Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 49

Thema: Schottischer Spätsommer und ein walisischer Abstecher

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    848

    Standard Schottischer Spätsommer und ein walisischer Abstecher

    ANZEIGE
    Wie in meinem Ukraine Bericht vor ein paar Tagen bereits angekündigt, folgt nun der nächste von mir!
    Seit gestern bin ich unterwegs, ich fange mal semi-live an, denke aber, dass es aufgrund der geplanten Aktivitäten nicht semi-live wird. Werde aber immer ASAP updaten.

    Aber bevor es los geht leitet der Prolog auch diesen Bericht ein

    Nachdem ich im Frühling doch recht ausgiebig in diversen Städten in Europa, sowie ne Woche an der Ostküste, war und ich letzte in der Woche auch einen etwas anderen "Urlaub" hatte, wollte ich noch etwas Natur haben und nicht nur Städte. Ich hatte "nur" ne gute Woche zur Verfügung, sodass ich mich auf Europa konzentrieren wollte. In der engeren Auswahl standen da eigentlich nur Schottland und Norwegen. Letzteres würde das Budget sprengen, also wurde es Schottland. Auch kein klassischer Sommerurlaub SPOILER: Normalerweise wäre das meine letzte Reise in 2018 gewesen, aber im Dezember hat sich dann aufgrund diverser glücklicher Umstände noch ein nachträglicher Sommerurlaub ergeben. Hätte ich das vorher gewusst, dann wäre ich jetzt allerdings nicht in Schottland.

    Ich hatte mich also für Schottland entschieden. Um EDI kommt man nicht herum, sodass es gut vier Tage Edinburgh wurden. Nun stellte es sich mal wieder als Problem heraus, dass ich U25 bin. Bei den Mietwagenpreisen bin ich aus allen Wolken gefallen. Kostete es das dreifache dessen, was es als 25+ kostet.
    Blöderweise hatte ich mir Schottland in den Kopf gesetzt. Auf abenteuerliche Bus- oder Zugfahrten hatte ich keine Lust, sodass ich etwas neues wagte.
    Ich habe so eine dreitägige, organisierte Tour gebucht, bei der es in einer wohl eher kleineren Gruppe junger Leute durch Schottland gehen soll. Ich weiß noch nicht so richtig wie ich das finde, aber das werde ich dann morgen erfahren.
    Nach meinem Abi war ich, so richtig klischeehaft, für sieben Monate in Neuseeland. Von der Atmosphäre stelle ich mir das in etwa ähnlich vor, wenngleich ich auch dort nie so eine organisierte Tour gemacht hatte.


    Wer mich kennt weiß, dass ich es selten bei einer Stadt oder einem Land belasse. Wenn man mal in der Nähe ist, dann kann man mal noch kurz nach Cardiff fliegen und mit Wales ein weiteres Land abhaken. Praktischerweise fliegt FlyBe samstags von CWL nach DUS. So Wales it is.
    Hmm in UK fliegen ja auch ein paar interessante Muster herum. Ein Danke geht an User tosc, der mich darauf hinwies, dass die Jetstream 41 ex CWL extrem realpreisig zu erlegen ist. Ich buchte also noch nen same day return nach VLY dazu. Direct rt ist offiziell nicht möglich, da brachte auch ein Anruf bei FlyBe nix.
    Vom VLY Flughafen gibt es angeblich einen Bus nach Holyhead und zurück. Alternativ muss ich ein paar Stunden am Airport herum hängen. Aber das werde ich dann sehen.

    Nach EDI wurde es EW. Ich wäre am liebsten erst heute geflogen, aber da BA via LHR das doppelte kostete, bekam dann doch die EW am Vortag den Zuschlag.
    In einem Bild ausgedrückt ergibt sich diese formschöne Route


    Maps generated by the Great Circle Mapper (Great Circle Mapper) - copyright © Karl L. Swartz

    Erster Teil folgt vermutlich gleich noch. Morgen geht die Tour los, daher vermute ich mal, dass das anschließende Update nicht vor Dienstag kommen wird.
    Am Donnerstag geht es erst am Abend mit FlyBe nach CWL, sodass mir noch die Tage Dienstag, Mittwoch und mindestens der halbe Donnerstag für EDI bleiben. Das scheint mir jetzt etwas viel zu sein, bzw mein geplantes Programm nicht füllend genug. Tipps sind daher natürlich immer gerne gesehen!

    Die Vorhersage der Wetterapp ändert sich gefühlt stündlich, ich erwarte natürlich englisches Wetter, aber auch hier wird man sehen
    Und bevor der Hinweis kommt, der Spätsommer ist natürlich kalendarisch zu verstehen. Als alter Klimaprofi ist mir natürlich bekannt, dass es meteorologisch bereits seit einer Woche Herbst ist
    ChrischMue, wurstpeter, maxbluebrosche und 20 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Instagram
    2018
    : ANR BLL CGN CWL DCA DUS EDI FCO IEV KBP LGA LHR LIS LWO MAD MAN NUE OSL OTP SEN STN VLY YYZ ZRH
    2017: AMM AMS AUH DPS DRW DUS ETH FRA KUL LUX NCE SDV SIN TLV WAW WRO ZRH 2016: ATL BCN BLD DUS DTW FRA GCN JFK LAS LGA MSP PRG SFO VIE XNA
    2015: AYT CGN DUS DXB FRA HAM ICN PVG SZG 2014: AKL AYT BHE CHC CGN DUS DXB SYD WLG



  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    848

    Standard

    06.09. DUS-EDI

    EW war die Airline der Wahl. Wobei ich die auch nur bis Preis X in Betracht ziehe. Abflug war für 17:35 Uhr vorgesehen. Mit Zug und Skytrain war ich dann gegen 16:15 im Terminal. Die beste IT der Welt hatte zugeschlagen. Angeblich hatte ein Softwareupdate stattgefunden, in Folge dessen die CI Automaten nicht funktionierten. Einmal mehr war ich froh längst online eingechekt zu haben. Die Schlangen an den EW Schaltern waren nun nicht gerade kurz.

    Ich hatte bereits gestern gesehen, dass für heute die D-AIZQ vorgesehen war. Leider hatten wir bereits das Vergnügen. Viel schlimmer war, dass die Kiste im vorherigen Umlauf aus Wien nicht pünktlich zurück kam.
    Per Bus ging es dann zu meinem #1 Muster.


    Auf 22F wartete ich gefühlt ewig bis es endlich los ging. Das Wetter passte zu dem, was ich erwartete


    Täuscht mich mein Gefühl, oder dauert das Boarding an deutschen Flughäfen / mit primär deutschen PAX immer ewig?
    In OSL z.B. und in den USA eh, habe ich schon mehrfach ne komplett volle B738 in zehn Minuten geboardet.

    Fast ne Stunde nach STD ging es dann los. Der CPT schob als Grund der Verspätung die ATC vor. Ebenso soll diese für die Verspätung nach oder von Wien verantwortlich gewesen sein. Aber dass EW nen turnaround von 35 Minuten in DUS nicht mal schaffen würde, wenn jeweils zehn PAX gebucht wären, ist vielleicht auch ein Grund.

    Die Kiste an 100% voll, ich hab bis kurz vor der Landung geschlafen. Ungewöhnlich, war gar nicht müde.
    Nach gut 1.25 Stunden kamen wir bei etwas besserem Wetter in Schottland an.


    In nem anderen Thread geht es um Primera, die mit narrows zukünftig ex TXL und FRA nach Nordamerika fliegen. UA macht sowas schon ewig. Nach EDI gehts z.B. ex IAD mit B752, DL mit B752 ex JFK. Auch Norwegian fliegt von hier mit B38M nach NYC bzw SWF.

    Wie immer überholte ich auf dem Weg zur Passkontrolle so viele Leute wie möglich. Und mal wieder war das clever. Von der anderen Seite strömten weitere PAX auf die Kontrolle zu. Etwas später und ich hätte 200 Leute mehr vor mir gehabt. Aus irgendeinem Grund wird die Schlange erst ab der Hälfte getrennt bzw die Möglichkeit gestellt die E-Gates nutzen zu können. Mich verblüfft immer wieder wie unfähig viele doch in der Benutzung dieser sind.
    Bei mir dauerte es genau vier Sekunden. So kam ich gerade noch rechtzeitig für den nächsten Airlink an der Haltestelle an. Der Takt ist mit zehn Minuten tagsüber aber sehr eng.

    Während der halbstündigen Fahrt sah ich zwei Plakate von EK. Ab 1. Oktober bedienen die auch EDI. Bisher dachte ich ja die bedienen eh schon alles.
    Aufgrund der zu späten Ankunft mit EW war es dann auch schon fast dunkel. Im letzten Licht noch ein Foto, bevor ich was Essen ging und nicht allzu spät ins Bett.


    07.09. Edinburgh

    Etwa gegen neun Uhr machte ich mich auf den Weg. So richtig einen Plan hatte ich noch nicht.
    Von der Princes St. hat man einen guten Blick. Das Gebäude beheimatet das Museum on the Mound.



    Ich lief ein Stück die Straße entlang. Ich wollte noch etwas das Wetter abwarten


    Es schien trocken zu bleiben, sodass ich "nach oben" ging.
    Zunächst kam ich an der St. Giles Cathedral vorbei. Hier kann man wohl auch eine rooftoptour machen.


    Irgendwo hier sollen wohl die Handabrücke von J.K. Rowling sein. Bin allerdings kein HP Fan


    Bisher war Edinburgh genauso, wie ich es mir vorgestellt hatte. Mit dem dazu passenden Wetter


    Ich lief nun die Straße weiter runter. Kam an Canongate Kirk vorbei


    Ich finde es immer ganz interessant, wie sehr sich Friedhöfe in verschiedenen Ländern unterscheiden. Als Ergänzung zu meinem letzten Bericht: Friedhöfe sind ebenfalls dem dark tourism zuzuorden. Hier dürfte der Arlington National Cemetery wohl eins der bekanntesten Beispiele sein.


    In unmittelbarer Nähe befindet sich der Holyrood Palace. Obwohl ich mit der britischen Monarchie mal so gar nichts anfangen kann überlegte ich mir ein Ticket zu kaufen. Aber für 16 Euro konnte ich mich nicht dazu durchdringen. Dafür ist es mir gelinde gesagt zu egal.


    So ganz zufällig war ich natürlich nicht in diese Richtung gelaufen. Da das Wetter immernoch stabil wirkte sollte es hoch zum Arthurs Seat gehen.
    Echt super dass man sowas unmittelbar in der Stadt hat


    Der Weg nach oben ist meiner Meinung nicht besonders anspruchsvoll, eine gewisse Anstrengung verspürte ich dennoch. Vielleicht bin ich weniger fit als gedacht.




    #instatravel


    Der Rückweg ging dann doch um einiges schneller. Wieder kam ich an einem Friedhof vorbei. Der Turm im Hintergrund war tatsächlich ein Wachtum um sich vor Grabschändern schützen zu können


    Vom Old Calton Burial Ground bieter sich ein guter Blick auf Calton Hill und was sich dort oben befindet. Das spare ich mich allerdings für später auf

    National Archives of Scotland mit Duke Statue davor


    Bei der Waverly Station frage ich mich, wieso man diese nicht einfach überbaut hat. Stattdessen findet man nun dieses äußerst ansprechende Gebilde vor


    Nochmal ein Blick über die Princes St. links das Scott Momument


    Parallel der Princes St. gibt es nördlich einige weitere Straßen. Während auf der Princes St. überwiegend diverse internationale Ketten gibt, wird es nach Norden hin etwas individueller


    An der George St. hat jede Kreuzung / Kreisverkehr eine Statue. Hier mal exemplarisch


    George St. / Hanover St.


    Royal Bank of Scotland


    Generell sagt mir die Architektur vieler Gebäude sehr zu. Wobei wir ja in Deutschland mit der Nachkriegsarchitektur / Entwicklungsplanungphase mMn auch nicht so viel "schönes" vorfinden.


    Anschließend schlenderte ich noch etwas durch die Gegend. Hin und wieder kam sogar die Sonne hervor. So langsam musste ich dann auch mal etwas essen.
    In Edinburgh gibt es auch einen Five Guys. Obwohl es ja in Deutschland inzwischen auch welche gibt und der in Essen sogar sehr nah gelegen ist, war ich in Deutschland noch nie in einem. Und obwohl es ne US Kette ist, assoziiere ich den Laden irgendwie immer mehr zu UK. Mag daran liegen, dass ich persönlich in den USA woanders lieber esse.
    Klar, die Burger sind echt gut. Aber haben halt auch ihren Preis. Für weniger bekomme ich woanders mehr. Auf ähnlichem Niveau liegt ja Shake Shack. Und um ehrlich zu sein würde ich Shake Shack Five Guys vorziehen
    Aber da ich meinen letzten Five Guys Burger im April in D.C. hatte konnte ich natürlich nicht widerstehen.


    Nachdem ich jetzt den Bericht geschrieben habe und es noch immer bedeckt ist muss ich mal schauen, was ich noch mache. Morgen früh soll es gegen 8:30 Uhr losgehen, sodass das Aufsuchen eines Pubs wohl nicht die Beste Entscheidung wäre. We'll see.
    Bisher ist Edinburgh exakt so wie in meinen Vorstellungen. Nur etwas hügeliger
    Tirreg, Exploris, ChrischMue und 29 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Instagram
    2018
    : ANR BLL CGN CWL DCA DUS EDI FCO IEV KBP LGA LHR LIS LWO MAD MAN NUE OSL OTP SEN STN VLY YYZ ZRH
    2017: AMM AMS AUH DPS DRW DUS ETH FRA KUL LUX NCE SDV SIN TLV WAW WRO ZRH 2016: ATL BCN BLD DUS DTW FRA GCN JFK LAS LGA MSP PRG SFO VIE XNA
    2015: AYT CGN DUS DXB FRA HAM ICN PVG SZG 2014: AKL AYT BHE CHC CGN DUS DXB SYD WLG



  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DavidHB
    Registriert seit
    14.04.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    410

    Standard

    Als Empfehlung für gutes Haggies kann ich dir das Biblios in 1 Chambers St, Edinburgh EH1 1HR empfehlen. Sehr leckere Haggiesballs. Es wird zwar als Vorspeise gelistet, geht aber gut als Hauptgang durch. Die Atmosphäre ist ebenfalls gut.

    Der Zoo in Edinburgh ist auch gut, zwar nicht besonders groß, aber in Ordnung. Das Edinburgh Castle ist natürlich der Touristenpunkt. Ich empfehle rechzeitig da zu sein, um nicht den 1 o'clock Gun zu verpassen. Zum Spaziergang bietet sich der Arthur Seats an. Für einen guten Rundumblick empfiehlt sich Calton Hill.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.01.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    2.204

    Standard

    Ich mag EDI
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.513

    Standard

    dir eine gute Reise !
    Lese gerne mit
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2018
    Beiträge
    80

    Standard

    Sollte dir noch langweilig sein und du immer noch nicht weißt, was du tun könntest:

    -Britannia
    -Ghosttour
    -Camera Obscura
    -National Galleries
    -Edinburgh Dungeon
    -Zoo

    Auf die Castle willst du bestimmt noch, also zähle ich die mal nicht auf. M.M.n. ist Holyrood die 16 Pfund schon wert, besonders die Ausstellungen im Dachgeschoss fand ich damals interessant und allein ein Spaziergang durch den riesigen und wunderschönen Garten macht den Eintrittspreis fast schon wieder wett.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.039

    Standard

    Fuer einen Pub ist es nie zu spaet. Man kann (habe ich mir sagen lassen, noch nie selber getestet) auch nur fuer ein Bier hingehen. :-)
    handballplayer3, Zinni, Splic3r und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    1.050

    Standard

    Zitat Zitat von ChristianW Beitrag anzeigen
    Fuer einen Pub ist es nie zu spaet. Man kann (habe ich mir sagen lassen, noch nie selber getestet) auch nur fuer ein Bier hingehen. :-)
    Wer macht den sowas?
    tosc, handballplayer3, ChristianW und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Ehemals User "Nur Leser" was nach über 100 Beiträgen unpassend war...

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von John_Rebus
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    6.863

    Standard

    Zitat Zitat von handballplayer3 Beitrag anzeigen
    In Edinburgh gibt es auch einen Five Guys. [...] Und obwohl es ne US Kette ist, assoziiere ich den Laden irgendwie immer mehr zu UK. Mag daran liegen, dass ich persönlich in den USA woanders lieber esse.
    Geht mir genauso. Das erste Mal war ich in London in einem Five Guys und gehe, wenn ich in UK bin, auch immer gerne hin (die sprießen da jetzt ja an allen Ecken aus der Erde), aber in den USA gehe ich dann doch lieber zu einer anderen Kette.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.039

    Standard

    Zitat Zitat von Zinni Beitrag anzeigen
    Wer macht den sowas?
    Leute die dann alkoholfreies Bier bestellen :-)
    handballplayer3 und Zinni sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    1.050

    Standard

    Zitat Zitat von ChristianW Beitrag anzeigen
    Leute die dann alkoholfreies Bier bestellen :-)
    Sorry, an die hatte ich nicht gedacht
    handballplayer3 und ChristianW sagen Danke für diesen Beitrag.
    Ehemals User "Nur Leser" was nach über 100 Beiträgen unpassend war...

  12. #12
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2014
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    233

    Standard

    Gute Reise, danke für's mitnehmen!
    Bin gespannt auf den weiteren Reiseverlauf.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.02.2018
    Beiträge
    276

    Standard

    Kommt hier nach Edinburgh und geht zu Five Guys, sowas sollte Einreiseverbot ins UK geben.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Rheinhessen / FRA
    Beiträge
    2.657

    Standard

    Zitat Zitat von Arsenic Beitrag anzeigen
    Kommt hier nach Edinburgh und geht zu Five Guys, sowas sollte Einreiseverbot ins UK geben.
    Und wohin sollte man deiner Meinung nach gehen?
    handballplayer3 und ChristianW sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    894

    Standard

    Zitat Zitat von handballplayer3 Beitrag anzeigen
    Täuscht mich mein Gefühl, oder dauert das Boarding an deutschen Flughäfen / mit primär deutschen PAX immer ewig?
    In OSL z.B. und in den USA eh, habe ich schon mehrfach ne komplett volle B738 in zehn Minuten geboardet.
    Bei den Japanern soll es angeblich sehr flott gehen, da diese sehr diszipliniert sein sollen. Keine Ahnung, ob es stimmt. Vielleicht kann ja ein Vielflieger etwas zum Boardingverhalten der japanischen Bürger beitragen?!
    Viel Spaß in Schottland & Wales!
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.02.2018
    Beiträge
    276

    Standard

    Zitat Zitat von mainz2013 Beitrag anzeigen
    Und wohin sollte man deiner Meinung nach gehen?
    Suchmaschine sollte jeder bedienen koennen, z.B. ins Usquabae - super Essen + Auswahl an Single Malt.

  17. #17
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    8.053

    Standard

    Zitat Zitat von Arsenic Beitrag anzeigen
    Kommt hier nach Edinburgh und geht zu Five Guys, sowas sollte Einreiseverbot ins UK geben.
    Toleranz soll ja auch eine Tugend sein...
    tosc, mainz2013, handballplayer3 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. John Ruskin (1819-1900)
    2018: CGN LHR ZRH LIN DUS VIE PRG MUC ARN ALC BMA BRU ATH BGY BRS LCY FRA JNB LVI VFA CPT BUD LGW JER FDH MJT ANR SEN PRG BRE WAW TXL LEJ DRS MAD BCN KBP PVG KUL SIN
    2019: DUS LHR LIN BLQ FRA MAD CGN MUC FMO

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.02.2018
    Beiträge
    276

    Standard

    Zitat Zitat von Mr. Hard Beitrag anzeigen
    Toleranz soll ja auch eine Tugend sein...
    Schoen fuer die Tugenden, interessiert mich aber 0. Wenn ich nicht die lokalen Dinge probiere kann ich auch daheim bleiben, ausser ich moechte ueber unsinnige Fluege rumfaseln.

  19. #19
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    8.053

    Standard

    ... und reden ist Silber ...
    tosc, mainz2013, handballplayer3 und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. John Ruskin (1819-1900)
    2018: CGN LHR ZRH LIN DUS VIE PRG MUC ARN ALC BMA BRU ATH BGY BRS LCY FRA JNB LVI VFA CPT BUD LGW JER FDH MJT ANR SEN PRG BRE WAW TXL LEJ DRS MAD BCN KBP PVG KUL SIN
    2019: DUS LHR LIN BLQ FRA MAD CGN MUC FMO

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    848

    Standard

    Zitat Zitat von DavidHB Beitrag anzeigen
    Als Empfehlung für gutes Haggies kann ich dir das Biblios in 1 Chambers St, Edinburgh EH1 1HR empfehlen. Sehr leckere Haggiesballs. Es wird zwar als Vorspeise gelistet, geht aber gut als Hauptgang durch. Die Atmosphäre ist ebenfalls gut.

    Der Zoo in Edinburgh ist auch gut, zwar nicht besonders groß, aber in Ordnung. Das Edinburgh Castle ist natürlich der Touristenpunkt. Ich empfehle rechzeitig da zu sein, um nicht den 1 o'clock Gun zu verpassen. Zum Spaziergang bietet sich der Arthur Seats an. Für einen guten Rundumblick empfiehlt sich Calton Hill.
    Schaue ich mir mal an. Danke!

    Zitat Zitat von Hape1962 Beitrag anzeigen
    Ich mag EDI
    Ich bisher auch!

    Zitat Zitat von MFBM Beitrag anzeigen
    Gute Reise, danke für's mitnehmen!
    Bin gespannt auf den weiteren Reiseverlauf.
    Update kommt gleich. WiFi willing
    DavidHB und br4ke sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •