Wie "entspannt" ist TK bei Umbuchungen wegen Flugausfall ?

ANZEIGE

MatAlSch

Reguläres Mitglied
29.08.2011
51
0
ANZEIGE
mache ich... ich habe heute die Zahlungsaufforderung mit 14 Tage Zahlungsziel verschickt.

... nach langer Zeit habe ich heute endlich das Urteil vom LG Nürnberg erhalten.
Auch wenn ich es noch nicht komplett geprüft habe und ich auch noch ein paar Punkte mit meinem Anwalt nächste Woche besprechen muss - es ist jedenfalls folgendes Urteil ist ergangen:

"1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Kläger zu 1) und 2) 4355,70 Euro nebst Zinsen i.H.v. fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit 22.08.2019 zu zahlen.
2. Die Beklagte wird weiter verurteilt, an die Kläger zu 1), zu 2), zu 3) und zu 4) jeweils 400,00 Euro nebst Zinsen i.H.v. fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit 22.08.2019 zu zahlen.
"(...)"
4. Die Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen."

zu 1) = Flugkosten für selbst gebuchten Ersatzflug und zusätzliche Übernachtungskosten + Spesen
zu 2) = 4x Kompensation für Verspätung Hinflug

Anmerkung: Der Hinflug nach Istanbul war verspätet und der Anschlussflug nach Batumi wurde dadurch verpasst.
Die Pauschalen in Höhe von 400 € wollte Turkish Airlines nur per Voucher erstatten und nicht auszahlen => daher wurde dieser Betrag auch noch zusätzlich eingeklagt
Das Ganze hat sich jetzt weit über ein Jahr hingezogen; mit mündlicher Verhandlung, welche mein Rechtsanwalt für mich wahrgenommen hat, etc.

Ich möchte gar nicht wissen, wieviel Geld Turkish Airlines mit der ganzen Anwaltschaft versenkt hat; hier waren gleich mehrere Anwälte / Kanzleien involviert.
Ich verstehe nicht, weshalb Turkish Airlines sich trotz - meiner Meinung nach eindeutigen Rechtslage - hier so quergestellt hat.
Jedenfalls ein Musterbeispiel dafür wie egal denen ihre Kunden sind; selbst bei denen die mit Elite Plus und Elite Status und in Business Class unterwegs sind.
 

flyingrightuptothesky

Neues Mitglied
26.04.2018
15
1
...dafür gibt es dann ja Gerichtsvollzieher, die die Bordkasse pfänden oder gar -zumindest androhungsweise- gleich das ganze Flugzeug :)

Fein, dass MatAlSch uns hier tatsächlich -wie vor einem guten Jahr versprochen- tatsächlich weiter informiert. :resp: Vielen Dank dafür!
 

lstoever77

Erfahrenes Mitglied
10.04.2019
737
16
Meine Erfahrung: Flug Ende Juli das als Eco gebucht und mit Punkten auf business geupgraded wurde wurde gecancelt (so wie es aussieht Flug Zusammenlegung )
Anruf hotline --> Weiterleitung an M&M hotline wegen dem Punkteupgrade: Neues Datum ausgewählt (bessere Flugzeit, dass ich vorher aufgrund des höheren Preises nicht gebucht hatte) und wurde sofort ohne Mehrpreis umgebucht (war Online sofort sichtbar) Punkte waren auch sofort wieder gutgeschrieben. Direkt Online wieder Upgrade durchgeführt und fertig.
Erstaunlich schnell und einfach gelaufen. Hätte wegen dem Punkteupgrade eigentlich mit Problemen gerechnet, weil kein Standardflow. Meine Erfahrung mlt diversen Dienstleistern ist eigentlich, dass alles was kein Standard ist zu Problemen führt. War hier zum Glück nicht der Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex1971

Erfahrenes Mitglied
27.09.2016
601
1
FRA
Gerade eine Annullierung für meine Flug von Straßburg über IST nach Dubai Anfang Oktober bekommen. Konnte problemlos über das Call Center auf den gewünschten Flug ab FRA umbuchen, was mir ohnehin lieber ist. Eine Erstattung oder ein Gutschein über 115% des Ticketpreises wäre ebenfalls möglich gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex1971

Erfahrenes Mitglied
27.09.2016
601
1
FRA
Zu früh gefreut, inzwischen wurde mein Flug von IST nach DXB auch gestrichen. Online wird nur eine Umbuchungsmöglichkeit mit Anadolujet angezeigt, auf die überhaupt nicht scharf bin. Nach dem was berichtet wurde, stehen die Chancen auf eine Umbuchung auf LH wohl schlecht.
 

mariomue

Erfahrenes Mitglied
23.10.2014
2.563
23
Sachsen
Kann man auch Flüge kostenlos umbuchen lassen die nicht direkt bei TK gebucht wurden?

Da mein Ticket erst im Juni gekauft wurde trifft das aber wohl eh nicht zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bertiberlin

Neues Mitglied
26.09.2016
4
1
Hallo zusammen,

ich habe leider ein ähnliches Problem wie MatAlSch vielleicht hat ja jemand einen Tip wie ich hier weitermachen kann.
Bereits im Oktober für 18.12.20 - 2.1.21 Business Class Berlin / Istanbul / Seychellen online direkt bei TK gebucht.

Letzte Woche kam dann die Änderung dass der Weiterflug Istanbul /Mahe eine Zeitplanänderung (nun 15 Min. früher) bei gleicher Flugnummer TK 748 hat.
Dann Vorgestern die Mitteilung, dass der Rückflug Seychellen / Istanbul TK 749 ohne Angaben von Gründen gecancelt wurde.

Ich habe dann beim Callcenter TK angerufen. Mir wurde mitgeteilt, dass ich die ganze Buchung stornieren und das Geld zurückerhalten.
Alternativ kann ich den Rückflug umbuchen. Sehr lustig, zumal TK keine Flüge von den Seychellen im Januar anbietet.
Daher bat ich die die nette Dame vom Callcenter darum, mir und meiner Familie einen Ersatzflug z.B: bei Emirates oder Ethiopian zu buchen um uns die Rückreise gemäß Beförderungsvertrag sicher zu stellen. Leider ließ das Buchungssystem im Callcenter das nicht zu.

Mittlerweile bin ich so weit, dass ich mir diese Ersatzflüge (für 3 Personen) auf eigene Kosten buche und das Geld dann bei TK einklage/zurückverlange.

Allerdings machte mich der Hinweise der Callcenterdame stutzig, dass ich zunächst meinen Rückflug bestätigen muss, ansonsten könne man mir kein Hinflug Ticket ausstellen. Tatsächlich bietet mich das System die Flugzeitenänderung des Hinflug zu bestätigen, das geht aber nicht ohne Umbuchung des Rückflugs.

Mein Rechtsempfinden lässt es leider nicht zu einfach so die gesamte Buchung bei TK zu stornieren und mir dann selbst Ersatz zum doppelten Preis nachzubuchen.

Hat jemand eine Idee ?

Herzlichen Dank schon einmal für jede Hilfe in dieser Angelegenheit.
 

hiob

Erfahrenes Mitglied
22.08.2011
772
8
Mein Rechtsempfinden lässt es leider nicht zu einfach so die gesamte Buchung bei TK zu stornieren und mir dann selbst Ersatz zum doppelten Preis nachzubuchen.

Hat jemand eine Idee ?

Herzlichen Dank schon einmal für jede Hilfe in dieser Angelegenheit.

Moin und willkommen im Forum!

Sieht schlecht für dich aus! Die Annulierung/Änderung wurde dir mit mehr als 14 Tagen Vorlauf mitgeteilt.
Dein empfundener Anspruch auf Umbuchung oder Entschädigung wird dir vermutlich von keinem Gericht zugesprochen werden.

Meine Idee:
Finde dich damit ab, entweder den Urlaub ausfallen zu lassen oder (teurer) neu zu buchen!
 
  • Like
Reaktionen: Bertiberlin

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
25.536
1.258
München
Letztlich bucht Dich so gut wie keine Airline der Welt freiwillig auf die Konkurrenz um. War schon vor Corona so, und ist jetzt während Corona natürlich doppelt lästig, da die Alternativen beschränkt sind.

In der Folge wird also die einzige praktikable Variante sein, Turkish Airlines nachweisbar schriftlich zur Ersatzbeförderung aufzufordern, und diese dann (wenn erwartungsgemäß kein Lösungsvorschlag kommt) in Eigenregie selbst zu buchen und zu verauslagen. In der Folge wird dann ein Rechtsstreit erforderlich sein, um die Kosten einzuklagen.

In wieweit hier dann natürlich die Flugstreichung des Teilabschnitts SEZ-IST rechtlich zu betrachten ist, welches Gericht sich dafür dann zuständig sieht bzw. eben auch nicht, und welche Ansprüche Du dann tatsächlich vor Gericht durchgesetzt bekommst, wird sicherlich die große Preisfrage.
 
  • Like
Reaktionen: Bertiberlin

ArmDoors

Erfahrenes Mitglied
16.01.2017
1.336
0
ZRH & DUS
Sieht schlecht für dich aus! Die Annulierung/Änderung wurde dir mit mehr als 14 Tagen Vorlauf mitgeteilt.
Dein empfundener Anspruch auf Umbuchung oder Entschädigung wird dir vermutlich von keinem Gericht zugesprochen werden.
Von Entschädigung redet doch niemand - es geht lediglich um Erfüllung des Beförderungsvertrages.
 

Bertiberlin

Neues Mitglied
26.09.2016
4
1
Vielen Dank für die hilfreichen Rückinfos und Kommentare.
Die Entscheidung ist mir jetzt relativ einfach gefallen, zumal die Absage unseres Weihnachtsurlaubes bei gleichzeitiger kostenfreier Stornierung der TK Flüge keine Option ist.
Da meine Flüge mit TK bestätigt und bezahlt sind werde ich nun nur den Rückflug neu buchen (Kosten rund 6000) Euro und danach mein Glück auf dem Gerichtsweg versuchen. Im worst case gibt es kein Geld zurück, dafür fällt der Urlaub aber nicht ins Wasser. Mein RA ist guter Dinge, dass wir mit der Schadensersatzklage obsiegen werden. Der Gerichtsstand richtet sich übrigens nach dem Abflugort der Reise (D), daher wird dann an die TK Zweigstelle FFM direkt an die Rechtsabteilung zugestellt und auch in D geklagt. Ich werde hier berichten wie der Zirkus ausgegangen ist.
 

Bertiberlin

Neues Mitglied
26.09.2016
4
1
Guten Morgen zusammen,

hier mal ein kleiner Zwischenstand.
Meine Mails an TK hatten (bedingt) Erfolg. Das Sales Team von TK am BER hat uns den Ersatz Rückflug über Ethiopian Air nach Berlin gebucht. Leider nur in der ECO aber das wäre ja schon einmal ein Anfang mit dem man arbeiten kann. Pünktlich zum Nikolaus kam nun gestern Abend allerdings die Mitteilung, dass jetzt auch der Hinflug ISTANBUL/SEYCHELLEN am 18.12. gestrichen wurde. Ersatz gibt es nicht von TK. Da zwischen Streichung des Fluges und Abflugdatum weniger als 14 Tage liegen, greifen nun wohl auch andere Entschädigungsbestimmungen, richtig?

Ich würde mich sehr über eine Info dazu aus dem Forum freuen und schaue mal wie es weiter geht.

Schönen Nikolaus & 2. Advent
 

Monstertour

Erfahrenes Mitglied
08.01.2016
716
32
LEJ
Wenn der Flug aus kommerziellen Gründen gestrichen wurde, sollte es theoretisch eine EU-FGRVO Entschädigung geben. Wie man die bekommt...
Und die Ersatzbeförderung ist auch zu erbringen.

Also wie immer: anrufen, per Mail klar den Sachverhalt schildern, sonst entscheiden selbst neu zu buchen...

Was bietet TK als Alternative?
 

Bertiberlin

Neues Mitglied
26.09.2016
4
1
Hallo Zusammen,

hier ein Update zu den eher unerwarteten Entwicklungen. Nachdem ich aufgrund der Flugstreichung unsere Ersatzflüge auf eigene Kosten über Edelweiss gebucht habe, hat sich doch tatsächlich TK zurück gemeldet und aktiv nach einer Lösung gesucht. Edelweiss konnte ich in der 24 Stunden Spanne zum gluck wieder stornieren und TK ist nach dem Ethiopian Desaster auf die preisintensivere Emirates ausgewichen und die Hin und Rückflüge BER-FRA-DBX-SEZ gebucht. Alles in der Business Class. Die Kommunikation war etwas holprig, da telefonisch niemand zu erreichen war, hat aber per Email mit kleineren Verzögerungen gut funktioniert. Die Tickets wurden mit einer TK Ticketnummer ausgestellt, was einige Male für Verwirrung bei Emirates gesorgt hat. Hat dann 2 mal geholpert beim einchecken in Fra und in Mahe, hat aber ansonsten super geklappt. Wir hätten gerne eine Woche verlängert und umgebucht, das ging dann aber leider doch nicht. (Das Kulanzkontingent bei TK war dann wohl aufgebraucht). Insgesamt bin ich sehr zufrieden wie das gelaufen ist und war wirklich überrascht, dass sich eine Fluggesellschaft in Zeiten von COVID so viel Mühe gemacht hat uns in den Urlaub zu bekommen. Grüße aus Berlin