Pinkbus: Ab heute in Deutschland "nonstop" unterwegs

ANZEIGE

CGNFlyer

Erfahrenes Mitglied
23.05.2012
4.723
1.113
Er meint vermutlich das durchschnittliche Klientel was sich auf den zwei genannten Strecken doch stark unterscheidet mit allen Nebenwirkungen.
Auch die Überlastung der Autobahnen in den Ballungszentren kann ein Grund sein für solch unterschiedliche Erfahrungen sein.
 
  • Like
Reaktionen: _AndyAndy_

wideroe

Erfahrenes Mitglied
13.01.2011
2.318
794
Und bei Streichung einer Fahrt gibt es auch kein Geld zurück, sondern nur einen Gutschein über einen Teil des Ticketpreises. Echt inakzeptabel.

Nicht inakzeptabel, sondern (so wie Du es schilderst) offensichtlich rechtswidrig. Vermutlich klagt halt keiner für 9,99 EUR, aber da müsste dann mal der Verbraucherschutz aktiv werden.
 
  • Like
Reaktionen: CGNFlyer

CGNFlyer

Erfahrenes Mitglied
23.05.2012
4.723
1.113
Nicht inakzeptabel, sondern (so wie Du es schilderst) offensichtlich rechtswidrig. Vermutlich klagt halt keiner für 9,99 EUR, aber da müsste dann mal der Verbraucherschutz aktiv werden.
Genau das ist der Punkt und es wird sich sicherlich auch kein Gericht mit Klagen wegen 9,99 befassen...
 

KevinHD

Erfahrenes Mitglied
05.07.2012
2.484
1.240
FFM
Warum lässt man einen Quasi-Monopolisten wie Flixbus überhaupt zu? Sie haben praktisch alle aus dem Feld gedrängt. Wäre es ein Telco-Konzern hätte man schon lägst "Zerschlagung" gerufen.

Ich kann auch nicht verstehen was die Leute in die Flixtrains lockt - einmal Flixtrain - nie mehr Flixtrain, das ist übler Schrott auf Rädern.
 
  • Like
Reaktionen: Jokie

wideroe

Erfahrenes Mitglied
13.01.2011
2.318
794
Genau das ist der Punkt und es wird sich sicherlich auch kein Gericht mit Klagen wegen 9,99 befassen...

Ein Gericht befasst sich selbstverständlich auch mit Klagen für 9,99 €. Sonst würde niemand in Deutschland Rechnungen unter 10 € bezahlen. Das Wissen, dass wenige Leute einen solchen Kampf aufnehmen, ist Bestandteil des Geschäftsmodells von Flixbus & Co.
 

red_travels

Megaposter
16.09.2016
22.475
11.213
www.red-travels.com
Warum lässt man einen Quasi-Monopolisten wie Flixbus überhaupt zu? Sie haben praktisch alle aus dem Feld gedrängt. Wäre es ein Telco-Konzern hätte man schon lägst "Zerschlagung" gerufen.

Ich kann auch nicht verstehen was die Leute in die Flixtrains lockt - einmal Flixtrain - nie mehr Flixtrain, das ist übler Schrott auf Rädern.

schau dir doch die Preise bei DB an...
 
  • Like
Reaktionen: alex3r4

jotxl

Erfahrenes Mitglied
19.11.2009
6.040
926
TXL
Warum lässt man einen Quasi-Monopolisten wie Flixbus überhaupt zu? Sie haben praktisch alle aus dem Feld gedrängt. Wäre es ein Telco-Konzern hätte man schon lägst "Zerschlagung" gerufen.

Ich kann auch nicht verstehen was die Leute in die Flixtrains lockt - einmal Flixtrain - nie mehr Flixtrain, das ist übler Schrott auf Rädern.

Eigene Erfahrung? Mich würden Erfahrungen interessieren bzgl Flixtrain, auch wenn es nicht ganz zum Thema passt..
 
Zuletzt bearbeitet:

fanzug

Erfahrenes Mitglied
21.05.2011
2.062
203
Berlin (TXL)
Eigene Erfahrung? Mich würden Erfahrungen intetessieten bzgl Flixtrain, auch wenn es ganz zum Thema passt..
Habe den Flixtrain ab und zu auf Berlin (Zoo!) - Frankfurt Süd für jeweils 9,99€ genutzt. Die Fahrten waren stets pünktlich (1x +10).
Die Fahrt an sich finde ich kein Problem, sobald man einen Sitzplatz im Großraumwagen gefunden hat. Leider lässt sich dieser nicht reservieren, weshalb das Einsteigen durchaus stressig sein kann. Reservierbar sind nur die Plätze in den alten IR-Abteilwagen. Dort möchte ich möglichst nicht vier Studen sitzen müssen, zumal die Züge stets voll waren.

Zu diesem Preis würde ich (sofern ich genug Zeit habe) definitiv wieder den Flixtrain jedem Fernbus vorziehen.
 
  • Like
Reaktionen: jotxl

WeisseBank

Erfahrenes Mitglied
02.08.2018
1.033
359
Genau das ist der Punkt und es wird sich sicherlich auch kein Gericht mit Klagen wegen 9,99 befassen...
Bei mir durfte sich Mal ein Gericht wegen 29,99 Euro mit einer Tochter des Unister-Konzerns rumschlagen.

Die waren der Meinung, dass das Urteil, welches der BGH in einem vergleichbaren Fall gefällt hat, keine Anwendung findet und haben sich stur geschaltet. Nach Klageerhebung und schriftlichem Vorfahren hatte ich relativ schnell ein Anerkenntnisurteil in der Hand gehalten - angeblich aus prozessökonomischen Gründen.

Realistisch betrachtet gab es in dem Verfahren nur Verlierer. Bei offensichtlichen Verstößen schadet es aber nicht, es trotzdem zu verfolgen.
 

pfeilstern

Aktives Mitglied
17.09.2016
117
7
Nicht inakzeptabel, sondern (so wie Du es schilderst) offensichtlich rechtswidrig. Vermutlich klagt halt keiner für 9,99 EUR, aber da müsste dann mal der Verbraucherschutz aktiv werden.

Man kann sich auch einfach kostenlos an die Durchsetzungsstelle für Fahrgastrechte wenden.
 

CGNFlyer

Erfahrenes Mitglied
23.05.2012
4.723
1.113
schau dir doch die Preise bei DB an...
Das kannst du so allgemein aber auch nicht sagen. Das unterscheidet sich doch stark nach Strecke und Reisezeitpunkt. Gerade erst wieder Köln-München für 39€ in der 1. Klasse geschossen.
Ausserdem bietet Flixtrain ja auch nur ein paar wenige Verbindungen.
 

red_travels

Megaposter
16.09.2016
22.475
11.213
www.red-travels.com
Pinkbus: Ab heute in Deutschland "nonstop" unterwegs

Für kurzfristiges gibt es die CD Tickets, für Langfristiges die Rabattcoupons von Nutella&Co.

Die kennt die Zielgruppe vermutlich auch ... für kurzfristig gibts noch Punkte.

Vorhin mal bei blablabus geschaut, die Zeiten sind ja extremst schlecht zwischen Hamburg und Bremen, besonders seltsam fand ich, dass der Bus spät abends 20 Minuten länger für den direkten Weg braucht.
 

bluesaturn

Erfahrenes Mitglied
27.05.2014
3.738
351
Warum werden diese Busunternehmen nicht gezwungen, fuer den Ersatztransport zu zahlen? Immerhin geht man mit ihnen einen Vertrag ein und wenn sie fuer 10EUR Tickets raushauen, sind sie selbst Schuld.
 

alex09

Erfahrenes Mitglied
09.12.2010
1.782
1.191
Also auf BlaBlaBus ist schon einmal kein Verlass. Meine Frau sollte Sonntag Mittag von Berlin nach Nürnberg fahren. Die Abfahrt wurde heute auf 19 Uhr abends(!) verschoben. Jetzt ist sogar unklar, ob die Fahrt überhaupt stattfindet, da die Verbindung von der Website gestrichen wurde.
 

flyer09

Erfahrenes Mitglied
04.11.2009
12.015
2.068
Also auf BlaBlaBus ist schon einmal kein Verlass. Meine Frau sollte Sonntag Mittag von Berlin nach Nürnberg fahren. Die Abfahrt wurde heute auf 19 Uhr abends(!) verschoben. Jetzt ist sogar unklar, ob die Fahrt überhaupt stattfindet, da die Verbindung von der Website gestrichen wurde.

Ja, BlaBlaBus ist schlimm, dagegen ist Flixbus (seit Beginn) das reinste Serviceparadies.

Was man so im Internet liesst, soll sich der BlaBla-Kundenservice nicht mit Ruhm bekleckern, bei Beschwerden per Mail soll es nur "bla bla bla" als Antwort per Mail geben :LOL:
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

red_travels

Megaposter
16.09.2016
22.475
11.213
www.red-travels.com
Also auf BlaBlaBus ist schon einmal kein Verlass. Meine Frau sollte Sonntag Mittag von Berlin nach Nürnberg fahren. Die Abfahrt wurde heute auf 19 Uhr abends(!) verschoben. Jetzt ist sogar unklar, ob die Fahrt überhaupt stattfindet, da die Verbindung von der Website gestrichen wurde.

kann man in so einem Fall nicht die SÖP einschalten? https://soep-online.de/beschwerdeformular-bus/ BlaBlaBus ist schon in der Auswahl eingetragen