NO SHOW - wie wird ein Ticket ungültig?

ANZEIGE

adiru

Erfahrenes Mitglied
05.10.2009
1.043
216
JFK
ANZEIGE
Hallo zusammen,

aufgrund einiger Erfahrungen mit dem Thema NO SHOW möchte ich hier mal folgende Frage in den Raum stellen, in der Hoffnung dass einige Experten Antworten parat haben:

Folgende Situation spielte sich vergangene Woche tatsächlich ab:
- Innereuropäischer Zubringerflug nach FRA
- umsteigen zwischen zwei unterschiedlichen Airlines der gleichen Allianz
- nach ca 1.5h Aufenthalt in FRA beim Boarding des Interkontinentalfluges gen USA: Denied Boarding, da angeblich NO SHOW des ersten Flugsegments.
Da ich die Bordkarte des Zubringerfluges vorweisen konnte, hat der Gate Agent per Ticketcenter das Ticket glücklicherweise wieder gültig machen können, trotzdem frage ich mich wie es zu so einer Situation kommen kann (ich bin mir nicht sicher was z.B. passiert wäre wenn ich die Bordkarte weggeworfen hätte...)
Wann genau wird ein Ticket ungültig durch NO SHOW; ist das ein manueller Prozess den z.B. das Gate Personal durchführt falls eine eingecheckte Person nicht boarded, oder wird das automatisch erledigt? Wie kann es zu o.g. Probleme kommen, und wie geht man am besten vor wenn man in einer solchen Situation steckt?

Danke vorab für alle Beiträge.
 

tian

Erfahrenes Mitglied
26.12.2009
10.663
68
Die Bordkarte beweist ja erstmal nichts, die kann man ja auch haben wenn man nicht geflogen ist. (Online, Automat). Würde mal sagen das No Show wird automatisch gesetzt und wenn sich dann jemand beschwert wird immer in der Zentrale angerufen um den tatsächlichen Status zu erfahren.
 

Anne

Erfahrenes Mitglied
20.06.2010
4.421
2
NO SHOW heißt doch, das zur deadline niemand eingecheckt hat, also auch kein BP für die Person ausgestellt wurde (online/manuell).


Ich könnte mir aber auch vorstellen, daß eine speziell verschärfte Regelung für USA-Flüge existiert.
 

DSkywalker

Erfahrenes Mitglied
06.11.2011
5.291
-1
MUC
Die Bordkarte beweist ja erstmal nichts, die kann man ja auch haben wenn man nicht geflogen ist. (Online, Automat). Würde mal sagen das No Show wird automatisch gesetzt und wenn sich dann jemand beschwert wird immer in der Zentrale angerufen um den tatsächlichen Status zu erfahren.

Das NO Show Flag müßte aber beim tatsächlichen Boarden, wenn das Ticket am Gate durch den Scanner gezogen wird, automatisch gelöscht werden...
(Da leuchtet dann ja auch immer so ein grünes Lämpchen am Scanner auf...)
Ich vermute mal, daß hier aus Laufzeitgründen das neue Flag es nicht in die Datenbank geschafft hat... Solche fehler gibt es bistimmt täglich, die liegen IMHO im Promillebereich.
 
  • Like
Reaktionen: AnneSommer

tian

Erfahrenes Mitglied
26.12.2009
10.663
68
Ich vermute mal, daß hier aus Laufzeitgründen das neue Flag es nicht in die Datenbank geschafft hat... Solche fehler gibt es bistimmt täglich, die liegen IMHO im Promillebereich.

Oder einfach nicht richtig gescannt. Die Passagiere werden ja auch nicht mehr überall durchgezählt.
 
A

Anonym29307

Guest
Hallo zusammen,

aufgrund einiger Erfahrungen mit dem Thema NO SHOW möchte ich hier mal folgende Frage in den Raum stellen, in der Hoffnung dass einige Experten Antworten parat haben:

Folgende Situation spielte sich vergangene Woche tatsächlich ab:
- Innereuropäischer Zubringerflug nach FRA
- umsteigen zwischen zwei unterschiedlichen Airlines der gleichen Allianz
- nach ca 1.5h Aufenthalt in FRA beim Boarding des Interkontinentalfluges gen USA: Denied Boarding, da angeblich NO SHOW des ersten Flugsegments.
Da ich die Bordkarte des Zubringerfluges vorweisen konnte, hat der Gate Agent per Ticketcenter das Ticket glücklicherweise wieder gültig machen können, trotzdem frage ich mich wie es zu so einer Situation kommen kann (ich bin mir nicht sicher was z.B. passiert wäre wenn ich die Bordkarte weggeworfen hätte...)
Wann genau wird ein Ticket ungültig durch NO SHOW; ist das ein manueller Prozess den z.B. das Gate Personal durchführt falls eine eingecheckte Person nicht boarded, oder wird das automatisch erledigt? Wie kann es zu o.g. Probleme kommen, und wie geht man am besten vor wenn man in einer solchen Situation steckt?

Danke vorab für alle Beiträge.

Wurde die gesamte Strecke unter eine Buchungsnummer gebucht?

zB bei der Austrian steht ganz klar:

3.3. Einhaltung der Beförderungsreihenfolge der Flugcoupons

3.3.1. Ein Flugticket besteht aus einem oder mehreren Flugcoupons. Jeder Flugcoupon wird für genau eine Flugstrecke ausgestellt.
Zum Beispiel: ein Ticket von München nach New York und zurück mit den Flugstrecken München – Wien, Wien – New York, New York – Wien, Wien – München besteht aus vier Flugcoupons bzw. einem Ticket. Ebenso besteht der Flug Wien – München, München – Wien aus zwei Flugcoupons bzw. einem Ticket, unabhängig von einem Aufenthalt in München.
Das Ticket, das Sie erworben haben, ist nur gültig für die darauf angegebene Beförderungsreihenfolge. Das von Ihnen bezahlte Entgelt basiert auf unseren Tarifen und wurde speziell anhand der von Ihnen gewählten Reisedaten und der Beförderungsreihenfolge berechnet. Daher gilt das berechnete Entgelt nur für die auf dem Ticket angegebene Beförderungsreihenfolge. Dies stellt einen wichtigen Bestandteil unseres Vertrages mit Ihnen dar. Aufgrund der Marktsituation können Tarife mit mehreren Flugcoupons günstiger sein, als die jeweiligen Flugstrecken. Damit diese günstigeren Tarife nicht unterlaufen werden, hat Austrian Airlines das Abfliegen der Beförderungsreihenfolge als Beförderungsbedingung festgeschrieben.

3.3.2. Wenn Sie die Flugcoupons aufgrund Höherer Gewalt, Krankheit oder aus einem von Ihnen nicht zu vertretenden Grund oder Hindernis, nicht in der angegebenen Reihenfolge abfliegen können bleiben die restlichen Flugcoupons weiterhin gültig. Die diesbezüglichen Gründe sind uns sofort nach Kenntniserlangung oder Wegfall des Hindernisses bekannt zu geben und nachzuweisen.
Diesfalls können Sie die restlichen Flugcoupons in der vorgesehenen Reihenfolge abfliegen.

Quelle: http://www.austrian.com/Info/LegalRegulations/ConditionsOfCarriage.aspx?sc_lang=de&cc=AT
 
Moderiert:

Fischköpfle

Moderatorin
Teammitglied
15.09.2009
4.973
86
STR
Ich bin mal unfreiwillig von UA FRA-ORD-ATL auf FRA-ATL mit LH umgebucht worden.
9 Tage später hätte ich auf demselben Ticket, was von UA ausgestellt war, den Rückweg antreten sollen.

In FRA nahm man mir die alten Bordkarten ab und gab mir die neue Bordkarte für den Direktflug, den ich auch nutzte, inklusive Bordkartenscan und grünem Licht.

Nur durch Zufall sah ich, daß 3 Tage später meine gesamte UA-Buchung weg war, wegen No Show einfach komplett gelöscht wurde.
Bis ich die Dame im United-CallCenter dann soweit hatte, daß sie mir glaubte, daß ich kein No Show war und auf eine andere Verbindung umgebucht wurde und gerne den Rest der Buchung abfliegen wollte, dauerte ziemlich. Nachweis konnte ich ihr am Telefon nicht zeigen.

Aber stellt Euch vor, was gewesen wäre, wenn ich das erst am Tag des Abflugs aus den USA erfahren hätte?

Fliegen scheint - auch wenn man alles richtig macht, wie auch der OP - doch einige Risiken zu haben :rolleyes:
 
  • Like
Reaktionen: dipoli

tian

Erfahrenes Mitglied
26.12.2009
10.663
68
Aber stellt Euch vor, was gewesen wäre, wenn ich das erst am Tag des Abflugs aus den USA erfahren hätte?

Dann wäre es denied boarding gewesen und du hättest ne Kompensation bekommen, denn du hättest ja beweisen können, dass die Schuld an diesem Fehler bei der Airline lag?
 

MANAL

Erfahrenes Mitglied
29.05.2010
12.558
4.545
Dahoam
Dann wäre es denied boarding gewesen und du hättest ne Kompensation bekommen, denn du hättest ja beweisen können, dass die Schuld an diesem Fehler bei der Airline lag?

Bei einem UA-Flug ex USA dürfte es doch keine Kompensation nach EU-Regeln geben?
 

Krug56

Erfahrenes Mitglied
21.04.2012
973
360
Bielefeld
Hallo,
habe das Ganze öfter auf Flügen in die USA erlebt. Im Wesentlichen dann, wenn der TATL-Flieger Verspätung hatte und die Umbuchung auf einen späteren Weiterflug vom Hub gemacht wurde. Vielfach wurde dann der ursprüngliche Anschlussflug als No-Show gesehen und mein Rückflugticket storniert. Gab dann am Check-In counter jedesmal eine längere Diskussion. Seitdem prüfe ich in diesen Fällen jedesmal, ob mein Rückflugticket noch gültig ist.
Auch hier Grüße aus Bielefeld
 
  • Like
Reaktionen: Anne

on_tour

Erfahrenes Mitglied
01.08.2010
8.387
964
eine längere Diskussion am Telefon mit TG.
HKT war wg Tsunami-Warnung gesperrt, kein Flug ging raus. Am nächsten Tag Ersatzflüge.
Wen wunderts, dass die weiteren Segmente dann weg waren, da ja No Show auf dem gebuchten Flug.
Und für ein neues Ticket gäbe es sowieso keine Plätze mehr, sei alles ausgebucht.


... es dauerte dann ein Weilchen bis man durch die "Mauer des Lächelns" durch war und seinen Platz wieder hatte.