Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 67

Thema: Kiew und dark tourism - Tschernobyl!

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard Kiew und dark tourism - Tschernobyl!

    ANZEIGE
    Hallo und herzlich Willkommen zu einem weiteren Bericht von dir.
    Diesmal etwas anders als üblich. Zumindest das Ziel betreffend.
    Ob ich es semi-live schaffe weiß ich nicht, aber ich möchte dennoch bereits beginnen. Morgen beginnt die kurze Reise. Und die nächste folgt direkt, daher wäre semi-live auch für mich gut. Zwischendurch muss ich auch noch für ne Klausur lernen
    Ich möchte jetzt auch gar kein Geheimnis aus dem Ziel machen, sondern mit der Tür ins Haus Fallen. Aber das steht ja schon im Titel.
    Doch wie immer gibt es zunächst den

    Prolog
    Vermutlich muss ich bis 2017 zurückrudern. Zufällig hatte ich einen Bericht über Tschernobyl gesehen. Natürlich wusste man so in etwa was vorgefallen war, aber so richtig vorstellen konnte ich es mir nicht. Es verging noch fast ein Jahrzehnt, bevor ich überhaupt geboren wurde.

    So richtig konkret wurde es dann in diesem Jahr. Vor ein paar Wochen schrieb ich eine kurze Hausarbeit. Das vorgegebene Oberthema lautete "Nachnutzung eines Raumes nach einer (Natur)Katastrophe"
    Diese Gelegenheit nahm ich wahr um mich dahingehend mit Tschernobyl zu beschäftigen. Konkret: "Die Möglichkeit des Tourismus in Tschernobyl. Was ist 'dark tourism'?"
    Ich fand das alles extrem spannend und mir war klar, dass ich mir unbedingt selbst ein Bild von der Situation vor Ort machen musste. Nebenbei ist genau das eins der Motive die viele Leute haben, wenn diese zu "dark Touristen" werden.
    Meine Reise ist jetzt allerdings rein privater Natur und hat so gesehen nichts mehr mit der Uni zu tun. Mir ist bewusst, dass ein Besuch Tschernobyls auch als geschmacklos angesehen werden kann. Aber auch die Katakomben von Paris, Pearl Harbor, oder das Kolosseum in Rom sind elementar mit Tod und Desaster verknüpft. Und ganz ehrlich: Weil ich nichts davon erlebt habe, kann ich mir tatsächlich nicht vorstellen wie es war. Selbst für 9/11 war ich damals noch zu jung um es richtig zu realisieren. Es wird auch ziemlich sicher kein Spaß, aber das werde ich dann in den kommenden Tagen erläutern.
    Mein Titel könnte natürlich auch "Ausflug in die Todeszone" lauten, aber dann wäre mein Niveau dem einer so genannten "Zeitung" oder eines TV Senders, dessen deutscher Sitz in Köln ist, gleichzusetzen.

    Zur eigentlichen Planung:
    Die Tour ab Kiew war gebucht, nun folgte der Rest.

    Lot gab zum Buchungszeitpunkt für die Strecke WAW-KBP eine B734 an. Die fehlt mir noch und so sollte es Lot werden. Nur fliegt momentan alles, was die auf dem Hof stehen haben. Also wer weiß
    Ich hatte bei ner EW Aktion mal sehr realpreisig DUS-WAW gebucht. Aber noch keine Verwendung dafür. Der Flug lies sich aber nun gut einbauen.
    EW stellte die Route nur leider irgendwann ein. Nach etlichen Anrufen bei EW und LH fliege ich nun mit LH via FRA nach WAW. Auf Lot wollten die mich einfach nicht umbuchen. Toll.

    Zurück gehts dann direkt mit UIA. Neue Airline für mich, nehme ich gerne mit.
    Wenn man schonmal in der Ukraine ist, dann ist Motor Sich natürlich auch Pflicht. In letzter Zeit flog alles auf meiner Strecke. AN-24, AN-74, AN-140 und Yak-40. Die größte Wahrscheinlichkeit haben die zuerst und zuletzt genannten. Aber es wird wohl eine Überraschung.

    Abschließend noch eine Karte.

    Maps generated by the Great Circle Mapper (Great Circle Mapper) - copyright © Karl L. Swartz

    Auf mich warten nun also ein paar Tage Ukraine inklusive etwas Zeit in Kiew und Lwiw/Lemberg.
    Ich hoffe viele von euch sind dabei, berichtet wird selbstverständlich opulent bebildet.
    Morgen um 6 Uhr gehts nach FRA. Bis dann!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von handballplayer3 (27.08.2018 um 16:41 Uhr) Grund: Karte in groß eingefügt
    Exploris, travelben, Ridgeway und 38 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Instagram
    2019: BKK CNX DME DUS GDN HKG HKT LED LIS MAD OPO PEK REP TXL VKO WAW
    2018
    : ANR BLL CGN CTM CWL CZH DCA DUS EDI FCO FRA IEV KBP LGA LHR LIS LWO MAD MAN MEX MID NUE OSL OTP SEN SPR STN VLY WAW YYZ ZRH



  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.279

    Standard

    Klingt spannend, bin dabei!
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    03.05.2017
    Ort
    DUS / CGN / KLU
    Beiträge
    144

    Standard

    Kiew-Tschernobyl und [COLOR=rgba(0, 0, 0, 0.870588)]Prypjat steht bei mir auch noch auf der Liste - hättest du was gesagt, meine +1 weigert sich dorthin zu fliegen - ihr „zu liebe“ geht es im Herbst erst einmal nach Lviv - bin gespannt auf deinen Bericht [/COLOR]
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    ZRH/LUX/HKG
    Beiträge
    2.523

    Standard

    Ich war vor 4 Jahren dort. Der neue Sarkophag war noch im Bau.
    Das Ganze war beeindruckend und bedrückend zugleich.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.
    “To know me is to fly with me.“ (Ryan Bingham, Up in the Air)

    http://meine.flugstatistik.de/pacpa

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    CGN
    Beiträge
    267

    Standard

    Bin auf den Bericht gespannt! Wir planen ebenfalls eine Tour Ende Oktober.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    10.495

    Standard

    Kriegt man da heute noch eine spezielle Dröhnung ab? Auch indirekt, über lokale "Pilzgerichte" und so? Lohnt es sich, ein Messgerät mitzunehmen? Da ist ja immerhin der Reaktorinhalt explosiv rausgeschleudert und beim Brand mit rausgerissen worden.

    Hätte da auch noch ne Idee für eine Japanreise.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.01.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    2.753

    Standard

    Dann gehst Du ja bald als "Strahlemann" durch die Welt
    Wahrscheinlich schlägt dann jeder BodyScanner am Airport an bei Dir.
    handballplayer3 und br4ke sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Michael54431
    Registriert seit
    17.01.2018
    Ort
    STR
    Beiträge
    435

    Standard

    Viel Spaß!
    Steht evtl. auch mal noch auf dem Plan...
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    15.981

    Standard

    Zitat Zitat von Luftikus Beitrag anzeigen
    Kriegt man da heute noch eine spezielle Dröhnung ab?
    War vor 32 Jahren. Kannst du dir also selbst ausrechnen (Cs137):
    https://de.wikipedia.org/wiki/Caesium#Isotope
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.
    41.21.1 a true legend...

    Achtung Signatur: Hier könnte eine Meinung geäussert werden, die nicht allen Wohl und keinem Weh tut. Entspricht aber nicht den Regeln? Weichspülung par excellence, auch Web 3.$ genannt. Clicks make the world go round. Was für eine verrückte Welt.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    10.495

    Standard

    Gerade mit Schrott dort sollte man offenbar noch vorsichtig sein.

    Radiation levels now | The Chernobyl Gallery
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von Luftikus Beitrag anzeigen
    Kriegt man da heute noch eine spezielle Dröhnung ab? Auch indirekt, über lokale "Pilzgerichte" und so? Lohnt es sich, ein Messgerät mitzunehmen? Da ist ja immerhin der Reaktorinhalt explosiv rausgeschleudert und beim Brand mit rausgerissen worden.

    Hätte da auch noch ne Idee für eine Japanreise.
    So gesehen ist alles "safe". Orte wie den "roten Wald" und auch Gewässer sollte man auf jeden Fall vermeiden.
    An einem Tag Aufenthalt bekommt man weniger ab, als bei den meisten CTs. (Je nach Umfang)

    Einen Geigerzähler bekommt man glaube ich aber auch. Denke jedoch, dass das primär der "Show"" dient.

    Zitat Zitat von Luftikus Beitrag anzeigen
    Gerade mit Schrott dort sollte man offenbar noch vorsichtig sein.

    Radiation levels now | The Chernobyl Gallery
    Das hatte ich auch gelesen. Baufahrzeuge, die dort im Einsatz waren wurden zurückgelassen. Es gab oder gibt(?) wohl hin und wieder Plünderer, die auch kontaminierten Schrott mitgenommen haben.

    Ich überlege ggf, ob ich Schuhe anziehe, die ich anschließend wegwerfen kann.
    Wenn ich es nicht für sicher halten würde, dann würde ich es zwar nicht machen, aber etwas Paranoid ist man ja doch. Latente Gefahr. Ein weiteres Motiv des dark tourism
    blub1010 sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    03.05.2017
    Ort
    DUS / CGN / KLU
    Beiträge
    144

    Standard

    Wenn einer Lust hat auf die - bitte Bescheid sagen

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    ZRH/LUX/HKG
    Beiträge
    2.523

    Standard

    Zitat Zitat von handballplayer3 Beitrag anzeigen
    Einen Geigerzähler bekommt man glaube ich aber auch. Denke jedoch, dass das primär der "Show"" dient.
    Ich hatte den Geigenzähler von der Arbeit mit.
    Die Radioaktivität in der Zone schwankt enorm. Hier ein paar Messwerte vom 22.3.2014:

    am "Aussichtspunkt" ca. 200 m vom Reaktor (mit damals altem und brüchigem Sarkophag) : 11 microSievert/h
    in Chernobyl an der Feuerwehrwache über Asphalt (Strasse, Bürgersteig,...) : 0,4 microSievert/h
    am Riesenrad in Prypjat: 4,2 microSievert/h
    über Wiesen und Feldern : ging teilweise bis zu 80 microSievert/h hoch
    in der Nähe der abgestellten Baufahrzeuge : bis zu 1 microSievert/h

    im Flieger auf Reisehöhe auf halber Strecke zwischen Kiev und ZRH: 4,5 microSievert/h
    in Kiev auf dem Maidan: 0,2 microSievert/h

    Zum Vergleich: natürliche Radioaktivität an meinem Wohnort : 0,2 microSievert/h

    Aufenthaltsdauer in der Sperrzone damals ca. 4,5-5 Stunden.
    Vor Verlassen der Sperrzone musste man damals 2x durch einen Messbogen.
    Zurück in Kiev keine erhöhte Radioaktivität an meinen Schuhen gemessen.
    FlyingT, mangrove, Carotthat und 14 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tmmd
    Registriert seit
    24.07.2014
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.374

    Standard

    Freu mich auf deine Beiträge. Ukraine habe ich für 2019 geplant, aber per Bahn.
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    224

    Standard

    Nicht enttäuscht sein, wenn Dich Prypjat eher an ein Disneyland erinnert als an einen verlassenen Ort. Zig Gruppen gehen ihre Standardwege ab und dauernd kommt man anderen Touris in die Quere die alle ihre bekannten "lost world" Fotos machen wollen Hat nix mit etwas "besonderem" zu tun, sondern ist zum Massentourismus geworden. Aber wenn man (wie ich) auf vergammelte Plattenbauten und langsam überwuchernde Straßen steht ist das natürlich alle mal nicht verkehrt so eine Tour zu machen. Allerdings gibt es das halt auch in Brandenburg. Wird später bestimmt auch so ein dark tourism hotspot
    Wenn man schon mal in die Zone gurkt, kann man sich auch gleich eine Nacht in diesem Hotel in Tschernobyl gönnen, da ist dann der Vorteil, dass man noch selber so ein bisschen um den Block ziehen kann und auch sehr interessante verlassene Häuschen vorfindet. Das ist schon beeindruckend.

    Auch wenns perfide ist, Fukushima ist momentan in dieser Hinsicht aber eine andere Hausnummer und definitiv Prypjat vorzuziehen, wenn man dark tourism exrem braucht. Und Fukushima geht auch ohne Tour auf eigene Faust, ist also billiger
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    01.01.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    187

    Standard

    Habe mich die Tage mit einem Dr. der Atomphysik unterhalten, er werde nicht mal nach Kiew fahren/fliegen, da er kein Vertrauen hat, dass die belasteten Boeden, etc. systematisch dekontaminiert wurden...
    Geändert von coppercanyonier (28.08.2018 um 07:02 Uhr)
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2017
    Ort
    DRS/VIE
    Beiträge
    106

    Standard

    Ich freu mich auch schon auf Tschernobyl. Ist Ende Dezember geplant. Über welche Agentur habt ihr den Tagesausflug ab Kiew gebucht?
    handballplayer3 sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von juliuscaesar
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.984

    Standard

    viel Spaß! Die Ukraine und Kiew / Lviv sind sehr sehenswert.

    Wenn du auf leckeres (Rind-) Fleisch stehst, empfehle ich in Lviv einen Besuch des Restaurants „Meat & Burger“ im Zentrum. Sehr leckere Steaks und Burger.
    Geändert von juliuscaesar (28.08.2018 um 09:34 Uhr)
    tmmd und handballplayer3 sagen Danke für diesen Beitrag.
    Je nördlicher(bzw. südlicher) die Flugroute, desto höher die Dosis an krebserregender Höhenstrahlung.

    AGP AKL AMS ATH AUH AYT BCN BEG BGY BKK BLB/HOW BLR BNE BOG BOS BRU BUD CAN CDG CGN CHC CIA COK CPH CUN CSX CVG DOH DXB FCO FKB FRA GDN GSE HAJ HAV HEL HER HHN HKT IEV IST KBP KIR KIV LAX LCY LDE LED LGW LHR LPQ LUX LUZ LWO MAA MAD MAH MCO MCT MDE MEL MEX MKY MPL MRS MUC MXP NRT OKA OTP PEK PMI PRG PTY PVG REU RUH RZE SIN SKG SMR STR SXF SYD TFS TGM TLL TLS TLV TRV TSF TSV TXL UBP UTP VIE VKO VNO VRA WAW WLG XRY ZQN ZRH Gebucht:
    BRI LIN LIS NUE PTP

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat Zitat von gruenmann Beitrag anzeigen
    Nicht enttäuscht sein [...]
    Mhh also die aktuellsten Zahlen zeigten etwa 35.000 Besucher pro Jahr. Das sind bei nur 300 Tagen gut 115 pro Tag. Aber ich bin gespannt.


    Zitat Zitat von coppercanyonier Beitrag anzeigen
    Habe mich die Tage mit einem Dr. der Atomphysik unterhalten, er werde nicht mal nach Kiew fahren/fliegen, da er kein Vertrauen hat, dass die belasteten Boeden, etc. systematisch dekontaminiert wurden...
    Wenn ich alles glauben würde, was mir meine Profs erzählen
    Ich kann nicht beurteilen, wie viel vertuscht wurde, oder nicht "richtig" geschützt/beseitigt. Aber von ein großen Gefahr gehe ich tatsächlich nicht aus.

    Zitat Zitat von flovs9 Beitrag anzeigen
    Ich freu mich auch schon auf Tschernobyl. Ist Ende Dezember geplant. Über welche Agentur habt ihr den Tagesausflug ab Kiew gebucht?
    Ich habe bei Chernobyl-Tour gebucht. Wirkte seriös und kompetent. Bisher super Kommunikation.

    Zitat Zitat von juliuscaesar Beitrag anzeigen
    viel Spaß! Die Ukraine
    und Kiew / Lviv sind sehr sehenswert.

    Wenn du auf leckeres (Rind-) Fleisch stehst, empfehle ich in Lviv einen Besuch des Restaurants „Meat & Burger“ im Zentrum. Sehr leckere Steaks und Burger.
    Perfekt. Das merke ich mir. Danke!
    blub1010 und flovs9 sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2017
    Ort
    DRS/VIE
    Beiträge
    106

    Standard

    Mal ne andere Frage bezüglich Bezahlung. Wie weit kann man in Kiew mit der Kreditkarte so bezahlen bezüglich Akzeptant. Sind die Ukrainer schon so weit wie die Polen?
    tmmd sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •