Seite 75 von 85 ErsteErste ... 25 65 73 74 75 76 77 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.481 bis 1.500 von 1684

Thema: CC-Rückbuchung/Lastschrift bei Insolvenz (Liquidation)

  1. #1481
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    16.04.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    ANZEIGE
    Hallo zusammen,

    toll, dass hier soviele Informationen gesammelt werden!
    Ich habe eine Frage zum Thema Charge Back Comdirect/VISA

    Die Comdirect hat, wie hier auch schon erwähnt, eine Seite mit allen notwendigen Formularen/Anhängen zur Bearbeitung eingestellt (https://kunde.comdirect.de/cms/germania-insolvenz.html)

    Unsere Flüge hätten in der Zukunft stattgefunden und wir haben eine Stornierungsbestätigung erhalten.
    Sehe ich das richtig, dass ich dann keinen Nachweis auf Klärungsversuch mit dem Insolvenzverwalter brauche?
    Die Punkte sind etwas absurd geschrieben und widersprechen sich teilweise:

    "Des Weiteren ist zwingend der Nachweis über einen Klärungsversuch mit dem Insolvenzverwalter hww hermann wienberg wilhelm einzureichen."

    vs.

    "
    ACHTUNG: Es kann keine Bearbeitung der Reklamation durchgeführt werden, wenn der Nachweis zur versuchten Klärung mit dem Insolvenzverwalter (Flugdatum liegt in der Vergangenheit, jedoch nach dem 04.02.2019) bzw. die von Germania ausgestellte Stornierungsbestätigung (Flugdatum liegt in der Zukunft) fehlt."

    Seht ihr das ähnlich? Danke für eure Hilfe im Voraus!

  2. #1482
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    13.02.2019
    Beiträge
    17

    Standard

    So nun ist es bei uns auch ganz offiziell :

    Habe heute den kompletten Betrag auf meinem Konto gut geschrieben bekommen.

    Meine örtliche VB hat ja bekanntlich das Geld 8 Wochen, zur Wahrung des Widerrufs seitens Germania, "zwischen geparkt".
    Da (bekanntlicherweise) keine Reaktion von Germania erfolgt ist, wurde der Fall nun geschlossen.
    Die Kreditkarte war eine von Mastercard.
    Die ursprünglich gebuchte und nicht von Germania durchgeführte Reise startete eigentlich am 6.4.19 ( Es wurde von uns eine Alternative bei einer anderen Airline gebucht und wir konnten die Reise antreten = Hat nicht´s mit dem Fall zu tun ;-) ).

    Danke an allen die mitgeholfen habe,.... vor allem Mr. Blubb (danke für die vielen hilfreichen Tips) !!!!

    Gruß
    Roolf
    Geändert von Roolf (17.04.2019 um 15:31 Uhr)
    pietpanik sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #1483
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    20.03.2019
    Beiträge
    20

    Standard

    Zitat Zitat von Saxnpower Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    toll, dass hier soviele Informationen gesammelt werden!
    Ich habe eine Frage zum Thema Charge Back Comdirect/VISA

    Die Comdirect hat, wie hier auch schon erwähnt, eine Seite mit allen notwendigen Formularen/Anhängen zur Bearbeitung eingestellt (https://kunde.comdirect.de/cms/germania-insolvenz.html)

    Unsere Flüge hätten in der Zukunft stattgefunden und wir haben eine Stornierungsbestätigung erhalten.
    Sehe ich das richtig, dass ich dann keinen Nachweis auf Klärungsversuch mit dem Insolvenzverwalter brauche?
    Die Punkte sind etwas absurd geschrieben und widersprechen sich teilweise:

    "Des Weiteren ist zwingend der Nachweis über einen Klärungsversuch mit dem Insolvenzverwalter hww hermann wienberg wilhelm einzureichen."

    vs.

    "
    ACHTUNG: Es kann keine Bearbeitung der Reklamation durchgeführt werden, wenn der Nachweis zur versuchten Klärung mit dem Insolvenzverwalter (Flugdatum liegt in der Vergangenheit, jedoch nach dem 04.02.2019) bzw. die von Germania ausgestellte Stornierungsbestätigung (Flugdatum liegt in der Zukunft) fehlt."

    Seht ihr das ähnlich? Danke für eure Hilfe im Voraus!
    Lese es auch wie du, finde es aber auch widersprüchlich geschrieben . Du könntest aber ja auch einfach noch einen Klärungsversuch unternehmen, um auf der sicheren Seite zu sein? Mail an den IV raushauen und sofort danach Chargebackunterlagen einreichen ... Antwort würde ich gar nicht mehr abwarten, sondern schnellstmöglich das CB beantragen ...

    Unser Geld wurde gestern dem Kreditkartenkonto gutgeschrieben. Unter Vorbehalt vermutlich, aber immerhin.

    LG Noemi
    Saxnpower sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #1484
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.02.2019
    Beiträge
    59

    Standard

    Zitat Zitat von Saxnpower Beitrag anzeigen
    Unsere Flüge hätten in der Zukunft stattgefunden und wir haben eine Stornierungsbestätigung erhalten.
    Sehe ich das richtig, dass ich dann keinen Nachweis auf Klärungsversuch mit dem Insolvenzverwalter brauche?
    Die Stornierungsbestätigung in Kombination mit Ihrem Ticket/Buchungsbestätigung reicht aus, um den Chargeback auszulösen.
    Sie brauchen niemanden mehr anschreiben, das wird so funktionieren!
    Saxnpower sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #1485
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    03.04.2019
    Beiträge
    9

    Standard

    Codi sagt, sie/bzw ihr Partner brauchen zur Zeit 14 Bankarbeitstage für die Bearbeitung. Sie haben mich aber gleich darauf hingewiesen (wie bei anderen Banken auch), dass das Geld - sofern der Antrag durch geht - eh später wieder vom Insolvenzverwalter zurück gefordert wird und die Codi das Konto dann erneut belastet. Der Ton war aber eher ein anderer: Also nicht, es könnte sein, dass es zu einer erneuten Belastung kommt, sondern eher im Ton "das wird auf jeden Fall zurückgebucht und ich solle lieber über die Insolvenzanmeldung gehen.
    Man merkt schon an deren Schreiben und Art der Kommunikation, wie kundenunfreundlich die in dem Fall - warum auch immer - sind.
    KvR sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #1486
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    13.03.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    Ich habe immer noch nicht Verstanden warum Forumsmitglieder glauben, dass der IV, das von der Kreditkartenfirma (Masterkart, Visa, usw.) zurücküberwiesene Geld, verlangen kann.
    Die Rücküberweisung, stammt nicht aus der Insolvenzmasse der Germania, sondern von der Versicherung gegen Insolvenzausfall der Kreditkartenfirma.
    KvR und Roolf sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #1487
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    13.02.2019
    Beiträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von webhel Beitrag anzeigen
    Ich habe immer noch nicht Verstanden warum Forumsmitglieder glauben, dass der IV, das von der Kreditkartenfirma (Masterkart, Visa, usw.) zurücküberwiesene Geld, verlangen kann.
    Die Rücküberweisung, stammt nicht aus der Insolvenzmasse der Germania, sondern von der Versicherung gegen Insolvenzausfall der Kreditkartenfirma.
    VOLLE ZUSTIMMUNG. Dem ist eigentlich nicht´s hinzuzufügen, moment doch : ab Seite 55 das Forum an einigen Stellen genau lesen ;-) !

  8. #1488
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    03.04.2019
    Beiträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von webhel Beitrag anzeigen
    Ich habe immer noch nicht Verstanden warum Forumsmitglieder glauben, dass der IV, das von der Kreditkartenfirma (Masterkart, Visa, usw.) zurücküberwiesene Geld, verlangen kann.
    Die Rücküberweisung, stammt nicht aus der Insolvenzmasse der Germania, sondern von der Versicherung gegen Insolvenzausfall der Kreditkartenfirma.
    Das trifft zu, wenn sich der IV an mich direkt wendet, was er sicher vorrangig machen muss.
    Das trifft aber nicht zu, wenn sich der IV an den Partner/Bank wendet (was bei Airberlin auch schon vorkam); denn der IV kann dem CB-Antrag ohne Probleme widersprechen, dann kommt es _automatisch_ zu einer erneuten Belastung.

  9. #1489
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2019
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von soldout Beitrag anzeigen
    ...denn der IV kann dem CB-Antrag ohne Probleme widersprechen, dann kommt es _automatisch_ zu einer erneuten Belastung.
    Stichwort: 'ohne Probleme' -> In den VISA Core Rules ist genau angegeben, was er (genauer gesagt der Acquirer) dafür vorlegen müsste, auf S. 693 unter "Dispute Response Processing Requirements", darunter befindet sich nach meiner Lesart für Fluggesellschaften zwingend* dieser Nachweis:

    "For an Airline Transaction, evidence showing that the name is included in the manifest for the departed flight and it matches the name provided on the purchased itinerary."

    Das dürfte ihm doch einige Probleme bereiten. Insofern dürfte eine direkte Rückbelastung des Chargebacks nicht möglich sein.

    Eine neue Belastung der gleichen Kreditkarte mit dem ursprünglichen Betrag, aber als neuer Umsatz, meine ich von einem AirBerlin-Kunden hier im Forum gelesen zu haben, für die er dann aber mit dem Grund "nicht autorisiert" gleich wieder den Chargeback erfolgreich eingeleitet hat.

    *ok, ob gerade dieser Nachweis zwingend ist, ist aus der Formulierung der Response Requirements heraus vielleicht nicht 100%ig klar wegen einerseits "one of the following", anderersetis "for an airline" - kann die auf diesen einen Nachweis zugunsten eines der anderen aufgelisteten Nachweise verzichten? Könnte ich aus S. 693 nicht genau herauslesen - zumindest muss sie etwas vorlegen. Meiner Meinung nach den o.g. Nachweis. (Mit den anderen habe ich mich noch nicht genauer beschäftigt.)
    Geändert von plemo (18.04.2019 um 15:37 Uhr)
    hollaho sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #1490
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2019
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von webhel Beitrag anzeigen
    Ich habe immer noch nicht Verstanden warum Forumsmitglieder glauben, dass der IV, das von der Kreditkartenfirma (Masterkart, Visa, usw.) zurücküberwiesene Geld, verlangen kann. Die Rücküberweisung, stammt nicht aus der Insolvenzmasse der Germania, sondern von der Versicherung gegen Insolvenzausfall der Kreditkartenfirma.
    ...und warum offensichtlich auch Mitarbeiter dieser einen Bank das glauben, denn außer webhels richtigem Einwand noch mein Post von eben (nicht nur wir beim Chargeback-Antrag müssen etwas vorlegen, auch die andere Seite beim Widersprechen müsste das.)

  11. #1491
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    01.04.2019
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo zusammen,

    gibt es Neuigkeiten von der POSTBANK?
    Man hüllt sich dort offensichtlich in Schweigen.
    Alles erforderliche wunschgemäß verschickt und
    keinerlei Feedback mehr seit Wochen...
    Flug wäre vom 18.-25.4.19 gewesen.
    Nun gut, jetzt fliegen wir erstmal mit Lufthansa
    wieder zurück.
    Würde mich freuen positives zu hören.

  12. #1492
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2019
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,
    ich habe bei der Postbank vor ein paar Tagen angerufen (Zahlung mit VISA, Flug im Juli 2019). Es gab jedoch leider nur die Aussage, dass der Fall bei zuständigen Abteilung in Bearbeitung sei. Man werde sich dann schriftlich melden.
    Mal schauen.

  13. #1493
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    265

    Standard

    Ich bekam von der Postbank die Rückmeldung dass sie prüfen werden ob ein Chargeback vorgenommen werden kann und dass dies bis zu 10 Wochen dauern kann

  14. #1494
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo an Alle.

    Habe mich heute angemeldet, um ein Feedback meines Chargeback zu geben.
    Ich war ein stiller Mitleser und habe hier die Tipps aufgesaugt :-), um ein Chargeback auszulösen.

    Insgesamt habe ich 2018 sieben Flüge Hin- und Rück bei Germania direkt gebucht. Die Buchungen gingen über 2 Visakarten verschiedener Banken. einmal die Targobank und LBB.
    Ich habe dann im Februar das Chargeback bei beiden Banken ausgelöst. Die Targobank zeigte sofort den Willen das Chargeback auszuführen. Die LBB hat mich gleich am Telefon abgewürgt.
    Nun gut, die Targobank schrieb mir dann, sie noch Unterlagen brauchen. Die üblichen Verdächtigen halt. Gesagt, getan und hingeschickt. Drei Wochen später (am 2.4.) waren 359,82 wieder auf meiner Kreditkarte zurück gebucht, mit dem Hinweis, vorläufig.
    Heute nun, war genau dieser Betrag freigegeben und habe ihn mir auf meinem Konto zurück gebucht. Das war es zur Targobank. Sehr unkompliziert das ganze.

    Jetzt zur LBB, wo ein Betrag von 1500 € im Raum standen.
    Als ich der Targobank die ganzen Unterlagen gesendet habe, habe ich das auch bei der LBB getan. Im Brief von der LBB schrieb ich rein: Nach dem netten Telefonat, haben sie hier meine Unterlagen. (Naja, nett war das Telefonat nicht, habe aber im Brief so getan :-) )
    Nach ca. 2 Wochen bekam ich die Auskunft, das sie sich bedanken und das nach den Flügen das Chargeback ausgelöst wird. Die Flüge wären im Mai und Ende August gewesen. Gebucht hatte ich am 27.10.2018 und 29.12.2018.
    Heute nun, hat mir auch die LBB sämtliche Zahlungen mit der Visakarte wieder gutgeschrieben. Die Beträge sind nicht vorbehaltlich, sondern kann sofort darüber verfügen. Unglaublich, aber wahr.

    Ich möchte mich bei Allen hier bedanken, die so viele Tipps gegeben haben, da ich sonst gar nicht auf die Idee gekommen wäre, ein Chargeback einzuleiten!! Danke, danke!!!
    Vorpommern, KvR und CloudHopper sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #1495
    Erfahrenes Mitglied Avatar von CloudHopper
    Registriert seit
    07.04.2016
    Beiträge
    468

    Standard

    Musstest oder hast Du zwischen dem Feedback das die LBB das Chargeback erst nach den Flugterminen einleitet und der jetzigen tatsächlichen Rückzahlung noch weitere Schritte unternommen oder haben die das jetzt einfach früher gutgeschrieben?

  16. #1496
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    2

    Standard

    Die Flugtermine sind erst Ende Mai und Ende August. Nachdem ich die Unterlagen hingeschickt habe, bekam ich eine Mail, das sie es nach den Flügen machen. Jetzt aber haben sie den Chargeback ausgelöst. Kein Vorbehalt oder ähnliches. Denke mal, bei der LBB hat ein Umdenken stattgefunden.
    CloudHopper sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #1497
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    10.02.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    Hier auch: Kreditkarte und Germaniaflug
    Hatte gleich nach der Insolvenz chargeback beantragt und bekam nur ein nichtssagendes Standard-Schreiben zurück.
    Am 5.4. wäre nun mein Flug gewesen. Ohne jeglichen weiteren Kontakt zur LBB war am 9.4. das Geld da :-)

  18. #1498
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    265

    Standard

    Tadaaa, heute war das Geld auf dem Postbank Visa Konto gutgeschrieben.

    Ein Brief dazu gab es bis jetzt noch nicht.

  19. #1499
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    10.02.2019
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo Allerseits,

    habe gerade eine Aufforderung gefunden mich in die IV Tabelle einzutragen. Da ich das Geld ja zurück erhalten habe gehe ich davon aus das ich das nicht mehr muss. Wie seht ihr das?

  20. #1500
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo,

    hat sich bisher schon etwas bei der Comdirect getan?
    Meine letzte Info war am 2.4., dass die Reklamation zu equensWorldline weitergeleitet wurde.

    Vielen Dank für die ganzen Infos hier und den Funken Hoffnung.
    Ärgerlichweise habe ich auch eine Kreditkarte der DKB uns hatte die von der Comdirect nur schneller zur Hand

    Grüße
    Stefan

Seite 75 von 85 ErsteErste ... 25 65 73 74 75 76 77 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •