Abfliegen von Meilen [und Vouchern] - welche zuerst?

ANZEIGE

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
ANZEIGE
Upgrade ueber Ticketgrenzen hinweg - die Boundary ist der PNR

Diese Information ist nicht ganz richtig. Zum einen gibt es die 12 Stunden - Regel (bei Connections größer 12 Stunden braucht man mehr als nur einen SWU), zum anderen gilt das Upgrade nur bis zum ersten ticketierten Stopover-Punkt (somit ist es streng genommen nicht erlaubt, über Ticketgrenzen hinweg upzugraden - auch wenn dies teilweise zu Gunsten des Passagiers z.B. von der Website "vergessen" wird).
 

weero

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
911
0
SINg-sing, SYD & ZRH
Diese Information ist nicht ganz richtig. Zum einen gibt es die 12 Stunden - Regel (bei Connections größer 12 Stunden braucht man mehr als nur einen SWU), zum anderen gilt das Upgrade nur bis zum ersten ticketierten Stopover-Punkt (somit ist es streng genommen nicht erlaubt, über Ticketgrenzen hinweg upzugraden - auch wenn dies teilweise zu Gunsten des Passagiers z.B. von der Website "vergessen" wird).
Nein. Das ist so nicht (mehr) richtig.

Die 12h Limite gilt in der Tat, ausser es gibt keine fruehere Verbindung. Diese Neuregelung ist wirklich gut, da es jede Menge neue Moeglichkeiten gibt.

Die Stopovers wurden bei der Definition nun voellig durch Directions ersetzt. Frueher konnte man mit Tickets ohne Stop unbegrenzt upgraden: das beruehmte MR Beispiel waren 3 returns, welche aus one way Tickets zusammengesetzt waren. Das ist nun nicht mehr moeglich.

Aber dafuer sind assembled Fares nun legal (moeglich waren sie schon immer, wie Du schreibst). Ich kann EZE-IAD und IAD-SYD kaufen und jede Direction legal upgraden, sofern sie Single PNR sind.
 

weero

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
911
0
SINg-sing, SYD & ZRH
Nein, der letzte Schrei ist jetzt ich arme Tor_in :eek: :rolleyes: die arme TorIn
ist dagegen voll out… :rolleyes:
Kreisch.

Bei negativen Begriffen reicht die maennliche Form vollauf. Nur wenn's was zu holen gibt, dann muss man beides schreiben :eek: ...

'Ich armer Tor' kann man also stehn lassen.

Wohingegen "ich habe Schwein gehabt" eigentlich in beiden Formen gefuehrt werden muss ....
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Nein. Das ist so nicht (mehr) richtig.

Die 12h Limite gilt in der Tat, ausser es gibt keine fruehere Verbindung. Diese Neuregelung ist wirklich gut, da es jede Menge neue Moeglichkeiten gibt.

Die Stopovers wurden bei der Definition nun voellig durch Directions ersetzt. Frueher konnte man mit Tickets ohne Stop unbegrenzt upgraden: das beruehmte MR Beispiel waren 3 returns, welche aus one way Tickets zusammengesetzt waren. Das ist nun nicht mehr moeglich.

Aber dafuer sind assembled Fares nun legal (moeglich waren sie schon immer, wie Du schreibst). Ich kann EZE-IAD und IAD-SYD kaufen und jede Direction legal upgraden, sofern sie Single PNR sind.

Das offizielle UA-Profil (S*MPO/UG-SYSTEM) im UA-System sagt da was Anderes.
 

weero

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
911
0
SINg-sing, SYD & ZRH
Das wäre mir neu, zumal ich mit dem Galileo-System letztlich im Prinzip auf der identischen Basis arbeite wie United auch.
Dann probier die DInge doch mal aus.

Da obige ist 1:1 so, wie es mir der Technische Support von UA von UA bestaetigt hat.

Ist auch die einzige Erklaerung, weshalb man Upgrades IMMER ueber konkatenierte Tickets hinweg anwenden kann. Ist noch nie vorgekommen, dass united.com mir das verweigert hat.