, meine Unterschrift zu prüfen. 😜
 
  • Haha
Reaktionen: hamburgler

Barquero

Erfahrenes Mitglied
10.04.2020
2.380
879
Bei mir: DKB, Bank Norwegian, Wise (white), C24, yuh, SumUp, Metro FS.
Hab ich tatsächlich alle nicht.
Bin halt nur bei seriösen Banken wie Openbank, Revolut, DiPocket, Barclays, Curve & Co. :ROFLMAO:
Ich erinnere mich noch daran, wie vor 5-6 Jahren die Kassiererin bei Norma meine Unterschrift auf der Girocard mit der auf der Quittung verglichen hat (keine Ahnung, warum die PIN nicht abgefragt wurde, vielleicht war die POS schlecht konfiguriert).
Da war nichts schlecht konfiguriert, sondern so wie Norma das wollte.
Im Jahr 2024 halte ich die Forderung nach der Unterschrift für reines Security-Theater.
Nicht mal das. Ist die PIN abgefragt, ist alles weitere nicht das passiert wert.
Was genau war daran denn so sehr unangenehm dass es dich auch nach langer Zeit noch so bewegt? :D

Die Unterschriften auf der Quittung stimmen auf jeden Fall mit denen auf der Karte überein. Ich weiß nicht, warum sie darauf bestanden hat, meinen Ausweis zu sehen. Auch hinter mir stehen Leute in der Schlange.

Im Nachhinein hätte ich mit Bargeld bezahlen sollen. Wenn ich das Geld durch einen Banküberfall oder einen Betrug bekommen habe, muss sie sicher nicht die Unannehmlichkeiten haben, meine Unterschrift zu prüfen. 😜
Wärst du die Kassiererin oder einer in der Schlange, würde ich das "unangenehm" verstehen. So ist mir immer noch nicht klar, worum es dir ging.
Ums Prinzip wahrscheinlich, wie so oft in diesem Forum...
 

bindannmalweg

Erfahrenes Mitglied
08.12.2015
776
42
Genau. Und da die AGB eine Unterschriftspflicht enthalten dürften, sollte man es schon allein aus dem Grund tun.

Hab mal in die Bedingungen der M&M Card geschaut. Dort steht tatsächlich:

11.1 Unterschrift
Der Karteninhaber hat die physische Kreditkarte nach Erhalt unverzüglich auf dem Unterschriftsfeld zu unterschreiben.

Siehe dazu den Artikel von Mastercard.

Danke für diesen Link. Dann werden in Zukunft sicher immer mehr Herausgeber auf das Feld verzichten.
 
  • Like
Reaktionen: ehambuch

AmberAphid

Reguläres Mitglied
23.03.2023
38
27
Bei der Advanzia Kreditkarte muss ich ab und zu den Beleg bei Hotels (Inland sowie Ausland) unterschreiben. Die Unterschrift hat bisher keiner kontrolliert.

Im Kaufland gab es letztens Probleme bei den Bezahlterminals der Selbstbedienungskassen. Die Belege mussten unterschrieben werden. Die Unterschrift wurde verglichen und allen Personen mit einer nicht unterschriebenen Karte wurde ein Stift unter die Nase gehalten. Begründung: Gültigkeit der Karte
 
  • Like
Reaktionen: Reval

Reval

Erfahrenes Mitglied
12.02.2018
288
399
In den meisten US Restaurants wird ja der Kreditkartenbeleg unterschrieben, man sieht überhaupt kein Kartenterminal.
 

hamburgler

Erfahrenes Mitglied
18.10.2023
893
911
ANZEIGE
In den meisten US Restaurants wird ja der Kreditkartenbeleg unterschrieben, man sieht überhaupt kein Kartenterminal.
Ist das echt immer noch so? Ich war schon bestimmt 10 Jahre nicht mehr in den USA, kann mich in der Tat noch dran erinnern dass das so war aber hätte gedacht die gehen auch mit der Zeit?

Wobei... in der Lounge in Prag brauchte man für meine Diners Club vor drei Jahren noch einen Imprinter :D