Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 41

Thema: Ikano Rote MasterCard

  1. #1
    Reguläres Mitglied Avatar von schraederboy
    Registriert seit
    13.05.2018
    Beiträge
    53

    Standard Ikano Rote MasterCard

    ANZEIGE
    Hey,

    ich habe keinen Thread zu der Karte gefunden.

    Mich interessiert die Karte, weil Sie offline PIN kann und - bei entsprechender Beantragung - schufafrei als Prepaid und dennoch als Credit gechipt ausgestellt wird eine echte Credit (wenn auch ohne Rahmen) ohne SCHUFA-Eintrag ist. Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.

    Nun zu meinen Fragen:

    - Hat die Karte NFC?

    - Wird Sie bei längerer Nichtnutzung gekündigt? (Brauche Sie wirklich nur als Backup...)

    - Hat jemand aktuelle Bilder von einer relativ neuen Karte zur Hand? Ist das auf der Website gezeigte Design noch aktuell?
    Geändert von schraederboy (09.08.2019 um 10:09 Uhr)

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    2.193

    Standard

    ich habe nur eine alte, seit Jahren in der Schublade liegend (wurde einst angeschafft, weil es für Guthaben gute Zinsen gab - ist aber schon lange nicht mehr so, und ich habe auch kein Guthaben mehr dort) - für diese alte gilt:

    - sie hat noch kein NFC
    - nein, sie ist ungekündigt, obwohl seit Jahren keine Bewegung mehr stattfindet - aber ob sie noch verlängert wird, das erscheint auch mir fraglich
    - Bilder erübrigen sich wohl bei nicht aktueller Karte
    schraederboy sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Reguläres Mitglied Avatar von schraederboy
    Registriert seit
    13.05.2018
    Beiträge
    53

    Standard

    Och naja, wenn man sie behalten will, kann man ja kurz vor Ablauf 2000 einzahlen und die Karte halt 2-3 mal nutzen.

    Vielleicht noch jemand aktuelle Infos zu NFC und aktuellen Design?

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    2.193

    Standard

    was ich zu erwähnen vergaß: ja, sie ist nicht in der Schufa eingetragen

    aber sie ist keine echte Prepaid, denn sie kann theoretisch auch überzogen werden (falls die Bank das erlaubt, und dann werden saftige Zinsen fällig) - im Mobilfunk nennt man das Pseudo-Prepaid

  5. #5
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    165

    Standard

    Wie soll ne Prepaid Karte Offline-Fähig sein?

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2017
    Beiträge
    1.004

    Standard

    Zitat Zitat von falke3 Beitrag anzeigen
    Wie soll ne Prepaid Karte Offline-Fähig sein?
    Es ist ja eben keine Prepaidkarte, sondern eine "Kreditkarte" ohne Kreditrahmen.
    rmol sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    452

    Standard

    Ich habe die Karte seit Jahren. Sie ist wirklich nicht in der SCHUFA, wenn man keinen Verfügungsrahmen will. Die neuen haben wohl NFC. Ich habe im Mai regulär zum Ablauf eine "neue" bekommen. Diese hat zum Glück noch kein NFC (Ich mag es halt nicht so, wenn die Bank einen zu einem Produkt zwingt und dem Kunden im Gegensatz z.B. zu den Kreditkarten der VR-Banken keine Wahl lässt, ob man NFC haben will!!)

  8. #8
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von Kathze Beitrag anzeigen
    Es ist ja eben keine Prepaidkarte, sondern eine "Kreditkarte" ohne Kreditrahmen.
    Und wie soll das dann konkret funktionieren?

    Wenn es zwar technisch gesehen keine Prepaidkarte ist, aber funktionell schon, bleibt doch das Problem bestehen, dass ein Offline-Terminal nicht wissen kann, ob ausreichend Guthaben vorhanden ist.

    Oder ist es funktionell dann ne Debitkarte?

  9. #9
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2016
    Beiträge
    144

    Standard

    Zitat Zitat von falke3 Beitrag anzeigen
    Und wie soll das dann konkret funktionieren?

    Wenn es zwar technisch gesehen keine Prepaidkarte ist, aber funktionell schon, bleibt doch das Problem bestehen, dass ein Offline-Terminal nicht wissen kann, ob ausreichend Guthaben vorhanden ist.

    Oder ist es funktionell dann ne Debitkarte?
    Das letzte Mal als ich geschaut habe war es funktionell eine Kreditkarte, deren Limit man auch auf Null setzen konnte. An den übrigen Konditionen einschließlich Lohnabtretung änderte sich dadurch nichts. Wie bei fast allen Kreditkarten war eine vertragswidrige Verfügung über das Limit hinaus möglich, die entsprechende Ansprüche der kartenherausgebenden Bank auslöste.

    Ein Offline-Terminal weiß bei einer Kreditkarte nie, ob ausreichend verfügbarer Rahmen vorhanden ist. Ob Du auf Deiner Karte ein Limit von 20.000 Euro ausgeschöpft hast und mit dem nächsten Offline-Einsatz drüberkommst, oder ob Du ein Limit von 0 hast und mit dem nächsten Offline-Einsatz drüberkommst, ist aus Sicht des Terminals (und des Acquirers und vermutlich auch der kartenausgebenden Bank) ziemlich egal. Weil es sich um eine offlinefähige Kreditkarte handelt, bekommt der Händler sein Geld auf alle Fälle; Deine Bank wird es sich von Dir zurückholen.

  10. #10
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    165

    Standard

    Und das ist durch die Ikano Bank so gedacht? Oder ist das ein Fehler, den sie eigentlich nicht beabsichtigen?

    In der Praxis wäre das an sich kein Problem, wenn man eh Guthaben hat (denn braucht sich Ikano das Geld nicht von mir holen, sie haben es ja schon bzw. ziehen es halt vom Guthaben auf der Karte ab), aber man könnte dann natürlich auch ohne Guthaben das gleiche machen wodurch Ikano dann eigentlich doch wieder ne Schufa-Abfrage bräuchte, weil sie so eben doch dem Geld hinterher rennen müssen.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2018
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Meines Wissens kannst du sogar SparCards an offline ATMs überziehen. Die stehen ja auch nicht in der Schufa.

  12. #12
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2016
    Beiträge
    132

    Standard

    Ich habe eine Rote Mastercard von Ikano, welche jetzt zu 08.2019 ausläuft.
    Laut Support soll die neue Karte bereits unterwegs an mich sein. Ich werde berichten, was sich geändert hat....NFC usw.
    schraederboy sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2016
    Beiträge
    3.976

    Standard

    Könnt ihr bitte mit diesen "Als Credit gechippt" aufhören? Das wurde schon so oft gesagt, dass es das nicht gibt und langsam tut es weh.
    MaxBerlin, DerSimon, ReiseFrosch und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    452

    Standard

    Zitat Zitat von shg.web Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Rote Mastercard von Ikano, welche jetzt zu 08.2019 ausläuft.
    Laut Support soll die neue Karte bereits unterwegs an mich sein. Ich werde berichten, was sich geändert hat....NFC usw.
    Da bin ich mal gespannt. Ich habe meine "neue" im Juni bekommen. Laut Kundenservice soll es NFc geben. Ich bin aber froh, dass ich noch eine ohne habe!!

  15. #15
    Reguläres Mitglied Avatar von schraederboy
    Registriert seit
    13.05.2018
    Beiträge
    53

    Standard

    Zitat Zitat von tcu99 Beitrag anzeigen
    Könnt ihr bitte mit diesen "Als Credit gechippt" aufhören? Das wurde schon so oft gesagt, dass es das nicht gibt und langsam tut es weh.
    Ich habe das Startpostig mal angepasst, nicht, dass sich noch jemand aufregt.

  16. #16
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2016
    Beiträge
    144

    Standard

    Zitat Zitat von falke3 Beitrag anzeigen
    Und das ist durch die Ikano Bank so gedacht? Oder ist das ein Fehler, den sie eigentlich nicht beabsichtigen?

    In der Praxis wäre das an sich kein Problem, wenn man eh Guthaben hat (denn braucht sich Ikano das Geld nicht von mir holen, sie haben es ja schon bzw. ziehen es halt vom Guthaben auf der Karte ab), aber man könnte dann natürlich auch ohne Guthaben das gleiche machen wodurch Ikano dann eigentlich doch wieder ne Schufa-Abfrage bräuchte, weil sie so eben doch dem Geld hinterher rennen müssen.
    Ob Ikano das so will oder nicht, weiß ich natürlich nicht. Andererseits: Wenn sie es nicht wollen, warum unterbinden sie es dann nicht?

    Für den Fall, dass sie "dem Geld hinterher rennen müssen", sorgen sie jedenfalls vor: Damals (als ich geschaut habe, das ist schon eine Weile her) hätte man auch für die Version mit 0 Euro Limit eine großzügige Lohnabtretung unterschreiben sollen, was mir so von keiner meiner Kreditkarten bewusst war und was ich als wesentlich invasiver empfunden hätte als eine Datenbankabfrage.

  17. #17
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2016
    Beiträge
    144

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf Berlin Beitrag anzeigen
    Meines Wissens kannst du sogar SparCards an offline ATMs überziehen.
    Gibt es wirklich irgendwo auf der Welt noch Offline-ATMs? Also solche, die mit internationalen Karten offline funktionieren?

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    2.193

    Standard

    Zitat Zitat von creek Beitrag anzeigen
    Ob Ikano das so will oder nicht, weiß ich natürlich nicht. Andererseits: Wenn sie es nicht wollen, warum unterbinden sie es dann nicht?
    Ich gehe davon aus, dass es für größere bzw. riskante Beträge unterbunden wird - oder gibt es gegenteilige Erfahrungen? Das offline-Limit wird ja ebenfalls begrenzt sein.
    Im Normalfall wird die Karte mit entsprechen hohem Guthaben eingesetzt.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    5.159

    Standard

    Eine „als Credit gechippte“ Karte tritt gegenüber dem Terminal und Händler als „Credit“ auf, unabhängig von den dahinterliegenden Abrechnungsmodalitäten.

    Zitat Zitat von tcu99 Beitrag anzeigen
    Könnt ihr bitte mit diesen "Als Credit gechippt" aufhören? Das wurde schon so oft gesagt, dass es das nicht gibt und langsam tut es weh.
    Es wurde schon öfter gesagt - aber wirklich überzeugt haben mich diese Behauptungen noch nie (dass es sowas nicht geben sollte).

    Denn meines Erachtens fordert Verordnung 751/2015 EU Art. 10 Abs. 5 ja genau das: Die Zahlungsinstrumente sollen als Credit oder Debit „elektronisch identifizierbar“ sein - also vulgo eine Credit eben genau „als Credit gechippt“ sein.
    rmol, sparfux, patte_ricke und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    75

    Standard

    Zitat Zitat von rmol Beitrag anzeigen
    was ich zu erwähnen vergaß: ja, sie ist nicht in der Schufa eingetragen

    aber sie ist keine echte Prepaid, denn sie kann theoretisch auch überzogen werden (falls die Bank das erlaubt, und dann werden saftige Zinsen fällig) - im Mobilfunk nennt man das Pseudo-Prepaid
    Was genau heißt theoretisch in diesem Zusammenhang? Kann die Karte jederzeit überzogen werden oder nur beim Offline-Einsatz? Und welcher Zinssatz greift dann, die bekannten 11,9% effektiv oder gibt es dafür andere Zinssätze?

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •