• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Curve - Was haltet ihr davon?

ANZEIGE

Titanmarcel

Erfahrenes Mitglied
22.12.2011
417
0
DUS
ANZEIGE
Habe gestern das erst mal von der neuen Curve Kreditkarte gehört.

Es handelt sich hierbei um eine MasterCard in der man über eine App weitere Kreditkarten hinterlegen kann. Besonders interessant finde ich die Möglichkeit eine Amex zu hinterlegen und dort auch zahlen zu können wo keine Amex genommen wird. So kommen doch auch nochmal der ein oder andere MR zusammen. Auch nicht mehr zig Kreditkarten mitschleppen zu müssen hört sich gut an. EUR-Beträge werden 1:1 gebucht auch wenn die Karte aus GB ist. Fremdwährungseinsätze werden unabhängig der hinterlegten Karte zum MasterCard Kurs + 1% abgewickelt.

Die Karte kommt im März raus, kann mich aber noch nicht überwinden eine zu bestellen.

Hier mal die Homepage der Curve, falls euch das auch interessiert.

Einziger Haken, das Teil kostet einmalig eine Gebühr (zwischen 35 und 75 GBP), je nach Ausstattung und wird durch die Wirecard Bank ausgegeben.

Was meint ihr? Erfahrungen wird ja leider noch niemand haben.

PS: Laut Support funktioniert das mit allen Karten (Visa, Master & Amex), egal von welcher Bank.
 
  • Like
Reaktionen: kexbox

Chaosmax

Erfahrenes Mitglied
22.04.2009
2.167
13
scheinbar ähnlich Prinzip wie bei https://plastc.com/ welches hierdiskutiert wurde.

da aber im mOment nur für IOS, ist es bei mir raus. Hätte ich sonst glatt bestellt um beide mal zu vergleichen.
 
  • Like
Reaktionen: MMST

netzfaul

Erfahrenes Mitglied
31.12.2015
1.964
66
[h=2]Thanks so much for signing up to join Curve. This first release of cards is tailored to self-employed folk in the UK and European Economic Area who use iOS, so we’re really sorry that we can’t send you a card right away.[/h]

Eingeschränkter Nutzerkreis at the moment :)
 

reaktionaer

Reguläres Mitglied
15.01.2016
86
0
scheinbar ähnlich Prinzip wie bei https://plastc.com/ welches hierdiskutiert wurde.

Sieht für mich nach verschiedenen Prinzipien aus.
Es erweckt den Anschein, als ob Curve eine eigene Mastercard ist, und nach dem bezahlen der Betrag nur an die, in der App vorher ausgewählte, Kreditkarte "weitergereicht" wird.

Curve wirbt ja auf der Seite auch damit, dass der Händler die "Original" Kreditkartennummer nie zu Gesicht bekommt.
Das ist für gewisse Einsatzszenarien sicher nicht so schlecht:

- Nur noch eine Karte mitschleppen
- NFC kann immer benutzt werden, auch wenn die "Original" Karte das nicht unterstützt
- Alle Transaktionen, egal über welche Karte, werden in der App registriert und können ausgewertet werden

Plastc oder Coin sind hingegen Karten, die tatsächlich andere Karten "emulieren", indem die Daten auf dem Magnetstreifen umgeschrieben werden.

Da bin ich aber mal enorm gespannt, wie das die Händler akzeptieren, wenn man denen so eine schwarze Karte vor die Nase hält.
Ich bin da auch was den Sicherheitsaspekt angeht, sehr skeptisch. So wie ich das von den Herstellerseiten interpretiere, geht EMV emulieren jedenfalls noch nicht. Bisher war ich der Meinung, das ist so gewünscht, dass dieses Sicherheitsmerkmal nicht "kopiert" werden kann...
 
  • Like
Reaktionen: Chaosmax

rmol

Erfahrenes Mitglied
06.01.2010
2.331
5
Demnach kann man wohl in der App festlegen, welche reale Karte für die kommende Transaktion genutzt werden soll - und bei dieser Auswahl bleibt es auch bis zur nächsten Änderung in der App. Oder sieht das jemand anders?
 

MaxBerlin

Erfahrenes Mitglied
27.01.2015
4.446
3
In the heart of leafy Surrey
Self-employed bin ich, das ist kein Problem.
Ich vermute, es geht um die Interchangegebührensätze, so könnte Curve dann als Geschäftskarte laufen und Umsätze an Verbraucherkarten weiterreichen. Anders kann es sich gar nicht lohnen.

EMV wird sicherlich nicht emuliert, es geht dann lediglich ums Durchreichen, so wie mpass eben die Maestro-Umsätze als SEPA-Lastschrift an das hinterlegte Referenzkonto weiterreicht...
 
  • Like
Reaktionen: penamba

nikolask

Reguläres Mitglied
08.02.2015
52
0
Habe mal bestellt - cooles Konzept!

Interessant wird es zu sehen, wie Amex zB oder andere Unternehmen damit umgehen, wenn man Reisen usw. über Curve bucht. Ich verstehe es so, dass die Zahlung nicht direkt über die KK läuft, sondern Curve immer den Betrag vom entsprechenden KK Konto nachträglich abbucht.

Denkt ihr, dass die Versicherungen hier auftreten werden auch wenn in der Abrechnung nur Curve stehen wird?
 
  • Like
Reaktionen: MaxBerlin und rhodium

MaxBerlin

Erfahrenes Mitglied
27.01.2015
4.446
3
In the heart of leafy Surrey
Habe mal bestellt - cooles Konzept!

Interessant wird es zu sehen, wie Amex zB oder andere Unternehmen damit umgehen, wenn man Reisen usw. über Curve bucht. Ich verstehe es so, dass die Zahlung nicht direkt über die KK läuft, sondern Curve immer den Betrag vom entsprechenden KK Konto nachträglich abbucht.

Denkt ihr, dass die Versicherungen hier auftreten werden auch wenn in der Abrechnung nur Curve stehen wird?
Das hängt halt von den Bedingungen ab. Wenn die Versicherung unabhängig vom Karteneinsatz ist, stellt sich die Frage so natürlich nicht.

Ein ähnliches Problem hat man ja auch mit über PayPal generierten Kreditkartenumsätzen. Die Frage ist, ob der Kreditkarteninhaber auch die gleichen (gesetzlichen oder vertraglichen, verbraucherschützenden, Chargeback- usw.) Rechte genießt wie wenn der Umsatz über die Kreditkarte direkt gelaufen wäre. Dagegen spricht, dass die Leistung des von der Kreditkarte abbuchenden, zwischengeschalteten Unternehmens (hier PayPal) ja fehlerfrei war. Und der Aussteller der Kreditkarte ist ja dann noch eine Stufe weiter entfernt vom abrechnenden Unternehmen, hat noch weniger Möglichkeiten, das irgendwie zu "kontrollieren"…

(Anders Bisping, The case against s.75 of the Consumer Credit Act 1974 in credit card transactions, J.B.L. 2011, 5, 457-474, und Adams, Giving consumers a remedy in internet sales of goods, J.B.L. 2011, 4, 371-384, die sich aber auf den zu weiten Wortlaut einer spezifischen Vorschrift im englischen Recht beziehen. Vermutlich lösen das die Beteiligten im Alltag über den Kulanzweg oder es handelt sich um relativ kleine Beträge, bei denen sich der Rechtsweg schlicht nicht lohnt. Sonst hätten wir schon massenhaft Gerichtsurteile dazu…)

Also ich hätte da schon Bedenken. Viele neue Kartenangebote nutze ich gerne für Alltagsausgaben, aber wenn es um größere Dinge geht, nehme ich lieber eine Kreditkarte einer "richtigen" Bank.
 

tmmd

Erfahrenes Mitglied
24.07.2014
3.104
41
Magdeburg
www.euroreiseblog.de
Also ich finde das Konzept gut und würde mir auch so eine Karte auch holen, aber da ich weder in UK wohne, noch nen angebissenen Apfel besitze, muß ich erstmal noch bissel warten, wie es aussieht.
 

weltspion

Erfahrenes Mitglied
16.08.2009
1.191
0
HAM
www.travelwithtorsten.com
Dass man sich mehrere Kreditkarten in die Tasche steckt, ist ja nicht begründet in deren mangelnder Akzeptanz (es sei denn, man hat Diners Club o.ä.), sondern eher für technische Probleme gedacht. Eigentlich kann man doch mit Mastercard, Visa und Amex überall dort bezahlen, wo bargeldlose Bezahlung angeboten wird.

Zur Wirecard Bank gehört ja auch Number26. Die hatte ich mir mal angesehen. Die konnten noch nicht mal HBCI, also kein Online-Banking (ausgenommen mit einer proprietären Software). Ziemlicher Schrott.
 
  • Like
Reaktionen: on_tour

nikolask

Reguläres Mitglied
08.02.2015
52
0
Also, ich habe mit der Versicherungsabteilung von Amex telefoniert und laut deren Ansage, wichtig ist nur dass der Betrag einer Reise beispielsweise von der KK abgebucht wird. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Zahlung durch Drittanbieter getätigt wurde, welche dann den Betrag mit der Bezeichnung "Curve" oder "Paypal" vom KK Konto abbuchen, oder ob die Zahlung direkt über die Karte läuft.

Es wird ganz spannend zu wissen, ob man auch Meilen damit generieren kann. Laut der Webseite von Curve sind alle Bargeldabhebungen im Inland kostenfrei. Wenn die Abhebungen dann nur als Curve von der entsprechenden Kreditkarte abgebucht werden, kann ich mir vorstellen, dass dann auch die Punkte gutgeschrieben werden. Aber das kann man nur sagen, wenn man das Produkt wirklich eingesetzt hat.

Ganz gut könnste sich auch die Karte für Auslandszahlungen eignen, bei denen Kreditinstitute 1,50-2% Auslandseinsatzgebühren erheben. Mit Curve läuft nach meinem Verständnis alles zum aktuellen Wechselkurs von Mastercard und dann kommt noch 1% Gebühr drauf - dann werden die Beträge immer in der eigenen Währung (€) von dem ausgewählten Kreditkartenkonto abgebucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxBerlin

Erfahrenes Mitglied
27.01.2015
4.446
3
In the heart of leafy Surrey
Zur Wirecard Bank gehört ja auch Number26. Die hatte ich mir mal angesehen. Die konnten noch nicht mal HBCI, also kein Online-Banking (ausgenommen mit einer proprietären Software). Ziemlicher Schrott.
Wirecard Card Solutions Ltd (WDCS) und Wirecard Bank AG sind zwei separate Unternehmen.
WDCS entstand aus dem Prepaid-Arm der Bausparkasse Newcastle und wurde vor einigen Jahren durch Wirecard übernommen. Die gelten als britisches Institut, was gewisse regulatorische Vorteile hat.
WDCS steckt unter anderem hinter verschiedenen Gutscheinkarten etwa für Einkaufszentren. Auch stecken sie hinter der derzeitigen Mondo-Prepaidkarte.
(Werde mich aber an Mondos Crowdfunding nicht beteiligen, die schicken die angepriesene spezielle Investor MasterCard weder an polnische noch vermutlich an deutsche Adressen. Die werden schon genug Leute im eigenen Lande finden…)
 

User1442xyz

Erfahrenes Mitglied
30.08.2014
831
0
Interessant zu wissen wäre, wie lange die Karte gültig ist und was die Folgekarte kostet.
 

euroynos

Neues Mitglied
03.01.2015
12
0
Ich hab das Ding auch mal bestellt. Klingt interessant insbesondere weil ich dann auch unterwegs nur eine Karte mitnehmen muss und selbst in Läden, die keine AMEX nehmen nun meine Alltagskäufe mit Punkten veredeln kann. Reisen buche ich eh zu Hause und nutze direkt die AMEX, so dass ich gar kein Problem mit der Geltung der Versicherung hab.


Bin gespannt wann die Karte kommt. Werde dann berichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: User1442xyz

FlyC

Erfahrenes Mitglied
01.01.2013
1.745
0
FRA
Interessant ja...
Aber 100€ für ein Stück Plastik, bei dem man noch nicht weiß, ob es wirklich auch in DE zuverlässig funktioniert!?

Da warte ich lieber noch einen Monat und verzichte auf das schwarze Lederetui! ;)
 

euroynos

Neues Mitglied
03.01.2015
12
0
Konnte alle meine Kreditkarten fehlerfrei in der App hinterlegen. AMEX, 1822direkt, Comdirect und DKB. Alles ohne Probleme. Nun fehlt nur noch die Curve-Karte. Versendet wird ab März. Nimm die Blue, die ist billiger.
 

FlyC

Erfahrenes Mitglied
01.01.2013
1.745
0
FRA
Oh, stimmt, die ist günstiger! Vor lauter Schwarz war ich geblendet... ;)

Nunja... Ich habe grad mal in die Terms and Conditions reingeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich mich dann bei unauthorisierten Zahlungen auch mit Curve auseinandersetzen muss. Das ist für mich ein Ausschlussargument! Dafür verzichte ich nicht bewusst auf billigst Gebührenfrei-Goldkarten, um mich dann hier wieder mit einem unbekannten Support rumschlagen zu müssen. Bei Amex selbst weiß ich, was ich habe...
 

rhodium

Erfahrenes Mitglied
06.12.2014
920
0
hat doch noch funktioniert...
Habe die black mit Tumi Etui auch bestellt.
Bei mir steht aber nirgendwo, wann ich die Karte bekomme...
 
Zuletzt bearbeitet:

euroynos

Neues Mitglied
03.01.2015
12
0
Später kommt ne Email, da steht drin, dass ab März versendet wird. Dann wird auch erst der einmalige Betrag abgebucht.

10 Pfund Gutschein Startguthaben gerne per PM.
 

Florida7

Erfahrenes Mitglied
31.07.2015
868
0
SBA
Habe mir im heute ebenfalls die Curve Blue Card bestellt.
Wann kam denn bei Euch die Mail, dass die Karte im März versendet wird? Nach Eingabe meiner Kreditkartendaten zur Bezahlung kam bei mir die Meldung "...this service is currently unavailable.". In der App steht zwar, dass die Karte unterwegs sei, aber ich habe noch keinerlei Rückmeldung erhalten. Und die für die Zahlung eingescannte Kreditkarte erscheint auch nirgendwo. :confused:
 

sascha1987

Erfahrenes Mitglied
17.06.2010
500
6
nähe FRA
Habe die Karte eben auch in blau bestellt. Für den aufgerufenen Preis kann man die Karte durchaus mal testen.

Einscannen von allen Karten hat ohne Probleme funktioniert. (Evtl. zwischendurch mal die App beenden, dann sollten alle Karten erscheinen). Bin gespannt ob alles weitere auch klappt wenn die Karte dann mal angekommen ist.

Wer ebenfalls Interesse an der Karte hat kann sich gerne bei mir melden. Mit einem Empfehlungscode erhält sowohl der neue Inhaber, als auch der Werber nach Aktivierung der Karte 10 Pfund Guthaben auf sein Kartenkonto. Somit kostet die Karte dann umgerechnet nur noch ca. 33€.
 

Grubi28

Aktives Mitglied
29.12.2014
157
3
NUE
ANZEIGE
Mist. Das mit dem Werben hab ich grad erst NACH meiner Bestellung gelesen. Hab auch die blaue genommen.