Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

Thema: Prächtiges Russland: St. Petersburg und Moskau!

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard Prächtiges Russland: St. Petersburg und Moskau!

    ANZEIGE
    Freut mich dass ihr hierher gefunden habt. Ich denke der Bericht wird nachträglich semi-live, also vermutlich jeden Tag ein Beitrag, aufgrund von ultra light carry on musste mein Laptop nämlich leider zu Hause bleiben. Genug der entschuldigenden Worte, ab Dienstag oder Mittwoch wird es hier dann so prächtig wie immer starten! Bis dahin wie üblich der

    Prolog
    Der ein oder andere wird sich erinnern, aufgrund der Hits und des Inhalts wohl eher viele, letztes Jahr bin ich ein paar Tage in der Ukraine gewesen.
    (Wers verpasst hat, hier geht es lang: https://www.vielfliegertreff.de/reis...chernobyl.html sorry für den langen Link, wollte es am Tablet nicht editieren)

    Von Kiew war ich extrem positiv überrascht und auch sehr angetan. Gegen Ende erwähnte ich ja bereits dass ich schon Lust auf Russland hätte, es jedoch durch das Visum unverhältnismäßig teuer sei.

    Nun denn, da bot sich ein doch sehr nettes Angebot von S7 Airlines an. So konnte der Preis des Visums den üblichen Flugkosten entgegengestellt werden, sodass unterm Strich eine für mich akzeptable Summe stand. Sehr schön.

    Der Reisezeitraum war nicht schwierig zu finden. Morgen ist ein Feiertag und somit muss ich weder arbeiten, noch in die Uni. Das ist in sofern relevant, da ich aktuell in fast jeder Veranstaltung Anwesenheitspflicht habe. Zurück geht es am Dienstag. Da wäre eigentlich Uni, aber manchmal fehlen geht ja. Mir war nur irgendwie entgangen, dass ob des Feiertags die kommende Woche komplett frei ist. Ich war mir ziemlich sicher in Erinnerung zu haben, dass dies letztes Jahr eine einmalige Ausnahme wäre.

    Somit bleiben vier komplette Tage, für mich ideal. Die S7 Flüge nach/von DME standen, aber irgemdwie wollte ich dann doch noch nach St. Petersburg, wenn ich schonmal da bin. Das Visum soll sich ja lohnen. Hier bot UtAir die Möglichkeit einer classic B737. Zum Buchungszeitpunkt sollte es eine B735 sein. S7 übrigens versprach A21N. Doch mir wurde in letzter Zeit viel weg getauscht. Interjet in Mexiko A320 statt A21N, LOT gleich mehrfach (4X) irgendwas statt B734. Mal abwarten.

    Nachdem dann also alle Rahmenbedingungen geklärt waren entstand folgender Flugplan
    mapg5kty.gif
    Maps generated by the Great Circle Mapper (Great Circle Mapper) - copyright © Karl L. Swartz

    Die Sache mit dem Visum wurde am Ende dann doch etwas knapp. Das nächste Konsulat von mir aus ist in Bonn. Auch wenn ich DUS angegeben habe bin ich in einer der größten Metropolregionen Europas heimisch, sodass eine Fahrt mit diversen REs etwa zweieinhalb Stunden pro Weg bedeutet. Dafür habe ich zur Zeit tatsächlich einfach keine Zeit, Uni und Arbeit sind echt 24/7 gerade. Und die 40 Euro oder so, die es durch ne Agentur mehr kostet zu sparen um dann effektiv 4x2.5h zu opfern sind es dann auch kaum wert.
    Und so kam es, dass mein Pass mit Visum dann drei Tage vor Abflug ankam. Man hätte sich früher kümmern können, aber es hat ja funktioniert. Die Amex Versicherung wird übrigens akzeptiert, die (AXA)machen einem da ein schönes Bestätigungsschreiben fertig.

    Nachdem dann final alles geklärt war druckte ich mir noch 23 Lernseiten aus, Klausurenphase is near, und hatte mir auch für Russland ein paar Dinge herausgesucht.
    Die Wettervorhersage versprach jeden Tag Sonnenschein bei Temperaturen von bis zu 33°C in Moskau, super Beispiel für kontinentales Klima.
    Wie gesagt, sobald ich zurück bin setze ich mich an die Bilder. Der ein oder andere hat via Instagram ja schon was gesehen, auch ein Highlight welches erstmal unerwähnt bleiben soll, sonst sind mir das zu viele Spoiler.
    Also bis dahin!
    Geändert von handballplayer3 (09.06.2019 um 17:13 Uhr)
    Exploris, meilenfreund, Chaosmax und 24 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Instagram
    2019: BKK CNX DME DUS GDN HKG HKT LED LIS MAD OPO PEK REP TXL VKO WAW
    2018
    : ANR BLL CGN CTM CWL CZH DCA DUS EDI FCO FRA IEV KBP LGA LHR LIS LWO MAD MAN MEX MID NUE OSL OTP SEN SPR STN VLY WAW YYZ ZRH



  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.279

    Standard

    Bin gespannt, gleiches steht bei mir später dieses Jahr auch an.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard

    Wie versprochen geht es hier nun richtig los.
    Natürlich von vorne also

    06.06.2019 Düsseldorf - Moskau - St. Petersburg

    Bis mittags war ich noch in der Uni, wir müssen für ein Projekt noch das ein oder andere erledigen. Von dort ging es dann nochmal kurz nach Hause, bevor ich zum Bahnhof fuhr.
    Ich fahre in Deutschland ja nur äußerst ungerne mit dem Zug. Gerade deshalb checke ich recht oft in der DB App, wie es denn gerade so aussieht. Und wer hätte es gedacht, es gab Probleme. Ein Oberleitungsschaden am HBF von Dortmund sorgte für diverse Probleme. Von dort kommt mein "Lieblings RE" aber. Am Ende ist die Fahrt ausgefallen, sodass ich dann mit ner S via Duisburg und denn mit nem anderen RE zum DUS fuhr.

    Was mich am DUS schon sehr stört. Nur die S11 nach Düsseldorf hält direkt am Terminal, alles andere ist via SkyTrain mit dem Terminal verbunden. Der Takt ist für meinen Geschmack nicht eng genug, zudem wird dafür echt ein Nahverkehrsticket verlangt, hab aber durch die Uni ja eh ein NRW Ticket.
    Zudem isses immer recht voll



    Nachdem ich mit am Check In noch ne Bordkarte abholte, es wurde übrigens konsequent die Berechtigung des Prio Schalters geprüft und nicht berechtigte abgewiesen, ging es ohne Wartezeit durch die Siko im C Bereich und sogar die E-Passkontrollen waren geöffnet.
    Von C bin ich ewig nicht mehr abgeflogen, hier gibt es die Open Sky Lounge. Well ...

    Es liegen tatsächlich einzelne Pfefferonen auf einem kleinen Teller.


    Auch sonst war das Essen kaum zu übertreffen. Die Falafeln waren Grillkohle sehr ähnlich, nicht essbar. Ich beließ es dann bei Suppe und reichlich Brot.


    Auf der Bordkarte stand keine Boardingzeit und so ging ich zur sonst üblichen Zeit zum Gate, kurz danach gings dann auch rein.
    Meines Wissens nach ist prio Boarding für OW Ruby ja gerade kein Vorteil, wobei sich die Vorteile als Ruby ja eh gegen Null bewegen, jedoch erlebte ich es bisher immer, dass alle OW tiers PrioBoarding nutzen dürfen. Auch heute.
    Hier das Vehikel, die VQ-BET.


    Ihr seht ganz richtig, etwas kurz und die Türen nicht da wo sie sein sollten. A21N sieht anders aus. Im WFP bedient S7 DUS 7/7 mit B738. Seit SFP mit A21N. Eigentlich, denn seit ner guten Woche kommen A320. Die haben etwa 40 Plätze weniger als A21N und 20 weniger als B738. Offenbar liegt es wohl daran. Schade, zweite mal dass A21N weg getauscht wird, aber mit der Zeit wird es eh was, also nicht so tragisch.
    S7 fliegt zudem immer samstags nach Novosibirsk und SU bis zu 3x am Tag nach SVO, außerdem SU/Rossiya nach LED. Da hat man also schon einige Optionen für die Zukunft.

    Der Pitch "normal". Am Ende blieb nur 25C frei, da kaputt. Ansonsten volle Hütte, sehr sehr viele russischsprachige Menschen an Bord.


    Es hätte pünktlich los gehen können, zwei PAX kreuzten jedoch erst um 16:25 Uhr auf, bei STD 16:05 Uhr. Ich wäre da knallhart und hätte das Gate längst geschlossen, anders lernen die es wohl nie. Der Start erfolgte dann mit +50 Minuten, meinen Anschluss hatte ich aber ausreichend kalkuliert - in meiner Theorie zumindest.
    Nach etwa einer Stunde wurde aufgetischt. Die Box gabs für alle und dazu die Wahl aus drei Gerichten: Fisch, Chicken, Veggie. Chicken für mich, es war wohl eher Pasta.


    Später gab es noch Tee und ich nutzte die Zeit zur ausgiebigen Lektüre der ersten Seiten meiner Lernutensilien


    Nach 2.5 Stunden war Moskau beinahe erreicht. Es gab noch die ein oder andere Kurve und der Platz auf der rechten Seite kein Zufall Sonnenuntergänge in der Luft sind doch besonders schön. Die nicht endenden Großwohnsiedlungen sind auch mega interessant, über eine solche respektive dort stattfindene Stadtumbauprozesse handelt nämlich unser Projekt.


    Die Landung am Ende mit +25 Minuten. Vorbei an allerlei Gerümpel ging es auf ne Apron Position. YAY.


    Da ich recht weit hinten saß und es nur vorne raus ging wars natürlich nix mit dem ersten Bus. Jetzt könnte es dann doch etwas knapp werden, je nachdem wie lange die Einreise dauert. Aber irgendwie war gar niemand mehr da und ich hatte keine Sekunde Wartezeit. Einreise an sich dann auch sehr schnell.
    Im Anschluss daran besorgte ich mir ne SIM, ich mutmaße da hab ich ein paar Rubel zu viel bezahlt, und sah zu den Airport Express um 21:30 Uhr zu erwischen. Da ich mein Ticket online gekauft hatte wurde es noch gerade etwas. Hier der Zug nach Ankunft in Moskau, sehr modern.


    Die Bestuhlung erinnert ein wenig an die geliebten Maddogs. Mal schauen ob ich da mal noch Gelegenheit finde, solange es noch geht.


    Ich war nun an der Paveletskaya Station und fuhr mit der Ringlinie drei Stationen bis Komsomolskaya. Die Ansagen und Schrift gibts oft auch auf Englisch, lesen kann ich die kyrillische Schrift allerdings, wenn auch nicht besonders schnell. Hilfreich ist es dennoch wie ich finde.
    Zufällig hatte ich mir gleich eine der berühmtesten und schönsten Stationen herausgesucht


    I am impressed


    Aber moment, was will ich denn jetzt überhaupt in Moskau? Ich sage es ungern, aber man muss nicht immer fliegen.
    Hier der Leningrader Bahnhof, der ein oder andere wird spätestens jetzt wissen wie es weitergeht.


    Pro Tag gibt es über 30 Züge zwischen Moskau und St. Petersburg. Die schnellsten (quasi ICE3) brauchen für die gut 600KM wohl ca. vier Stunden. Das schlägt zeitlich jeden Flug.
    Mein Zug allerdings benötigt acht Stunden. Gewählt hatte ich diesen hier


    Der rote Pfeil geht bis ins Jahr 1931 zurück. Es gibt diverse Klassen, im Gegensatz zu anderen Zügen gibt es hier aber keine Wagen in denen man quasi offen neben und übereinander schläft, sondern immer nur Abteile zu max. vier Personen.


    Für die Experience hatte ich eben jene gebucht. Die 2. Klasse, ein kleines Abteil und vier Betten bzw Liegen.
    Hier der Gang des Waggons, links acht Abteile zu je vier Personen


    Ich hatte Bett Nummer 16, oben rechts. Der Stil erinnert ein wenig an die Motor-Sich AN24 wie ich finde


    Exemplarisch das Bett gegenüber. Es ist schon alles sehr eng. Inkludiert sind weiterhin eine Box mit Wasser, Brötchen und Joghurt.



    In meiner Instagramstory hatte ich dieses Video geposted. Neben mit war also noch eine russische Familie anwesend. Englisch absolut gar nicht. Waren dennoch sehr sympathisch. Und ich kann mich immerhin auf russisch vorstellen


    Die Abfahrt war für 23:55 Uhr angekündigt und tatsächlich auf die Minute genau setzte sich der Zug in Bewegung. Ich hatte zuvor das Brötchen usw. bereits gegessen, Zahbürste, Handtuch etc. gab es auch, sodass ich dann um kurz nach Mitternacht tatsächlich einschlief. Ich bin mit etwa 1.80m jetzt nicht allzu groß, aber viel größer sollte man auch nicht sein. Es war jedoch überrascht bequem, kaum holprig und ich wurde wissentlich nur einmal kurz um 4:XX Uhr wach, es war bereits taghell draußen. Gegen 7:15 Uhr wars dann vorbei, da die anderen alle aufstanden. Frühstück gab es auch, aber ehrlich gesagt keine Ahnung was es war, habe auch nicht aufgegessen Hätte auch lieber noch ne halbe Stunde geschlafen.
    Zu meiner größten Verwunderung kam der Zug um exakt 7:55 Uhr in St. Petersburg zum stehen. So wie vorgesehen. Take that, DB.


    Ich hatte echt viel besser geschlafen als erwartet, es war sogar richtig schön. Und das sage ich als jemand der Zug fahren (in Deutschland) hasst.
    Also das werde ich sicher nochmal machen, vielleicht dann aber mal 1st class oder gar Deluxe, was wohl nochmal toller sein soll.
    Zudem spart man sich ne Hotelnacht und kann um 8 Uhr morgens direkt starten. Auch das war nämlich ein Grund für mein ultra light carry on und dass ich den Laptop zu Hause lies. Ich habe einfach kein gutes Gefühl dabei den im baggage room zu lassen, der ist halt schon relativ hochpreisig und zum mit mir rum schleppen isses mir dann auch zu schwer

    Das soll es für heute gewesen sein. Im nächsten Teil folgt dann St. Petersburg!
    Exploris, kingair9, Chaosmax und 36 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Instagram
    2019: BKK CNX DME DUS GDN HKG HKT LED LIS MAD OPO PEK REP TXL VKO WAW
    2018
    : ANR BLL CGN CTM CWL CZH DCA DUS EDI FCO FRA IEV KBP LGA LHR LIS LWO MAD MAN MEX MID NUE OSL OTP SEN SPR STN VLY WAW YYZ ZRH



  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von ChristianW Beitrag anzeigen
    Bin gespannt, gleiches steht bei mir später dieses Jahr auch an.
    Wird dir sicher gut gefallen!
    ChristianW sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard

    07.06.2019 - St. Petersburg


    Wie erwähnt fuhr die Zug planmäßig in den Moskauer Bahnhof ein. Auch dieser Bahnhof gibt optisch mehr her als die meisten der hiesigen Bahnhöfe


    Von hier aus lief ich erstmal in Richtung Westen los, zu meiner Überraschung war es bereits um 8 Uhr morgens schon ziemlich warm


    Sowohl die Häuser an der Haupstrasse, als auch die der abgehenden Straßen sind optisch mindestens so ansprechend wie der Bahnhof


    Da fällt der Belosselski Palast kaum besonders auf


    Auch der Circus Ciniselli sticht kaum besonders hervor


    Ich war jetzt an St. Micheal angekommen, aber es war noch über eine Stunde geschlossen, so lange wollte ich nicht warten


    Davor befindet sich ein Denkmal, natürlich Peter der Große


    In der Seitenstraße mal wieder ein doch beeindruckendes Gebäude


    Da es trotz der frühen Uhrzeit inwzischen noch wärmer geworden war schlenderte ich ne Runde durch den Sommergarten. Ich hatte ich auch den OLCI von UtAir gemacht, konnte jedoch auch nicht gegen Zahlung einen Platz wählen und landete dann auf 23D. Bräh. Weiterhin gab es auch irgendwie keine mobile Bordkarte.


    In der Nähe befindet die sehr bekannte Blutskirche. Falscher Zeitpunkt für nen Besuch würde ich sagen




    Rein bin ich nicht, das war mir einfach viel zu voll. Und ich hatte das Gefühl das Problem sollte noch mehrfach auftreten

    So ging ich dann die Straße runter, es lohnt sich aber auch ab und an mal nach oben zu schauen


    Gegenüber die Kasaner Kathedrale


    Und nochmal der Blick zurück


    Danach wollte ich zum Palast Platz, auf dem Weg immer wieder doch recht anschauliche Gebäude


    Der Bogen ist ein würdigendes Eintrittstor


    Und falscher Zeitpunkt Nummer zwei. Heute ist der russische Nationalfeiertag, ich mutmaße deshalb wurde hier viel aufgebaut. Spoiler: Was dann wohl in Moskau los ist?


    Das ging dann doch fast komplett ohne Gerümpel im Bild


    Unweit von hier ist die Isaakskathedrale


    Mir waren heute die ganzen Zeit schon etliche S-Klassen, extrem viel Polizei und so weiter aufgefallen. Hier fand sich nun aber die Lösung des Rätsels. Es war eine chinesische Delegation in der Stadt. Und zudem Herr Putin höchstpersönlich.
    Die Organisation schien stellenweise nicht so richtig durchdacht. Hier hält ein Polizist temporär den Verkehr der drei spurigen Straße auf, die Leute wenden auf der Straße und es bildet sich ein langer Stau. Einige versuchen vorbei zu fahren. Wenigstens ein oder zwei Polizeifahrzeuge hätte man ihm hinstellen können als Blockade.


    Bin dann wieder die Straße runter




    Auf dem Senatsplatz gibt es nochmal den Peter zu sehen, auch als eherner Reiter bezeichnet




    Von hier lässt sich auch gut nen Blick über die Newa werfen


    Nachdem ich alles in der fürs Licht stimmigen Reihenfolge abgelaufen hatte konnte ich nun der Hitze entfliehen und begab mich zurück zur Eremitage.
    Hier wäre mir einer meiner seltenen Fehler [insert humor] fast teuer zu stehen gekommen.
    Auf der Internetseite stand sinngemäß "Schülergruppen, Studierende und Rentner der russischen Föderation 0 RUB"
    ich war der Ansicht die russische Staatsangehörigkei bezieht sich auf alle der genannten Gruppen, sodass ich draußen am Automaten ein Ticket für 700 RUB kaufte.
    Während des betretens fiel mir dann auf dass dort von Studierenden jeglichen Landes gesprochen wird. Hm, an der Information wurde mir gesagt dieses Problem tritt sehr häufig auf und es ist möglich die 700 RUB zurück zu erhalten. Das überraschte mich dann doch ziemlich, und da ich ja offenbar bei weitem nicht der einzige war wäre es ggf auch hilfreich das mal deutlicher zu machen im Internet

    Da ich finde Museen sollte man lieber persönlich besuchen gibts hier nur zwei drei Bilder. Da ich Kunst auch einfach nicht verstehe ist das womöglich auch besser so, obwohl mir Banksy mit meiner Meinung über den Kunsthandel ja durchaus Recht gibt. Die beiden (mutmaßlichen) Banksy Werke in Venedig sind übrigens grandios.

    Hier also noch etwas aus der Eremitage






    Inzwischen war es früher Abend. Meinen Plan im dunkeln alles wesentliche nochmal zu begutachten respektive fotografisch festzhalten warf ich bereits einige Zeit zuvor über den Haufen. Zum einen wird es erst extrem spät dunkel und zum anderen steht ja überall Kram herum.
    Ne kleine Runde machte ich dann aber abschließend dennoch nochmal


    Fokus





    Danach gings dann auch irgendwann schlafen, ich hab es grob nachkonstruiert und bin wohl so um 15 Kilometer gelaufen. Würde ich nicht immer so billig Buden buchen wären die Betten bestimmt auch besser. Aber mir ist ja primär die Lage wichtig und da bleibt dann nix anderes mehr übrig

    St. Petersburg war genau so wie ichs mir vorgestellt hatte, etliches natürlich noch nicht gesehen, aber der erste Überblick konnte überzeugen. Da werd ich wohl nochmal hin fahren. Weiter dann mit Moskau.
    Exploris, pavouch, dets und 29 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Instagram
    2019: BKK CNX DME DUS GDN HKG HKT LED LIS MAD OPO PEK REP TXL VKO WAW
    2018
    : ANR BLL CGN CTM CWL CZH DCA DUS EDI FCO FRA IEV KBP LGA LHR LIS LWO MAD MAN MEX MID NUE OSL OTP SEN SPR STN VLY WAW YYZ ZRH



  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard

    08.06.2019 - LED-VKO & Moskau I

    Wie eingangs erwähnt hatte ich mich für Ut Air entschieden um von St. Petersburg zurück nach Moskau zu kommen. Obwohl der Zug natürlich schneller wäre, aber um die schnellste Verbindung geht es hier ja eh selten. Als ich buchte flog Ut Air die Strecke immer mit B735, da meine letzte 737 classic tatsächlich in 2014 bei NZ war wollte ich diese Gelegenheit gerne nutzen. Da UT aber auch B738 hat checkte ich regelmäßig was auf UT370 so fliegt. Was es am Ende geworden ist wird später gelüftet.


    Der Abflug war gegen Mittag, aber die Anfahrt zum LED dauert ne Weile. Zunächst einige Stationen mit der U-Bahn und im Anschluss nochmal etwa 25 Minuten mit dem Bus. Dafür ziemlich günstig, mit Gepäck würde ich davon jedoch abraten.
    Am Flughafen hatte ich dann noch die B747 der chinesischen Delegation am GAT stehen sehen.
    OLCI loste mir ja nen Gangplatz zu, auch am CI konnte oder wollte man wohl eher keinen anderen Platz rausrücken. Sei es drum.
    SiKo ging schnell, gegen diesen (temporären) Tunnel ist der in FRA ja richtig schön.



    Die Lounge war dann ziemlich basic


    Am Gate gab es später nicht eine einzige Sitzgelegenheit, zudem ein Busgate. Aber das sollte noch etwas gutes haben. Denn zuerst gab es das hier zu sehen


    Der Experte sieht, eine B735 kann das nicht sein, aber was dann? Übrigens sehr viele Flugzeuge bereits in der neuen livery


    Von innen ziemlich oldschool




    Die REG löst das Rätsel. Eine B734, ein Wunder. Bei LOT oft versucht und nie gelungen, hier fliegt sie seit einiger Zeit ziemlich sicher, daher war die Überraschung nicht allzu groß. Aber endlich ist diese Jagd beendet. B736 und B739 nicht ER, sowie mit viel Geld B732, dann sind alle noch möglichen classic und next Gen fertig. BBJ mal außen vor.
    Das größte Highlight stand aber nebenan. Eine von meines Wissens noch sechs zivilen TU-134. Dafür würde ich schon einiges auf den Tisch legen, aber ich denke das wird nichts mehr. Eventuell spiele ich nächstes Jahr nochmal Motor-Sich Lotterie.


    Nach dem dritten Bus war dann auch der letzte Platz belegt. Umsetzen Zwecklos, (Cabin) Crew verstand nicht ein einziges Wort englisch.
    Das Boarding hatte bereits verspätet begonnen, dann gab es noch ein kleines technisches Problem - aber dann ging es mit +45 Minuten los.
    Als Service gab es nur Voda, Flugzeit eine Stunde. Hier und da ziemlich wackelig. So unterm Strich war bis auf die B734 nix positiv. Zudem UT auch noch eine der teureren Flugalternativen war, aber die classic verlangte es. Auf Flug #222 also Airline #53 und Muster #48 mitgenommen, sehr schön.
    Landung mit +25, deboarding trotz Gateposition gings mitm Bus zum Terminal. Die Kiste ging danach nach MSQ, daran wirds wohl gelegen haben.


    Auch von VKO gibt es einen Airportexpress, ebenso wie von SVO und DME. Alle fahren jedoch zu verschiednen Moskauer Bahnhöfen und während die anderen beiden halbstündlich fahren geht es von VKO nur jede Stunde nach Moskau.


    Ich musste ne gute halbe Stunde warten, nach etwa 40 Minuten Fahrt war der Kiewer Bahnhof erreicht. Von dort ging es mit der U-Bahn erst nach Arbatskaya, ebenfalls ziemlich ansprechend






    Von hier ging es dann noch zwei Stationen bis Lubyanka, dort in der Nähe lag nämlich meine Moskauer Billigbude.
    Möchte gerne noch ein paar Worte über die U-Bahn verlieren. Ich habe nirgendwo länger als zwei bis drei Minuten warten müssen, dazu die oft sehr ansehnlichen Stationen. Der Preis pro Fahrt liegt bei 55 RUB, Umstiege sind beliebig oft möglich. Theoretisch könnte man sich also sämtliche Stationen zusammensuchen die als besonders schön gelten und für 55 RUB zu jeder fahren. Ich habs nur gemacht, wenn es eh auf dem Weg lag.
    Der einzige Nachteil ist zugleich ziemlich beeindruckend. Die Stationen sind sehr sehr tief. Teilweise etwa 90m unter der Oberfläche. Ich habe einmal die Zeit gestoppt, von oben bis zum Gleis sieben Minuten, davon ganze zwei Minuten nur Rolltreppe. In Anlehnung zum Nachbarthread. Bei CNN in ATL gibt es die längste frei stehende Rolltreppe der Welt, die absolut längsten gibt es in der Moskauer U-Bahn. Genug hiervon. Bevor ich ne Runde dreht erstmal Essen aus Georgien


    Im Anschluss lief ich in Richtung roter Platz. Auch hier auf dem Weg viel nettes zu sehen




    Nach kurzer Zeit war ich dann am roten Platz. Das Kaufhaus GUM


    Das historische Museum




    Am anderen Ende das vielleicht berühmteste Gebäude Russlands, die Basiliuskathedrale.


    Dann gibt es natürlich noch den Kreml, dessen Mauern die eine Seite des Platzes begrenzen


    Kurz im GUM, allerdings extrem warm


    Bleiben bis es dunkel wird würde sich wohl nicht lohnen, mitten auf dem Platz wurde eine große Bühne aufgebaut. Aber immerhin war der Zugang nicht komplett eingeschränkt


    Daher ging es dann bald zurück und auch nicht allzu spät schlafen


    Die ersten paar Stunden waren sehr vielversprechend, da sollte dann wohl noch einiges interessantes folgen!
    Geändert von handballplayer3 (13.06.2019 um 21:52 Uhr)
    Exploris, kingair9, pavouch und 27 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Instagram
    2019: BKK CNX DME DUS GDN HKG HKT LED LIS MAD OPO PEK REP TXL VKO WAW
    2018
    : ANR BLL CGN CTM CWL CZH DCA DUS EDI FCO FRA IEV KBP LGA LHR LIS LWO MAD MAN MEX MID NUE OSL OTP SEN SPR STN VLY WAW YYZ ZRH



  7. #7
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    155

    Standard

    Oh wie cool, in drei Wochen gehts bei mir auch nach St. Petersburg und Moskau. Ich wünsche noch ne gute Reise. Die Bilder machen auf jeden Fall schon mal Lust die Städte selbst zu erkunden.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.279

    Standard

    Warum kannst den Bus nach LED mit Gepäck nicht empfehlen?
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von ChristianW Beitrag anzeigen
    Warum kannst den Bus nach LED mit Gepäck nicht empfehlen?
    Mein Stichprobenumfang mit n=1 ist natürlich nicht repräsentativ, auf meiner Fahrt war der Bus halt so voll, dass etliche Leute stehen mussten. Der Bus ist auch kein spezieller Airportbus, es gibt wohl einen Expressbus, der weniger Zwischenhalte hat.
    ChristianW sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.279

    Standard

    Zitat Zitat von handballplayer3 Beitrag anzeigen
    Mein Stichprobenumfang mit n=1 ist natürlich nicht repräsentativ, auf meiner Fahrt war der Bus halt so voll, dass etliche Leute stehen mussten. Der Bus ist auch kein spezieller Airportbus, es gibt wohl einen Expressbus, der weniger Zwischenhalte hat.
    Das ist ja noch ok...solange man in den Bus kommt und nicht auf den nächsten etc. warten muss. Also nur kein Sitzplatz aber Stehplatz vorhanden.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard

    Und weiter gehts, gestern blieb keine Zeit für ein Update, daher nun

    09.06.2019 - Moskau II

    Ursprünglich hatte ich beabsichtigt heute in den Kreml zu gehen, da meine andere geplante Aktivität montags allerdings geschlossen hat tauschte ich die beiden Programmpunkte. Der Kreml ist übrigens donnerstags nicht für Besucher geöffnet.

    So sing es heute zunächst zum VDNKh, Ausstellung der Errungenschaften der Volkswirtschaft. So viel vorweg, es machte auf mich aber eher den Eindruck des Gegenstücks zur National Mall in D.C.

    Zuerst kam ich am Kosmonautenmuseum vorbei, der Grund meiner Planänderung. Es hatte aber noch nicht geöffnet, aber ich wollte eh zuerst zum VDNKh.


    Das Haupteingangstor




    Direkt dahinter befindet sich der zentrale Pavillon, davor eine ziemlich große Leninstatue


    Man kann es sich als lange und breite Prachtstraße vorstellen. Die Highlights in der Mitte und am Rand diverse Pavillons, die offenbar je einem aus den UdSSR hervorgegangenem Staat "gewidmet" sind






    Wo jetzt die "Wostock" an den ersten Flug ins Weltall erinnert stand mal eine ebenso hohe Stalin Statue


    Military ist jetzt nicht so mein Ding, finds aber trotzdem interessant dass die Kisten viel größer sind als man vermutlich denkt. SU-27 übrigens.


    Das vielleicht bekannteste Helimodell der Welt?


    Wie schon erwähnt, vielleicht nehme ich nochmal an der Motor-Sich Lotterie Teil um dann die Chance auf das kleinere Modell zu haben


    Ein Nachbau der Buran


    Und etwas abseits noch dieses Denkmal


    Inzwischen war das Museum geöffnet, der Eintritt beträgt nur 250 RUB. So schwierig find ich die andere Schrift nicht




    Bei Satelliten finde ich es immer mega surreal in welcher Höhe die fliegen. Oft um 36.000 Kilometer hoch


    Hier sollte es auch recht leicht sein zu lesen worum es sich handelt


    Der Preis des Museum war sehr fair, ich hatte es nur etwas größer vermutet.
    Auf dem Weg zum nächsten Ziel stieg ich kurz hier aus - Novoslobodskaya lag nämlich auf dem Weg


    Ich fuhr ein ganzes Stück und kam am Ende am Nowodewitschi Kloster raus bzw zunächst am angrenenzden Friedhof.
    Hier gabs nen Getränkeautomaten, das Mtn Dew hatte leider mit dem aus den USA bekannten und geliebten nichts zu tun. Daher kaufe ich es auch in Deutschland nicht.
    Der Friedhof war recht voll, es scheint sogar ein Stop von organisierten Touren zu sein


    Rechts im Bild lässt sich schon etwas erahnen


    Nämlich schlechter Zeitpunkt #3


    So ging es dann also stattdessen etwas früher als geplant zum Gorki Park. Auch hier ein imposantes Eingangstor


    Der Park an sich war gut besucht, ich verbrachte auch einige Zeit hier und ging im Schatten die ein oder andere Seite durch. Wir erinnern uns, die Klausuren warten.


    Von hier aus ging es dann erstmal zurück, bevor ich am Abend nochmal los ging. Das Bolschoi Theater


    Ein Gebäude schräg gegenüber, man muss nur mal nach oben schauen


    Der rote Platz war nun noch weiter abgesperrt, aber es nahm langsam Form an


    Diese Buden sahen eher so aus wie Weihnachtsmarkt


    Direkt nebenan, aber eher nicht meine Preisklasse


    Jetzt wollte ich aber wenigstens einmal doch abwarten bis es "dunkel" wird, oder eher so dunkel es zu dieser Jahreszeit hier wird, denn die Sonne geht auch sehr früh wieder auf.
    In der zwischenzeit hatte ich noch bei "My My" also Muh Muh etwas gegessen. Das ist wohl eine Kette, recht ähnlich zu Vapiano. Also man sucht sich das Essen aus, stellt es sich auf seinem Tablett zusammen und bezahlt an der Kasse. Ich gehe allerdings nie zu Vapiano. Hier war es in Ordnung, um wirklich satt zu werden bezahlt man aber >12 Euro, bei den Russen scheint es mir aber beliebt zu sein.

    Mit der Zeit wurde es dann so langsam dunkel. Leider noch nicht spät genug um etwas weniger Leute im Bild zu haben, zudem ist die große Sperrung des roten Platzes nicht förderlich


    Ich wartete schon recht lange ab, aber es wurden nicht weniger Leute


    Zurück ging es dann nochmal am Theater vorbei, aber die Erschütterungen der Straße waren in der Kamera zu spüren



    Ich sage es glaube ich nicht zum ersten mal, aber nachts sind die Grenzen der Kamera lange erreicht. Wäre ein Upgrade nur nicht so teuer
    Der heutige Tag hat mir auch gut gefallen, besonders VDNKh war eher eine Überraschung, da ich es nur wegen des Museums aufgegriffen hatte. Es schien bei Touristen auch nicht allzu bekannt zu sein, aber ich hatte eh nur sehr selten mal irgendwo Leute englisch oder deutsch sprechen hören.
    Exploris, kingair9, Chaosmax und 20 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Instagram
    2019: BKK CNX DME DUS GDN HKG HKT LED LIS MAD OPO PEK REP TXL VKO WAW
    2018
    : ANR BLL CGN CTM CWL CZH DCA DUS EDI FCO FRA IEV KBP LGA LHR LIS LWO MAD MAN MEX MID NUE OSL OTP SEN SPR STN VLY WAW YYZ ZRH



  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von dets Beitrag anzeigen
    Oh wie cool, in drei Wochen gehts bei mir auch nach St. Petersburg und Moskau. Ich wünsche noch ne gute Reise. Die Bilder machen auf jeden Fall schon mal Lust die Städte selbst zu erkunden.
    Wie gehts es denn von LED nach Moskau oder andersherum? Ich würde tatsächlich den Zug empfehlen. Ob Tag oder Nacht - beides ist besser als zu fliegen.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von John_Rebus
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    8.035

    Standard

    Danke für den Bericht. Moskau hat mich wirklich neugierig gemacht, da muss ich nun wohl doch eher früher als später hin.

    Ich vermute mal, Du wirst kein Russisch sprechen - wie schaut es denn mit Englisch aus? Kommt man damit einigermaßen zurecht? Waren z.B.die Ausstellungsstücke im Museum zweisprachig ausgeschildert?
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.
    Frisch, frech und völlig absurd!

    Flightmemory | JetItUp | LogMyFlight | LogMyStay | My Flightradar24 | Openflights

    "Viele sagen, man soll dann gehen, wenn es am schönsten ist, aber ich finde, man soll lieber dahin gehen, wo es am schönsten ist." - Das Känguru

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    1.961

    Standard

    danke für den Bericht und dem Wecken von Erinnerungen. In Moskau hatte ich meinen schlimmsten Kater... und das im Rahmen eines VFT Do. Das waren noch Zeiten.
    kingair9 und handballplayer3 sagen Danke für diesen Beitrag.
    "Wenn man keine Ahnung hat: einfach mal Fresse halten" Dieter Nuhr

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.08.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    683

    Standard

    Danke für deinen Bericht. Lustig, scheint so, als waren wir fast zur gleichen Zeit dort. Ich bin gestern mit meiner Familie wieder zurück aus St. Petersburg gekommen und haben auch noch jemanden vom MUC Stammtisch in der Lounge getroffen - die Welt ist klein. Wir haben uns in einer Woche Moskau und St. Petersburg angeschaut und waren ganz angetan. Wobei ich sagen muss, dass uns Moskau viel besser besser gefallen hat. Für die Fahrt zwischen beiden Städten haben wir den "Sapsan" genommen, was ich sehr empfehlen kann.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    nahe FRA
    Beiträge
    448

    Standard

    Danke. Sehr aufschlussreich.
    Zu Sankt Petersburg: ich war gerade das zweite Mal für eine Woche da, und ich werde noch mal hinfahren. Die Stadt gefällt mir, und wenn man den unmittelbaren Zentrumsbereich um die Ermitasch verlässt, ist es nicht touristisch. Peterhof ist sagenhaft. Mit der Elektritschakaja in die Umgebung zu fahren, ein Erlebnis. Da wird sitzen auf Holzbänken gemütlich.
    Fahrkarten kann man einfach am Automaten mit deutscher Menüführung kaufen. Straßenschilder in Sankt Petersburg sind auch in lateinischen Buchstaben. Beschreibungen im Museum dann auf Englisch, wenn es sich um neuere und zentralere Ausstellungen handelt - z.B. die Ausstellung zur Stadtgeschichte in der Peter und Paul Festung, nicht aber die steinzeitlichen Faustkeile vom Don in der Eremitasch.
    John_Rebus, handballplayer3 und ChristianW sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    nahe FRA
    Beiträge
    448

    Standard

    @John Rebus. Siehe unten meinen Kommentar. Peterund Paul Festung, Ausstellung zur Stadtgeschichte- super, toll konzipiert, gute englische Texte; ebenso Museum zur Blockade: die Ausstellung, was das Konzept angeht, nicht mehr taufrisch, aber viele Infos auf Englisch. Eremitasch - geht so, kommt auf die Ausstellung an, die man besucht. Münzen z.B. gute Beschreibungen, Faustkeile eher weniger.
    Geändert von mueller1000 (16.06.2019 um 11:18 Uhr) Grund: Irgendwie sollte der Kommentar zu John Rebus Beitrag
    John_Rebus sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard

    10.06.2019 - Moskau III

    Aufgrund der gestrigen Planänderung ging es also heute zum Kreml.
    Da auch hier nicht sonderlich früh geöffnet wird zuvor aber noch ein Stück weiter.



    Nämlich zur Christ-Erlöser Katherdrale. Aber hier dann falscher Zeitpunkt #4. Ich wäre eh zu früh dran gewesen um rein zu kommen, jedoch bin ich mir auch nicht sicher ob es zur Zeit übrhaupt möglich ist. Da auch hier Bau- oder Restaurationsarbeiten stattfinden.




    Im Hintergrund ist Moskow City zu erahnen. Leider keine Zeit gehabt, aber ich finde so kontrastreiche Städte immer besonders interessant. Das hat man ja teilweise auch sehr schön in Singapur.


    Etwa ne halbe Stunde vor Öffnungszeit kreuzte ich auf. Das Ticket musste noch erworben werden, die Schlange war sehr lang, aber aus mir unerklärlichen Gründen war an den self service Ticketautomaten absolut niemand. Also ging es für mich sehr schnell. Das war auch gut, denn auch am Einlass hatte sich schon eine gut 50m lange Schlange gebildet, die natürlich immer länger wurde.
    Um herein zukommen muss eine SiKo passiert werden, die schien mir aber sehr alibimäßig zu sein.

    Der Kathedalenplatz






    Die Chinesen kamen in regelmäßigen Abständen in eher kleinen Gruppen. Jedoch so groß, dass es in den Kathedralen immer so voll war, dass man mehr Menschen als alles andere im Bild hat.


    In Richtung Borowitzkiturm


    Die Zarenglocke


    Und die Zarenkanone


    Chinesen for scale


    Ob er inzwischen aus St. Petersburg zurück war?




    Mehr Kanonen sind immer besser


    Im Garten war ich etwas enttäuscht, ich hatte gehofft ne russische Flagge aus Blumen vorzufinden


    Im Anschluss ging es zur Arbatstrasse


    Hier gab es eine ziemlich große Überraschung, die Auflösung folgt gleich








    Und die Auflösung. Smoke shack, cheese fries, fifty/fifty. True love. Allerdings mindestens US Preis. Und etwa 4-5 mal so teuer wie das Gegenstück bei McDonalds.


    Am Abend ging es dann nochmal kurz zu VDNKh








    Hier mal exemplarisch ein Teil(!) einer der Metro Rolltreppen


    Danach ging es dann zurück und alsbald schlafen.
    Exploris, kingair9, pavouch und 16 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Instagram
    2019: BKK CNX DME DUS GDN HKG HKT LED LIS MAD OPO PEK REP TXL VKO WAW
    2018
    : ANR BLL CGN CTM CWL CZH DCA DUS EDI FCO FRA IEV KBP LGA LHR LIS LWO MAD MAN MEX MID NUE OSL OTP SEN SPR STN VLY WAW YYZ ZRH



  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von John_Rebus Beitrag anzeigen
    Danke für den Bericht. Moskau hat mich wirklich neugierig gemacht, da muss ich nun wohl doch eher früher als später hin.

    Ich vermute mal, Du wirst kein Russisch sprechen - wie schaut es denn mit Englisch aus? Kommt man damit einigermaßen zurecht? Waren z.B.die Ausstellungsstücke im Museum zweisprachig ausgeschildert?
    Sagen wir so, in der Schule habe ich es mal für ne kurze Zeit gelernt, das ist ja inzwischen auch etwas her und efektiv war das eh nie. Also die Schrift lesen passt noch. Ende.

    Im Kosmonautenmuseum war alles relevante auch in englisch angeschrieben. Auch so kommt man schon zurecht, aber mit Leuten reden geht absolut nicht. Ein Arbeitskollege hatte ich gebeten aus dem Kosmonautenmuseum für seine Kinder "Spacefood" mitzubringen, gibt es dort zu kaufen, ist mindestens ähnlich zu richtigem Weltraumessen. Jedenfalls konnte in der dortigen Cafeteria niemand eine andere Sprache als russisch. Und gerade da sollte es ja doch etwas mehr Kundenkontakt geben.

    Aber ja, je früher desto besser. Was mich aber doch sehr genervt hat ist das Visum. Auf die bequeme Art und Weise ist man da mit um 100 Euro dabei.
    Und in der U-Bahn funktioniert Englisch, manche Ansagen auch Englisch. Aber da ist es halt oft einfach nur ne andere Intonation des Wortes, da die Stationen oft gleich heißen. Also "Prospekt Mira" bleibt, nur anders intoniert. Gibt auch ne gute App und der Takt ist so eng, da macht es nix falls man eine wegen Verwirrtheit verpasst.

    Zitat Zitat von Chaosmax Beitrag anzeigen
    danke für den Bericht und dem Wecken von Erinnerungen. In Moskau hatte ich meinen schlimmsten Kater... und das im Rahmen eines VFT Do. Das waren noch Zeiten.
    Danke! Haha, das kann ich mir in der Stadt aber durchaus vorstellen

    Zitat Zitat von Airfurt Beitrag anzeigen
    Danke für deinen Bericht. Lustig, scheint so, als waren wir fast zur gleichen Zeit dort. Ich bin gestern mit meiner Familie wieder zurück aus St. Petersburg gekommen und haben auch noch jemanden vom MUC Stammtisch in der Lounge getroffen - die Welt ist klein. Wir haben uns in einer Woche Moskau und St. Petersburg angeschaut und waren ganz angetan. Wobei ich sagen muss, dass uns Moskau viel besser besser gefallen hat. Für die Fahrt zwischen beiden Städten haben wir den "Sapsan" genommen, was ich sehr empfehlen kann.
    Warte mal mein Ende ab, die Welt ist in der Tat sehr klein

    Aufgrund der noch kürzeren Dauer in LED möchte ich gar keinen Favoriten nennen, aber Moskau fand ich auch sehr gut!
    Sapsan ist sicher auch die beste Wahl.

    Zitat Zitat von mueller1000 Beitrag anzeigen
    Danke. Sehr aufschlussreich.
    Zu Sankt Petersburg: ich war gerade das zweite Mal für eine Woche da, und ich werde noch mal hinfahren. Die Stadt gefällt mir, und wenn man den unmittelbaren Zentrumsbereich um die Ermitasch verlässt, ist es nicht touristisch. Peterhof ist sagenhaft. Mit der Elektritschakaja in die Umgebung zu fahren, ein Erlebnis. Da wird sitzen auf Holzbänken gemütlich.
    Dafür fehlte leider die Zeit, aber wird ja auch nicht das letzte Mal gewesen sein!
    John_Rebus sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Exploris
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    2.719

    Standard

    Tolle Bilder! Die Reise steht auch noch auf meiner Liste!

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •