Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 54

Thema: PB Amex vs BMW, Green und Blue Amex

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2018
    Beiträge
    14

    Standard PB Amex vs BMW, Green und Blue Amex

    ANZEIGE
    Guten Tag,

    ich bin mit dem Payback-Programm unzufrieden und möchte desshalb auf MR wechseln.
    Problem a) Ich kann wohl nicht unkompliziert wechseln, weil die PB-Amex nicht im normalen Portfolio von Amex ist. Damit müsste ich jede weitere Karte neu benatragen und die alte kündigen. Das macht meine Schufa schlecht.

    Problem b) Welche Amex soll ich nehmen? Ich tendiere zur BMW-Amex, weil sie am günstigsten ist und die sinnvollsten Versicherungen hat. Alternativen wären Blue und Green.

    Was würdet ihr empfehlen?
    Bin Student und würde die 4.000€ schaffen.

    LG

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DerSenator
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    MUC/INN
    Beiträge
    3.864

    Standard

    Vorteil der normalen Amex, also Blue oder Green, du kannst immerhin den Turbo nutzen. Kann man bei der BMW, soweit ich jetzt gelesen habe, nicht.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2018
    Ort
    LHR
    Beiträge
    2.141

    Standard

    War in einer ähnlichen Situation...

    Ich würde die Green nehmen. Gold könnte sich zwar im ersten Jahr durch die MR (ggf. durch Anwerbung) rechnen und dann im nächsten Jahr mit downgrade, aber das ist mir ehrlich gesagt zu viel Arbeit und man bekommt auch so derzeit 20€ Gutschrift bei 1.000€ Umsatz in den ersten drei Monaten. Außerdem empfinde ich das als relativ "unehrlich". Fazit: Green reicht.

    Übrigens würde ich die Payback erst einmal bestehen lassen und zweigleisig fahren. Erstens kostet die Payback nichts und zweitens macht, meiner Erfahrung nach (das können andere hier sicher auch bestätigen), dies bei der Schufa nichts aus. Eine zweite Karte bei dem gleichen Vertragspartner ist nicht schlimm. Das beobachte ich für DKB und auch Amex.
    DerSenator und JanVantage sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2018
    Beiträge
    762

    Standard

    Blue vs Green, schwere Entscheidung, aus eigener Erfahrung. Ich fand ursprünglich die Blaue verlockend, weil sie so "understated" ist, aber trotzdem eine absolut vollwertige Amex.
    ...Andererseits ist die Grüne für mich persönlich die einzige "echte" Amex :-)

    Ich würde zunächst einmal die Blaue nehmen und ein paar Monate damit leben. Du kannst jederzeit per Telefonanruf beim Service innerhalb einer Woche auf Grün wechseln, falls du es später "bereuen" solltest.

  5. #5
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    226

    Standard

    Ähnliche Situation hier.
    Payback Amex vorhanden, allerdings zufrieden.
    Benötige KEINE Versicherungen und Hotel/Flug-Benefits!

    Ich möchte lediglich das Cashback optimieren. Kostenloser Gold-Status wird locker erreicht, aber eben nicht benötigt.
    Tendenz geht zur BMW. Hab ich was übersehen?

    migolf

  6. #6
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    13.10.2018
    Beiträge
    40

    Standard

    Zitat Zitat von konavf Beitrag anzeigen
    Blue vs Green, schwere Entscheidung, aus eigener Erfahrung. Ich fand ursprünglich die Blaue verlockend, weil sie so "understated" ist, aber trotzdem eine absolut vollwertige Amex.
    ...Andererseits ist die Grüne für mich persönlich die einzige "echte" Amex :-)

    Ich würde zunächst einmal die Blaue nehmen und ein paar Monate damit leben. Du kannst jederzeit per Telefonanruf beim Service innerhalb einer Woche auf Grün wechseln, falls du es später "bereuen" solltest.
    Das kann ich so nur bestätigen, ich habe es ähnlich gemacht. Ich hatte seit Oktober die Blue und war allgemein mit AMEX zufrieden, da sich dann für das laufende Jahr einige Reisen abzeichneten habe ich Anfang Dezember auf Gold gewechselt. Um eine Neubeantragung kam ich nicht herum, Procedere lief folgendermaßen:
    Zuerst rief ich beim Kundenservice an, dort wurde mir mitgeteilt ich solle erst die Gold über die Website beantragen und mich dann nochmals melden. Gesagt getan, musste in dem Fall kein neues Ident machen oder Nachweise einreichen, die Blue wurde dann geschlossen und die Gold zugestellt.
    Bezüglich des Scores hat mich die Geschichte 0,24 % "gekostet" - also nicht die Welt. Bis einschließlich Dezember war ich ebenfalls Student, sollte also kein Problem darstellen.

  7. #7
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    31.08.2016
    Beiträge
    81

    Standard

    bin erst kürzlich von der Gold auf die BMW - die 1% Tankerstattung bei einer Reihe von Anbietern ist schon nicht schlecht. Ansonsten ganz normal MRs eben und ab 4k Umsatz kostenlos.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    2.290
    migolf sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Txx
    Gast

    Standard

    Auf die Gold und dann nach einem Jahr zahlen oder Downgrade je nach individuellem Profil ist momentan wohl der beste Einstieg.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2018
    Beiträge
    762

    Standard

    Zitat Zitat von rmol Beitrag anzeigen
    Wobei man gefühlt die Hälfte der Punkte eh mit Aktionen statt mit direkten Umsätzen macht, Netto hier, Kaufland da etc.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DerSenator
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    MUC/INN
    Beiträge
    3.864

    Standard

    Momentan sind die Angebote aber auch wieder rar gesäht. Ich habe auf keiner meiner vier Amex irgendein neues Offer. Selbst das neue Mariott-Angebot 500€ Umsatz und 100€ zurück ist verschwunden, aber momentan heißt es auch:

    Ihre Angebote sind vorübergehend nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

    Natürlich wartet man immer sehnsüchtigst auf neue Offer..

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    2.290

    Standard

    Eben, diese "Aktionen" sind doch immer nur temporärer und lokaler (bezogen auf Händlerkette) Natur, damit lässt sich keinesfalls eine Strategie planen.
    Außerdem habe viele mit neuer Amex-Akzeptanz zu tun und werden daher kaum wiederholt werden.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2010
    Ort
    ESS
    Beiträge
    352

    Standard

    Zitat Zitat von AmexLover Beitrag anzeigen
    ich bin mit dem Payback-Programm unzufrieden und möchte desshalb auf MR wechseln.
    Schau Dir im verlinkten Thread mal die Charts an wg. Cashback-Effizienz der einzelnen Karten und ob sich der MR-Turbo lohnt (glaube ich nicht)

    Zitat Zitat von AmexLover Beitrag anzeigen
    Problem a) Ich kann wohl nicht unkompliziert wechseln, weil die PB-Amex nicht im normalen Portfolio von Amex ist. Damit müsste ich jede weitere Karte neu benatragen und die alte kündigen. Das macht meine Schufa schlecht.
    Bin vor einiger Zeit von Gold auf Green gewechselt und zwar bei der Beantragung der Karte gibt es ein Feld im Antrag, was die Kündigng des alten Kartenvertrags bewirkt. (Muss halt nur angekreuzt und ausgefüllt werden)
    "Wechseln" bei Amex ist also immer Neubeantragung und Kündigung der alten Karte.

    Was diese Schufa-Ängstlichkeit angeht ist mir unbegreiflich. Willst Du bald ein Haus bauen? Nein? Dann ist das mit der Schufa erst einmal unerheblich. Allerdings: Die alte Karte behalten, wie hier empfohlen wird halte ich für Quatsch. Warum sollte man das tun? Lieber eine Mastercard oder Visa holen, falls noch nicht vorhanden.

    Zitat Zitat von AmexLover Beitrag anzeigen
    Problem b) Welche Amex soll ich nehmen? Ich tendiere zur BMW-Amex, weil sie am günstigsten ist und die sinnvollsten Versicherungen hat. Alternativen wären Blue und Green.
    Wieso ist die BMW-Amex am "günstigsten"? Das spielt doch überhaupt keine Geige, da bei 4000€ Jahresumsatz alle drei genannten Karten für Dich kostenlos sind. Bist D Dir allerdings nicht sicher, ob Du die 4000€ schaffst, dann hole Dir besser die Blue. (da reichen dann 3500€ Jahresumsatz) Fährst Du Auto und zahlst Deine Tankrechnungen selber? Dann wohl eher die BMW-Amex.

    Kleiner Tipp: Cashback auch außerhalb von Payback optimieren. Habe mir z.B. jetzt eine Deutschlandcard zugelegt und tanke jetzt gelegentlich bei Esso und kaufe bei Netto ein. (Edeka leider nicht möglich, da hier keine Akzeptanz). Das führt zu "ordentlichen" Coupons bei Payback und der Deutschlandcard. Gut, man muss bei seinem Einkaufsverhalten etc. natürlich flexibel sein.
    Geändert von Arminius (09.01.2019 um 22:10 Uhr) Grund: Tppfehler korrigiert

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2018
    Ort
    LHR
    Beiträge
    2.141

    Standard

    Zitat Zitat von Arminius Beitrag anzeigen
    Allerdings: Die alte Karte behalten, wie hier empfohlen wird halte ich für Quatsch. Warum sollte man das tun? Lieber eine Mastercard oder Visa holen, falls noch nicht vorhanden.
    Ich frage mal anders herum. Warum sollte man das nicht tun? Das eine schließt ja das andere nicht aus. MasterCard (Barclaycard oder Advanzia) oder Visa (DKB oder Amazon LBB) kann ja noch dazu kommen.

    Ich habe bei der Schufa beobachtet, dass gerade der (regelmäßige) Austausch von Produkten den Score beeinflusst (weil das ja eine Sorge von @AmexLover war). Mehrere Kartenprodukte eines Instituts (z.B. DKB) macht nichts, stabilisiert womöglich sogar den Score. Meine Annahme: Aha, der Kunde bleibt da und baut seine Kundenbeziehung aus - Stabilitätsfaktor?

    Wer die Green oder darüber nimmt und die Payback hatte, kann die also - zumindest eine Zeit lang - noch weiter benutzen. Hin und wieder gibt es doch zugeschnittene Angebote, die man gleich doppelt mitnehmen kann (so wie kürzlich pro Apple Pay Zahlung <10€ bis zu 3x 250 Punkte). Sind schonmal 7,50€ für "nichts".

    Was sicherlich nicht so super ist: Payback kündigen, jetzt Gold beantragen und in einem Jahr wieder Gold kündigen und die Green beantragen. Nur mal so meine Beobachtung.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    6.022

    Standard

    Zitat Zitat von sir_hd Beitrag anzeigen
    Übrigens würde ich die Payback erst einmal bestehen lassen und zweigleisig fahren. Erstens kostet die Payback nichts und zweitens macht, meiner Erfahrung nach (das können andere hier sicher auch bestätigen), dies bei der Schufa nichts aus. Eine zweite Karte bei dem gleichen Vertragspartner ist nicht schlimm. Das beobachte ich für DKB und auch Amex.
    Kann ich mit Barclaycard bestätigen. Zweites Kartenprodukt bei Barclaycard hat am Score nahezu gar nichts geändert. @Weniger als 0,50%

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von vs_muc
    Registriert seit
    06.04.2017
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.905

    Standard

    Zitat Zitat von Escorpio Beitrag anzeigen
    Kann ich mit Barclaycard bestätigen. Zweites Kartenprodukt bei Barclaycard hat am Score nahezu gar nichts geändert. @Weniger als 0,50%
    Das mit BC kann ich ebenfalls bestätigen. Auch hatte sich damals bei Eröffnung des zusätzlichen DKB-VISA-Tagesgeldes nichts geändert- und nach dessen Kündigung auch nichts...

  17. #17
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2018
    Beiträge
    14

    Standard

    Wow danke für die vielen Antworten.
    Wenn ich mir dann die zweite Amex hole, muss ich mich dann komplett neu registrieren oder gibt es da eine "Abkürzung", sodass ich nicht alle Daten neu eingeben müsste?

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2018
    Beiträge
    762

    Standard

    Im Normalfall genügt ein Anruf bei der Hotline.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2018
    Ort
    LHR
    Beiträge
    2.141

    Standard

    Zitat Zitat von AmexLover Beitrag anzeigen
    Wow danke für die vielen Antworten.
    Wenn ich mir dann die zweite Amex hole, muss ich mich dann komplett neu registrieren oder gibt es da eine "Abkürzung", sodass ich nicht alle Daten neu eingeben müsste?
    Ne, da wirste den Antragsprozess (über die Amex website) komplett vom Start durchlaufen müssen - bis auf die Verifikation (falls diese nicht länger als 6 Monate her ist).

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2018
    Beiträge
    762

    Standard

    Zitat Zitat von sir_hd Beitrag anzeigen
    Ne, da wirste den Antragsprozess (über die Amex website) komplett vom Start durchlaufen müssen - bis auf die Verifikation (falls diese nicht länger als 6 Monate her ist).
    Wirklich? Beim Upgrade von Blue auf Green habe ich einfach nur den Service angerufen, 3-4 Tage später hatte ich die neue Karte im Briefkasten...

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •