Erfahrungen digitale Dokumentenprüfung

ANZEIGE

Tirreg

Rutscher des Grauens
08.03.2009
7.379
713
FRA
ANZEIGE
Hat schon jemand von Euch Erfahrungen mit der digitalen Dokumentenprüfung gemacht?


Ich habe mein Testergebnis zeitig (etwa 18 Stunden vor Abflug) hochgeladen und nie eine Antwort erhalten. Entsprechend konnte ich auch nicht online einchecken, sondern musste meine Bordkarte am Schalter holen.

Jetzt verwundert mich die Eingabemaske: Ich soll - neben dem Buchungscode - die Flugnummer angeben! Die Flugnummer von welchem Flug? Wenn ich FRA-MUC-ATH (und zurück) fliege, für den ersten Flug oder für alle Flüge?


digit einreise.jpg
 

Der BWLer

Aktives Mitglied
23.02.2019
137
159
STR/MUC
Ich habe mein Testergebnis zeitig (etwa 18 Stunden vor Abflug) hochgeladen und nie eine Antwort erhalten. Entsprechend konnte ich auch nicht online einchecken, sondern musste meine Bordkarte am Schalter holen.
Gleiches gilt für mich - mehrmals mit mehr als 24 Stunden Vorlauf Tests beziehungsweise anderweitig relevante Dokumente hochgeladen, doch nie eine Antwort erhalten. Unverschämt, wie hoch Lufthansa diesen Service trotzdem anpreist.
 
  • Like
Reaktionen: Mariussk und Tirreg

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.417
846
BRU
Meine Erfahrungen: Es funktioniert nicht. Habe das ein paarmal bei OS gemacht, zwar immer nach ein paar Stunden die Mail erhalten, dass Dokumente alle in Ordnung - nur Bordkarte habe ich beim OLCI trotzdem nicht bekommen und am CI musste ich alle Dokumente erneut vorzeigen (war also nirgends im System hinterlegt, dass Dokumente bereits geprüft).

Und das war noch zu Zeiten, als man nach Griechenland den QR-Code sofort nach Ausfüllen des PLF bekommen hat. Ich denke mal, nach ATH wird das schon daran scheitern, dass Du den griechischen QR-Code oft gar nicht die 12h vor Abflug hochladen kannst, weil Du ihn erst kurz nach 23h (deutsche Zeit) am Tag vor dem Abflug bekommst.

Und bei Umsteigeverbindungen kommt dann noch das von Dir geschilderte Problem dazu, dass Du ja nur einen Flug angeben kannst, und für jedes Segment für sich genommen oft andere Dokumente erforderlich sind, als für die Gesamtstrecke. Ok, bei innerdeutsch- innereuropäisch würde ich den Flug MUC-ATH angeben, nur spätestens, wenn Du BRU-MUC-ATH fliegen würdest, bekommst Du von LH eine E-Mail für jeden Flug gesondert (mit für Dich oft gar nicht geltenden Infos).

Insofern habe ich mir die Mühe mit dem Hochladen gar nicht mehr gemacht. Vielleicht probiere ich es irgendwann nochmal, wobei nach GR ja das Problem bleibt, dass man höchstens die Bestätigungs-Mail hochladen könnte (am Schalter reicht die im Zweifelsfall, wenn Abflug am Vortag).
 
  • Like
Reaktionen: isiohi und Tirreg

INNSEN

Erfahrenes Mitglied
29.07.2013
663
10
Innsbruck
Hat schon jemand von Euch Erfahrungen mit der digitalen Dokumentenprüfung gemacht?


Ich habe mein Testergebnis zeitig (etwa 18 Stunden vor Abflug) hochgeladen und nie eine Antwort erhalten. Entsprechend konnte ich auch nicht online einchecken, sondern musste meine Bordkarte am Schalter holen.

Jetzt verwundert mich die Eingabemaske: Ich soll - neben dem Buchungscode - die Flugnummer angeben! Die Flugnummer von welchem Flug? Wenn ich FRA-MUC-ATH (und zurück) fliege, für den ersten Flug oder für alle Flüge?


Anhang anzeigen 157311
Ich habe diese Mail von OS für Schengenflug bekommen, nie aber für EU Non-Schengen Flüge. Das kann ich nicht verstehen weil die Einreise in NL aus Ö ohne Einschränkung erfolgt.
 

barcelona2000

Neues Mitglied
15.03.2014
11
1
Bei mir hatte es geklappt, zumindest erhielt ich per E-Mail Antworten. Ich hatte die Flugnummer von der Einreise ins Ausland eingegeben. Die erste Antwort nach dem Hochladen kam nach ca. 2 Stunden, mit der Aufforderung, ein weiteres Dokument (DEA) hochzuladen. Das tat ich und ca. 4 Stunden später erhielt ich dann eine weitere Nachricht, dass es Probleme gebe und ich die Dokumentenprüfung am Check-In machen müsse.

Screenshot Dokumentenprüfung LH.jpg Screenshot Dokumentenprüfung LH.jpg
 

mika1606

Reguläres Mitglied
13.11.2013
83
4
Berlin
Ich habe das vor 2 Wo mal gemacht - in Vorbereitung eines Rückfluges aus einem Virus-Variantengebiet. Also meinen negativen PCR-Test hochgeladen.
Ca. 2 Std vor Abflug bekam ich eine Email (sehr standardisiert!!) mit dem Hinweis das meine eingerichten Unterlagen nicht okay sind!? Na toll!!

Da war ich aber schon am Gate und LH hat mich dann mit meinem negativen PCR-Test doch mitgenommen.
Ein Serviceangebot der LH welches total überflüssig ist - insbesondere wenn man solche unqualifizierten Ergebnisse erhält.

Aber von der LH-IT sind wir ja schon einiges gewohnt. :cool: Warum sollte sich um Covid geändert haben.
 

el toro

Aktives Mitglied
16.12.2009
230
16
FKB
Ich habe das im Juni auf Kreta gemacht, und sogar eine E-Mail bekommen, dass alles ok sei. Entgegen der Aussage in der E-Mail konnte ich meine Bordkarte aber weiterhin nicht selbst generieren und musste daher trotzdem zum Check-in, wo alles nochmal genau überprüft wurde, was ich zuvor bereits Lufthansa zur Verfügung gestellt hatte. Ein netter Versuch die Kontrolle der Dokumente an Niedriglohnländer auszulagern, leider aber in der Umsetzung so mangelhaft, dass ich den "Service" nicht mehr nutzen werde.
 
  • Like
Reaktionen: mika1606

INNSEN

Erfahrenes Mitglied
29.07.2013
663
10
Innsbruck
in Serviceangebot der LH welches total überflüssig ist - insbesondere wenn man solche unqualifizierten Ergebnisse erhält.


Ich sehe das genau so, u.a. weil es unklar ist welche Flüge wie diese "Serviceleistung" ausgewählt wurden.
 

crazy

Erfahrenes Mitglied
02.12.2009
323
1
Das ist interessant. Ich bin letzte Woche mit LH nach Griechenland geflogen. Hatte mir auch überlegt, die Dokumente hochzuladen, dann aber darauf verzichtet. Der Online-Checkin hat trotzdem problemlos geklappt, die Bordkarte wurde erstellt und ich konnte direkt zum Gate gehen (hatte nur Handgepäck).
Ich habe das im Juni auf Kreta gemacht, und sogar eine E-Mail bekommen, dass alles ok sei. Entgegen der Aussage in der E-Mail konnte ich meine Bordkarte aber weiterhin nicht selbst generieren und musste daher trotzdem zum Check-in, wo alles nochmal genau überprüft wurde, was ich zuvor bereits Lufthansa zur Verfügung gestellt hatte. Ein netter Versuch die Kontrolle der Dokumente an Niedriglohnländer auszulagern, leider aber in der Umsetzung so mangelhaft, dass ich den "Service" nicht mehr nutzen werde.
 

spocky83

Erfahrenes Mitglied
21.12.2014
3.032
152
MUC, BSL
Einmal bei OS (schon einige Zeit her) probiert, keinerlei Reaktion oder Vorteile. Letztes Wochenende bei einem Flug in die Schweiz kam eine Bestätigungsmail, allerdings hatte ich das PLF vergessen (BAG hatte mal wieder etwas geändert und das nicht richtig kommuniziert - im Endeffekt bin ich aber natürlich selbst Schuld). Pikant war dabei, dass die Mail 12 Stunden und eine Minute vor Abflug kam 😬

Wäre schön, wenn das zuverlässig funktionieren würde, gerade in der Hauptreisesaison ist das Allerletzte was ich will, zum Schalter zu müssen.
 

i_miss_flying

Erfahrenes Mitglied
10.02.2021
291
399
Meine Erfahrungen: Es funktioniert nicht. Habe das ein paarmal bei OS gemacht, zwar immer nach ein paar Stunden die Mail erhalten, dass Dokumente alle in Ordnung - nur Bordkarte habe ich beim OLCI trotzdem nicht bekommen und am CI musste ich alle Dokumente erneut vorzeigen (war also nirgends im System hinterlegt, dass Dokumente bereits geprüft).

Und das war noch zu Zeiten, als man nach Griechenland den QR-Code sofort nach Ausfüllen des PLF bekommen hat. Ich denke mal, nach ATH wird das schon daran scheitern, dass Du den griechischen QR-Code oft gar nicht die 12h vor Abflug hochladen kannst, weil Du ihn erst kurz nach 23h (deutsche Zeit) am Tag vor dem Abflug bekommst.

Und bei Umsteigeverbindungen kommt dann noch das von Dir geschilderte Problem dazu, dass Du ja nur einen Flug angeben kannst, und für jedes Segment für sich genommen oft andere Dokumente erforderlich sind, als für die Gesamtstrecke. Ok, bei innerdeutsch- innereuropäisch würde ich den Flug MUC-ATH angeben, nur spätestens, wenn Du BRU-MUC-ATH fliegen würdest, bekommst Du von LH eine E-Mail für jeden Flug gesondert (mit für Dich oft gar nicht geltenden Infos).

Insofern habe ich mir die Mühe mit dem Hochladen gar nicht mehr gemacht. Vielleicht probiere ich es irgendwann nochmal, wobei nach GR ja das Problem bleibt, dass man höchstens die Bestätigungs-Mail hochladen könnte (am Schalter reicht die im Zweifelsfall, wenn Abflug am Vortag).
Ich habe es bisher 9 mal genutzt, immer zwischen FRA, VIE, ZRH, MUC, sowohl LH als auch Austrian. In 6 Fällen ein OK bekommen, in einem Fall ein "nicht ok" fälschlicherweise, und 2 mal gar keine Rückmeldung.
In keinem einzign der 9 Fälle habe ich eine Bordkarte bekommen oder hätte ich mich online einchecken können mit Bordkartenerhalt.

Von daher: Auf die Weise macht sich LH lächerlich, OS ebenso. Anstatt Schlangen und Wartezeit am Flughafen zu vermeiden bringt dieser Service genau: nix.

Echt ein Armutszeugnis. Denn wenigstens in den 6 Fällen mit einem "OK" hätte man eine Bordkarte verschicken müssen.

Offenbar ist der Serivce nur dazu da, dem Malle Touri zu sagen "hey, mach dir keine Sorgen, sauf dich voll, am Schalter morgen wird alles gut gehen"
Was die Vielflieger aber bräuchten wäre "hey, vielflieger, alles ok, hier ist deine Bordkarte, dann brauchst du morgen nicht an den Schalter, und es reicht, wenn du 0800 am FRA bist für Abflug 0900, anstatt dass du dich um 0630 an den Schalter anstellen musst, um deinen Flug nicht zu verpassen"

Kostensparen hin oder her: Die Aktion kostet LH richtig Geld, denn es wird Arbeit doppelt gemacht, und Leute verpassen ihre Flüge. Außerdem müssen noch mehr Schalter besetzt werden. Ich versteh das echt nicht.
 

spocky83

Erfahrenes Mitglied
21.12.2014
3.032
152
MUC, BSL
Ich finde das gleich doppelt problematisch: natürlich könnte man vielleicht argumentieren, dass man so die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass die Leute ihre Dokumente beinander haben bzw. die auch in Ordnung sind, aber mit sowas erwischt man ja die Leute, die am Schalter ständig den Betrieb aufhalten, genau nicht.

Im Gegenteil, da macht man diesen digitalen Check in Erwartung eines Online-BPs und plant seine Anreise zum Flughafen entsprechend, nur um dann doch wieder hinter irgendwelchen unorganisierten Knalltüten zu stehen, dafür dann aber mit zu wenig Zeit.
 
  • Like
Reaktionen: Anonyma

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
4.109
795
Ich habe das vor 2 Wo mal gemacht - in Vorbereitung eines Rückfluges aus einem Virus-Variantengebiet. Also meinen negativen PCR-Test hochgeladen.
Ca. 2 Std vor Abflug bekam ich eine Email (sehr standardisiert!!) mit dem Hinweis das meine eingerichten Unterlagen nicht okay sind!? Na toll!!

Da war ich aber schon am Gate und LH hat mich dann mit meinem negativen PCR-Test doch mitgenommen.
Ein Serviceangebot der LH welches total überflüssig ist - insbesondere wenn man solche unqualifizierten Ergebnisse erhält.

Aber von der LH-IT sind wir ja schon einiges gewohnt. :cool: Warum sollte sich um Covid geändert haben.
Klar. Die Prüfung der Dokumente nehmen bestimmt auch die ITler vor und nicht die Fachabteilung 🙄
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.465
2.511
München
Mehrfach genutzt - das OK der Dokumente war dann auch im PNR hinterlegt.

Es fehlt halt der Programmierungsschritt, dass man dann die Bordkarte auch online erhalten kann... mit dem Hinweis am Schalter, die Dokumente wurden online hochgeladen, wurde mir dann immer die Bordkarte direkt ausgedruckt (da das ADOK bereits in der Buchung vorhanden war).

Aber ja, lästig trotzdem zum Schalter zu müssen.
 
  • Like
Reaktionen: abundzu

el toro

Aktives Mitglied
16.12.2009
230
16
FKB
Das ist interessant. Ich bin letzte Woche mit LH nach Griechenland geflogen. Hatte mir auch überlegt, die Dokumente hochzuladen, dann aber darauf verzichtet. Der Online-Checkin hat trotzdem problemlos geklappt, die Bordkarte wurde erstellt und ich konnte direkt zum Gate gehen (hatte nur Handgepäck).
Bei mir ging es um den Flug von Kreta. Auf dem Hinflug wollte in Deutschland niemand irgendwas von mir sehen (weder Ausweis, noch den damals noch benötigten negativen PCR Test, noch griechische Einreiseanmeldung mit QR Code)
 

INNSEN

Erfahrenes Mitglied
29.07.2013
663
10
Innsbruck
Ich habe es bisher 9 mal genutzt, immer zwischen FRA, VIE, ZRH, MUC, sowohl LH als auch Austrian. In 6 Fällen ein OK bekommen, in einem Fall ein "nicht ok" fälschlicherweise, und 2 mal gar keine Rückmeldung.
In keinem einzign der 9 Fälle habe ich eine Bordkarte bekommen oder hätte ich mich online einchecken können mit Bordkartenerhalt.

Von daher: Auf die Weise macht sich LH lächerlich, OS ebenso. Anstatt Schlangen und Wartezeit am Flughafen zu vermeiden bringt dieser Service genau: nix.

Echt ein Armutszeugnis. Denn wenigstens in den 6 Fällen mit einem "OK" hätte man eine Bordkarte verschicken müssen.

Offenbar ist der Serivce nur dazu da, dem Malle Touri zu sagen "hey, mach dir keine Sorgen, sauf dich voll, am Schalter morgen wird alles gut gehen"
Was die Vielflieger aber bräuchten wäre "hey, vielflieger, alles ok, hier ist deine Bordkarte, dann brauchst du morgen nicht an den Schalter, und es reicht, wenn du 0800 am FRA bist für Abflug 0900, anstatt dass du dich um 0630 an den Schalter anstellen musst, um deinen Flug nicht zu verpassen"

Kostensparen hin oder her: Die Aktion kostet LH richtig Geld, denn es wird Arbeit doppelt gemacht, und Leute verpassen ihre Flüge. Außerdem müssen noch mehr Schalter besetzt werden. Ich versteh das echt nicht.
Bei mir war heute OL CI nach AMS möglich, ohne Dokumentenprüfung. Davor habe ich aber mehrere Mails mit diesem "Serviceangebot" bekommen.
 

sbr

Reguläres Mitglied
18.01.2018
54
10
Hinflug MUC - Italien: OLCI problemlos mögich (ADOK auf dem BP ohne jegliche Vorabprüfung), am Flughafen keinerlei Kontrolle von dPLF und GGG, Aussage "Italien ist grün, es obliegt jedem Passagier selbst die Voraussetzungen zu erfüllen"
Landung Italien: Keinerlei Kontrolle von irgendetwas
Rückflug Italien - MUC: OLCI nicht möglich, bzw. nur "Check-In Nachweis", BP dann am Schalter nach Dok-Check, keine Rückmeldung von der "Digitalen Dokumentenprüfung" (mal schauen, Flug ist erst morgen)
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.417
846
BRU
Mehrfach genutzt - das OK der Dokumente war dann auch im PNR hinterlegt.

Es fehlt halt der Programmierungsschritt, dass man dann die Bordkarte auch online erhalten kann... mit dem Hinweis am Schalter, die Dokumente wurden online hochgeladen, wurde mir dann immer die Bordkarte direkt ausgedruckt (da das ADOK bereits in der Buchung vorhanden war).

Aber ja, lästig trotzdem zum Schalter zu müssen.
Bei Direktflügen oder auch bei Umsteigeverbindungen (also nicht innerdeutsch - innereuropäisch, sondern zwei Europa-Segmente). Da fängt das Problem ja schon damit an, welche Flugnummer man angibt und dass für die einzelnen Flüge für sich genommen teils andere Dokumente erforderlich sind, als für die Gesamtstrecke.

Bei mir hat das wirklich noch nie funktioniert. Ich bekam zwar immer die Mail, dass alles in Ordnung, musste aber trotzdem am Flughafen erneut alle Dokumente vorzeigen. Auf meinen Hinweis, dass ich die schon hochgeladen habe, wurde ich nur fragend angeschaut (ich glaube, die wussten gar nicht, was ich meine....).

Plus im Falle nach Griechenland das Problem, das man den QR-Code ja erst nach 23h am Tag vor dem Abflug erhält, also höchstens die Bestätigungs-Mail hochlanden könnte.

PS: Jüngster Versuch mit LX: Es wird nicht mal mehr mein Ticket gefunden....
 
Zuletzt bearbeitet:

Chemist

Erfahrenes Mitglied
28.10.2017
1.036
217
BSL
Heute bei LX versucht für die Strecke Basel (Bahn) - ZRH - BER, wo ich die Impfzertifikate hochgeladen habe.
Ein automatische Antwortmail kam nach 20 min: "Fehlende Einreiseanmeldung (D oder CH)" :rolleyes: Hab ich da etwas verpasst?
 

DUSZRH

Erfahrenes Mitglied
04.11.2018
764
112
Konnte nach DUS so einchecken. Gab dann aber lange Schlange beim Boarding, da man zum Dokumentencheck musste. Rückflug nach ZRH gab es jetzt kein BP. Habe daher auch Dokumente hochgeladen. Mal gucken, was passiert ;)
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.417
846
BRU
Nächster Versuch: LX-Flüge, aber auf LH-Ticket.

Dokumentencheck über die LX-Website – findet erneut mein Ticket nicht, ich möge bitte meine Eingabe auf Tippfehler prüfen.

Dokumentencheck über die LH-Website – immerhin findet LH meine Buchung, es erscheinen daraufhin auch korrekt beide Segmente (LX-Umsteigeverbindung via ZRH) und ich kann die Dokumente hochladen. Man muss also nicht mehr selber die Flugnummer eingeben / überlegen, was man jetzt bei der Umsteigeverbindung angbit.

Sonst passierte aber gar nichts, keinerlei Nachricht, ob alles in Ordnung oder nicht. Natürlich beim OLCI keine Bordkarte, und am CI-Schalter muss ich garantiert alle Dokumente nochmal vorzeigen....

So bringt das nix. Könnte man fast anfangen darauf zu wetten, was „früher“ kommt: Ende der pandemiebezogenen Reisebeschränkungen oder ein funktionierendes System bei LH. Ich vermute, die nächsten Monate, wenn nicht Jahre, nichts davon….
 
  • Like
Reaktionen: Anne und Tirreg

Chemist

Erfahrenes Mitglied
28.10.2017
1.036
217
BSL
Heute bei LX versucht für die Strecke Basel (Bahn) - ZRH - BER, wo ich die Impfzertifikate hochgeladen habe.
Ein automatische Antwortmail kam nach 20 min: "Fehlende Einreiseanmeldung (D oder CH)" :rolleyes: Hab ich da etwas verpasst?
Mal etwas positives: Trotz gestriger Email mit der Antwort, dass die eingereichten Gesundheitssdokumente nicht austeichend waren, konnte ich heute auf swiss.com erfolgreich einchecken und - sogar meine Bordkarten ausdrucken! Für ZRH-BER steht dort auch noch "Additional Docs OK". Ob da nun wirklich etwas geprüft wurde?
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.417
846
BRU
Auf der "Bestätigung Online-Check-in", die ich in der LX-App erhalte, wenn ich mir die "Bordkarten" anzeigen lasse, steht bei mir jetzt tatsächlich auch auf beiden Bordkarten Additional Docs OK. Nur Bordkarte bekomme ich trotzdem nicht, weder in der App, noch über swiss.com.

Bringt also nicht wirklich viel, welche Dokumente ich brauche, weiß ich selber (sofern die überhaupt geprüft wurden, habe ja nie eine Mail erhalten). Mal sehen, ob sie am CI die Dokumente jetzt nochmal sehen wollen, oder die wirklich im System sind.

PS: Hat nichts gebracht, trotz ADOK-Aufdruck auf der OLCI-Bestätigung musste ich am Schalter erneut alle Dokumente vorzeigen.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Tirreg

Rutscher des Grauens
08.03.2009
7.379
713
FRA
Da scheinen sie etwas umprogrammiert zu haben. Mit der Eingabe des Buchungscodes erscheinen auch Umsteigeverbind.

Für ein Ticket (allerdings für einen Direktflug ohne Umsteigen) konnte ich tatsächlich online eine Bordkarte erhalten. Bei soviel Glück sollte ich vielleicht einen Lottoschein ausfüllen.
 
  • Like
Reaktionen: abundzu und Anonyma

oliver2002

Indernett Flyertalker
09.03.2009
6.068
370
47
MUC
www.oliver2002.com
ANZEIGE
300x250
Anscheinend nutzen 1/3 der pax diesen Service und das ADOK beschleunigt den Prozess etwas an den Aussenstationen (wenn der Checkin Agent die Buchung vorher aufruft und dann erst nach den Dokumenten fragt). In MUC scannen die Doc Checker deine Bordkarte und gucken auf dem ipad ob du schon vorab gecheckt bist, wenn ja dann wird nichts mehr gecheckt und durchgewunken.