Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 116

Thema: Haushaltshilfen Wo findet man sie?

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    STR
    Beiträge
    404

    Standard Haushaltshilfen Wo findet man sie?

    ANZEIGE
    Hallo zusammen,

    wir suchen aktuell eine Haushaltshilfe, finden aber keine. Wir hatten bei der Firma "diehaushaltshilfen GmbH" geschaut, weil die in unserer Region (Großraum STR) aktiv sind, schon eine Weile existieren und dort wohl alle Mitarbeiter sauber versichert, angestellt und gemeldet sind. Die haben aber aktuell keine freien Kapazitäten. Im Bekanntenkreis hat leider auch keiner Empfehlungen für uns.
    Natürlich kann man nun eine Anzeige in der lokalen Zeitung schalten, aber idealerweise will man ja jemanden, der/die gute Referenzen hat und man will nicht "auf die Schnauze fallen".

    Nun denke ich, dass es hier noch am ehesten User gibt, die auch eine Haushaltshilfe beschäftigen. Wenn ja, wie seid ihr auf die gekommen? Einfache Annonce in der Zeitung? Internet-Portale? Letztere gibt es ja mittlerweile auch zuhauf (Helpling usw.), aber im letzten entsprechenden Test der Stiftung Warentest haben die alle nicht so gut abgeschnitten. Deswegen sind wir da ein bisschen unsicher, ob die Portale etwas taugen.
    Deswegen suchen wir echte Erfahrungsberichte.

    Zur Not könnte man ja tatsächlich eine Anzeige schalten.

    Ich dachte auch, es gab hier mal einen entsprechenden Thread, ich habe aber mit der Suche nach "Haushaltshilfe" nichts gefunden.

    Das ist ja fast so schlimm wie einen guten Handwerker zu finden ....

    Viele Grüße
    mf_2
    kitchenbutcher sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    5.196

    Standard

    in Ballungsgebieten fast unmöglich und alle wollen ohne Anmeldung.
    Quelle : eigene Erfahrungen aus verschiedenen Ballungsgebieten wo wir gewohnt haben.
    KevinHD sagt Danke für diesen Beitrag.
    Ist das Gepäckstück noch so klein, der Zoll der schaut immer rein !
    [SIZE=1]

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Zitat Zitat von honk20 Beitrag anzeigen
    in Ballungsgebieten fast unmöglich und alle wollen ohne Anmeldung.
    Quelle : eigene Erfahrungen aus verschiedenen Ballungsgebieten wo wir gewohnt haben.
    Wohl wahr.

    "Schattenwirtschaft - 90 Prozent der deutschen Haushalte beschäftigten die Putzfrau schwarz" - Welt.de vom 16.07.2019
    HAM76 sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    30.09.2017
    Ort
    FMO
    Beiträge
    27

    Standard

    Wenn ja, wie seid ihr auf die gekommen?
    Jedem der nicht schnell genug weg läuft, erzählen das ihr sucht.
    Im Bekannten/ Freundeskreis nachfragen wie zufrieden die Leutchen mit ihren Haushaltshilfen sind , nach den Kontaktdaten fragen und persönlich ansprechen ( " haben Sie noch freie Kapazitäten ")

    Ich habe auf diesem Weg 2 x Erfolg gehabt.

    Anzeigen ? Weg geworfenes Geld, denn die wirklich guten Haushaltshilfen gehen nur über Mundpropaganda / Empfehlungen.

    Reyhan

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    STR
    Beiträge
    404

    Standard

    Leider gibt es in unserem Bekanntenkreis niemanden, der eine Haushaltshilfe beschäftigt. Daher kann ich da nicht nachfragen.
    Ich dachte immer, man sagt den AuftragGEBERN nach, dass sie "ohne Anmeldung" wollen. Warum würde das denn im Interesse der AuftragNEHMER liegen - geht es doch um deren Absicherung?

    Aber dann werden wir dabei bleiben, erstmal keine Anzeige zu schalten. Vielleicht wird ja bei der einen Gesellschaft mal ein Slot frei.
    Wenn ihr noch mehr Ideen habt, dann bitte immer her damit.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von west-crushing
    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    CGN
    Beiträge
    6.125

    Standard

    Zitat Zitat von mf_2 Beitrag anzeigen
    Ich dachte immer, man sagt den AuftragGEBERN nach, dass sie "ohne Anmeldung" wollen. Warum würde das denn im Interesse der AuftragNEHMER liegen - geht es doch um deren Absicherung?
    Das Finanzamt wird bei Anmeldung auf die Auftragnehmer aufmerksam. Gegebenenfalls auch die Ausländerbehörde.
    KevinHD und Kundschafter sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    2.388

    Standard

    Ich glaube ich könnte mich als Gut bezeichnen, habe beim letzten Badezimmer aufräumen sogar meine Badewanne wiedergefunden...
    Panther sagt Danke für diesen Beitrag.
    ITG FLOG WV
    Ich habe den Äquator sowie die Datumsgrenze überflogen

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    5.196

    Standard

    Die paar Euro mehr an sozialen Abgaben für Unbescholtenheit sind Peanuts.

    Davon abgesehen wenn die Hilfe aus welchen Gründen einen Unfall hat, ist der Teufel los

    Leider wird in diesem Bereich zu wenig oder gar nicht kontrolliert, wie auch. Geht nur über anschwärzen.

    Hauptgründe sind die gerade oben zwei Beiträge vorher erwähnte.
    Ist das Gepäckstück noch so klein, der Zoll der schaut immer rein !
    [SIZE=1]

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    1.180

    Standard

    Zitat Zitat von mf_2 Beitrag anzeigen
    Nun denke ich, dass es hier noch am ehesten User gibt, die auch eine Haushaltshilfe beschäftigen. Wenn ja, wie seid ihr auf die gekommen?
    Wie Du es auch schon versucht hast. Firma beauftragt. Alles ok, kein Stress, kein Aufwand. 1 x im Monat kommt die Rechnung.
    mainz2013 sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von malone
    Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    701

    Standard

    Viele sagen Haushaltshilfe und meinen eigentlich eine Putzfrau für 2 Stunden die Woche zum Mindestlohn. Da ist das das Interesse halt begrenzt.

    Viele Reinigungskräfte haben idR mehrere Arbeitsstellen. Wenn Sie damit über 10 Stunden die Woche kommen, ist die Anmeldung für Sie uninteressant. Steuern und Rentenbeitrag sind dann einfach zu hoch.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    2.388

    Standard

    Zwischen Schwarz beschäftigen und alles korrekt anmelden kann man ja immer noch pfuschen.
    Im Grunde reicht doch wenn auf der Anmeldung >1 Stunde/Woche< steht, der Rest wird BAT (Bar auf Tatze) gezahlt.
    Thailandreisender und Kundschafter sagen Danke für diesen Beitrag.
    ITG FLOG WV
    Ich habe den Äquator sowie die Datumsgrenze überflogen

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Rheinhessen / FRA
    Beiträge
    2.915

    Standard

    Zitat Zitat von ichbinswieder Beitrag anzeigen
    Wie Du es auch schon versucht hast. Firma beauftragt. Alles ok, kein Stress, kein Aufwand. 1 x im Monat kommt die Rechnung.
    So auch bei uns! Die ausgewiesenen Lohnanteile der Rechnungen gehen dann als "Haushaltsnahe Dienstleistung" in die Steuererklärung. Alles andere ist Sache des beauftragten Dienstleisters. Urlaubs- und Krankheitsvertretung gibt es auch. Die Firma stellt die Reinigungsmittel und Reinigungsgeräte. Putzlappen, Mopps werden mitgenommen und gereinigt wieder mitgebracht. Alles entspannt. Auch bei einem, hoffentlich nicht eintretenden, Unfall bei der Ausübung der Tätigkeit. Nicht angemeldete Haushaltshilfe und Unfall....wünsche ich keinem!

  13. #13
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    22.07.2018
    Beiträge
    85

    Standard

    Zitat Zitat von mainz2013 Beitrag anzeigen
    So auch bei uns! Die ausgewiesenen Lohnanteile der Rechnungen gehen dann als "Haushaltsnahe Dienstleistung" in die Steuererklärung. Alles andere ist Sache des beauftragten Dienstleisters. Urlaubs- und Krankheitsvertretung gibt es auch. Die Firma stellt die Reinigungsmittel und Reinigungsgeräte. Putzlappen, Mopps werden mitgenommen und gereinigt wieder mitgebracht. Alles entspannt. Auch bei einem, hoffentlich nicht eintretenden, Unfall bei der Ausübung der Tätigkeit. Nicht angemeldete Haushaltshilfe und Unfall....wünsche ich keinem!
    so eine Firma wäre mir zu teuer! Da beschäftige ich lieber selbst eine für 10 Euro..und gut ist..Leider bekommt man kaum eine Putzfrau, die der deutschen Sprache mächtig ist.
    S

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.183

    Standard

    Frag in Deinem Haus die Nachbarn. Vielleicht hat jemand dort eine Hilfe. Dann geht vielleicht etwas.

    Ich hab damals mitbekommen, dass meine Purzfrau im Büro auch nebenbei noch privat Geld verdient.
    Hab sie dann angesprochen. Jetzt ist sie schon 11 Jahre bei mir.

    Gute Kräfte gibt es nur über Empfehlung.

    Zum Thema Schwarzarbeit ist weiter oben alles gesagt.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Rheinhessen / FRA
    Beiträge
    2.915

    Standard

    Zitat Zitat von Thailandreisender Beitrag anzeigen
    so eine Firma wäre mir zu teuer! Da beschäftige ich lieber selbst eine für 10 Euro..und gut ist..Leider bekommt man kaum eine Putzfrau, die der deutschen Sprache mächtig ist.
    S
    Meiner Frau und mir ist es so lieber! Rechtlich alles safe, auch im Falle eines Arbeits- oder Wegeunfalls! Und Ja...Die bei uns eingesetzten Reinigungskräfte sind der deutschen Sprache ausreichend mächtig. Aber uns sind eigentlich die Arbeitsergebnisse wichtiger!
    stepfel1 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    22.07.2018
    Beiträge
    85

    Standard

    Zitat Zitat von mainz2013 Beitrag anzeigen
    Meiner Frau und mir ist es so lieber! Rechtlich alles safe, auch im Falle eines Arbeits- oder Wegeunfalls! Und Ja...Die bei uns eingesetzten Reinigungskräfte sind der deutschen Sprache ausreichend mächtig. Aber uns sind eigentlich die Arbeitsergebnisse wichtiger!
    Ja, solange man davon profitiert ,ist die sog. Einwanderung ja ok...

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Rheinhessen / FRA
    Beiträge
    2.915

    Standard

    Zitat Zitat von Thailandreisender Beitrag anzeigen
    Ja, solange man davon profitiert ,ist die sog. Einwanderung ja ok...
    Sorry,....deine Antwort verstehe ich nicht! Und möchte ich auch nicht verstehen! Mach dein Ding, aber lasse die zufrieden, die sich gesetzeskonform verhalten!
    dtrain sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    22.07.2018
    Beiträge
    85

    Standard

    [QUOTE=mainz2013;2948763]Sorry,....deine Antwort verstehe ich nicht! Und möchte ich auch nicht verstehen! Mach dein Ding, aber lasse die zufrieden, die sich gesetzeskonform verhalten!

    oh, möchte hier keine politischen Diskusionen entfachen. Meinte eben nur, dass ein exorbitanter Teil eben von dieser "Zuwanderung" profitiert und das lohnabhängig arbeitende Volk eben die
    Lasten zu tragen hat. Eben das bald kollabierende Sozialsystem ,welches Hauptanziehungspunkt für die Eineise in dieses Land ist, zu finanzieren. Aber eine Last tragen wir alle! Es reicht der Blick in die täglichen Horrormeldungen
    und ein Bummel durch die Innenstädte...

    Aber zum Thema! Auch ich bin gesetzeskonform und bediene mich des Anmeldeformulars..Was man nebenbei mit der Kraft abmacht, ist eine andere Sache..
    Kundschafter sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    795

    Standard

    Was spricht dagegen, es mal mit einem Portal wir Helpling zu probieren, kannst ja erstmal eine einmalige Reinigung buchen und wenn es dir taugt, dann die regelmäßige Reinigung beauftragen. Sehe da jetzt kein Risiko, die Leute sind ja dort registriert und (hoffentlich) geprüft.
    Ist wahrscheinlich auch teurer, als selbst eine Kraft anzumelden, aber einen Versuch sicher wert.Auf die Stiftung Warentest würde ich da jetzt nicht allzuviel geben.
    Geändert von alohasteffi (21.07.2019 um 16:30 Uhr)

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von west-crushing
    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    CGN
    Beiträge
    6.125

    Standard

    Zitat Zitat von Thailandreisender Beitrag anzeigen
    oh, möchte hier keine politischen Diskusionen entfachen. Meinte eben nur, dass ein exorbitanter Teil eben von dieser "Zuwanderung" profitiert und das lohnabhängig arbeitende Volk eben die
    Lasten zu tragen hat. Eben das bald kollabierende Sozialsystem ,welches Hauptanziehungspunkt für die Eineise in dieses Land ist, zu finanzieren. Aber eine Last tragen wir alle! Es reicht der Blick in die täglichen Horrormeldungen
    und ein Bummel durch die Innenstädte...

    Aber zum Thema! Auch ich bin gesetzeskonform und bediene mich des Anmeldeformulars..Was man nebenbei mit der Kraft abmacht, ist eine andere Sache..
    Wenn ich deinen Post #13 richtig verstehe, gehröst du zu den Personen, die die Sozialsysteme schädigen, indem sie fällige Beiträge nicht abführen.
    SleepOverGreenland, stepfel1, ritesa und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •