Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 21 bis 32 von 32

Thema: Zahnspange bei Erwachsenen

  1. #21
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    777

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Hauptmann Fuchs Beitrag anzeigen
    Also, heutemorgen verliess ich so das Haus:



    Zwei Stunden später war es so:



    Weissbrot mit Kartkoffelsalat (nicht aus dem Eimer) konnte ich ohne Probleme essen, Chips auch, Suppe sowie etwas 'Vla' auch. Hamburger wäre auch wohl gegangen, denke ich. Einen Paracetamol habe ich 12:00 genommen. Etwas Rauheit an manchen Stellen im Mund, aber wenn es so bleibt, dann habe ich schon schmerzvollere Muskelkater gehabt.

    Ersten Kontrolltermin am 4.1., einen Tag bevor es reisemässig los geht - besser geht gar nicht.
    Ok seh schon, bei dir ist die Baustelle einiges übersichtlicher als bei mir, das relativiert dann die Mehrkosten meiner Behandlung doch etwas.

  2. #22
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hauptmann Fuchs
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    GRQ
    Beiträge
    1.651

    Standard

    Zitat Zitat von makrom Beitrag anzeigen
    Ok seh schon, bei dir ist die Baustelle einiges übersichtlicher als bei mir, das relativiert dann die Mehrkosten meiner Behandlung doch etwas.
    Das Schöne ist aber dass man einheitlich für die Spange (€ 178,06) und die Arbeit zahlt (€ 331) und danach fest pro Monat € 31,50, ob jetzt die Zähne 10, 20 oder 90 Grad gedreht werden müssen. Dazu dann natürlich noch den Retainer, die Demontage und die Bilder, auch alles im Einheitspreis. Extraktion (F721A) ist pro Element € 41,44.

    Mag es fast nicht glauben, aber der Wachs habe ich immer noch brauchen müssen, die Spannung hat sich etwas verschoben und Essen geht immer noch ohne Problem. Die grosse Reinigung jeden Tag nimmt aber Zeit.
    Geändert von Hauptmann Fuchs (07.12.2018 um 21:55 Uhr)

  3. #23
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hauptmann Fuchs
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    GRQ
    Beiträge
    1.651

    Standard



    Gar nicht schlecht, man sieht schon was!

    Wachs habe ich immer noch nicht gebraucht, richtige Schmerzen nie gehabt, nur Labello habe ich viel gebraucht, vor allem bei längere Gespräche. Auch das Akzent in Fremdsprachen ist zur Zeit leider etwas prägnanter, Pfeifen geht nicht und ich brauchte eine Weile ein Vernebler statt Diskus.

    Aber das Essen ist schon fast wieder normal, ich kann eigentlich schon alles wieder essen (ausser natürlich Äpfel, Nüsse und Pizzen). Na ja, bevor die Kontrolle morgen vielleicht ein paar Nüsse - dann können die das gleich reparieren
    phil_strom sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #24
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2017
    Beiträge
    49

    Standard

    Sehr schön, freut mich für dich!
    Aus eigener Erfahrung sind nur die ersten Tage, nachdem ein neuer Bögen eingesetzt wird etwas schmerzhaft beim Essen.

    Bleib weiter dran, wirst es am Ende definitiv nicht bereuen.
    Hauptmann Fuchs sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #25
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hauptmann Fuchs
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    GRQ
    Beiträge
    1.651

    Standard

    Also... am Freitag statt 14er Draht 18er bekommen. Ja, ich habe gespürt dass die Spannung anders ist, der Biss war wieder 'normal' als der Draht weg war, aber von Schmerzen will ich da nicht sprechen.

    Sofort nach dem Termin schon wieder mampfen wie gewohnt. So wird das nichts mit dem gezwungen Abnehmen mit Spange

    Beim Zahnputzen bloss aufpassen dass ich nicht zu viel Kraft anwende, aber ansonsten alles 1A. Ich mache sowieso weiter!
    shauri sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #26
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    21.03.2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    555

    Standard

    Ich finde es gibt nichts Erotischeres als Cunnilingus zwischen einem Zahnspannenträger und einer gepiercten Dame

  7. #27
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hauptmann Fuchs
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    GRQ
    Beiträge
    1.651

    Standard

    Zitat Zitat von Kubi Beitrag anzeigen
    Ich finde es gibt nichts Erotischeres als Cunnilingus zwischen einem Zahnspannenträger und einer gepiercten Dame
    Ideen hast du! Vielleicht soll ich statt ICT eine andere neue Karriere anstreben

    Um gleich wieder runter zu kommen... wie es jetzt aussieht...



    Das Resultat finde ich schon verblüffend - nicht mal drei Monate sind vergangen!

    Da alles so gut und relativ schnell geht, und das Resultat mir wirklich gefällt, habe ich mich entschlossen auch unten richten zu lassen, nächste Woche wird das eingeklebt, auch mit dem Damonsystem. Es passte noch trotz Überbiss.

  8. #28
    Erfahrenes Mitglied Avatar von shauri
    Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    628

    Standard

    Wichtig ist, dass es hinterher auch ausreichend fixiert wird, damit es erhalten bleibt und nicht zurück wandert. Ich weiss nicht, wie es beim Erwachsenen ist, aber ich hatte als Teenie noch mindestens 2-3 Jahre oben eine Erhaltungsspange für nachts und unten 4-5 Jahre einen Draht hinter den Zähnen. Kenne einige, bei denen das nicht gemacht wurde und alles fürn A*** war.
    Kein Viel- aber Gern-Flieger und Nerd.

  9. #29
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2009
    Beiträge
    8.523

    Standard

    Zitat Zitat von shauri Beitrag anzeigen
    unten 4-5 Jahre einen Draht hinter den Zähnen.
    Nennt sich Bonded Retainer. Da gehen die Aussagen zwischen den Kieferorthopäden & Zahnärzten ja auch weit ausseinander, ob dieser Retainer für 2-3 Jahre, 10 Jahre, 20 Jahre oder lebenslänglich im Mund bleiben soll.

    Bei mir in der Familie meinte die damalige Kieferorthopädin auch wiederholt vor einigen Jahren auf Nachfrage "so lange wie möglich", ein konsultierter Zahnarzt hätte dagegen am liebsten gleich mit der Entfernung begonnen.
    shauri sagt Danke für diesen Beitrag.
    Endlich ein neues UPDATE (Stand 09/17): Neue gebuchte Airports für das Log: TMP, GRX, BKK, CNX, SIN, DMK, DFW, STL, CVG, PNS, TLH

  10. #30
    Erfahrenes Mitglied Avatar von shauri
    Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    628

    Standard

    Zitat Zitat von flyer09 Beitrag anzeigen
    Nennt sich Bonded Retainer. Da gehen die Aussagen zwischen den Kieferorthopäden & Zahnärzten ja auch weit ausseinander, ob dieser Retainer für 2-3 Jahre, 10 Jahre, 20 Jahre oder lebenslänglich im Mund bleiben soll.

    Bei mir in der Familie meinte die damalige Kieferorthopädin auch wiederholt vor einigen Jahren auf Nachfrage "so lange wie möglich", ein konsultierter Zahnarzt hätte dagegen am liebsten gleich mit der Entfernung begonnen.
    Kann nur aus meinem Umfeld berichten, bei mir hat alles perfekt gehalten und es ist inzwsichen gut 20 Jahre alles raus, bei einigen im Bekanntenkreis war nach einigen Jahren alles dahin, da wurde allerdings gar kein Retainer gemacht. Die Wahrheit liegt sicher irgendwo dazwischen, aber ich fand ihn nicht so störend, dass ich es nicht sicherheitshalber einige Jahre machen würde. Und ich würde in dem Fall auf den Kieferorthopäden hören, der Zahnarzt hat andere Fachgebiete
    Kein Viel- aber Gern-Flieger und Nerd.

  11. #31
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hauptmann Fuchs
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    GRQ
    Beiträge
    1.651

    Standard

    Zitat Zitat von shauri Beitrag anzeigen
    Wichtig ist, dass es hinterher auch ausreichend fixiert wird, damit es erhalten bleibt und nicht zurück wandert. Ich weiss nicht, wie es beim Erwachsenen ist, aber ich hatte als Teenie noch mindestens 2-3 Jahre oben eine Erhaltungsspange für nachts und unten 4-5 Jahre einen Draht hinter den Zähnen. Kenne einige, bei denen das nicht gemacht wurde und alles fürn A*** war.
    Ja ja, natürlich. Retainer bekomme ich (beiden Typen, aus Plaste 1-2 Jahre für nachts und der Draht) und dann bleibt es fixiert. Die Abwesenheit von Retainern war auch den Grund, wieso ich es in meiner Jugend nicht gemacht habe, und beim Weisheitzähnen ziehen wurde nochmal bestätigt wie fest meine Zähne sitzen

    In den Niederlanden bleibt der Draht dann für "immer" wenn nach Richtlinie behandelt wird.
    shauri sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #32
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    13.08.2018
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    40

    Standard

    Zitat Zitat von flyer09 Beitrag anzeigen
    Nennt sich Bonded Retainer. Da gehen die Aussagen zwischen den Kieferorthopäden & Zahnärzten ja auch weit ausseinander, ob dieser Retainer für 2-3 Jahre, 10 Jahre, 20 Jahre oder lebenslänglich im Mund bleiben soll.

    Bei mir in der Familie meinte die damalige Kieferorthopädin auch wiederholt vor einigen Jahren auf Nachfrage "so lange wie möglich", ein konsultierter Zahnarzt hätte dagegen am liebsten gleich mit der Entfernung begonnen.
    Es heißt Long Life Retention, daher den Draht unbedingt ewig drin lassen .. gerade so ein Diastema im Oberkiefer geht gerne mal wieder auf, sei es aufgrund eines straffen Lippenbändchens, das zwischen den Zähnen bis zum Gaumen läuft und die Lücke aufdrückt oder aufgrund einer Zungenfehlfunktion. Im Unterkiefer ist es eher ein anderer Effekt, die Seitenzähne wollen nach vorne wandern und drücken die Frontzähne etwas aus ihrer Position, ebenso senkt sich mit dem Älter werden der Oberkiefer etwas nach unten und die Frontzähne des Oberkiefers verändern die Stellung im Unterkiefer.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •