Groupe Air France-KLM: Zwangsaufenthalt in JFK

ANZEIGE

CarstenWL

Aktives Mitglied
13.05.2015
155
0
HAM
ANZEIGE
Moin,

bin heute morgen auf einem KLM Prämienticket in HAM Richtung Pittsburgh (PIT) gestartet (via CDG - JFK auf 057 Ticketstock).

In JFK bin ich planmäßig angekommen, der Pittsburgh Flug hier wurde jetzt leider mehrfach verschoben (bisher ohne einen Grund zu kommunizieren) und soll nun 4 Stunden später als geplant rausgehen, ich komm daher mind. 3.5h später als geplant in PIT an (eher 4 ;-)).

Hier in NYC ist 'bestes Wetter'. Wenn die Flugverspätung nicht wetterbedingt ist, habe ich Anspruch auf Kompensation nach EU - Verordnung 261/2004?

Danke,

Carsten

Screenshot 2018-02-15 15.51.26.png
 

munich1978

Erfahrenes Mitglied
16.04.2009
2.167
0
MUC
DL und JFK nach PIT ... beides hat mit der EU nichts zu tun, Email an DL und vielleicht gibt es ein Travel Voucher
 
  • Like
Reaktionen: CarstenWL

CarstenWL

Aktives Mitglied
13.05.2015
155
0
HAM
... danke!

War mir nicht sicher wie "... für Fluggäste, die in einem EU – Mitgliedstaat einen Flug antreten ...
Sie haben ein Recht auf eine Ausgleichsleistung, wenn sich Ihre Ankunft am Zielflughafen um mehr als 3 Stunden verzögert." auszulegen ist. Dachte das gilt ggf. auch für Interkontinentale Flüge die in Europa starten wenn auf einem Ticket.

Carsten



 
  • Like
Reaktionen: bluesaturn

flyer09

Erfahrenes Mitglied
04.11.2009
10.492
35
Der CR9 N604LR wurde nach wildem Holding (ca. 40 Minuten) auf MSP-DTW schlussendlich nach Flint (FNT) umgeleitet. Daraus resultiert auch die große Abflugsverspätung auf DTW-JFK und JFK-PIT. Mittlerweile ist JFK-PIT auf 19:30 Uhr verspätet und hat wohl auch ein großes Risiko, noch annulliert zu werden...

Edit: Grund war wohl starker Nebel in Detroit.

Edit 2: Der CR9 ist aktuell immer noch in Flint. DTW-JFK war ursprünglich von 12:05 Uhr auf 17:04 verspätet (aktuelle Uhrzeit 16:31 Uhr) - da der CR9 aber immer noch in Flint steht, wird der CR9 wohl nicht vor 17:45-17:50 Uhr in DTW rausgehen - dementsprechend wird sich JFK-PIT wohl noch locker auf 20:15 oder 20:30 Uhr verspäten oder wird noch annulliert.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: CarstenWL

nevadaman

Erfahrenes Mitglied
20.07.2013
2.230
0
ich würde eine Mail an AF schreiben nicht an DL da die das Ticket verkauft bzw Ausgestellt haben ... da gibt es ein paar Euro als Gutschein.
 
  • Like
Reaktionen: CarstenWL

flyer09

Erfahrenes Mitglied
04.11.2009
10.492
35
Jetzt hat Delta auch DTW-JFK nochmal von 17:04 auf 17:40 (statt 12:04 Uhr) verschoben, weil die Maschine weiterhin in Flint steht.

Dann wird Delta gleich auch nochmal JFK-PIT von 19:30 wie erwartet auf 19:45 oder 20:00 verschieben, wobei es fraglich ist, ob die Maschine überhaupt noch von Flint nach Detroit rausgeht, weil so langsam wohl auch die Dienstzeit der Crew auf MSY (New Orleans)-Detroit überschritten ist und ich nicht weiss, ob in Flint eine Ersatzcrew vorhanden ist...
 
  • Like
Reaktionen: CarstenWL

CarstenWL

Aktives Mitglied
13.05.2015
155
0
HAM
@flyer09: Du machst mir Mut ;-)

Danke für die Analyse! Um 2057 Uhr geht ansonsten der nächste / letzte Bomber für heute nach PIT: DL 4028 ....

Carsten
 

flyer09

Erfahrenes Mitglied
04.11.2009
10.492
35
N604LR ist aktuell immer noch nicht in der Luft Richtung Detroit.... :(
 

CarstenWL

Aktives Mitglied
13.05.2015
155
0
HAM
... doch?! Kommt in 3min in DTW an.

Update 2312 Uhr MEZ: Scheinbar noch ne Runde ....

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
25.078
471
München
Alternativ Taxivoucher geben lassen und ab LGA weiterfliegen, falls kein Gepäck eingecheckt wurde und man nur mit Handgepäck unterwegs ist.
 
  • Like
Reaktionen: CarstenWL

CarstenWL

Aktives Mitglied
13.05.2015
155
0
HAM
... WTF - nun (vielleicht) um 20:30 Uhr weiter nach PIT (flyer09 lag schon ganz gut mit seiner Prognose) ...

Carsten
 

flyer09

Erfahrenes Mitglied
04.11.2009
10.492
35
Die DL auf DTW-JFK soll nun um 18:20 Uhr rausgehen (+6:15h Delay). Ankunft JFK 19:50 Uhr - dementsprechend dürfte dann JFK-PIT frühestens um 20:35-20:40 Uhr rausgehen. :(
 

alinakl

Erfahrenes Mitglied
15.07.2016
2.216
3
... danke!

War mir nicht sicher wie "... für Fluggäste, die in einem EU – Mitgliedstaat einen Flug antreten ...
Sie haben ein Recht auf eine Ausgleichsleistung, wenn sich Ihre Ankunft am Zielflughafen um mehr als 3 Stunden verzögert." auszulegen ist. Dachte das gilt ggf. auch für Interkontinentale Flüge die in Europa starten wenn auf einem Ticket.

Carsten




Das ist grundsätzlich schon korrekt, aber die einzelnen Segmente sind eben auf Ursache und Anwendbarkeit zu prüfen.

Da es hier ja die Verspätung/Annullierung auf der Strecke JFK-PIT und damit innerhalb der USA entstanden ist, kann die EU-VO nicht zur Anwendung kommen.

Anders ist wenn zum Beispiel imm Segment CDG-JFK eine Verspätung aufgetreten wäre und die zum Anschlussverlust geführt hätte, kommt dann der Pax mit den nächsten Flug 4Stunden später besteht der Anspruch nach der EU VO weil die Ursache im Segment CDG-JFK liegt.

Hier hilft nur eine freundlichen aber bestimmte E-Mail an Delta zu schreiben in der Regel gibt es dann einen Voucher als Entschuldigung.
Alternativ kann man sich auch an AF wenden (der Kundendienst ist sowieso der selbe wie im Fall von Delta für deutsche Kunden) und sehen ob AF einen Voucher ausgibt.
 
  • Like
Reaktionen: CarstenWL

flyer09

Erfahrenes Mitglied
04.11.2009
10.492
35
JFK-PIT wird dann am Ende eine Abflugsverspätung in Höhe von rund 7:15h haben.... mich wundert, dass Delta den Flug bei einem solchen Delay nicht gestrichen hat.

Noch schlimmer trifft es die Passagiere des Fluges PIT-DTW danach - der Flug wurde von 17:36 auf 09:45 morgen früh verschoben. :eek:
 

CarstenS

Erfahrenes Mitglied
08.09.2012
2.413
6
Hoffe, du kommst gut nach PIT! Die Strecke ist notorisch für Verspätungen - JFK oder LGA ist egal...
Ob Sonne, blauer Himmel, Schnee, Nebel oder Wind - irgendwas ist immer...
Zuverlässig sind nur die frühen Abflüge am Tag - danach baut sich Verspätung im Netzwerk auf...
Hatte schon mal (wenn auch AA) eine Verschiebung von ursprünglich geplant 18.xx ab LGA immer weiter bis 21.xx und dann auf 2 Uhr morgens.
Da habe mich dann umbuchen lassen und bin gegangen.
Und was sehe ich am nächsten Morgen - der Flug wurde dann doch gecancelt... ;-)

Darf die Strecke öfter fliegen...
Wenn alles ganz schlimm kommt - morgens um 10 fährt der tägliche Zug - dauert nur 9 Stunden... die unter diesen Randbedingungen plötzlich attraktiv sind... ;-)
 
  • Like
Reaktionen: CarstenWL

alinakl

Erfahrenes Mitglied
15.07.2016
2.216
3
mich wundert, dass Delta den Flug bei einem solchen Delay nicht gestrichen hat.

Es ist ja so dass auch nach US Recht Ansprüche für Denied Boarding ähnlich der EU VO gibt aber nicht für Verspätungen

Ich kann folgende Aussage jetzt nicht absolut garantieren:
Mir ist daher vor einigen Monaten von Locals gesagt worden dass die Airlines deswegen nicht streichen um zu verhindern dass ein gestrichener Flug als Verweigerung der Beförderung gewertet wird und desshalb Ansprüche entstehen. (da es sich dabei um fähige Leute handelt die auch häufig fliegen habe ich diese Aussage Glauben geschenkt aber eben noch nicht objektiv verifiziert)
 
  • Like
Reaktionen: CarstenWL

CarstenWL

Aktives Mitglied
13.05.2015
155
0
HAM
... nochmals danke für die Infos!

Als kurzes Update: Als der Flieger in PIT angekommen ist, ist erstmal die Kabinencrew nach Haus. Pilot und Co blieben an Bord. "Es wurde sich dann um neue Crew bemüht". Die kam dann auch 'irgendwann'. Erzählte, das sie gerade zu Hause angekommen waren und dann wieder los mussten, hatten schon einen 'normalen Flugtag' hinter sich. Heute morgen ging es dann wohl gleich früh für sie weiter.

Mit Eintreffen der neuen Crew und dem Hinweis das Boarding in 5min beginnt wurde noch 'großzügig' ein US$ 50,- Verzehrvoucher für die Wartenden angeboten (natürlich nur gültig am gestrigen Abend) ...

3-4 Leute sind dann noch schnell zum nächsten Pizzaladen gesprintet ;-) ...

Irgendwann ging es dann tatsächlich los, die 'neue Kabinencrew' war Klasse und hat mit Witz das beste aus der Situationgemacht.

Sind dann gegen 0:30 Uhr in PIT gelandet, um 01:15 war ich dann im Hotel.

Werde es mal mit der "... freundlichen bestimmten Mail ..." an Delta / AF versuchen. Montag Abend geht es via Detroit dann schon wieder zurück.

Gruß

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

alinakl

Erfahrenes Mitglied
15.07.2016
2.216
3
Ich würde meinen, du kannst dich auch gleich an KLM wenden. Alle Reklamationen für Kunden aus Europa DL betreffend bearbeitet eh KLM.

Es ist absolut egal ob er sich nun an Delta, Airfrance oder KLM wendet die Kundenbetreuung in Deutschland ist genau die gleiche, DL/AF als direkter Vertragspartner ist eben plausbiler als KLM zu nenennen.
 

Kornado

Aktives Mitglied
28.05.2017
155
1
Es ist absolut egal ob er sich nun an Delta, Airfrance oder KLM wendet die Kundenbetreuung in Deutschland ist genau die gleiche, DL/AF als direkter Vertragspartner ist eben plausbiler als KLM zu nenennen.

Ich wurde mit meiner Reklamation einen Delta Flug nach Europa betreffend eben an KLM verwiesen, weil KLM dafür zuständig ist. Du musst mir schon erlauben meine Erfahrungen hier zu teilen und eben doch auf KLM zu verweisen.
Er spart sich so Zeit und Nerven, weil er dort eh noch mal alles schildern bzw. eingeben muss.
 

alinakl

Erfahrenes Mitglied
15.07.2016
2.216
3
Ich wurde mit meiner Reklamation einen Delta Flug nach Europa betreffend eben an KLM verwiesen, weil KLM dafür zuständig ist. Du musst mir schon erlauben meine Erfahrungen hier zu teilen und eben doch auf KLM zu verweisen.
Er spart sich so Zeit und Nerven, weil er dort eh noch mal alles schildern bzw. eingeben muss.

Das ist einfach eine fehlerhafte Darstellung es wird nicht verwiesen und schon gar nicht muss der Sachverhalt erneut beschrieben werden.

Es ist schlichtweg egal wo man die Sache einreicht.
Wird bei Delta oder Airfrance eingereicht erhält man eine E-Mail die kurz erklärt warum die E-Mail von KLM stammt und dass man die Abwicklung übernimmt.

Je nach Sachverhalt wird dann schon eine Lösung angeboten oder weitere Informationen angefordert.

Quelle: insgesamt sechs Abwicklungsfälle zwei bei Delta drei bei Airfrane und einer bei KLM direkt, es war völlig egal wo die Sache eingereicht wurde.
Im Fall der Kundenhotline war es auch völlig egal ob ich mal die Delta mal die KLM mal die AF angerufen hatte letztenendes konnte der Agent anhand der Vorgangsnummer immer auch die anderen Vorgänge bearbeiten.

Beispiel von ein paar Tagen wegen Gepäckverzögerung bei Delta die Sache von der Airfrance Hotline durch Ausstellung eines Vouchers pragmatisch und zügig gelöst.
 

Kornado

Aktives Mitglied
28.05.2017
155
1
ANZEIGE
Das ist einfach eine fehlerhafte Darstellung es wird nicht verwiesen und schon gar nicht muss der Sachverhalt erneut beschrieben werden.

Es ist schlichtweg egal wo man die Sache einreicht.
Wird bei Delta oder Airfrance eingereicht erhält man eine E-Mail die kurz erklärt warum die E-Mail von KLM stammt und dass man die Abwicklung übernimmt.

Dann habe ich einfach nur Pech gehabt, bzw. den Fehler gemacht, den Vorgang zweimal über das Formular auf der Website von Delta einzureichen.
Weil daraufhin nix passierte, habe ich versucht es telefonisch anzuschieben. Wie ich dann genau zu KLM gelangte weiß ich gar nicht mehr ganz genau. Ich bekam dort auch noch mal eine neue Vorgangsnummer
und wurde gebeten, diese zu verwenden. Ich glaube die Vorgangsnummer bei Delta hatte ich nur durch die automatisch generierte Mail erhalten.