AF: Wo sitzt man am besten um schnell aussteigen zu können?

ANZEIGE

kathidietl

Neues Mitglied
05.05.2014
3
0
ANZEIGE
Hallo :)
Ich fliege am 02.07. in die USA mit Airfrance (TXL - CDG - ATL - PBI, also zwei mal Umsteigen). Da ich gerade bei dem Rückflug (die selben Stopps) nicht allzu lange umsteige Zeit habe, wäre meine Frage, wo ich am besten sitzen sollte, ich dachte an so weit wie möglich vorne, hätte aber auch Lust mal im Upperdeck zu fliegen (ich fliege nicht oft ;)). Wie ist das mit Aussteigen beim Upperdeck, hat da jemand Erfahrung?
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen,
Liebe Grüße
 

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
14.267
59
irdisch
Möglichst hohe Klasse, möglichst vordere Reihen, möglichst Gang-Platz und möglichst nur Handgepäck.
 

LHFan

Erfahrenes Mitglied
13.06.2011
2.196
0
F buchen, und man ist in der Regel unter den ersten 10 Personen die das Flugzeug verlassen...
 

kathidietl

Neues Mitglied
05.05.2014
3
0
Ja gut, gebucht ist jetzt schon (economy) .. Saß denn schonmal jemand von euch im Upperdeck, steigen die als erstes/letztes aus?
Lg
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
25.281
794
München
Ja gut, gebucht ist jetzt schon (economy) .. Saß denn schonmal jemand von euch im Upperdeck, steigen die als erstes/letztes aus?
Lg

Hängt davon ab, wie die Flugbegleiter den Passagierstrom lenken.

Wenn es eine "gute" Crew ist, wird diese dafür sorgen, dass zunächst die Business Class Passagiere aus dem vorderen Teil des Flugzeugs aussteigt - danach erst die Eco. Bei einer Sitzplatzreservierung in den hinteren Reihen im Upper Deck sollte man aber gute Chancen haben, als erste die Treppe herunter zu kommen und folglich auch soweit vorne wie halt möglich aus dem Flieger zu kommen.

Beim Delta-Personal in Atlanta hat der AF-Jumbo übrigens den Ruf, dass es dort beim Aussteigen und dem "Mad Dash" zur Passkontrolle mit am Agressivsten zugeht....
 

kathidietl

Neues Mitglied
05.05.2014
3
0
Okay na du machst mir ja Hoffnung .. :D Ich bin auch schon am Geschichten ausdenken, interessiert die Amis ja immer ziemlich warum man 87 Tage in ihrem Land bleibt..
 

thorfdbg

Erfahrenes Mitglied
14.10.2010
2.924
0
Hallo :)
Ich fliege am 02.07. in die USA mit Airfrance (TXL - CDG - ATL - PBI, also zwei mal Umsteigen). Da ich gerade bei dem Rückflug (die selben Stopps) nicht allzu lange umsteige Zeit habe, wäre meine Frage, wo ich am besten sitzen sollte, ich dachte an so weit wie möglich vorne, hätte aber auch Lust mal im Upperdeck zu fliegen (ich fliege nicht oft ;)). Wie ist das mit Aussteigen beim Upperdeck, hat da jemand Erfahrung?

Ja. CDG vermeiden. Unbedingt. Insbesondere auf dem Rückflug. Wie schon angesprochen, Sportschuhe und ein Jogginganzug für's Flughafenjogging wären eigentlich angebracht. (-: Solche Transfers in CDG, insbesondere ATL-CDG-TXL, hatte ich oft genug und würde ich nie wieder buchen.

Egal, da nun das Kind in den Brunnen und der Pax in CDG gefallen ist: Bei CDG hängt es ziemlich davon ab, ob Finger oder nicht. Ich bekam bei genau dieser Verbindung immer Busgate, da ist es eh schnuppe, ist alles gleicher Käse[*] und nur eine Frage der Laufgeschwindigkeit. Bei Finger: So weit vorne wie möglich. Ob es heutzutage immer noch Busgate auf der Verbindung ist, kann ich nicht sagen. Zu den Zeiten, da ich noch nicht gelernt hatte, CDG zu vermeiden, war gerade ein Terminal zusammengebrochen und das Chaos übertraf sogar das sonst übliche Maß. Dafür gab's ein Flughafensightseeing mit dem Bus gratis, die Strecke durfte man dann zu Fuß zurücklaufen. Rennen.

[*] Ja, in Frankreich kennt man sich mit Käse gut aus.
 
  • Like
Reaktionen: shortfinal

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
25.281
794
München
Egal, da nun das Kind in den Brunnen und der Pax in CDG gefallen ist: Bei CDG hängt es ziemlich davon ab, ob Finger oder nicht. Ich bekam bei genau dieser Verbindung immer Busgate, da ist es eh schnuppe, ist alles gleicher Käse[*] und nur eine Frage der Laufgeschwindigkeit. Bei Finger: So weit vorne wie möglich. Ob es heutzutage immer noch Busgate auf der Verbindung ist, kann ich nicht sagen. Zu den Zeiten, da ich noch nicht gelernt hatte, CDG zu vermeiden, war gerade ein Terminal zusammengebrochen und das Chaos übertraf sogar das sonst übliche Maß. Dafür gab's ein Flughafensightseeing mit dem Bus gratis, die Strecke durfte man dann zu Fuß zurücklaufen. Rennen.
Ich finde das Umsteigen in Paris weiterhin nicht besonders toll, aber seit Du das letzte Mal da warst, hat sich viel geändert.

Die Langstrecken sind mittlerweile zum größten Teil an Finger, man kann ohne Probleme airside zwischen 2E und 2F wechseln (nicht mehr wie früher der zwangsweise Gang landside zwischen 2E und 2D), in der Summe jetzt nicht viel schlechter als Frankfurt.
 

DrKaos

Erfahrenes Mitglied
Ja gut, gebucht ist jetzt schon (economy) .. Saß denn schonmal jemand von euch im Upperdeck, steigen die als erstes/letztes aus?
Lg
Mit der B744 bin ich schon ein paar mal nach ATL geflogen. Wenn du keinen Status bei AF hast, musst Du für die Plätze im Upper Deck extra zahlen. Das sind alles "siège plus" und kosten meines Wissens 50€ pro leg. Ich sitze super gern oben, da es deutlich leiser ist und man recht viel Platz hat.
Was das Aussteigen angeht - so verlassen klar erst die First und dann die Business Passagiere das Flugzeug und bei der Eco gibt es dann keine Reihenfolge. Im Upper Deck sitzt Du generell ganz gut, da die Treppe direkt an der Tür unten ankommt und Du Dich da nicht "hinten" anstellen musst. Also wenn Du es optimieren möchtest setzt Du Dich in die letzte Reihe im Upper Deck und dann bist Du schnell raus. Wenn eine kurze Umsteigezeit hast und Du freundlich fragst lassen Dich die FA auch mit den C-Passagieren aussteigen, dass ist kein Problem.
Auf dem Rückflug kommst Du in 2E an und der Flug nach TXL geht von 2F - da kannst Du zu Fuss gehen und geht recht schnell. Du musst allerdings noch mal durch die SIKO in 2F.

Ich kann auch nur sagen, dass es in CDG viel besser geworden ist und es wirklich unproblematisch ist umzusteigen...