KL: Erfahrungsbericht HAM - AMS - GLA - AMS - HAM mit FB Gold

ANZEIGE

hegemonie

Erfahrenes Mitglied
19.02.2012
465
0
ANZEIGE
Moin,

nachdem ich Anfang 2013 den DK Statusmatch auf FlyingBlue Gold mitnehmen konnte (nochmal danke an VFT!), musste die Goldkarte ja auch mal gezückt werden. Also wurde folgendes Routing für mich und +1 gebucht:

Hinflug:
HAM - AMS (KL 1776)
Do 15 Aug 13 06:10 Hamburg (Hamburg, Deutschland)
Do 15 Aug 13 07:15 Amsterdam (Schiphol, Niederlande)

AMS - GLA (KL 1473)
Do 15 Aug 13 09:25 Amsterdam (Schiphol, Niederlande)
Do 15 Aug 13 09:55 Glasgow (International Airport, United Kingdom)

Rückflug:
GLA - AMS (KL 1478)
So 18 Aug 13 16:50 Glasgow (International Airport, United Kingdom)
So 18 Aug 13 19:25 Amsterdam (Schiphol, Niederlande)

AMS - HAM (KL 1789)
So 18 Aug 13 21:00 Amsterdam (Schiphol, Niederlande)
So 18 Aug 13 22:00 Hamburg (Hamburg, Deutschland)

Am Check-In in HAM früh morgens gegen 5:00 wurden meine 2 (!) Koffer anstandslos akzeptiert, obwohl ich als FB Gold nur Anspruch auf 1 kostenloses Gepäckstück habe.
Kurz um 5:15 für 20min in die HAM Contract-Lounge um einen Kaffee zu trinken. Frühstück war quasi nicht vorhanden. Es blieb bei 2 Bananen...

Bevorzugte Sitzplätze hatte ich nicht vorab gebucht, da für Europaflüge diese nicht kostenfrei an FB Gold vergeben werden, sondern nur mit 50% Rabatt.
Also haben wir es uns für HAM-AMS in 2 normalen Eco Sitzen gemütlich gemacht.

Pünktliche Ankunft in AMS. Die Lounge dort ist allerdings nicht wirklich besser als in HAM. Kein richtiges Frühstück sondern nur ein paar Flakes mit Yoghurt und harte (!) Brötchen. 2 Kaffeemaschinen sind zudem defekt. Bin von der Senator Lounge von LH auf jeden Fall besseres gewohnt.

Beim Boarding für AMS - GLA dann endlich seit dem CI in HAM mal wieder eine positive Überraschung. Wg. Aircraft Wechsel sind die beim Online CI gewählten Sitzplätze weg und wir bekommen Emergency Exit Plätze in einer 2er Reihe (y)

Ankunft in GLA um 10 Uhr vormittags und der 2. Koffer ist nicht auf dem Band. (n)
Die Mitarbeiterin am Lost&Found Schalter bei den internat. Arrivals schickt mich in die Domestic Arrivall Hall. Dort hat es einen Schalter mit KLM Logo.
Ich erkläre der Dame freundlich, dass ich die nächsten Tage auf der Isle of Skye weilen werde (sind ca. 6 Std. Autofahrt von GLA) und darum bitte, dass mir der Koffer dorhin nachgeschickt wird. Ich bekomme die KLM Reference Number und die TelNo. von KLM UK für Rückfragen. Dann gehts zum Mietwagenschalter.
Auf der Fahrt nach Skye dann der erste Anruf bei KLM. Dort weiss man noch nicht, wo der Koffer steckt. Ich darf jedoch sofort bis max. 100 EUR Ersatzeinkäufe tätigen, welche vollständig übernommen werden. Auf halber Strecke nach Skye bekommt +1 also neue Wanderschuhe und wir kaufen ein paar Kleinigkeiten in einer Drogerie.

KLM teilt abends mit, dass der Koffer in GLA angekommen ist uns am nächsten Tag zugestellt wird. Am nächsten Tag um 14 Uhr fährt ein Mietwagen vors Ferienhaus auf Skye und stellt den Koffer ab. Laut Aussage des Fahrers hat er noch einen 2. Koffer für Skye aus GLA mit dabei. Ist also wg. 2 Gepäckstücken 6h durch die Wallachei geeiert.
Ich hatte wirklich nicht erwartet, dass das so gut klappt :)

Am 18.8. dann Check-In in GLA für den Rückflug. Die 2 Koffer werden wieder anstandslos akzeptiert. Allerdings gibts wieder nur normale Eco Sitzplätze.

In der Lounge in AMS hat es jetzt 1cm dick geschnittene Salamischeiben, OldAmsterdam Käsewürfel, Oliven, saure Gurken und gekochte Eier. Dazu wird eine Rinderkraftbrühe angeboten. Immerhin gibts einen recht ordentlichen Chablis. Aber ich gehe dennoch hungrig aus der Lounge (n)

Am Gate in AMS dann eine sehr schöne Überraschung. Die Maschine ist bis auf den letzten Platz besetzt. Ich und +1 bekommen ein Op-Up in C. Gibt immerhin ein kl. Abendessen im Flieger, welches auch recht ordentlich schmeckt (kalte Tomatensuppe, jap. Nudeln mit Lachsstreifen und ein Schokodesert). Überpünktliche Ankunft in HAM und beide Koffer auf dem Band.

Heute noch kurz bei KLM angerufen und die Ersatzkäufe in GLA angesprochen. Man teilt mir mit, dass keine Belege benötigt werden, sondern man mir aus Kulanz die 100 EUR einfach so innerhalb von wenigen Tagen aufs Konto überweisen wird.

Fazit zu FB Gold:
- Kulanz bei 2x checked Luggage sowohl in HAM als auch GLA
- Seat Change bei beiden Flügen ex AMS (1x ExitRow, 1x OpUp)
 

Hauptmann Fuchs

Erfahrenes Mitglied
06.04.2011
2.363
47
GRQ
Am Check-In in HAM früh morgens gegen 5:00 wurden meine 2 (!) Koffer anstandslos akzeptiert, obwohl ich als FB Gold nur Anspruch auf 1 kostenloses Gepäckstück habe.

[...]

Fazit zu FB Gold:
- Kulanz bei 2x checked Luggage sowohl in HAM als auch GLA
- Seat Change bei beiden Flügen ex AMS (1x ExitRow, 1x OpUp)

Da ist keine Kulanz, die 2 Stücken stehen ab Silver jeden zu: Your check-in baggage - KLM.com Bei den deutschen Regeln muss man seeehr genau lesen, aber dann versteht man es auch: Gold-Vorteile bei unseren Airline-Partnern - KLM.com

Leider ist die Lounge in AMS zur Zeit wirklich schwach was essen betrifft, da muss dringend nachgebessert werden. Die Handling von 'verlorenem' Gepäck ist bei KLM eigentlich immer in Ordnung, da habe ich bei IB schon anderes erlebt. Op-Ups werden auch recht oft vergeben wenn die Kiste voll ist, oft wird man dann auch umsonst in Economy Comfort und/oder Exit Reihe gesetzt beim Einchecken über die Website.
 
  • Like
Reaktionen: rcs

Noerch

Erfahrenes Mitglied
02.08.2011
585
1
Duisburg
Bin jetzt auch seit knapp drei Jahren Flying Blue Platinum und muss wirklich sagen, dass das Catering in AMS von Monat zu Monat schlechter wird. Gab es vor einem Jahr noch regelmäßig warmes Essen oder besondere Aktionen wie Sushi oder kleine Steaks gibt es jetzt nur noch die o.g. schrecklichen dicken Salami-Scheiben oder Käsewürfel. Finde ich sehr bedenklich und schade, nachdem man die AF-Lounges in CDG 2F zumindest teilweise positiv aufgewertet hat...
 

Fabouleus

Erfahrenes Mitglied
19.08.2012
546
0
BRE
Gab es vor einem Jahr noch regelmäßig warmes Essen oder besondere Aktionen wie Sushi oder kleine Steaks gibt es jetzt nur noch die o.g. schrecklichen dicken Salami-Scheiben oder Käsewürfel. Finde ich sehr bedenklich und schade, nachdem man die AF-Lounges in CDG 2F zumindest teilweise positiv aufgewertet hat...

Ich bin seit 5 Jahren FB Gold und habe in AMS noch nie Sushi oder Steaks gesehen.
Aber mein Anspruch an eine Lounge ist moderat
Morgens um 7.30 h aus BRE kommend bin ich froh über ein kleines Frühstück und beim Home Flight habe ich nach vielen Kunden - Essen eh keinen Hunger.
Lounges sind halt kein Sterne-Restaurant
 
Zuletzt bearbeitet:

SQ325

Erfahrenes Mitglied
11.10.2011
3.227
0
SIN
Ich bin seit 5 Jahren FB Gold uns habe in AMS noch nie Sushi oder Steaks gesehen.

Dem kann ich mich nur anschliessen. Ich kenn die Suppe, die Salatschuessel (haufig leer), irgendwelche gefuellte Blaetterteigtaschen, Minipizza; aber Sushi (geschweige den Steaks) Fehlanzeige.
Waehrend der Stosszeiten kommt der Nachschub nicht schnell genug nach, dann manchmal bleibt eben nur Kaesewuerfel und Ossenworst ;-)
 

f0zzyNUE

Erfahrenes Mitglied
08.03.2009
8.065
0
gegenüber vom loungeeingang der KLM schengen lounge ist ein burgerladen. einfach von dort einen burger mit in die lounge nehmen und geniessen während die anderen käse, salami und tütensuppe verspeisen :)
 

Noerch

Erfahrenes Mitglied
02.08.2011
585
1
Duisburg
Ich bin seit 5 Jahren FB Gold und habe in AMS noch nie Sushi oder Steaks gesehen.
Aber mein Anspruch an eine Lounge ist moderat
Morgens um 7.30 h aus BRE kommend bin ich froh über ein kleines Frühstück und beim Home Flight habe ich nach vielen Kunden - Essen eh keinen Hunger.
Lounges sind halt kein Sterne-Restaurant

Sushi gab es mal im Rahmen der "Japan meets KLM Crown Lounge" im Sommer 2012, aktuell haben sie ja "Frankreich zu Gast", wobei ich von den dort abgebildeten Speisen noch nie irgendwas aktuell gesehen habe...
 

Nordi

Erfahrenes Mitglied
18.09.2012
1.472
0
HAM
Sorry wenn es jetzt etwas offtopic wird. Aber die KLM Lounge in AMS (Also an dem Aushängeflughafen für die KLM) ist nicht spürbar besser als die HAM-Airport-Lounge? Dass kann ich mir einfach nicht vorstellen.

Was das Gepäck angeht bin ich auch immer wieder erstaunt, in welchem Tempo und mit was für Aufwand die Airlines einem das Gepäck hinterhertransportieren. Ich hatte es Gott sei Dank bisher erst 2x. Aber auch was man aus dem Bekanntenkreis so hört, scheinen viele Airlines hier ein besonders hohes Engagement an den Tag zu legen.
 
A

Anonym38428

Guest
Dann schau dort vorbei, kulinarisch ist jede Frikandelbude verglichen mit dem was KLM dort auftischt ein kulinarischer Hochgenuß.
 

gtrecker

Erfahrenes Mitglied
29.06.2009
672
0
CGN
Die KLM Crown Lounge 52 (Non-Schengen) ist m.E. schon deutlich besser als die Lounge in HH, die der Flughafen betreibt. Die 25er (Schengen) ist halt leider zeitweise wirklich sauvoll (selbst nach Erweiterung) und das wenige Essen vielfach sehr geplündert - ob die Hamburger Lounge nun besser ist als die 25er, ist Geschmacksfrage. Ich würde die 25er vorziehen, da ich hier eigentlich noch immer ein Brötschen bekommen habe. Das gibts in Hamburg nicht. Atmosphärisch angenehmer, weil Vorfeldsicht und leerer, ist HAM.

Kulinarisch sind die KLM-Lounges sicher keine Offenbarung, aber "oude Kaas" und ein Brötchen gibt es immer. Salat, warmes Essen und Suppe sind in der Tat eher so mittel - je nach Tagesform. Warmes Essen ist das, was der Holländer als "Eeenpanmaaltijd" bezeichnet, also in der Regel irgendein Fleisch in Soße. Die Suppen kommen von Unox, also Fertigware. Die fränzosische Woche spiegelte sich am letzten Freitag in Mini-Merguez, Weiße-Bohnen-Salat und Senfsuppe wider - Qualität wie immer mittel. Die französicche Senfsuppe war exakt genauso wie die, die ich in der Kantine genießen durfte - auch da Lieferant Unox.

Da ich fritierte Nacktwürstchen (Frikandel), weiche Brötchen und Kroketten nach 4.5 Jahren Holland immer noch nicht wirklich liebe, finde ich eine Frikandelbude kulinarisch schon schlechter als die Crown Lounge. Was aber stimmt, ist das eigentlich fast jede andere Restaurationsmöglichkeit in Schiphol besseres Essen bietet.

Mit dem Angebot einer SEN-Lounge kommt die Crown-Lounge keinesfalls mit, ist ja aber auch eher mit der FTL-Lounge vergleichbar. Und da muss die Cown-Lounge leider auch schon einen sehr guten Tag erwischen, um mitzuhalten.
 

Hauptmann Fuchs

Erfahrenes Mitglied
06.04.2011
2.363
47
GRQ
Was mir die letzten Male als Käse geboten wurde, war wirklich keine alte gereifte Käse, sondern einfachsten Würfel von einer niedrigen Qualität. Lange ist es her (Anfang des Jahres), als man gelegentlich noch einen 'Old Amsterdam' zerschnitten hat.

Und ohne semantisch pedantisch zu sein, was als warmes Essen serviert wird ist überhaupt keine 'Eenpansmaaltijd' denn ich habe noch nie Pasta, Kartoffel oder Reis gesehen, eine Mahlzeit in den Niederlanden hat immer Gemüse, etwas kohlenhydrates (Kartoffel/Pasta/Reis/Bohnen/Couscous etc) und Fleisch. Stamppot, Chili con Carne, Pyttipanna, das sind Eenpansmaaltijden, nicht Fleich in Sosse. Zumindest bei mir im Norden, vielleicht sieht man das im Westen (Holland) anders :)

Nein, die Catering im KLM Crown Lounge ist wirklich das allerletzte, wirklich schlecht was Sodexo da auftischt - sogar das billigste Zeug aus dem Makro ('Aro') ist in Qualität besser.
 
  • Like
Reaktionen: sehammer

gtrecker

Erfahrenes Mitglied
29.06.2009
672
0
CGN
ANZEIGE
Ich will das Essen gar nicht verteidigen...

Das mit dem Käse kommt immer auf die Perspektive an. Als ich noch in den Niederlanden wohnte, fand ich die Qualität des Käses auch eher so mittel. Da die Niederländer aber den besten Käse nicht exportieren und ich mit dem falsch gelagerten Beemster aus dem Supermarkt vorlieb nehmen muss, ist der Käse in der Lounge OK. Der Käse, den ich letzte Freitag aus, war sicher aus der Kategorie "oud snijbar".

Sicher sind das keine richtigen Eempansmaaltijden im eigentlichen Sinn. In der Kantine bekamen wir von Eurest aber vergleichbares als Eenpansmaaltijd serviert.

Wenn ich op Schiphol richtig essen will, gehe ich nicht in die Lounge.