Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Air Berlin-Flüge über diesen Link
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 82

Thema: 1 Jahr ohne AB- was war und was bleibt - kleiner Nachruf

  1. #41
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2012
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    1.436

    Standard

    ANZEIGE
    Ich trauere vor allem wegen der absolut überdurchschnittlichen Langstrecken-C!
    So wohl wie als Platinum Gast auf 3/5 A/K im AB 330er habe ich mich seitdem nie mehr bei LH/LX/OS etc. gefühlt.
    Snappy, popo und m!ler sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #42
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.08.2015
    Ort
    STR
    Beiträge
    760

    Standard

    Ich fand die AB C auch weltklasse. Insbesondere die Privatsphäre gegenüber der LHG hat mir richtig gut gefallen!
    popo und tobilo89 sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #43
    Erfahrenes Mitglied Avatar von no_way_codeshares
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    CGN
    Beiträge
    9.272

    Standard

    Zitat Zitat von airhansa123 Beitrag anzeigen
    Die Pleite von AB war eigentlich "bad luck", weil die Ölpreise zum falschen Zeitpunkt unten waren und die UAE 2017 im dritten Jahr in Folge ein Budgetdefizit hatten.
    Du hast es sehr gut erklärt, aber für mich ist das dennoch Geschichtsklitterung.
    Es war schon verdammt viel "good luck" im Spiel, neben bemühten Mitarbeitern, dass wir alle noch so lange mit AB fliegen konnten, trotz sich häufender Managementfehlern ab der LTU-Integration, TUI-Vereinbarung und dann erst Recht unter den Etihad-Verwaltern.
    juliuscaesar sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #44
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2010
    Beiträge
    2.806

    Standard

    Zitat Zitat von airhansa123 Beitrag anzeigen
    Die Pleite von AB war eigentlich "bad luck", weil die Ölpreise zum falschen Zeitpunkt unten waren und die UAE 2017 im dritten Jahr in Folge ein Budgetdefizit hatten. Da haben einige wohl zu schnell kalte Füße bekommen. Und das Ende der Amtszeit von Hogan hat das übrige getan.
    Eher nein. Das war "bad management". Wer lässt sich denn sonst auf derartige Knebelverträge mit TUI ein.
    no_way_codeshares und juliuscaesar sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #45
    Stein-Papier-Schere Profi
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10.555

    Standard

    Zitat Zitat von no_way_codeshares Beitrag anzeigen
    Du hast es sehr gut erklärt, aber für mich ist das dennoch Geschichtsklitterung.
    Es war schon verdammt viel "good luck" im Spiel, neben bemühten Mitarbeitern, dass wir alle noch so lange mit AB fliegen konnten, trotz sich häufender Managementfehlern ab der LTU-Integration, TUI-Vereinbarung und dann erst Recht unter den Etihad-Verwaltern.
    AB und TB waren "Wetten". Und zwar darauf, dass irgendjemand in der Zukunft das zahlt, was heute verbraucht wird. Flugpreise bei einigen Euros (vor allem Flüge nach Berlin bzw. von Berlin), bzw. regelmäßig unter 100 Euro. X-fach Meilenaktionen, usw. Teilweise war die Taxirechnung dann höher als die Kosten für den Flug.

    Sprich man war ständig mit Verkaufspreisen unter den Kosten bemüht zumindest irgendwie Geld reinzubekommen in der Hoffnung dass am Ende irgendwer das ganze zahlt.

    Die niedrigen Flugpreise haben dann auch Unternehmen ausgenutzt, die dann ihren Kunden diese um ein x-faches (weil pauschaliert) weiter verrechnet haben. Somit hat AB zahlreiche Berater und Dienstleister "quersubventioniert".

    Das ganze war ein multiples Pyramidenspiel. Und hat am Ende die Wirtschaft verzerrt, in vielerlei Hinsicht. Klar, das aktuelle Monopol auf weiten Teilen der innerdeutschen Strecken ist auch nicht erstrebenswert. Aber die AB Pleite hat ja nicht nur AB Probleme gemacht, sondern auch vielen Dienstleistern von denen, etc.
    no_way_codeshares und juliuscaesar sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #46
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    3.971

    Standard

    Zitat Zitat von thorfdbg Beitrag anzeigen
    Eher nein. Das war "bad management". Wer lässt sich denn sonst auf derartige Knebelverträge mit TUI ein.
    Die ganze Übernahme der TUIfly Deutschland/Europa Flüge war ein typischer Hunold deal und weniger ein Knebelvertrag. Es gab einen negativen Kaufpreis, d.h. TUI hat für die Abgabe der Strecken gezahlt (€ 15 Mio). Also kam erstmal Geld in die AB Kasse. 2009 waren die Zinsen recht hoch und Flugzeug-Leases teuer. Erst durch den Rückgang der Leaseraten in Folge der Niedrigzinsen erschienen die TUI-Leases später als richtig teuer, erst Recht wenn es die kolportierte Lease-Verlängerungsoption seitens TUI gab, die TUI hätte ziehen können.
    GoldenEye und juliuscaesar sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #47
    Erfahrenes Mitglied Avatar von no_way_codeshares
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    CGN
    Beiträge
    9.272

    Standard

    Ebenfalls zwei hervorragende Erklärungen von wesentlichen Aspekten, die am AB-Ende einen wesentlichen Anteil hatten:

    Zitat Zitat von MisterG Beitrag anzeigen
    AB und TB waren "Wetten". Und zwar darauf, dass irgendjemand in der Zukunft das zahlt, was heute verbraucht wird. Flugpreise bei einigen Euros (vor allem Flüge nach Berlin bzw. von Berlin), bzw. regelmäßig unter 100 Euro. X-fach Meilenaktionen, usw. Teilweise war die Taxirechnung dann höher als die Kosten für den Flug.

    Sprich man war ständig mit Verkaufspreisen unter den Kosten bemüht zumindest irgendwie Geld reinzubekommen in der Hoffnung dass am Ende irgendwer das ganze zahlt.

    Die niedrigen Flugpreise haben dann auch Unternehmen ausgenutzt, die dann ihren Kunden diese um ein x-faches (weil pauschaliert) weiter verrechnet haben. Somit hat AB zahlreiche Berater und Dienstleister "quersubventioniert".

    Das ganze war ein multiples Pyramidenspiel. Und hat am Ende die Wirtschaft verzerrt, in vielerlei Hinsicht. Klar, das aktuelle Monopol auf weiten Teilen der innerdeutschen Strecken ist auch nicht erstrebenswert. Aber die AB Pleite hat ja nicht nur AB Probleme gemacht, sondern auch vielen Dienstleistern von denen, etc.
    Dienstleister und Berater haben sich offenbar an AB dumm und dämlich verdient und zwar immer mehr, je bedrohlicher die Lage wurde.
    Nur waren wir uns im "Cassandra"-Thread weitestgehend einig, dass die AB-Raten so günstig gar nicht waren. Gemessen am direkten LH-Wettbewerb seinerzeit nicht, die lagen knapp darunter und haben so natürlich auch die AB-Preise heruntergezwungen (quersubventioniert aus den Langstrecken ex Deutschland?). Gemessen an den heutigen FR/U2-Raten auf den wenigen, fortgeführten AB-Routen nicht. Gemessen an den heutigen, wettbewerbsbefreiten EW-Raten auf den entsprechenden Routen hast Du sicher Recht, was wiederum darauf hindeutet, dass LH die AB durch unrentable Preise besiegt hat. Im Zusammenwirkungen mit der Prämiengiesskanne von TopBonus hat Du völlig Recht.
    Wir waren uns in besagtem Thread aber auch weitestgehend - von Julian bis GoldenEye - einig, dass kein durchdachtes Yield-Management bei AB erkennbar war: gut ausgelastete Flüge wurden oft supergünstig angeboten, teure Flüge stellten sich oft als leere Maschinen heraus.

    Zitat Zitat von airhansa123 Beitrag anzeigen
    Die ganze Übernahme der TUIfly Deutschland/Europa Flüge war ein typischer Hunold deal und weniger ein Knebelvertrag. Es gab einen negativen Kaufpreis, d.h. TUI hat für die Abgabe der Strecken gezahlt (€ 15 Mio). Also kam erstmal Geld in die AB Kasse. 2009 waren die Zinsen recht hoch und Flugzeug-Leases teuer. Erst durch den Rückgang der Leaseraten in Folge der Niedrigzinsen erschienen die TUI-Leases später als richtig teuer, erst Recht wenn es die kolportierte Lease-Verlängerungsoption seitens TUI gab, die TUI hätte ziehen können.
    Diese TUI-Vereinbarung war der entscheidende Fehler, der AB in Schieflage gebracht hat, bis die Möglichkeiten fehlten sich aus dieser Altlast freizukaufen.
    Ein, gemessen an der Flottengrösse zu ehrgeiziges Langstreckennetz (zu wenig Back-up bei Ausfällen - ähnlich EW heute - und zu langsame Umrüstung des Business-Class), ostwärts abgeblockt von Etihad kam dazu.
    Am Ende hat die Ausdünnung der Frequenzen und Zerschlagung des beeindruckenden Europa-Netzes (mit Verbindungen über TXL, DUS, NUE, PMI, VIE und BEG) AB für viele Geschäfts- und zum Teil auch Urlaubsreisende schlichtweg uninteressant gemacht. Die Consulatants, die das dem Verwalter Pichler verkauft haben, haben womöglich mehr daran verdient, als es nach Abzug der Sozialkosten eingespart hat.
    MisterG, GoldenEye und juliuscaesar sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #48
    Erfahrenes Mitglied Avatar von FREDatNET
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    VIE
    Beiträge
    8.273

    Standard

    Auch ich trauere AB, im speziellen HG, nach. Mit OW Status war HG immer eine Option in Europa für mich die ich bedenkenlos gebucht habe wenn Preis oder Zeit besser passten als mit LH/OS. Ich finde es echt schade, dass sie weg sind, auch wenn das Angebot aus VIE dafür jetzt mit LCCs angereichert wurde entschädigt mich das nicht.
    jotxl, no_way_codeshares und popo sagen Danke für diesen Beitrag.
    "You have been upgraded..."

  9. #49
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2017
    Beiträge
    33

    Standard Meine Business Class Erfahrung nach Air Berlin

    Unsere Reisen haben wir, bis zum Ende, zu 90 % mit Air Berlin gemacht. Bei Fernflügen in der Business Class. Für uns war es ein entspanntes Reisen. Die Liegefläche war gut und man konnte aufstehen ohne einen Sitznachbar zu stören. Essen und Service waren gut.
    Im März sind wir dann mit Condor in C nach PUJ geflogen. Es war ok, aber so wirklich entspannt war es nicht. Das Essen und der Service so lala.
    Jetzt waren wir mit BA in C in Toronto. Rückwärts fliegen hat +1 nicht gestört. Wir hatten Reihe 7 J/K (787-9) und so brauchte +1 nicht klettern. Die Fußrasten wirkten unstabil. Wirklich wohl haben wir uns nicht gefühlt. Essen - na ja. Service freundlich, aber überschaubar.
    Im nächsten Monat versuchen wir es mit LH nach Dubai. Schauen wir mal, wie wir uns dort fühlen.
    Wir vermissen Air Berlin
    popo sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #50
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MisterCoffee
    Registriert seit
    12.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    957

    Standard

    ich denke ein thread genügt:
    https://www.vielfliegertreff.de/airb...r-nachruf.html


    MOD:
    hier eingefügt *maxbluebrosche*
    Geändert von maxbluebrosche (23.10.2018 um 09:34 Uhr)

  11. #51
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    VIE
    Beiträge
    6.133

    Standard

    ABs letzte Rache durfte ich am Samstag auf OS780 SKP-VIE erleben:
    exakt 1 Jahr nach dem Ende der AB hat der A320 OE-LXE (den man im Jahr 2015 aus Beständen der AP/AZ zur AB übertragen hat, wo er knapp 2 Jahre seinen Dienst tun durfte bevor er 2017 im Vorfeld des Untergangs feucht an OS verleast wurde, um vor dem endgültigen Ende dann bei OS eingeflottet zu werden, um dort die Passagiere zu ärgern - mit nach wie vor 1 Reihe mehr, dafür ohne Flynet) seinen Dienst in Skopje versagt: Engine #2 wollte nicht starten. Eine Art letzte Rache von AB, mitsamt ~160 ob der miserablen Performance von OS völlig verärgerten Passagiere.

    Da war schon etwas Genugtuung dabei. Mir fehlt AB, vor allem nach HEL, JFK und MIA.
    jotxl, alex3r4, popo und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #52
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2012
    Ort
    GIB
    Beiträge
    4.923

    Standard

    Ich habe AB & TB leider erst relativ spät so richtig entdeckt und festgestellt, dass ich auf den nun von mir frequentierten Strecken (hauptsächlich AGP nach DUS/CGN, ab und zu STR und MUC) wunderbar über das AB-Drehkreuz in PMI fliegen konnte. Angenehme Flugzeiten, gutes Produkt und das zu guten Preisen, das konnte auf der Strecke zu dem Zeitpunkt sonst keiner anbieten. Die PMI-Lounge habe ich leider nie von innen gesehen, denn als ich den Goldstatus erreichte, war das Drehkreuz bereits geschlossen und ich musste mich mit den Direktverbindungen ab AGP "begnügen".

    Doch auch mit diesen war ich stets zufrieden, wunderbare Flugzeiten für Wochenendtrips nach DUS zu Preisen von 120-150 Euro pro Return fand ich bei der Leistung gut. Ärgerlich war natürlich die dann erfolgende BoB-Einführung, aber wenn man dennoch C-Checkin, Fastlane, Lounge, Pre-Boarding und Seat Blocking hatte, war das durchaus zu verkraften.

    Das Highlight war dann noch ein supergünstiger Flug DUS-LAX für 430 Euro return. Den Hinflug konnte ich für +1 und mich in die C upgraden - fantastisch. Die Meilen so zu vberbrennen stellte sich hinterher als klug heraus. Auch zurück liess es sich auf den gratis XXL-Seats aushalten.

    Dann ging das Chaos los - Niki kam ins Spiel und übernahm die AB-Strecken von/nach Spanien. Mit einer an Wingsdings erinnernden Schizophrenie aus einer Maschine in AB-Livery mit Tuifly-Crew und Niki-Bordmenüs ging es ein paar Mal nach CGN, von/nach DUS gab es (ich glaube) Niki-Maschinen mit AB-Crews. Das war zwar noch immer besser als EW, FR oder easyjet, aber eben nicht mehr das selbe. Hätte ich aber dank der Benefits durchaus weiter genutzt.

    Und dann kam leider das Ende, nach dem AB Grounding gab es noch einen weiteren Flug von mir mit Niki, die kurze Zeit später auch nicht mehr existierte.

    Immerhin durfte ich kürzlich ab TXL nochmal mit einer AB-Maschine von Laudamotion fliegen.

    Was AB eigentlich richtig gemacht hat:
    Besonders gut fand ich topbonus und den einfach zu erreichenden Status, denn dieser hat mich wirklich an die Airline gebunden und ihnen von meiner Seite deutlich Umsatz gebracht. Auch wenn es FR nach NRN mal für 15 Euro gab, war ich nur selten versucht dort zu buchen. Zahlte lieber ein Vielfaches davon bei AB. Heutzutage gibt es so etwas nicht mehr und ich buche - trotz noch bestehendem IB Oro aus dem Match - rein nach Flugzeit und Preis. Die aktuellen Airlines wollen es ja nicht anders.
    jotxl, koelntom, TRacer70 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #53
    Erfahrenes Mitglied Avatar von alex42
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.240

    Standard

    Zitat Zitat von alex3r4 Beitrag anzeigen
    Die aktuellen Airlines wollen es ja nicht anders.
    Ach, ich glaube, sie würden schon wollen. Ihnen fehlt halt nur ein Scheich, der zur Quersubventionierung ihrer Airline immense Summen in ein aufgeblähtes Vielfliegerprogramm steckt.
    jotxl und juliuscaesar sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #54
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.02.2015
    Beiträge
    400

    Standard

    Als letzten Samstag sich der letzte AB-Flug jährte bin ich schon etwas wehmütig geworden. Bei 572 Flügen in 10 Jahren hat man sich natürlich an die Airline gewöhnt. Ein OW-Mitglied in Deutschland war schon richtig klasse und ich habe auch viel davon profitiert.
    jotxl, no_way_codeshares und popo sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #55
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    1.536

    Standard 1 Jahr ohne AB- was war und was bleibt - kleiner Nachruf

    Zitat Zitat von sehammer Beitrag anzeigen
    Mir fehlt AB, vor allem nach HEL, JFK und MIA.
    Wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sind. Ich vermisse den Haufen überhaupt nicht und selbst zu Lebzeiten war er bei mir wegen chronischer Unpünktlichkeit und Unzuverlässigkeit die zweite oder gar dritte Wahl, die nur dann gebucht wurde, wenn andere Airlines keine passenden Verbindungen oder preislich absolut überzogene Vorstellungen hatten.

    Da hat auch der mit Matches und Fantastilliardenbonusmeilen für 3 Flüge hinterhergeworfene Status nichts dran geändert.

  16. #56
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    3.906

    Standard

    Zitat Zitat von Micha1976 Beitrag anzeigen
    Wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sind. Ich vermisse den Haufen überhaupt nicht und selbst zu Lebzeiten war er bei mir wegen chronischer Unpünktlichkeit und Unzuverlässigkeit die zweite oder gar dritte Wahl, die nur dann gebucht wurde, wenn andere Airlines keine passenden Verbindungen oder preislich absolut überzogene Vorstellungen hatten.

    Da hat auch der mit Matches und Fantastilliardenbonusmeilen für 3 Flüge hinterhergeworfene Status nichts dran geändert.
    Wo wohnst du?

    Den Chaosladen der letzten 2 Jahre vermisse ich auch null.
    Den davor, rein vom Flugangebot ab Tegel allerdings schon ziemlich. Easyjet ist doch ne andere Etage, vorallem wenn’s mal hakt. Da war zumindest die AB in den Jahren vor den letzten 2-3 noch ziemlich gut.
    jotxl, no_way_codeshares und popo sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #57
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.02.2015
    Beiträge
    400

    Standard

    Zitat Zitat von Micha1976 Beitrag anzeigen
    Wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sind. Ich vermisse den Haufen überhaupt nicht und selbst zu Lebzeiten war er bei mir wegen chronischer Unpünktlichkeit und Unzuverlässigkeit
    Ich bin wirklich sehr oft AB geflogen und habe außer dem Chaos-Frühjahr 17 nur sehr sehr selten Verspätungen erlebt.
    Aber es ist natürlich auch müßig darüber zu diskutieren, wenn die Option sowieso nicht mehr zur Verfügung steht.

  18. #58
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2010
    Beiträge
    2.806

    Standard

    Zitat Zitat von Micha1976 Beitrag anzeigen
    Wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sind. Ich vermisse den Haufen überhaupt nicht und selbst zu Lebzeiten war er bei mir wegen chronischer Unpünktlichkeit und Unzuverlässigkeit die zweite oder gar dritte Wahl, die nur dann gebucht wurde, wenn andere Airlines keine passenden Verbindungen oder preislich absolut überzogene Vorstellungen hatten.
    Wir bewegen uns hier wohl im Spannungsfeld der Verklärung und Verschreckung.... ich bin mit dem Laden oft geflogen. Ich habe den Laden weder besser noch schlechter als andere Fluglinien in Erinnerung, vom Chaos des letzten Jahres mal abgesehen. AB hat bei einem Sturmtag das Gepäck nicht ausladen können und ich bin meinem Koffer eine Woche lang nachgerannt, danach nochmal der Entschädigung wegen neuer Wäsche. LH hat mein Gepäck in ca. 50% der Fälle verbummelt, die ich über FRA geflogen bin und hält damit die rote Laterne. Bei UA ist mir das mittlerweile einmal passiert. AB hat mich in den Jahren zweimal mit einer Verspätung stehen lassen, UA vielleicht fünf Mal, LH einmal. AB bin ich aber meist nur TXL-STR geflogen, selten andere Linien. UA und LH eben internaional.

    Lässt sich aus den Daten irgendwie eine Statistik ableiten?

    Ich glaube nein. Das ist einfach individuell so. Das machte AB jetzt - vom Chaos zum Schluss - weder besser noch schlechter. Schokoherz war nett, ja, aber Eco bleibt Eco und eng bleibt eng. Der privilegierte Warteraum aka "Air Cafe" war "ok". Nicht toll, aber brauchbar für den Silberstatus, den ich da hatte. Die Preise waren "ok".

    Highlights auf meinen innerdeutschen Flügen? Nicht so wirklich. Wie auch. Eco bleibt Eco, was erwartet man? Mal eine Tüte Chips umsonst, mal eine Aufforderung auf die Exit-Seats zu gehen, mal den "fröhlichen Franken" als FA erlebt.

    Bei UA gibt's eigentlich regelmäßig ein Upgrade, man kennt sich in TXL mittlerweile persönlich bei der Bodencrew...

  19. #59
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.04.2016
    Ort
    LUX / DSM
    Beiträge
    771

    Standard

    seit AB Ende leider kaum noch Flüge SCN-TXL mehr unter 250Euro. Zu den typischen Pendler-/Wochenendtrip Zeiten (Fr bis So abends) meist deutlich richtung 300 euro oder höher, vorallem kurzfristig....

    generell vermisse ich vorallem die kostenlosen XL Seats als Plat auf den <300Euro Tickets in die USA
    no_way_codeshares sagt Danke für diesen Beitrag.
    2015: TXL, FRA, SCN, CGN, MUC, VRA, LUX, JFK, EWR, IAD, MCO, MIA, ZRH, LHR, OSL, SXF, BUD
    2016: TXL, SXF, CGN, LUX, SAW, GZP, ZRH, LED, LHR, AUH, NRT, SIN, FRA, MUC, SCN, ORD
    2017: TXL, SCN, LUX, FRA, CGN, DUS, AUH, HKG, TPE, TSA, HUN, WAW, SZZ, ICN, LCY, BOG, MDE, ADZ, CTG, ZRH, ORD, DSM, BEY
    2018: BEY, FRA, LUX, IST, ATH, AMS, DTW, DSM, HHN, PMI, KUL, DEN, LAS, VIE, BRU, PRG
    2019: PRG, HAM, CGN, LUX, ZRH, DXB, MAD, FRA, BEY, LCY, VIE, SXF, TXL, ORD, DSM, MUC
    2020: LUX, FRA, ORD, DSM upcoming: MUC

  20. #60
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    3.361

    Standard

    Für mich war das Verschwinden von AB positiv, denn jetzt hat auf den für mich wichtigen Sterecken die DLHAG ein erheblich besseres Angebot an Verbindungen.

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •