Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29

Thema: Bitwala - Blockchain Banking

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.05.2017
    Beiträge
    822

    Standard Bitwala - Blockchain Banking

    ANZEIGE
    Bitwala - Bitwala GmbH (https://www.bitwala.com/de/) | App: iOS & Android geplant, derzeit nur über klassisches Online-Banking


    Bitwala ist ein Produkt der Bitwala GmbH. Das Produkt kombiniert ein Bankkonto mit Mastercard Debit und ein Bitcoin Wallet und möchte einen nahtlosen Wechsel zwischen Krypto- und Fiat-Welt ermöglichen.
    Da die Bitwala GmbH keine eigene Banklizenz besitzt, wird mit der solarisBank AG kooperiert, durch welche die Kontoführung erfolgt. Mit Bitwala betritt das nächste Produkt die FinTech-Bühne, das auf die Bankdienstleistungen der solarisBank setzt. Bisher sind mir bekannt: PENTA (Business Banking), Kontist (Selbstständige), ToMoRRoW und insha.
    An der Bitwala GmbH sind verschiedene Kapitalgeber beteiligt (HTGF - High-Tech Gründerfonds, DCG - Digital Currency Group, ALSTIN - Alternative Strategic Investment GmbH, Earlybird und coparion).



    • Firmensitz Bitwala GmbH: Deutschland (Berlin)
    • Firmensitz solarisBank AG: Deutschland (Berlin)
    • Aufsichtsbehörde: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
    • Einlagensicherung EUR: 100.000 EUR pro Person gem. EU-Regeln
    • Einlagensicherung Bitcoin: nein
    • Währung: EUR (Konto), Bitcoin (Wallet)
    • IBAN: DE
    • Kontoführung: kostenlos bis zu einer durchschnittlichen Kontoeinlage von 50.000 EUR pro Monat, bei einer durchschnittlichen Kontoeinlage von über 50.000 EUR pro Monat wird der EZB-Zinssatz berechnet, solange Negativzinsen anfallen
    • Überweisungen: ja
    • Daueraufträge: ja
    • Lastschriften: vermutlich ja, muss ich noch testen
    • Karte: Mastercard Debit mit NFC: kostenlos, kein AEE, Fremdwährungen werden mit dem Mastercard Kurs in EUR umgerechnet
    • Ersatzkarte: 9,50 EUR
    • Abhebungen mit der Mastercard Debit: kostenfrei, evt. direktes Kundenentgelt der Geldautomatenbetreiber
    • Bitcoin-Handel: 24/7, 1% zzgl. Bitcoin-Netzwerkgebühren, der Mindestbetrag pro Trade beträgt 10 EUR, max. Handelsvolumen pro Monat 15.000 EUR
    • Schufa-Abfrage oder Eintrag: nein



    Quelle: https://www.bitwala.com/de/pricing




    Die Kontoeröffnung verlief ohne Probleme. Nach einer Eingabe der entsprechenden Daten auf der Homepage erfolgt die Identifikation über IDnow. Nach dieser war das Konto sofort eröffnet.
    Eine Testüberweisung von bunq wurde am Folgetag verbucht. Ich gehe daher davon aus, dass derzeit keine SEPA-Instant-Payments möglich sind. Ob dies für die Zukunft geplant ist, geht aus den Informationen auf der Homepage nicht hervor.
    Im Online-Banking lässt sich dann die Mastercard Debit bestellen. Nach ca. 5 Werktagen lag der Brief mit der Karte im Briefkasten. Die Karte ist nicht hochgeprägt; die Kartennummer ist auf der Rückseite aufgedruckt. Optisch macht die Karte m.M.n. nicht sonderlich viel her (vgl. Bild). Vor der ersten Kartenzahlung muss die Karte noch im Online-Banking aktiviert werden. Die PIN lässt sich ebenfalls dort ändern.
    bitwala-debit-card.jpg
    Zu dem Konto gibt es derzeit noch keine App. Das Online-Banking wird jedoch auch recht gut auf mobilen Endgeräten dargestellt. Das Login lässt sich auch über eine Zwei-Faktor-Authentifizierung absichern. Per SMS werden die TANs von der solarisBank zugeschickt. Über Kontobewegungen wird per E-Mail informiert.
    Das Bitcoin-Wallet habe ich derzeit noch nicht aktiviert. Bisher bin ich ganz gut ohne Krypto-Währungen ausgekommen und zusätzlich bin ich skeptisch, ob - und wenn ja welche - sich einmal langfristig etablieren wird. Zum Test werde ich demnächst einmal Bitcoin für 10 EUR kaufen.

    Wirklich gut gefällt mir an dem Produkt, dass es - neben dem geplanten App-Zugang - auch einen Zugang über klassisches Online-Banking gibt. Dies ist bei Bitwala - im Vergleich zu den anderen Produkten, die auf die Bankdienstleistungen der solarisBank setzen - derzeit ein Alleinstellungsmerkmal. Als Konto ohne Schufa-Eintrag und zusammen mit der Mastercard Debit ohne AEE kann ich mir durchaus vorstellen, dass ich für das Konto eine Verwendung finden werde.
    creek, mattes77, gambrinus und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    MUC
    Beiträge
    123

    Standard

    Spricht etwas dagegen, das Konto zu eröffnen, auch wenn man Krypto und Bitcoin nicht nutzen will?

    Die Konditionen hören sich nämlich gut an
    - Konto kostenlos
    - Kostenlose Mastercard
    - Keine Fremdwährungsgebühren
    - Kostenlos abheben weltweit
    - keine Schufa

    Oder übersehe ich was?
    Kundschafter sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.05.2017
    Beiträge
    822

    Standard

    Ne, spricht nichts gegen. Das Bitcoin Wallet muss auch separat eröffnet werden. Habe ich z.B. Nicht gemacht, da mich Krypto nicht interessiert.
    JFI und berndl sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    MUC
    Beiträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von ReiseFrosch Beitrag anzeigen
    Ne, spricht nichts gegen. Das Bitcoin Wallet muss auch separat eröffnet werden. Habe ich z.B. Nicht gemacht, da mich Krypto nicht interessiert.
    Ok, danke, dann werde ich das Konto demnächst eröffnen

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    413

    Standard

    Werde ich wohl auch mal probieren! Danke für die Info!

  6. #6
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2016
    Beiträge
    225

    Standard

    Die Konditionen sind vergleichbar mit Fidor ... allerdings vor Einführung des AEE und der Schufa-Anfrage.

    (Eine Web-Oberfläche hat Fidor auch, die Konditionen beim Bitcoinhandel von Fidor kenne ich mangels Interesse nicht, der Handel geht aber auch mit Schnittstelle zu einem anderen Anbieter).

  7. #7
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    MUC
    Beiträge
    123

    Standard

    "Wir sind sehr stolz darauf, dass viele unserer Kunden ihr Gehaltskonto bereits zu unserem Service umgestellt haben."
    Quelle: https://www.it-finanzmagazin.de/bitw...-handel-85623/

    Das würde ich dann doch nicht machen...
    JFI und Kundschafter sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.05.2017
    Beiträge
    822

    Standard

    Da das Konto bei der solarisBank liegt, sehe ich da grundsätzlich erstmal kein Risiko.
    Bleibt halt abzuwarten, ob die Konditionen so bleiben, oder ob irgendwann auch der „Fidor-Weg“ eingeschlagen wird.

    Das Konto ist ja erstmal nur Lockmittel. Verdient werden kann nur durch Einlagen, Kartenumsätze und vor allem den Bitcoin-Handel.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    413

    Standard

    Heute dreimal vergeblich versucht mit dem Laptop die Identifikation durchzuführen. Angeblich Qualität immer zu schlecht. Warum haben die kein Post-Ident oder anderes Verfahren?
    Xer0 und eifelflieger sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.05.2017
    Beiträge
    822

    Standard

    Zitat Zitat von mattes77 Beitrag anzeigen
    Heute dreimal vergeblich versucht mit dem Laptop die Identifikation durchzuführen. Angeblich Qualität immer zu schlecht. Warum haben die kein Post-Ident oder anderes Verfahren?
    Ist wie bei allen anderen FinTechs, die auf der solarisBank aufbauen. Vermutlich sollen die automatisierten Prozesse schlank gehalten werden.

    Schon mit der entsprechenden App am Smartphone probiert?

  11. #11
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.05.2018
    Beiträge
    13

    Standard

    Im tomorrow-thread wurde die CVM-Liste gepostet, die Karte unterstützt demnach auch offline-PIN.

  12. #12
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    MUC
    Beiträge
    123

    Standard

    Ich habe nun auch das Konto eröffnet, ging ziemlich flott, in 10 Minuten war alles erledigt. Die Verifikation mit der ID Now App lief problemlos, Wartezeit waren ca. 20 Sekunden


    Anschließend war im Online-Banking sofort die IBAN ersichtlich und ich konnte auch die Debitkarte bestellen. PIN kann man selbst wählen.
    Testüberweisung von ING zu Bitwala dauerte 2:05 Stunden (von Überweisung bis zur E-Mail von Bitwala über Zahlungseingang)
    Online Banking ist schön aufgeräumt, App gibts noch nicht, soll aber in Kürze kommen
    Zum einloggen ins Online Banking kann man die Zwei-Faktor-Authentisierung aktivieren mit einer App wie z.B. Google Authenticator
    Bitcoin-Wallet habe ich vorerst nicht aktiviert bzw. eingerichtet


    Bin gespannt, ob die Konditionen so bleiben (weltweit kostenlos abheben, kein AEE...)


    Die Karte selbst jedenfalls wird demnächst nicht mehr kostenlos erhältlich sein (lt. Pressemitteilung "...Bitwala Debitkarte, für die aktuell keine Extragebühren bei der Kontoeröffnung anfallen...")
    Soroyado und Kundschafter sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2015
    Beiträge
    348

    Standard

    Hat schon Jemand Lastschriften getestet? Terminüberweisungen scheint es auch noch nicht zu geben.
    Geändert von danchel (10.03.2019 um 18:22 Uhr)

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2015
    Beiträge
    348

    Standard

    Zitat Zitat von mattes77 Beitrag anzeigen
    Heute dreimal vergeblich versucht mit dem Laptop die Identifikation durchzuführen. Angeblich Qualität immer zu schlecht. Warum haben die kein Post-Ident oder anderes Verfahren?
    Ich hatte ähnliche Probleme - auch auf dem Smartphone im WLAN. Offensichtlich wird ein Upload > 2 MBit vorausgesetzt. Ohne WLAN und mit LTE ging es dann am Smartphone.

  15. #15
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    MUC
    Beiträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von danchel Beitrag anzeigen
    Ich hatte ähnliche Probleme - auch auf dem Smartphone im WLAN. Offensichtlich wird ein Upload > 2 MBit vorausgesetzt. Ohne WLAN und mit LTE ging es dann am Smartphone.
    Bei mir stand auch in etwa "Bandbreite nicht ausreichend" (Smartphone / WLAN), ich hab dann trotzdem auf "Weiter" geklickt und es hat ohne Probleme geklappt.

  16. #16
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    89

    Standard

    Wo finde ich das vollständige Preis- und Leistungsverzeichnis?
    Die Höhe sämtlicher Provisionen, Gebühren, Entgelte und Auslagen kann dem jeweils aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis unter www.bitwala.com entnommen werden.
    Das unter https://www.bitwala.com/de ganz unten sehe ich nicht als vollständig an.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    4.301

    Standard

    Zitat Zitat von berndy2001 Beitrag anzeigen
    Wo finde ich das vollständige Preis- und Leistungsverzeichnis?
    https://www.bitwala.com/de/pricing/

    Zitat Zitat von berndy2001 Beitrag anzeigen
    Das unter https://www.bitwala.com/de ganz unten sehe ich nicht als vollständig an.
    ...wegen?

    Wenn etwas im Preisverzeichnis nicht genannt ist, ist es nicht möglich, oder es kostet halt (grundsätzlich) nichts. Besteht ja keine Verpflichtung, das Preisverzeichnis mit lauter "Nullbeträgen" vollzupacken.
    Geändert von Amic (23.04.2019 um 10:31 Uhr)

  18. #18
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    89

    Standard

    Danke, dieses Preisverzeichnis habe ich ich eigentlich in meinem ursprünglichen Beitrag gemeint. Aus meiner Sicht ist es kundenfreundlich, wenn man ein Preis/Leistungsverzeichnis hat, wo steht welche Leistung wie viel kostet bzw. was nicht möglich ist.

    Bei der Advanzia steht auch auf der Hauptseite was alles kostenlos ist und erst in den Konditionen steht der Zinssatz pro Monat.
    Bzw. wenn ich daran denke wie kreativ manche Anbieter bei Gebühren sind, finde ich die Frage schon berechtigt.

  19. #19
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    54

    Standard

    Läßt sich Bitwala für das Mastercard Priceless Specials Bonusprogramm nutzen?

    Ich wollte die Bitwala Mastercard Debit bei Priceless registrieren.
    Zur Verifizierung schickte Priceless 1 Cent auf das Konto, aber es kam nie an?!

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von vs_muc
    Registriert seit
    07.04.2017
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.581

    Standard

    Zitat Zitat von kh44627 Beitrag anzeigen
    Läßt sich Bitwala für das Mastercard Priceless Specials Bonusprogramm nutzen?

    Ich wollte die Bitwala Mastercard Debit bei Priceless registrieren.
    Zur Verifizierung schickte Priceless 1 Cent auf das Konto, aber es kam nie an?!
    Also normal wird bei Eingabe der Kartennummer auf der Registrierungs-Seite bereits angezeigt, ob die Karte geeignet ist, oder nicht?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •