Seite 350 von 361 ErsteErste ... 250 300 340 348 349 350 351 352 360 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.981 bis 7.000 von 7216

Thema: 10. März 2019: Ethiopian 737 MAX crash

  1. #6981
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.776

    Standard

    ANZEIGE
    „Was Airlines jetzt an ihren Boeing 737 Max ändern müssen

    Die Boeing 737 Max ist nicht mehr gegroundet. Bevor das Modell in den Betrieb zurückkehren kann, müssen Fluglinien allerdings noch vier Änderungen vornehmen.“



    Quelle: https://www.aerotelegraph.com/was-ai...endern-muessen

  2. #6982
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Bodenbrüter
    Beiträge
    13.890

    Standard

    Boeing muss das ändern, nicht die "Betreiber".

  3. #6983
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    3.680

    Standard

    Die Pilotenschulung ist schon Sache der Betreiber, auch die Handbücher sind bei allen größeren Betreibern individualisierte Versionen der Herstellerrohdaten.

    Ausserdem ist der Halter dafür verantwortlich, die Modifikation vorzunehmen, nicht der Flugzeughersteller. Der bietet sie nur an.
    Dem Flugzeughersteller ist relativ egal, ob ein Flugzeug fliegt oder nicht. Der Betreiber muss sich darum kümmern, für sein Flugzeug wieder ein Certificate of Airworthiness zu bekommen, sein individuelles Flugzeug wieder freigegeben zu bekommen (durch "freigabeberechtigtes Personal", und das ist nicht beim Hersteller angestellt).

  4. #6984
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Bodenbrüter
    Beiträge
    13.890

    Standard

    Boeing wurde die Zulassung entzogen und die wird nur wieder erteilt, wenn die Änderungen eingerüstet sind. FAA vs. Boeing.
    Boeing spielt die Software auf und modifiziert die Kabelbäume. Das machen nicht die Airlines alle separat.

  5. #6985
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    230

    Standard

    Dem kann ich widersprechen. Arbeite für einen Europäischen 737MAX-Betrieber und die Wiring Mod wird von unseren eigenenen Mitarbeitern durchgeführt, genauso wie das Aufspielen der Software. Die Kollegen haben jedoch eine Einweisung von Boeing erhalten. Boeing bietet ihren Kunden auch an die Modifikationen durchzuführen, aber nur an gewissen Standorten. Und dort hinzufliegen ist evt. aufwändiger (aus verschiedenen Gründen) als selber am aktuellen Standort des Fliegers zu machen (es wird für die Modifikation kein Hangar benötigt).
    Luftikus, MANAL, concordeuser und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6986
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Iarn
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    446

    Standard

    https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-...hopien-737-max
    China hält am Flugverbot fest, laut Artikel bis zur Aufklärung beiden Abstürze.

    Bevor die Maschine wieder fliegen dürfe, müsse die Untersuchung der beiden Unfälle abgeschlossen werden, erklärte die chinesische Aufsichtsbehörde CAAC

  7. #6987
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.776

    Standard

    Zitat Zitat von Iarn Beitrag anzeigen
    https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-...hopien-737-max
    China hält am Flugverbot fest, laut Artikel bis zur Aufklärung beiden Abstürze.
    Starkes Signal aus China. Einer der wichtigsten Märkte. Dann bin ich mal gespannt. Wie EASA, Kanada etc. reagieren.

  8. #6988
    Erfahrenes Mitglied Avatar von TachoKilo
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Berlin (West) - TXL
    Beiträge
    2.107

    Standard

    Zitat Zitat von ek046 Beitrag anzeigen
    Starkes Signal aus China. Einer der wichtigsten Märkte. Dann bin ich mal gespannt. Wie EASA, Kanada etc. reagieren.
    Man könnte es auch einfach als kleines Signal im USA-China-Wirtschaftskrieg bezeichnen. Da spielt die Huawei-Kampagne der USA sicherlich eine größere Rolle als die Sicherheit der 737 Max.
    Luftikus, isiohi und ollifast sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #6989
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.776

    Standard

    Zitat Zitat von TachoKilo Beitrag anzeigen
    Man könnte es auch einfach als kleines Signal im USA-China-Wirtschaftskrieg bezeichnen. Da spielt die Huawei-Kampagne der USA sicherlich eine größere Rolle als die Sicherheit der 737 Max.
    Das sehe ich anders. Es wird ein wenig reinspielen, aber der Hauptgrund wird es nach meinem persönlichen Spekulatius nicht sein.

  10. #6990
    feb
    feb ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2011
    Ort
    MUC, SZG
    Beiträge
    4.292

    Standard

    Habt bitte Nachsicht, wenn ich technischen Quark anrühre.

    MCAS sollte einen gefährlichen, überzogenen Flugzustand ("stall") vermeiden, der aufgrund der Anordnung und Kraft der neuen Tiebwerke an der MAX eintreten kann. Mit der Softwareänderung wird die Funktion des MCAS abgeschwächt, indem es nicht eingreifen kann, wenn sich die beiden AOA- Sensoren nicht einig sind, außerdem nur einmal eingreifen darf und die Eingriffswirkungen auch so abgeschwächt werden, dass Piloten gegensteuern und damit den Absturz verhindern können. Richtig?

    Gut, damit will man ein Szenario und Ausgang wie bei ET 302 und JT610 verhindern, aber erhöht man dadurch nicht das Risiko des überzogenen Flugzustandes? Immerhin war Boeing diese Gefahr so bedeutsam, dass sie MCAS zur automatischen (!) Korrektur gebastelt haben!?

    Eine Gefahr gemindert, eine andere Gefahr dadurch wieder heraufbeschworen - das scheint mir die denkbar schlechteste Lösung zu sein und die Worthülsen von Boeing und FAA lassen bei mir alle Haare zu Berge stehen.
    MANAL, Iarn und Brainpool sagen Danke für diesen Beitrag.
    If I do a job in 30 minutes, it's because I spent 20 years learning how to do that in 30 minutes. You owe me for the years, not the minutes.

  11. #6991
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.194

    Standard

    Zitat Zitat von feb Beitrag anzeigen

    MCAS sollte einen gefährlichen, überzogenen Flugzustand ("stall") vermeiden, der aufgrund der Anordnung und Kraft der neuen Tiebwerke an der MAX eintreten kann. Mit der Softwareänderung wird die Funktion des MCAS abgeschwächt, indem es nicht eingreifen kann, wenn sich die beiden AOA- Sensoren nicht einig sind, außerdem nur einmal eingreifen darf und die Eingriffswirkungen auch so abgeschwächt werden, dass Piloten gegensteuern und damit den Absturz verhindern können. Richtig?

    Gut, damit will man ein Szenario und Ausgang wie bei ET 302 und JT610 verhindern, aber erhöht man dadurch nicht das Risiko des überzogenen Flugzustandes? Immerhin war Boeing diese Gefahr so bedeutsam, dass sie MCAS zur automatischen (!) Korrektur gebastelt haben!?

    Eine Gefahr gemindert, eine andere Gefahr dadurch wieder heraufbeschworen - das scheint mir die denkbar schlechteste Lösung zu sein und die Worthülsen von Boeing und FAA lassen bei mir alle Haare zu Berge stehen.
    Danke, treffend auf den Punkt gebracht.

  12. #6992
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Bodenbrüter
    Beiträge
    13.890

    Standard

    Es geht nicht so sehr um die Gefahr an sich, sondern eher um die buchstabengetreue, juristische Erfüllung irgendwelchen Unter-Paragraphen in den Zulassungsvorschriften. Ob "die Gefahr" beseitigt wurde, wird sich zeigen. Die FAA scheint immerhin auch praktisch gesehen zufrieden zu sein.
    Wenn ich Boeing wäre, würde ich ja einen Film veröffentlichen, wo man einen Flugtest sieht, mit allen Manövern, und wie "beherrschbar" und gutmütig das Flugzeug reagiert. Offensive Kommunikation sozusagen.
    Geändert von Luftikus (21.11.2020 um 10:56 Uhr)

  13. #6993
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Iarn
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    446

    Standard

    Ich gehe davon aus, dass der nächste Absturz einer MAX verursacht wird, dadurch dass die Maschine in einen Flugzustand kommt, die das MCAS ursprühätte verhindern sollen.
    Da ich davon ausgehe, dass die EASA vor der FAA doch noch einknickt und die Mühle zulässt, ist meine persönliche Mitigationsstrategie körperliche Abwesenheit.
    feb und Brainpool sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #6994
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Bodenbrüter
    Beiträge
    13.890

    Standard

    Wie kommst Du zu dieser Einschätzung?

  15. #6995
    Erfahrenes Mitglied Avatar von TachoKilo
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Berlin (West) - TXL
    Beiträge
    2.107

    Standard

    Zitat Zitat von feb Beitrag anzeigen
    Gut, damit will man ein Szenario und Ausgang wie bei ET 302 und JT610 verhindern, aber erhöht man dadurch nicht das Risiko des überzogenen Flugzustandes? Immerhin war Boeing diese Gefahr so bedeutsam, dass sie MCAS zur automatischen (!) Korrektur gebastelt haben!?

    Eine Gefahr gemindert, eine andere Gefahr dadurch wieder heraufbeschworen - das scheint mir die denkbar schlechteste Lösung zu sein und die Worthülsen von Boeing und FAA lassen bei mir alle Haare zu Berge stehen.
    MCAS wurde "erfunden", um ein deutlich abweichendes Verhalten des Flugzeugs zum bestehenden Muster zu verhindern. Dadurch sollte eine aufwendige Schulung der Piloten vermieden werden, was die Kosten für die Fluggesellschaften erhöhen würde. Jetzt werden die Piloten allerdings entsprechend geschult. Wenn du von einem Flugzeug weißt, dass es zum Stall in einer bestimmten Flugphase neigt, dann kannst du ganz anders darauf reagieren als wenn du denkst, dass sich die 737 Max fast genauso verhält wie eine 737-300. Ich denke die Stall-Gefahr ist kein großes Problem, wenn die Piloten davon wissen und schon präventiv diese Fluglage vermeiden werden.

  16. #6996
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.08.2017
    Ort
    jwd
    Beiträge
    671

    Standard

    Hat Airbus nicht auch gerade ein Sträußchen auszufechten in den USA?
    Vor diesem Hintergrund sehe ich die europäische Wiederzulassung auch nicht als Selbstläufer.

  17. #6997
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2018
    Beiträge
    842

    Standard

    Zitat Zitat von Iarn Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus, dass der nächste Absturz einer MAX verursacht wird, dadurch dass die Maschine in einen Flugzustand kommt, die das MCAS ursprühätte verhindern sollen.
    Das ist wohl insofern entschärft, als dass numehr ein praktisches Pilotentraining für das Modell im Simulator erforderlich ist. Das Typerating ist ergo nicht mehr das gleiche, was ja ursprünglich ein starkes Verkaufsargument war. Stall und MCAS in allen Variationen dürfte da ein Thema sein.

    Ich vermute stark, dass die Fluggesellschaften Boeing auch für dieses Defizit ordentlich zur Kasse bitten werden.

    Die ursprünglich verkaufte Lösung wäre nur mit der Integration eines echten Fly-by-Wire Systems machbar gewesen, unter Tausch der unterbelichteten Steuerungsrechner. Das war wohl allen Beteiligten zu teuer.

    Wie sie das mit dem Trimm-Dich-Rad gelöst haben wollen, erschließt sich mir allerdings nicht so ganz. "Flieg nicht so schnell so tief"
    isiohi sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #6998
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    4.072

    Standard

    Oder um es so zu sagen:



    Wer so hoch hinaus will, der ist in Gefahr!!!

    Sorry, Hauptmann!
    Geändert von globetrotter11 (21.11.2020 um 15:41 Uhr)
    kingair9 und concordeuser sagen Danke für diesen Beitrag.
    „Du kannst Afrika niemals verlassen“, sagte Afrika, „Afrika wird immer Teil von dir sein, da im tiefen Innern deines Kopfes.
    Unsere Flüsse fließen verschlungen auf deinem Daumenabdruck, unsere Trommelschläge zählen deinen Puls, unsere Küste bildet die Silhouette deiner Seele.“

    Zeilen
    aus einem Gedicht von Bridget Dore, gewidmet Nelson Mandela

  19. #6999
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.194

    Standard

    Zitat Zitat von ollifast Beitrag anzeigen

    Wie sie das mit dem Trimm-Dich-Rad gelöst haben wollen, erschließt sich mir allerdings nicht so ganz.
    Was juckt mich das Trimmrad, wenn es um Aktienkurs und Profit geht

  20. #7000
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Biohazard
    Registriert seit
    29.10.2016
    Ort
    BRE/SFO
    Beiträge
    4.087

    Standard

    Habe ich, nach Aufhebung des Flugverbots, eine rechtliche Handhabe, sollte ich von einem z.B. A321 auf eine B737max8 umgebucht werden bzw. bei einem Aircraft change? Vermutlich eher nicht, oder?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •