Allianzübergreifendes: Optimales Vielfliegerprogramm Südostasien

ANZEIGE

Foppes

Erfahrenes Mitglied
11.01.2010
485
1
SINGAPORE
ANZEIGE
Ich werde mitte Januar meinen nächsten Flug von SIN nach FRA antreten und habe dann in 6 Monaten meinen Gold Status bei Thai im Sack. (y)

Jetzt stellt sich mir die Frage: Was nun? Weitersammeln bei Thai bringt mir scheinbar keine weiteren Vorteile ... macht es Sinn woanders weiterzusammen und kann man gleichzeitig die Gold Vorteile der Thai nutzen?

Eigentlich pendel ich überwiegend auf SQ zwischen SIN und FRA, Firma zahlt gute Buchungsklassen in Y. Ich hatte mich für das Sammeln bei Thai entschieden, da in vielen Buchungsklassen 100 % Meilen gutgeschrieben werden und freue mich jetzt auf die Complimentary Upgrades die ich durch den Status bekommen habe, werde also wohl auch 1 mal mit TG nach Deutschland fliegen.

Da ich meist nonstop fliege und immer der letzte bin der noch gerade so in den Flieger hüpft, sind mir Lounge Zugänge relativ egal, wichtig wäre mir für ein (neues) Programm, dass es gute Upgrade Möglichkeiten gibt (Voucher o.ä.), eine vernünftige Meilengutschrift in vielen Buchungsklassen von S und Awards mit niedrigen Steuern und Gebühren.

Macht da irgendwas anderes innerhalb der *A Sinn? Oder doch einfach auf TG weitermachen?

Danke vorab für die Tipps! :)
 

Foppes

Erfahrenes Mitglied
11.01.2010
485
1
SINGAPORE
Ok - das ist tatsächlich eine Alternative - könnte dann zur Abwechslung LH direkt fliegen.

150 % Gilt aber nur für S leider nicht für W (die habe ich auch manchmal in der Buchung). Muss ich mal rechnen ob das in 2017 reicht. was ich bei M&M blöd finde ist, dass man es nicht mit Amex Rewards oder premier miles auffüllen kann - falls mir mal ein paar Meilen fehlen ...

Hat hier denn jemand Erfahrung mit SQ Gold und weiß ob man dadurch höhere Chancen auf Upgrades hat? SQ ist da ja extrem restriktiv und der gold Status bringt auf dem Papier zumindest nicht mehr als ein Fremd *A Gold?
 

FlyingFreak

Erfahrener Praktikant
05.04.2009
4.462
2
Paris
Hat hier denn jemand Erfahrung mit SQ Gold und weiß ob man dadurch höhere Chancen auf Upgrades hat? SQ ist da ja extrem restriktiv und der gold Status bringt auf dem Papier zumindest nicht mehr als ein Fremd *A Gold?

Eigene Elites werden grundsätzlich immer bevorzugt. Also wenn du mit SQ fliegst, hast du damit definitiv bessere Chancen als mit einem anderen *G.
 
A

Anonym-36803

Guest
Wobei ich mir bei SQ noch geringere Chancen auf ein Upgrade ausrechnen würde als bei anderen Fluggesellschaften.
 
  • Like
Reaktionen: SQ325

gpia

Aktives Mitglied
07.04.2016
174
0
HKG
Nicht ganz die von dir genannten Kriterien, aber: ich buche alles, was nicht zum Statuserhalt nötig ist, bei OZ. Ab 500.000 Meilen gibt's Lifetime *A Gold. Immerhin ein langfristiges Ziel...

Edit: S in SQ gibt 110% bei OZ
 
  • Like
Reaktionen: Foppes

Foppes

Erfahrenes Mitglied
11.01.2010
485
1
SINGAPORE
Das wäre dann zumindest keine Verschwendung.

Und der Gold Status gilt dort auch für zwei Jahre, nicht nur 1 Jahr wie bei TG und SQ.
 

HighKai

Aktives Mitglied
04.08.2020
199
39
Genau nach so einem Thread habe ich gesucht.

Ich bin auf der Suche nach einem VFP/FFP nach Südostasien (genauer: CGK/DPS). Welche Airline bietet mir im Jahre 2020/2021 die beste "Preis/Leistung"?
Zu den Eckdaten: Abflug FRA/DUS/AMS, 6-7x im Jahr nach DPS/CGK. Wenn es hilft: Ich tendiere eher zu günstig > Reisezeit. Muss aber nicht sein, wenn die Preis/Leistung in Ordnung ist.
Ich bin dankbar für Eure Beurteilung/Einschätzung.
 

fvpfn1

Erfahrenes Mitglied
06.02.2016
600
38
Welche Airline bietet mir im Jahre 2020/2021 die beste "Preis/Leistung"?

Die interessante Frage scheint mir eher: welche Airline überlebt im Jahre 2020/2021, welche Allianz und welches Vielfliegerprogramm überleben und welche Airline ist dann noch in der Allianz, zu der sie jetzt gehört (siehe Asiana, siehe Alitalia, etc)?
 

HighKai

Aktives Mitglied
04.08.2020
199
39
Die interessante Frage scheint mir eher: welche Airline überlebt im Jahre 2020/2021, welche Allianz und welches Vielfliegerprogramm überleben und welche Airline ist dann noch in der Allianz, zu der sie jetzt gehört (siehe Asiana, siehe Alitalia, etc)?

Deine Frage kann ich Dir nicht beantworten, da ich nicht nach einer Wahrscheinlichkeit von Airlinepleiten interessiert bin.

Aber vielleicht kannst du meine Frage beantworten.
 

fvpfn1

Erfahrenes Mitglied
06.02.2016
600
38
Du hast mich nicht verstanden. Deine Frage lautet, welches Vielfliegerprogramm wird für Dein geplantes Flugverhalten in der Zukunft das am Besten geeignete sein. Meine Antwort lautet: das halte ich noch nicht für seriös beantwortbar. Gründe siehe #10.
Wenn Du wissen willst, welches Programm denn früher, vor dem Kollaps der Luftfahrtindustrie, für Dich geeignet gewesen wäre empfehle ich, die Suchfunktion hier im Forum zu nutzen. Bist ja nicht der Erste, der solche Fragen hat.
 
  • Like
Reaktionen: travellersolo

HighKai

Aktives Mitglied
04.08.2020
199
39
Du hast mich nicht verstanden. Deine Frage lautet, welches Vielfliegerprogramm wird für Dein geplantes Flugverhalten in der Zukunft das am Besten geeignete sein. Meine Antwort lautet: das halte ich noch nicht für seriös beantwortbar. Gründe siehe #10.
Wenn Du wissen willst, welches Programm denn früher, vor dem Kollaps der Luftfahrtindustrie, für Dich geeignet gewesen wäre empfehle ich, die Suchfunktion hier im Forum zu nutzen. Bist ja nicht der Erste, der solche Fragen hat.

Ah, jetzt ist es verständlicher. :eek: Ich habe die Suchfunktion angeschmissen und auch das richtige Unterthema-/forum gefunden; nämlich die optimale FFP nach SEA. Die Antworten sind aber von 2017 :)
 

fvpfn1

Erfahrenes Mitglied
06.02.2016
600
38
Ah, jetzt ist es verständlicher. :eek: Ich habe die Suchfunktion angeschmissen und auch das richtige Unterthema-/forum gefunden; nämlich die optimale FFP nach SEA. Die Antworten sind aber von 2017 :)

Kein Problem, gerne. Was mir geholfen hat (*G über Asiana Club) war neben vielem Lesen hier und anderswo eine Tabelle, in die ich mein Flugverhalten eines Jahres geschrieben habe und die realistischen Meilen / XP / etc. der verschiedenen Verbindungen notiert habe. Schau Dir auch die Kosten und die 'Verrenkungen' an, also wo umsteigen, welcher Hub etc.. Außerdem solltest Du ehrlich zu Dir sein, was Dir wichtig ist - Priority am Flughafen, Loungezugang, Buchungshotline, etc. Bei meinem begrenzten Reisebudget buche ich (für mich) komplizierte Routings gerne über das Forenreisebüro. Auch das hat mir persönlich bei der Wahl meiner Allianz und meines Vielfliegerprogramms sehr geholfen. Obwohl, soviel fliege ich gar nicht...;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: HighKai

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.846
München
Ich finde es vor allem auch immer schwierig, eine Aussage zu treffen, ohne dass Reiseklasse und/oder Preislevel der Tickets mit angegeben ist.

Wir sind ja mittlerweile in einer Zeit angekommen, in der die Ticketwertigkeit sehr stark bei vielen Vielfliegerprogrammen mit einfließt und in wieweit man "Best Buy" machen möchte (oder vielleicht sogar muss) spielt denke ich eine entscheidende Rolle.

Das dürfte aus meiner Sicht ein sehr entscheidener Punkt sein, ob man hier z.B. auf die Star Alliance mit zahlreichen Optionen setzt - oder ob man sich hier auf EK oder EY "einschießen" möchte, bei denen man sicher schneller zu gewissen Benefits kommt, aber dann halt auch auf eine einzelne Airline fixiert ist.

Die großen Allianzen (insbesondere Star Alliance) werden halt unschön, wenn man per Best Buy dann immer nur in der niedrigsten Buchungsklasse unterwegs ist. Da kommen in vielen Programmen entweder nur wenige oder gar keine Statusmeilen zusammen... dafür wird es natürlich umso leichter, wenn man zumindest in die Mid-Economy-Tarife bucht. Und man hätte halt auch einen greifbaren Benefit als Star Gold, wenn man mal innerhalb Europas unterwegs ist (wo einem z.B. EY oder EK dann gar nichts bringen).

Eine pauschale Betrachtung ist somit schwierig, sinnvoll ist nur eine Bewertung im Einzelfall unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren.
 
  • Like
Reaktionen: SQ325

HighKai

Aktives Mitglied
04.08.2020
199
39
Vielen Dank. Ich werde quasi self study betreiben und schauen, welche Airlines DPS mit einem Stop anfliegen. Es gibt einige, recht informative Seiten. Auch hier im Forum

kann man sehr viel mitnehmen, wenn man alles durchforstet. Der Haken ist halt, dass gefühlt jedes Jahr die Spielregeln sich ändern. Ich glaube bei TK kann man schneller (bzw. günstiger)

den *A Status erreichen, zumindest im Vergleich zu den anderen *A Partnern (ja bei M&S muss man viele Abstriche machen bzgl. LH-Flüge). Aber wie gesagt, ich werde mich einlesen und

evvtl. werden es ja -wie ich es jetzt habe- zwei VFP.

Nochmals, danke.
 

Star Alliance

Erfahrenes Mitglied
27.11.2011
369
5
MUC
vielleicht wäre ja SkyTeam für dich interessant: KLM ist zumindest vor Corona noch via SIN nach DPS geflogen, Garuda, als lokale Airline ist auch im gleichen Verein.