Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23

Thema: Erstklassiges Ryanair-Service in FRA (und ein Flug nach Porto mit Hindernissen)

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von cockpitvisit
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.883

    Standard Erstklassiges Ryanair-Service in FRA (und ein Flug nach Porto mit Hindernissen)

    ANZEIGE
    Kaviar und Champagner in der Eco hätten mich weniger Überrascht, als meine neuerliche Erfahrung mit dem Ryanair-Groundservice in FRA. Deshalb dieser Mini-Reisebericht über einen Flug, der ansonsten eines Reiseberichts gar nicht würdig wäre.

    Vorwort und Beichte: Ich habe meine Seele an Michael O'Leary verkauft. Ich habe Ryanair lange Zeit ignoriert, bin aber in diesem Jahr bei Roundtip-Preisen ex-FRA von teilweise unter 10 EUR schwach geworden und habe mehrere solche Tickets gekauft. Und fand Ryanair überhaupt nicht schlimm (bis auf nicht verstellbare Rückenlehnen - aber die kommen leider auch bei "Full Service" Airlines, BA hat diese Folter-Bestuhlung schon bestellt).

    An jenem Tag wollte ich mit FR nach Porto. 2:20h vor dem Abflug klingelte bei mir der Wecker. Den Wecker stelle ich nicht zum Aufstehen, sondern zum Einchecken - denn je später man bei FR eincheckt, desto bessere Sitzplätze bekommt man. Diesmal habe ich einen Fensterplatz in der Exit Row erwischt - völlig gratis. Nach der Dusche und einem O-Saft bekomme ich ein ungutes Gefühl und renne aus dem Haus ohne zu frühstücken, um eine frühere S-Bahn zum Flughafen zu erwischen.

    Am Flughafen funktioniert die "Skyline" zum Terminal 2 schon wieder nicht, der Bustransfer nimmt gut 10 Minuten in Anspruch weil der Fahrer erst einige Minuten auf andere Paxe wartet. Im Terminal 2 finde ich plötzlich eine riesige Schlange vor Security vor. Diese Schlange würde locker 40-50 Minuten verschlingen, und das Gate schließt bereits in 25 Minuten

    Die Panik war aber nur kurz, denn zum Glück fliege ich mit Ryanair, und nicht mit irgendeiner Airline! Ich öffne schnell die Ryanair-App und buche "Security Fast Track" für 4,99 EUR dazu. Auf der Online-Bordkarte taucht automatisch "Fast Track Security" auf, ich gehe stolz und entspannt zum Fast Lane Eingang, scanne die Bordkarte, das Gerät leuchtet grün. Life is good!

    Als ich wieder nach vorne blicke, sehe ich eine hübsche junge Dame in einer roten Uniform vor mir. Sie fragt mich, welchen Flug ich nehme.

    "Ryanair nach Porto", sage ich.
    "Ihr Flug steht nicht auf der Tafel. Sie dürfen hier nicht durch!"
    "Auf welcher Tafel??? "
    "Hier!" Sie zeigt mir eine kleine Anzeigetafel mit dem Titel "Fast Lane Flüge". 4 Flüge sind dort aufgelistet, mein Flug ist nicht drauf.
    "Aber die Bordkarte wurde gescannt, es leuchtet grün! Warum darf ich nicht durch?"
    "Weil Ihr Flug nicht auf der Tafel steht."
    "Das ist doch eine von mir extra bezahlte Zusatzleistung. Hier steht Fast Track auf der Bordkarte, warum muss der Flug überhaupt erst auf der Tafel stehen? Das Gate schließt ja in 20 Minuten, ich muss jetzt durch oder ich verpasse die Maschine!"
    "Hier dürfen nur Passagiere von Flügen durch, die auf der Tafel stehen!"
    "An wen soll ich mich deswegen wenden? Kann ich Ihren Vorgesetzten bitte sprechen?"
    "Fragen Sie doch am Ryanair-Schalter, sie haben Ihnen diese Leistung verkauft!"

    Ich gehe zum Ryanair Checkin in der am weitesten entfernten Ecke der Halle E und freue mich auf den berühmten Ryanair-Servicegedanken. Die Uhr tickt.

    "Entschuldigung, ich habe gerade bei Ihnen Fast Lane Security gebucht, aber die Leute dort lassen mich nicht durch, weil mein Flug nicht auf der Anzeigetafel für Fast Lane Flüge steht", erlange ich die Aufmerksamkeit einer Checkin-Mitarbeiterin.
    "Sind das Ryanair-Mitarbeiter, die Sie nicht durchlassen?"
    "Nein, das ist vermutlich Fraport-Personal".
    "Dann wenden Sie sich bitte an die Fraport!"
    "Die haben mich doch gerade hierher geschickt!"
    "Gehen Sie dann bitte zum Schalter 938", findet sie endlich, wie sie den Ruhestörer loswird.

    Am Schalter 938 steht "Ryanair Tickets" oben drauf. Eine Dame am Schalter bedient einen einzigen Kunden und füllt per Hand ein langes Formular aus. Sieht irgendwie wie das Ausstellen eines Papiertickets in früheren Jahren aus. Ich frage den Kunden, ob er es eilig hat, woraufhin die Dame am Schalter sofort antwortet, dass sie zuerst das Ticket zu Ende ausfüllen muss.

    Am Nachbarschalter nimmt bald ein älterer Herr Platz, lächelt mich an und fragt, wie er mir helfen kann. Ich erkläre das Problem. "Bullshit", sagt er entsetzt, "das darf nicht sein", nimmt mein Handy mit der Bordkarte in die Hand und fängt an am Computer zu tippen.

    "Ich brauche zudem wohl eine neue Bordkarte, weil diese schon gescannt wurde, und das Gate schließt bereits in 10 Minuten" - rede ich mir die Frust von der Seele. Ich habe mich schon damit abgefunden, dass mein nächstes Verkehrsmittel die S-Bahn nach Hause sein wird.

    "Keine Sorge, das bekommen wir schon hin!" Na klar, und zum Gate darf ich auf einem Einhorn reiten!

    Nach vielleicht einer Minute ist er fertig am Computer. "Ich gehe jetzt zusammen mit Ihnen zur Security, weil Ihre Bordkarte bereits gescannt wurde und man Sie sonst nicht durchlässt", sagt der freundliche Herr. Bin ich hier in einem Werbefilm gelandet?

    Wir gehen gemeinsam zur Security, unterwegs sprechen ihn ein paar andere Ryanair-Passagiere an. Er beantwortet freundlich und kompetent ihre Fragen. Ich bedanke mich bei ihm und erwähne, dass seine Hilfsbereitschaft genau das Gegenteil von dem ist, was man von Ryanair erwartet. "Ich mache das, weil ich früher selbst an der Security gearbeitet habe", verrät er.

    Er bittet mich kurz zurückzubleiben, redet mit der mir schon bekannten jungen Dame (wohl damit es nicht zum Gesichtsverlust kommt ), dann darf ich durch und erreiche noch den Flieger.

    Der Rest des Fluges war relativ undramatisch - erst 1 Stunde warten auf den Slot dank streikenden Fluglotsen in Frankreich, dann war FRA plötzlich dicht weil jemand eine Drohne gesehen hat, aber 5 Minuten vor Ablauf des Slots durften wir abheben und drei stunden später in Porto landen.

    Frage ans Publikum: soll ich einen Brief an seinen Arbeitgeber schreiben und ihn loben? Würde ich gerne tun, nur scheint er bei GSD Flughafen GmbH angestellt zu sein, und über die Firma liest man wenig gutes. Nicht dass er dann Ärger wegen einer nicht genehmigten Tätigkeit kriegt...

    P. S. Hier noch ein Maximierer-Tipp für Porto. Am anderen Flussufer gibt's viele Portwein-Probierkeller (und -Läden) von etlichen Portwein-Herstellern. Wenn man in so einem Probierkeller in den Ladenbereich geht und halbwegs ernsthaft über alte (und teure) Portwein-Jahrgänge fragt, wird man manchmal auf eine gratis Kostprobe eingeladen. Habe so einen Colheita von 1975 und einen weißen Port von 1971 umsonst trinken dürfen - sehr lecker! Mein Kaufinteresse war zwar durchaus ernsthaft, aber das konnten die Leute im Laden nicht gewusst haben.
    dreschen, pavouch, Weltenbummler42 und 31 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Die Stasi lebt

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von bonkers
    Registriert seit
    19.03.2011
    Beiträge
    769

    Standard

    Schreib lieber eine Beschwerde an Fraport wegen der Dame an der Fastlane mit der Bitte um Nachschulung. Nicht jeder hat so ein Glück mit einer persönlichen Betreuung...
    cockpitvisit, Luftikus, Brainpool und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Akashingo, minna de watareba kowakunai

  3. #3
    Megaposter Avatar von kingair9
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Unter TABUM und bei EDLR
    Beiträge
    20.045

    Standard

    Sei happy, dass es eine fastlane gab. Letzte Woche non-Schengen gab es gar keine...
    cockpitvisit und no_way_codeshares sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    zyx
    zyx ist offline
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    11.04.2019
    Beiträge
    118

    Standard

    Zitat Zitat von cockpitvisit Beitrag anzeigen
    Die Panik war aber nur kurz, denn zum Glück fliege ich mit Ryanair, und nicht mit irgendeiner Airline! Ich öffne schnell die Ryanair-App und buche "Security Fast Track" für 4,99 EUR dazu. Auf der Online-Bordkarte taucht automatisch "Fast Track Security" auf, ich gehe stolz und entspannt zum Fast Lane Eingang, scanne die Bordkarte, das Gerät leuchtet grün. Life is good!
    Parodie?
    cockpitvisit sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Aktives Mitglied Avatar von JohnnyElLoco
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    211

    Standard

    Der SkyTrain fährt bis zum 24. Juni nicht, da Schienen ausgetauscht werden müssen.
    Rundschau - Frankfurt ohne People-Mover und eine Flug-Suchmaschine, die alles kann - airliners.de

    Nur damit du dich bei deiner nächsten Reise gleich darauf einstellen kannst .
    cockpitvisit sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Rutscher des Grauens Avatar von Tirreg
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    6.747

    Standard

    Der GOLD Fast Track im Terminal 1 kann mit allen Bordkarten verwendet werden und dort dauert es immer Ewigkeiten, bis man durch ist.

    Schön, dass man im T2 jemanden abgestellt hat, der wenigstens kontrolliert, ob jemand berechtigt ist, die Fast Lane zu nutzen (auch wenn dort die falschen zurückgewiesen werden).
    cockpitvisit und no_way_codeshares sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von cockpitvisit
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.883

    Standard

    Zitat Zitat von JohnnyElLoco Beitrag anzeigen
    Der SkyTrain fährt bis zum 24. Juni nicht, da Schienen ausgetauscht werden müssen.
    Ja, das habe ich später in der FRA Airport-App gesehen. Habe vor dem Flug nicht in die App reingeschaut, weil die App ausgerechnet die Security-Wartezeiten im T2 Schengen nicht anzeigt (alle anderen Wartezeiten sind drin).
    Die Stasi lebt

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.04.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    2.080

    Standard

    Ich würde mal vorschlagen, auch ein paar Minuten früher zum Flughafen zu fahren als nicht einmal 1 STD vor Abflug mit dem Zug am Flughafen (nicht Terminal) anzukommen ...
    John_Rebus sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2018
    Beiträge
    40

    Standard

    Kommt auf die Wichtigkeit des Fluges an. Ich fliege oft sehr knapp und Buche mir dann halt während des Boardings oder in der Lounge (bei leichter Verspätung) die Unterkunft ;-)

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von cockpitvisit
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.883

    Standard

    Zitat Zitat von munich1978 Beitrag anzeigen
    Ich würde mal vorschlagen, auch ein paar Minuten früher zum Flughafen zu fahren als nicht einmal 1 STD vor Abflug mit dem Zug am Flughafen (nicht Terminal) anzukommen ...
    Es war 1:12h vor Abflug.

    Bei Kurzstrecken-Abflügen ex-T2 (mit BA oder FR) komme ich frühmorgens normalerweise 40 Minuten vor Gate Closing am Flughafen an. Mit der SkyLine sind es dann ca. 8 Minuten vom Regionalbahnhof ins T2. Hat bisher immer gut funktioniert. Hier gab's bloß drei unvorhergesehene Ereignisse auf einmal - der Ausfall der SkyLine, eine deutlich längere Schlange als normal um die Uhrzeit, und ein zunächst verweigerter Einlass bei Fast Lane, nur deshalb wurde es "etwas" knapp.

    Mehr Zeit baue ich nur ein, wenn der Flug sehr wichtig ist - was hier nicht der Fall war.
    Geändert von cockpitvisit (13.05.2019 um 15:35 Uhr)
    no_way_codeshares und MrSnoot sagen Danke für diesen Beitrag.
    Die Stasi lebt

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von crane04
    Registriert seit
    25.12.2011
    Ort
    FRA
    Beiträge
    997

    Standard

    Die Fast Lane in FRA geht mit ALLEN Bordkarten auf.
    FRA DUS MUC CGN TXL SFX HHN BRE JFK ORD DCA BOS DFW LAX LAS SFO YUL HKG PEK PVG CTU MNL PNH BKK DMK SGN HAN DAD URT CNX NST CEI HKT URT KUL SIN MDL RGN HEH CMB DEL MAA DPS LOP SYD BNE OOL AKL CHC CAI WDH TNG DOH AUH DXB BAH IST SAW DUB OPO LIS MAD PMI CDG LHR LGW STN AMS BRU CPH ARN OSL HEL WAW AHO BGY SOF ATH AYT RIX TLV ODV

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von cockpitvisit
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.883

    Standard

    Habe jetzt eine überraschende Antwort von Fraport auf meine Beschwerde bekommen:

    Sehr geehrter Herr cockpitvisit,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Am Flughafen Frankfurt stehen Ryanair Gästen keine Fast Track Security Spuren zur Verfügung.

    Es ist richtig, dass es eine Fast Lane an den Sicherheitskontrollen gibt. Hier haben nur zeitkritische Passagiere Zutritt deren Flüge, wie schon von der Mitarbeiterin erwähnt, auf dem Monitor angezeigt sind.

    Im Anhang finden Sie eine Auflistung aller Flughäfen auf denen Ryanair eine Fast Track Security anbietet.

    https://www.ryanair.com/de/de/nutzli...ack/fast-track

    Der Flughafen Frankfurt International (FRA) ist hier nicht aufgeführt.
    In der Tat ist FRA dort nicht aufgelistet, obwohl Ryanair Fast Track Security für intra-Schengen Flüge ex FRA verkauft. Da scheint die linke Hand nicht zu wissen, was die rechte tut...
    Die Stasi lebt

  13. #13
    zyx
    zyx ist offline
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    11.04.2019
    Beiträge
    118

    Standard

    Ich glaube, Ihr seid verwirrt, was die Terminologie angeht.

    Bereits seit Längerem heißen im FRA die bevorzugten Sikos für Vielflieger und Premium-Pax "Gold track" (in T1) und irgendwie anders in T2 (Priority Security, Business Track oder so was), aber jedenfalls nicht "Fast Lane".

    Fast Lane in FRA ist der Name für einen dritten Typ Zugangs zur Siko und zwar für zeitkritische Passagiere (deren Abflug in weniger als x Minuten geht).

    EDIT: Verwirrenderweise gibt es allerdings noch Bordkarten für Flüge ab FRA T2, auf denen noch "Fast Track" draufsteht. Zum Beispiel macht das Iberia noch so.
    Geändert von zyx (14.05.2019 um 12:43 Uhr)
    jotxl, cockpitvisit, Anonyma und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von cockpitvisit
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.883

    Standard

    Im T2 gibt's Business Lane im Non-Schengen Bereich (kenne ich von BA-Flügen). Im Schengen-Bereich gibt's nur einen normalen Eingang und eben die Fast Lane für "zeitkritische Passagiere". Oder habe ich was übersehen?

    Ich chatte gerade mit dem Ryanair-Support deswegen.
    Die Stasi lebt

  15. #15
    zyx
    zyx ist offline
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    11.04.2019
    Beiträge
    118

    Standard

    Zitat Zitat von cockpitvisit Beitrag anzeigen
    Im Schengen-Bereich gibt's nur einen normalen Eingang und eben die Fast Lane für "zeitkritische Passagiere".
    Mmh, ich weiß es jetzt nicht auswendig. Hatte aber vor etwa zehn Tagen einen IB-Flug ab FRA nach MAD, also ein Schengen-Flug. Gerade kramte ich die elektronische Bordkarte raus, auf der ist jedenfalls "PRIORITY" (für's Boarding) und "Fast Track" (muss wohl für die Siko sein) vermerkt.
    cockpitvisit sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von cockpitvisit
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.883

    Standard

    So, habe mit dem berüchtigten Support von Ryanair gechattet (Antworten von FR in Fettschrift)

    Willkommen bei dem Ryanair Kundenservice. Ich beantworte gerne Ihre Fragen. Bleiben Sie bitte aktiv während Ihre Anfrage- und Reservierungsdetails überprüft werden.

    Soll ich Deutsch oder Englisch chatten? German or English?

    Deutsch bitte

    Wie kann ich Ihnen helfen?


    Ich habe in Ihrer App Fast Track Security für den Flug FRA-OPO gekauft. Aber FRA hat gar keinen Fast Track für Ryanair-Passagiere, ich konnte Fast Track nicht nutzen.

    Das wurde mir von Fraport (Betreiber von FRA Flughafen) bestätigt, mit Hinweis auf Ihre eigene Webseite, wo Frankfurt Intl nicht auf der Liste der Flughäfen mit Fast Track auftaucht.

    Ich hätte gerne den Preis für Fast Track zurück.

    Auf dem Flughafen Frankfurt International gibt es einen Fast Track für Ryanair.

    Laut einer Mail von Fraport gibt's keinen Fast Track. Und laut Ihrer eigenen Webseite (http://www.ryanair.com/de/de/nutzlic...ack/fast-track) auch nicht.

    Können Sie das bitte eskalieren, damit es geklärt wird? Ist nicht gut, wenn Leute Fast Track kaufen und nicht nutzen können - der Flughafen ist nämlich der Meinung, es gibt keins.

    Hier ist die Mail von Fraport, die ich erhalten habe (habe mich beschwert):

    Sehr geehrter Herr cockpitvisit,
    vielen Dank für Ihre E-Mail.
    Am Flughafen Frankfurt stehen Ryanair Gästen keine Fast Track Security Spuren zur Verfügung.
    Es ist richtig, dass es eine Fast Lane an den Sicherheitskontrollen gibt. Hier haben nur zeitkritische Passagiere Zutritt deren Flüge, wie schon von der Mitarbeiterin erwähnt, auf dem Monitor angezeigt sind.
    Im Anhang finden Sie eine Auflistung aller Flughäfen auf denen Ryanair eine Fast Track Security anbietet.
    http://www.ryanair.com/de/de/nutzlic...ack/fast-track
    Der Flughafen Frankfurt International (FRA) ist hier nicht aufgeführt.

    Sekunde bitte. Ich prüfen es nach.

    Okay.

    In diesem Fall kann ich Ihnen natürlich den Fast Track erstatten.


    Und bitte die App fixen oder (besser noch) Fast Track in FRA einrichten

    Brauchen Sie irgendwelche Angaben von mir zur Erstattung?

    Ja. Ich leite es weiter
    Nein. Das Geld wird an Ihre Visa zurück verschickt.


    Haben Sie vielleicht noch Fragen, Herr cockpitvisit?

    Super. Vielen Dank! Keine weitere Fragen, einen schönen Tag noch

    Gerne!
    no_way_codeshares und MaBo sagen Danke für diesen Beitrag.
    Die Stasi lebt

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied Avatar von cockpitvisit
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.883

    Standard

    Zitat Zitat von zyx Beitrag anzeigen
    Gerade kramte ich die elektronische Bordkarte raus, auf der ist jedenfalls "PRIORITY" (für's Boarding) und "Fast Track" (muss wohl für die Siko sein) vermerkt.
    Das ist klar. Aber konntest Du Fast Track auch nutzen, und welchen Eingang hast Du dazu genommen?
    Die Stasi lebt

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    9.625

    Standard

    Zitat Zitat von cockpitvisit Beitrag anzeigen
    Habe jetzt eine überraschende Antwort von Fraport auf meine Beschwerde bekommen:



    In der Tat ist FRA dort nicht aufgelistet, obwohl Ryanair Fast Track Security für intra-Schengen Flüge ex FRA verkauft. Da scheint die linke Hand nicht zu wissen, was die rechte tut...
    Soviel zum guten Service bei Ryanair - es werden Leistungen verkauft, die es gar nicht gibt....

    Also wohl eher Glück mit dem Personal (das vermutlich nicht mal Ryanair-Personal, sondern deren Handling Agent war), wo es überall engagierte und weniger engagierte Mitarbeiter gibt.

    Und der Sinn von Fastlanes für "zeitkritische" Flüge ist doch eher, verspäteten Umsteigepaxen das Erreichen ihres Anschlusses zu ermöglichen, und nicht Paxen, die gerne last minute kommen, das Warten an der normalen SiKo zu ersparen.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied Avatar von cockpitvisit
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.883

    Standard

    Zitat Zitat von Anonyma Beitrag anzeigen
    Soviel zum guten Service bei Ryanair - es werden Leistungen verkauft, die es gar nicht gibt....
    Wird wohl ein Fehler sein - Fast Track wird bei FR nicht von jedem Flughafen zum Kauf angeboten.
    Und der Sinn von Fastlanes für "zeitkritische" Flüge ist doch eher, verspäteten Umsteigepaxen das Erreichen ihres Anschlusses zu ermöglichen
    Das erstaunliche ist, auf dem Monitor an der Fastlane stand ein anderer Ryanair-Flug drauf, obwohl Ryanair eigentlich keine Umsteigetickets anbietet. Ist schon seltsam.

    Wilde Spekulation - vielleicht meldet FR Fast Track Paxe als "zeitkritische Umsteigepassagiere" an, und bei mir hat's nur nicht funktioniert, weil ich Fast Track wirklich auf den letzten Drücker gebucht habe?
    Die Stasi lebt

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    9.625

    Standard

    Ich denke, Dein Bericht zeigt v.a. auch, wie sehr eine gewisse "Voreingenommenheit" (Ryanair-Anhänger / Ryanair-Gegner) die Bewertung von Ereignissen beeinflusst.

    Der Ryanair-Gegner hätte hier geschrieben: Abzocke / Betrug - FR verkauft Leistungen, die es nicht gibt, miserable IT, die nicht vorhandenen Fasttrack verkauft usw. Danach keiner zuständig, jeder verweist auf andere, und Flug am Ende nur dank eines engagierten Mitarbeites des Handling Agents erreicht, der den von FR verbockten Mist ausbaden musste.

    Während Du lobst, wie einfach sich dort selbst im letzten Moment der Fast Track dazubuchen lässt und man sich hinterher um Dich bemüht - obwohl Du von einem zum anderen geschickt wirst, und die Person, die Dir weiterhilft, wohl kein FR-Angestellter war.
    SleepOverGreenland und cockpitvisit sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •