Seite 85 von 93 ErsteErste ... 35 75 83 84 85 86 87 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.681 bis 1.700 von 1848

Thema: CC-Rückbuchung/Lastschrift bei Insolvenz (Liquidation)

  1. #1681
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2015
    Beiträge
    884

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von meilenfreund Beitrag anzeigen
    ZVI 2019, 329
    Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar

  2. #1682
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.02.2019
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    359

    Standard

    Zitat Zitat von vlpo Beitrag anzeigen
    Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar
    Diese Unsitte verbreitet sich leider immer mehr im Internet, obwohl diese Seiten voll mit Werbung sind. Anscheinend bringt das immer noch nicht genug Geld.

  3. #1683
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.03.2017
    Beiträge
    301

    Standard

    Für einen Artikel zu zahlen würde mich an sich ja noch nicht einmal störe. Aber 6,15€ für einen einzelnen Artikel ist ein Witz

  4. #1684
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.153

    Standard

    Zitat Zitat von nacho.gll Beitrag anzeigen
    Für einen Artikel zu zahlen würde mich an sich ja noch nicht einmal störe. Aber 6,15€ für einen einzelnen Artikel ist ein Witz
    Das übliche Thema. Für juristische Dienstleistungen, hier in einem Nischenbereich, will keiner was zahlen
    FLYGVA und DerSimon sagen Danke für diesen Beitrag.
    Regt Euch nicht über mich auf - richtige Prozessanwälte sind halt so....

  5. #1685
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    18.01.2014
    Ort
    VIE
    Beiträge
    98

    Standard

    Zitat Zitat von Flying Lawyer Beitrag anzeigen
    Das übliche Thema. Für juristische Dienstleistungen, hier in einem Nischenbereich, will keiner was zahlen
    So hat er das nicht gesagt. Es gibt auch noch etwas unter 6,15€ für einen Artikel im Internet.

    Letztendlich gilt wie immer, ist es das einem Wert: zuschlagen.

  6. #1686
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.03.2017
    Beiträge
    301

    Standard

    Nachdem ich kein Jurist bin, hat der Artikel für mich keinen beruflichen Wert und selbst wenn ich einer wäre, wäre ich noch immer Österreicher und der deutsche Artikel hätte für mich noch immer keine rechtliche Relevanz.
    Ich bin auch kein Betroffener, bei dem es u.U. um viel Geld geht und dem jede Hilfe recht ist.
    Und für ein bisschen Erheiterung/Klolektüre sind mir 6,15€ doch zu viel.

    PS: Beim Thema Dienstleistungen/Nischenbereich bin ich voll bei dir. Ich hätte meinen ursprünglichen Kommentar besser ausdrücken sollen.

  7. #1687
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    81

    Standard

    Ernst gemeinte Verständnisfrage eines Laien:
    Angenommen ich hätte vor Insolvenzanmeldung ein Ticket auf Rechnung gekauft. Das Ticket kann wg. der Insolvenz nicht geflogen werden, wurde aber auch noch nicht bezahlt. Hat der IV Anspruch auf Begleichung der Rechnung?

    Ich hätte gedacht nicht. Die Situation nach einem CB sollte doch ähnlich sein.

  8. #1688
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2016
    Beiträge
    93

    Standard

    Sorry, falls das hier der falsche Ort sein sollte, aber ich brauche einen Rat.
    Gebucht wurde eine Thomas Cook Pauschalreise, die aufgrund der Insolvenz nun nicht stattfindet. Bezahlt wurde mit Amex Platinum und ich würde gerne das Geld zurückholen - chargeback.
    Amex stellt sich aber quer und meint, dass es nicht möglich sei. Hat da jemand Erfahrungen? Habe ich überhaupt einen Anspruch darauf? Der Reiseveranstalter und die Insolvenzversicherung Kaera kommunizieren sogar, dass man wie beschrieben vorgehen soll... Nutzer anderer Kreditkarten haben bereits erfolgreich zurückgebucht, liegt es also an Amex?

  9. #1689
    Erfahrenes Mitglied Avatar von TachoKilo
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Berlin (West) - TXL
    Beiträge
    1.891

    Standard

    Auf der Kaera-Seite steht doch:
    Sollten Sie Ihre Reise mit Kreditkarte gezahlt haben, so können Sie Ihre Zahlung widerrufen. Das Kreditinstitut sollte Ihrem Konto den Zahlbetrag wieder gutschreiben. Sollte keine Gutschrift erfolgen, so bitten wir Sie, uns die kompletten Unterlagen inkl. Ablehnung des Kreditkarteninstituts zur Anspruchsanmeldung einzureichen.
    Ist doch erstmal logisch, dass Kaera auf die KK-Unternehmen verweist. Alles was die KK-Unternehmen auf ihre Kappe nehmen, muss Kaera bzw. Zurich nicht zahlen. Wenn halt ein KK-Unternehmen nicht so doof ist, dass auf die eigenen Kappe zu nehmen bzw. ihre eigene Versicherung abzuwälzen, dann muss halt Zurich ran. Für mich verständliches Vorgehen von Amex.
    Geändert von TachoKilo (26.09.2019 um 10:05 Uhr) Grund: Link ergänzt
    OneMoreTime sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #1690
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2014
    Beiträge
    1.194

    Standard

    Zitat Zitat von destana Beitrag anzeigen
    Bezahlt wurde mit Amex Platinum und ich würde gerne das Geld zurückholen - chargeback. Amex stellt sich aber quer und meint, dass es nicht möglich sei. Hat da jemand Erfahrungen?
    Die Leistung von Amex in Sachen Thomas Cook scheint unterirdisch. Das Pop-up beim Einloggen zeigt alle möglichen Vorgehensweisen und Schuldige auf, an die man sich wenden soll. Nur Amex taucht dabei nicht auf und ein Chargeback-Hinweis erst recht nicht. Da geht offenbar die Düse bei denen. Hier rächt sich, daß anders als bei den meisten anderen CC-Anbietern das gesamte Zahlungssystem in einer Hand liegt, und die soll sauber bleiben und keinen Cent rausrücken.
    destana sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #1691
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    29.01.2019
    Beiträge
    22

    Standard

    Guten Morgen!

    Ich habe vor einer Woche bei meiner Hausbank einen Antrag auf Rückzahlung gestellt. Bezahlt habe ich mit meiner Mastercard bei Thomas Cook einen Hoteleinzelbaustein (kein Sicherungsschein).
    Nun bin ich mal gespannt.
    Wenn ich wirklich etwas zurückbekomme, auf wessen Rechnung geht dann die Gutschrift? Hausbank? Mastercard? Versicherung der Bank/Mastercard? Thomas Cook/ Insolvenzverwalter?
    2019: SZG,TXL,CGN,SXF,KEF,VIE,MUC,DOH,SEZ,PRI,HEL,PMI,BK K,USM,CNX,FRA,DME
    2018: TXL,ZRH,PMI,SXF,KEF,AMS,AUH,

  12. #1692
    Erfahrenes Mitglied Avatar von TachoKilo
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Berlin (West) - TXL
    Beiträge
    1.891

    Standard

    Zitat Zitat von Infiniti Beitrag anzeigen
    Wenn ich wirklich etwas zurückbekomme, auf wessen Rechnung geht dann die Gutschrift? Hausbank? Mastercard? Versicherung der Bank/Mastercard? Thomas Cook/ Insolvenzverwalter?
    Kann dir das nicht egal sein? Aber ich würde mal vermuten: Ausfallversicherung des Acquirers. Wenn es ein großer Acquirer ist, dann hat er möglicherweise keine separate Versicherung, sondern nimmt die Ausfälle einfach auf die eigene Kappe. (So wie das einige Autovermietungen auch machen.)

  13. #1693
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2018
    Ort
    Manx
    Beiträge
    771

    Standard

    Zitat Zitat von TachoKilo Beitrag anzeigen
    Kann dir das nicht egal sein? Aber ich würde mal vermuten: Ausfallversicherung des Acquirers. Wenn es ein großer Acquirer ist, dann hat er möglicherweise keine separate Versicherung, sondern nimmt die Ausfälle einfach auf die eigene Kappe.
    Kaiserschmarrn.
    Mit dem Aquirer hat der Karteninhaber weder einen Vertrag, noch entscheidet der Aquirer irgendwas.
    Die Bank zahlt, und holt sich später alles was geht aus der Insolvenzmasse.
    Für eine Großbank wie die DKB sind z.B. 1Mio€ Verluste aus so einer Geschichte Peanuts, und gute Kundenwerbung.

    Stichwort Amex verweigert Chargeback:
    Würde ich genauso machen. Warum soll Amex private Risiken der Kunden decken?
    Amex hat auch eine andere Zielgruppe als die Großbanken.

  14. #1694
    Erfahrenes Mitglied Avatar von TachoKilo
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Berlin (West) - TXL
    Beiträge
    1.891

    Standard

    Aha, du weißt schon, dass der Acquirer die Händlerbank ist. Und du weißt schon, dass ein Acquirer die Auszahlungen an das Unternehmen zurückhält, besonders bei Unternehmen mit hohen Zahlungsausfallrisiken, die gleichzeitig noch lange Vorauszahlungszeiten vor Leistung haben? Denn diese Gelder aus zurückgehaltenen Zahlungen brauchen sie, wenn der Kunde einen Claim einreicht.

    Meinst du ernsthaft, wenn du einen KK-Umsatz bemängelst, der ein nicht-insolventes Unternehmen betrifft, dass dann einfach die kartenausgebende Bank das auf ihre Kappe nimmt? Und der Händler hat dann fröhlich trotzdem sein Geld verdient? Wie naiv bist du? Der Issuer gibt das über den Acquirer natürlich ganz brav zurück. Und der holt sich das Geld dann vom Merchant wieder.

    Hier noch eine kleine Hilfe für dich:
    Dafür kassiert der Acquirer eine Gebühr und den sogenannten Sicherheitseinbehalt des Händlers. ...
    * Dieser Sicherheitseinbehalt wird erst, nachdem der Händler dem Kunden das Produkt zugesandt hat, an den Händler überwiesen - also wenn klar sein sollte, dass es zu keiner Rückbelastung kommt. Bei der Sicherheitsleistung handelt es sich also um ein Pfand. Denn geht der Händler pleite oder hat er schadhafte Ware geliefert, haftet in letzter Konsequenz der Acquirer.

  15. #1695
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2018
    Ort
    Manx
    Beiträge
    771

    Standard

    Zitat Zitat von TachoKilo Beitrag anzeigen
    Meinst du ernsthaft, wenn du einen KK-Umsatz bemängelst, der ein nicht-insolventes Unternehmen betrifft, dass dann einfach die kartenausgebende Bank das auf ihre Kappe nimmt? Und der Händler hat dann fröhlich trotzdem sein Geld verdient? Wie naiv bist du?
    Das wäre eine Schulnote 6- gewesen, weil:
    -falsches Thema
    -zusätzlich noch falsch

    Natürlich holt sich ohne Insolvenz die kartenausgebende Bank das Geld in einem anerkannten Chargeback-Fall vom Händler zurück. Wer die Erfüllungsgehilfen/Zahlungsdienstleister sind, ist nebensächlich.

    Und never ever bleibt bei Insolvenz bei Chargeback die Forderung am Acquirer hängen.

    Noch mehr never ever zahlt übrigens Mastercard/Visa etc. die Forderung .
    Mastercard zahlt nur, wen jemand anderes in der Kette (nicht der Acquirer) pleite ist...

  16. #1696
    Erfahrenes Mitglied Avatar von TachoKilo
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Berlin (West) - TXL
    Beiträge
    1.891

    Standard

    Hast du denn auch irgendwas substantielles beizutragen? Du sagst "never ever bleibt ... die Forderung am Acquirer hängen", aber nach deiner Aussage bleibt sie selbstverständlich beim Issuer hängen. Was sollte das für einen Sinn haben? Führt der Issuer eine Datenbank über insolvente Unternehmen, damit sie unterscheiden können, ob sie ein Chargeback über den Acquirer an den Merchant weitergeben? So ein Schwachsinn habe ich selten gelesen.

    Aus dieser Anfrage der Central Bank of Ireland an die EBA (Europäische Bankenaufsichtsbehörde) geht auch hervor, dass meine Darstellung korrekt ist (auch wenn ich bezweifeln muss, dass du das lesen und verstehen kannst):
    Acquirer banks also process credit card refunds made through the merchant’s distribution network and ‘chargebacks’ initiated by the cardholder through the cardholder’s card issuing bank.
    In the course of this business the acquiring bank is responsible for all losses that the merchant introduces into the card associations’ networks which the merchant will not or cannot cover. This could arise, for example, where there is a disputed transaction due to non-delivery of goods or services, or due to fraud, or due to the bankruptcy of the merchant, in which cases the cardholder is entitled to chargeback such transactions.
    In der Antwort der EBA kann man dann sehen, dass es grundsätzlich zwei unterschiedliche Verfahren geben kann und für den von mir beschriebenen Fall springt der Acquirer für Zahlungsausfälle ein, so wie es auch die Central Bank of Ireland in ihrer Anfrage beschreibt.

    Wie du einfach irgendwelchen Blödsinn im Internet posten könnte ich auch, allerdings bleibt bei deinen in den Raum gestellten haltlosen Behauptungen natürlich die Frage offen: warum gibt es dann Acquirer? Und vielleicht gibst du auch irgendeine Quelle für deine Antwort an. Denn sonst bleiben deine Äußerungen nur sinnloses Gefasel eines Internet-Trolls.

  17. #1697
    Erfahrenes Mitglied Avatar von otaku
    Registriert seit
    02.06.2019
    Beiträge
    621

    Standard

    Mal eine grundsätzliche Frage zu Chargebacks: Bei welchem der folgenden drei Anbieter/Zahlungsnetzwerken von Kreditkarten hat man die besten Chancen auf einen reibungslosen Chargeback: AMEX, VISA oder Mastercard? Vielleicht hat hier jemand schon öfters einen Chargeback eingeleitet und kann aus eigener Erfahrung berichten wo es am besten war oder hat einer der Drei vielleicht bessere Regeln/Abläufe diesbezüglich?

    Ich möchte gerne wissen, welchen der drei Anbieter ich in Zukunft für Internetkäufe, Hotel, Flugbuchungen etc. nutzen sollte - oder ist es unterm Strich egal?

  18. #1698
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2014
    Beiträge
    1.194

    Standard

    Zitat Zitat von otaku Beitrag anzeigen
    Ich möchte gerne wissen, welchen der drei Anbieter ich in Zukunft für Internetkäufe, Hotel, Flugbuchungen etc. nutzen sollte - oder ist es unterm Strich egal?
    Das wird niemand hier wissen, aber es wäre doch mal eine lohnenswerte Aufgabe für Dich, diesen Thread durchzukämmen und zu zählen, bei welchen Karten welche Erfolge gemeldet wurden und das Ergebnis hier zu posten.

  19. #1699
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.11.2014
    Beiträge
    1.248

    Standard

    Hat jemand hier mal positives zu berichten bei dem Chargeback geklappt hat?



    https://www.miles-and-more-kreditkar...p/thomas-cook/

  20. #1700
    Erfahrenes Mitglied Avatar von otaku
    Registriert seit
    02.06.2019
    Beiträge
    621

    Standard

    Zitat Zitat von WiCo Beitrag anzeigen
    Das wird niemand hier wissen, aber es wäre doch mal eine lohnenswerte Aufgabe für Dich, diesen Thread durchzukämmen und zu zählen, bei welchen Karten welche Erfolge gemeldet wurden und das Ergebnis hier zu posten.
    Ich habe ehrlich gesagt auf subjektive Meinungen gehofft und nicht auf eine wissenschaftliche Ausführung.

Seite 85 von 93 ErsteErste ... 35 75 83 84 85 86 87 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •