Fragen zum Japan Rail Pass?

ANZEIGE

Icecreamman

Erfahrenes Mitglied
04.07.2022
1.827
1.753
ANZEIGE
In Tokyo und den anderen Großstädten nutzt man zum Großteil eine IC Card (Pasmo, SUICA) - unsere Erfahrung
 

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
10.822
5.113
Ich hatte mal ein Hotel gleich beim Bahnhof Kamata. Da hat sich das Tokunai Kippu gelohnt. Aber viel gespart hat man nicht damit.
 

faust1103

Reguläres Mitglied
17.04.2020
58
30
Hallo,

Zunächst einmal vilen Dank für die guten Tips.

Wir haben uns jetzt 2x den JR Pass für 14 Tage (ohne Green Car) gekauft.
Falls man in Japan doch das Green Car benutzen / buchen will, ist das dann mit Aufpreis möglich?

Die Pasmo Karten besorgen wir uns dann vor Ort in Japan, richtig?

Wieviel Bargeld (in Yen) sollte man ungefähr für 2 Wochen für 2 Personen dabeihaben?
Ich weiss nicht, wie die Akzeptanz von Kreditkarten dort generell ist.

Danke.
 

phx

Reguläres Mitglied
09.05.2017
96
70
Hallo,

Zunächst einmal vilen Dank für die guten Tips.

Wir haben uns jetzt 2x den JR Pass für 14 Tage (ohne Green Car) gekauft.
Falls man in Japan doch das Green Car benutzen / buchen will, ist das dann mit Aufpreis möglich?

Die Pasmo Karten besorgen wir uns dann vor Ort in Japan, richtig?

Wieviel Bargeld (in Yen) sollte man ungefähr für 2 Wochen für 2 Personen dabeihaben?
Ich weiss nicht, wie die Akzeptanz von Kreditkarten dort generell ist.

Danke.

Man kann prinzipiell mit dem normalen Railpass auf ein Green Car Ticket aufzahlen. Allerdings kostet das sehr viel da man die gesamte Green Car Seat Fee zahlen muss. Nicht nur die Differenz zwischen normaler Seat Fee und Green Car.

Beispiel Tokyo -Kyoto (Hikari)
A.) Normal Reserved Car: 13850 (8360 Fare + 5490 Reserved Seat)
B.) Green Car: 18720 (8360 Fare + 10360 Green Car Seat)

Der RP inkludiert reserved im normal Car. Bei Upgrade aber nur die Fare. D.h ein Upgrade auf Green Car kostet die ganze Green Seat fare extra. Hier 10360.

Zahlt sich als eigentlich so nicht aus es sei denn es muss sein.

Pasmo (da gibts jetzt auch den Pasmo Passport, Touristenvariante) oder Suica kann man vor Ort besorgen, ja.Am besten am Flughafen schon.
Bzw wenn man ein IPhone hat kann man sich die Mobile Suica App aufs Handy laden (und auch direkt dort einzahlen) und mit dem Handy nutzen.

Bargeldnutzung ist schwer abzuschätzen da es drauf ankommt was man macht und wie sehr man es versucht zu vermeiden. Bzw auch davon natürlich wieviel man generell ausgibt.

Ich würde auch empfehlen gleich am Flughafen oder Bahnhof bei einem ATM mal 20-30 Tausend Yen abzuheben. Die wird man relativ sicher brauchen. Es geht schnell das man mal unerwartet schnell eins braucht. Bzw braucht man ja auch Bargeld um eine physische Suica am Automaten aufzuladen.
Und im schlimmsten Fall haut man es zum Schluss für Mitbringsel raus ;D
 

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
10.822
5.113
Pasmo (da gibts jetzt auch den Pasmo Passport, Touristenvariante) oder Suica kann man vor Ort besorgen, ja.Am besten am Flughafen schon.
Man bekommt mit diesen Karten im Gegensatz zu vielen anderen Ländern übrigens keinen Rabatt. D.h. wenn man Einzelfahrkarten an Automaten kauft, zahlt man den selben Preis. In Japan ist es übrigens auch kein Problem, beim Verlassen der Bahnanlagen im Ernstfall nachzuzahlen, wenn man eine Fahrkarte für eine billigere Strecke gekauft hat. Passiert selbst den Japanern (seit immer mehr Leute diese Guthabenkarten verwenden, vermutlich seltener).
 
Zuletzt bearbeitet:

phx

Reguläres Mitglied
09.05.2017
96
70
Man bekommt mit diesen Karten im Gegensatz zu vielen anderen Ländern übrigens keinen Rabatt. D.h. wenn man Einzelfahrkarten an Automaten kauft, zahlt man den selben Preis. In Japan ist es übrigens auch kein Problem, beim Verlassen der Bahnanlagen im Ernstfall nachzuzahlen, wenn man eine Fahrkarte für eine billigere Strecke gekauft hat. Passiert selbst den Japanern (seit immewr mehr Leute diese Guthabenkarten verwenden, vermutlich seltener).
Mittlerweile kann man allerdings auch schon mit der Suica Punkte sammeln :)

JR East's JRE Points sind das. JR West hast Westerpoints oder so. Wobei ich davon ausgehe das man seinen Wohnsitz in Japan haben muss. Und für Touristen zahlt es sich eh nicht aus.

Wobei es ja aber bei den IC Karten eigentlich eh nur um Ease of Use geht. Sofern man ein bisserl was macht ist das einfach praktischer als jedes mal beim Automaten ein Ticket zu holen.
 

faust1103

Reguläres Mitglied
17.04.2020
58
30
Hallo,

Nochmals vielen Dank für dei Antworten:
Noch eine Frage zur JR:

Wieweit im Voraus sollte / kann man den Shinkansen reservieren? Reichen da 1-2 Tage vorher odr sonst ggf. schon mehrere Wochen (von Deutschland aus über das Internet)?
Wie wissen ja schon, an welchen Tagen wir zu den einzelnen Städten reisen wollen.
 

Icecreamman

Erfahrenes Mitglied
04.07.2022
1.827
1.753
Hallo,

Nochmals vielen Dank für dei Antworten:
Noch eine Frage zur JR:

Wieweit im Voraus sollte / kann man den Shinkansen reservieren? Reichen da 1-2 Tage vorher odr sonst ggf. schon mehrere Wochen (von Deutschland aus über das Internet)?
Wie wissen ja schon, an welchen Tagen wir zu den einzelnen Städten reisen wollen.
das kommt auf den Shinkansen an - normalerweise reicht auch ein paar Tage vorher vor Ort, wenn der Automat zu kompliziert ist, einfach zum Schalter gehen
 

faust1103

Reguläres Mitglied
17.04.2020
58
30
Hallo,

Nochmals danke für die guten Tips.

Ich hätte noch eine Frage zum benutzen einer Esim in Japan:

Habt Ihre Erfahrungen mit dem Anbieter Ubigi?
Funktioniert das gut dort?
Gibt es sont gute Alternativen?

Vielen Dank.
 

Icecreamman

Erfahrenes Mitglied
04.07.2022
1.827
1.753
Hallo,

Nochmals danke für die guten Tips.

Ich hätte noch eine Frage zum benutzen einer Esim in Japan:

Habt Ihre Erfahrungen mit dem Anbieter Ubigi?
Funktioniert das gut dort?
Gibt es sont gute Alternativen?

Vielen Dank.
Wir haben vor April/Mai '23 airalo benutzt, hat sehr gut funktioniert
 

dahi1809

Erfahrenes Mitglied
30.03.2017
403
767
LNZ
Hallo,

Nochmals danke für die guten Tips.

Ich hätte noch eine Frage zum benutzen einer Esim in Japan:

Habt Ihre Erfahrungen mit dem Anbieter Ubigi?
Funktioniert das gut dort?
Gibt es sont gute Alternativen?

Vielen Dank.

+1 für Ubigi! Hat im Frühling hervorragend funktioniert, teils sogar mit 5G-Abdeckung! Und 3GB für 8€ sind ein Schnäppchen!
 

v10

Erfahrenes Mitglied
02.08.2016
308
281
Hallo,

Nochmals danke für die guten Tips.

Ich hätte noch eine Frage zum benutzen einer Esim in Japan:

Habt Ihre Erfahrungen mit dem Anbieter Ubigi?
Funktioniert das gut dort?
Gibt es sont gute Alternativen?

Vielen Dank.
Seid ihr schon zurück und wie hat eure Reise geklappt?
Bei uns steht sie auch bald an und ich habe noch eine Frage zum JR Pass.
Kann ich das Voucher schon am Flughafen Haneda eintauschen oder erst an den Bahnhöfen Shinagawa bzw Tokyo Station?
Danke schonmal.
 

MANAL

Erfahrenes Mitglied
29.05.2010
14.121
8.287
Dahoam
Ich habe eine Frage bzgl. der regionalen Japan Rail Pässe. Ich habe vor mir von der JR West den Kansai-Hokuriku-Rail Pass und von der JR East den Niigata-Nagano-Rail Pass zu kaufen. An einzelnen Tagen sind beide gültig. Weiß jemand wie es mit grenzüberschreitenden Verbindungen aussieht?
Konkret wenn ich z.B. mit dem Shinkansen von Toyama nach Nagano fahren möchte. Die Grenze zwischen beiden Pässen ist die Station Joetsumyoko. Kann man jeden Shinkansen zwischen Toyama und Nagano nehmen, auch wenn er dort nicht hält? Man hat ja mit beiden Pässen das komplette Gebiet abgedeckt. Oder muss man mindestens einen Shinkansen nehmen der dort hält? Oder noch korrekter dort halten und mit dem einen Pass zuerst durch die Sperre raus, dann kehrt und mit dem anderen Railpass wieder rein?

Online finde ich dazu nichts, das ist wohl nicht so vorgesehen...

Vermute mal wenn ein Shinkansen nicht an der Grenze hält ist er auf auf dem Grenzstück nicht einmal reservierbar? Wenn braucht man Züge die dort halten und dann sollte man beide Seiten reservieren können. Und durch die Sperre raus und wieder rein sollte eigentlich auch nicht notwendig sein, da es den Sperren ja völlig egal ist wie oft und wo man raus und reingeht, solange der Pass gültig ist an dem Ort wo die Sperre ist.
 

Tsuruhashi

Erfahrenes Mitglied
11.07.2015
341
1.666
Vvardenfell
Vermute mal wenn ein Shinkansen nicht an der Grenze hält ist er auf auf dem Grenzstück nicht einmal reservierbar? Wenn braucht man Züge die dort halten und dann sollte man beide Seiten reservieren können.

So würde ich das auch sehen. Außerhalb des Gültigkeitsbereiches musst du Aufpreis zahlen, heißt du musst die Reservierungen in Joetsumyoko stückeln. Den Schaffner interessiert nicht was du für eine Fahrkarte hast, der prüft in seinem Kastl nur ob niemand auf einem nicht reservierten Platz sitzt (Ausnahme: Wagen ohne Reservierungspflicht). Die Ticketsperre interessiert nicht was du für Reservierungen hast, du hast eine gültige Fahrkarte und kommst durch.
 
  • Like
Reaktionen: MANAL

Japandi

Erfahrenes Mitglied
06.04.2014
1.390
736
BRN
Vermute mal wenn ein Shinkansen nicht an der Grenze hält ist er auf auf dem Grenzstück nicht einmal reservierbar? Wenn braucht man Züge die dort halten und dann sollte man beide Seiten reservieren können.
Wird so sein, du musst die Teilstrecken reservieren oder im unreserved Teil sitzen. Der Zug, welcher bei Joetsu-Myoko durchfährt, ist sowieso nur der Kagayaki, welcher reserviert werden muss. Der Hakutaka - mit unreserved Wagen - hält da immer. (Meines Wissens, bitte vorher kurz prüfen).
Viel falsch machen kannst du da also gar nicht.

Zumindest auf den konventionellen Linien wird beim rausgehen aus den Sperren bei den Pässen nicht geprüft, ob du irgendwo ins System reingegangen bist - da es genug kleine Bahnhöfe ohne Bahnsteigsperren gibt. Beim Shinkansen wäre das theoretisch denkbar, aber auch hier sollte es meines Wissens keine Prüfung geben. Ansonsten zum Büro und sagen, du bist in Joetsu-Myoko eingestiegen - würde mich arg wundern, wenn du dann nach Gültigkeitsprüfung vom Pass nicht direkt durchgelassen wirst.

Könnte ein Hindernis sein, dass du gar nicht physisch an den zweiten Regionalpass kommst? Da kenne ich mich mit Bezugsmöglichkeiten zu wenig aus - du brauchst ja das physische Ticket. Ebenso theoretisch denkbar ist, dass du als erste Aktion ein einziges Mal irgendwo durch eine Sperre reingehen musst, damit der Pass aktiv ist. Bitte ausprobieren und berichten :)
 

MANAL

Erfahrenes Mitglied
29.05.2010
14.121
8.287
Dahoam
Zumindest auf den konventionellen Linien wird beim rausgehen aus den Sperren bei den Pässen nicht geprüft, ob du irgendwo ins System reingegangen bist - da es genug kleine Bahnhöfe ohne Bahnsteigsperren gibt. Beim Shinkansen wäre das theoretisch denkbar, aber auch hier sollte es meines Wissens keine Prüfung geben. Ansonsten zum Büro und sagen, du bist in Joetsu-Myoko eingestiegen - würde mich arg wundern, wenn du dann nach Gültigkeitsprüfung vom Pass nicht direkt durchgelassen wirst.
Das stimmt natürlich, dass es nicht überall Sperren und Kontrollen gibt. Damit ist der Gedanke, dass man irgendwo mal eingetragen, aber nicht ausgetragen wird hinfällig. Und selbst wenn das System mal meckert und mich nicht durchlässt (hatte ich letztes Jahr ein paar Mal mit dem Tokyo Wide Area Pass) kommt man damit bei den besetzten Schalter durch weil die ja nur schauen ob der Pass gültig ist.

Könnte ein Hindernis sein, dass du gar nicht physisch an den zweiten Regionalpass kommst? Da kenne ich mich mit Bezugsmöglichkeiten zu wenig aus - du brauchst ja das physische Ticket. Ebenso theoretisch denkbar ist, dass du als erste Aktion ein einziges Mal irgendwo durch eine Sperre reingehen musst, damit der Pass aktiv ist. Bitte ausprobieren und berichten :)
Diese Problematik habe ich auch schon erkannt, da ich in KIX lande (als JR West Territorium) und dann hoch nach Toyama reise und dort dann in den JR East Raum eindringe. Die nächsten Reservierungsautomaten mit Passlesegerät gibt es laut JR EAST in Matsumoto und Nagano, ansonsten gibt es leider in der Ecke nichts wo man ihn bekommen kann. Ursprünglich hätte ich erwartet, dass zumindest jeder Shinkansenhalt die Möglichkeit zum abholen bietet. Aber das ist wohl schon zu peripher gelegen... Werde daher leider zum Abholen einmal ein kurzes Stück normal zahlen müssen um überhaupt an den Railpass zu kommen.

Hab auch andere Varianten mit regionalen Railpässen oder dem großen (aber leider inzwischen sehr teuren) Gesamtrailpass durchgespielt und bleibe bei der Kombi aus Kansai-Hokuriku und Niigata-Nagano-Railpass, samt Abholfahrt nach vermutlich Matsumoto.
 
  • Like
Reaktionen: Japandi

Japandi

Erfahrenes Mitglied
06.04.2014
1.390
736
BRN
Die nächsten Reservierungsautomaten mit Passlesegerät gibt es laut JR EAST in Matsumoto und Nagano, ansonsten gibt es leider in der Ecke nichts wo man ihn bekommen kann.
Gibt es keine Möglichkeit, den in Joetsu-Myoko zu bekommen am bedienten Schalter? Das wäre dann sogar die "korrekte" Vorgehensweise. Rausgehen, Pass holen, vielleicht noch kurz was trinken und den nächsten Zug nehmen.
 

MANAL

Erfahrenes Mitglied
29.05.2010
14.121
8.287
Dahoam
Laut JR East Seite sehe ich da keine Möglichkeit. Ich kann sicher mal vor Ort fragen, aber vermutlich werden sich dann lauter ratlose Mitarbeiter mit tiefsten Verbeugungen entschuldigen weil sie nicht wissen wie sie mit so einer ungeplanten Situation umgehen sollen. Soviele Touristen bekommen die an diesem Bahnhof sicher nicht ab. :LOL:

Ich habe auch online bei der JR East nach einer Kontaktemail gesucht um zu fragen, aber nichts gefunden. GIbt nur einen Chatbot der noch weniger kann als der von LH.

Ich werde sicher auch am KIX fragen ob man den bekommen kann, aber ich fürchte die wissen da auch von nichts, weil das ja JR West ist und die nichts mit Produkten der JR East zu tun haben. Bei solchen Dingen ist Japan halt doch wieder etwas provinziell. Hätte ich das gewusst hätte ich sicher irgendwie die Flüge über HND/NRT legen können. Mit etwas Umsteigezeit könnte man das dort vor Ort ja bekommen.
 
  • Like
Reaktionen: Japandi

MANAL

Erfahrenes Mitglied
29.05.2010
14.121
8.287
Dahoam
Ich habe mir nochmal die Besorgung des JR East Railpasses (Niigata-Nagano) durch den Kopf gehen lassen. Vom Fahrkartensystem kann ich ja mit dem gültigen JR West Railpass (Kansai-Hokuriku) in Toyama in den Shinkansen nach Tokyo einsteigen. Im nicht-reservierten Teil interessiert es niemand was für ein Ticket ich habe. Also komme ich bis nach Nagano (ca. 1 Stunde Fahrzeit), wo es sowohl ein JR East Travel Center gibt, als auch Fahrkartenautomaten mit Passlesegeräte wo man den JR East Railpass bekommt.

Ich werde dort allerdings bei der Fahrkartensperre vom Shinkansen nicht rausgelassen weil ich kein dort gültiges Ticket habe. Jetzt stellt sich natürlich die Frage ob die Angestellten einem durchlassen wenn man ihnen die Unterlagen zum Abholen des Railpasses zeigt die ja bestätigen dass man einen gültigen Railpass für die Sperre hat, den aber bisher nicht bekommen könnte. Evtl. kann man den sich irgendwie an der Ticket-Nachzahlstelle geben lassen (ein Automat mit Lesegerät sehe ich dort in Google in den Streetview-Fotos nicht). Die Automaten selber und das Travel Center sind ja nur ca. 10-20 Meter von der Sperre entferrnt außerhalb auf der Rückseite der Sperre. Mit gesunden Menschenverstand sollten die kapieren was man will und einem dort hin lassen oder jemand von dort mal zur Nachzahlstelle holen der einem den Railpass bringt. Nur manchmal sind japanische Angestellte auch fürchterlich überkorrekt und komplett inflexibel weil sie einem nicht verstehen. Und mit Englisch kommt man da meistens auch nicht weiter.

Im Worstcase müsste man wohl ein Ticket für Joetsumyoko nach Nagano für ca. 3000 Yen nachzahlen. Ich werde es aber mal so versuchen.
 

Tsuruhashi

Erfahrenes Mitglied
11.07.2015
341
1.666
Vvardenfell
Interessantes Vorhaben. Der Pass kann erst ab Ausstellung als Fahrkarte genutzt werden. Wenn das Personal nett ist darfst du Nachzahlen. Wenn nicht darfst du gemäß Beförderungsbedingungen den dreifachen Betrag herausrücken, da du mit deiner Geschichte zugegeben hast ohne Fahrkarte gefahren zu sein. Außerdem wird es eine Menge Scherereien geben. Wäre mir zu riskant.
 

phx

Reguläres Mitglied
09.05.2017
96
70
Das ist in der Tat ein seltsamer Umstand. Das Problem beim stückeln hatte ich ja irgendwo in den Vorschlägen auch schon mal angesprochen.

Weder JR East, noch JR West listen übrigens Joetsumyoko als Station mit Automaten der Pässe ausgibt.
Ich war letztes Jahr sogar dort, nur leider hab ich auf das auch nicht geschaut. Ich glaube das Stück Kanazawa-Joetsu bzw retour bin ich auch ohne Reservierung gefahren deshalb hab ich nicht auf die Automaten geachtet.

Wie allerdings auch schon mal festgestellt, die JR East Liste mit Passport Automaten ist definitiv nicht aktuell.

Die Nummer sicher wäre auf alle Fälle in Joetsu aussteigen, und die 3400 Yen für das Stück nach Nagano zahlen. Und gleich schauen ob sich dort nicht vielleicht doch ein Automat versteckt ;D


Es gibt ja sonst auch einen guten Grund jetzt Anfang April in Joetso auszusteigen und sich umzusehen, das Takada Castle ruins cherry blossom festival.
Man muss aber ein (gutes) Stück vom Bahnhof hinspazieren, oder idR auf einen Bus warten ;)
 
  • Like
Reaktionen: MANAL

MANAL

Erfahrenes Mitglied
29.05.2010
14.121
8.287
Dahoam
Interessantes Vorhaben. Der Pass kann erst ab Ausstellung als Fahrkarte genutzt werden. Wenn das Personal nett ist darfst du Nachzahlen. Wenn nicht darfst du gemäß Beförderungsbedingungen den dreifachen Betrag herausrücken, da du mit deiner Geschichte zugegeben hast ohne Fahrkarte gefahren zu sein. Außerdem wird es eine Menge Scherereien geben. Wäre mir zu riskant.
Vor allem das ganze noch auf Englisch mit japanische Angestellte die der Sprache nicht wirklich mächtig sind...

Wenn man sich den Bahnhofsplan anschaut sind es wirklich nur ca. 10 Meter zwischen Shinkansensperre und dem Fahrkartenautomat mit Passlesegerät. Würde der Travel Center auf der Rückseite einen Zugang haben könnte man das gleich klären. Deswegen ist das ja irgendwie lächerlich. Und vor Nagano bekommt man den Pass halt nicht.
Mir ärgert es halt dass man scheinbar bei JR East nicht vorsieht, dass es eine Welt auch außerhalb von Tokyo gibt. Gerade mit der Verlängerung vom Hokuriku-Shinkansen ist ja die Annäherung von Nordwesten ja eine deutlich plausiblere Option. Und wegen solch einer Einschränkung 3000 JPY zu zahlen nervt, zumal man ja im Herbst die Preise eh schon ordentlich angezogen hat.

Und den Hokuriku-Arch-Pass den JR East zusammen mit JR West anbietet bekommt man bereits in KIX weil er ja auch dort gilt. Aber für die anderen JR East Pässe gibt's halt außerhalb von Tokyo nur eine sehr eingeschränkte Auswahl an Abholmöglichkeiten. Laut den Bahnhofsplänen ist in Joetsumyoko kein Automat mit Passlesegerät. In Nagano ist der explizit eingezeichnet.

Es ist noch über einen Monat hin bis ich in Japan bin, mal sehen wie ich es mache.

Eine nicht-telefonische Kontaktmöglichkeit (japanisch-englische Telefonate führen zu nichts und mündliche Aussagen sind nichts wert) bei JR East sehe ich leider auch nicht..
 
  • Like
Reaktionen: Hurbert

geos

Erfahrenes Mitglied
23.02.2013
10.822
5.113
Nur manchmal sind japanische Angestellte auch fürchterlich überkorrekt und komplett inflexibel weil sie einem nicht verstehen. Und mit Englisch kommt man da meistens auch nicht weiter.
Ich denke dass Du selbst mit perfekten Japanischkenntnissen da nicht weiterkämst. Kein Railpass, kein Durchgang. Eigentlich ganz einfach, auch wenn's in diesem Fall natürlich ärgerlich ist.
 

Hurbert

Neues Mitglied
12.06.2016
21
14
Im letzten Sommer (ja, eigentlich wollte ich schon lange mit dem Reisebericht beginnen :() ist es mir passiert, dass mein gekauftes Zugticket (Einzelfahrkarte - JR Pass war auf der Strecke nicht gültig) nicht am Ausgang des Bahnhofs Enoshima akzeptiert wurde. Ich weiß nicht mehr, ob ich einen Fehler beim Kauf gemacht hatte oder woran es lag.

Jedenfalls kamen relativ bald zwei uniformierte Japaner auf mich zu und wollten mir auf japanisch erklären, was ich jetzt machen soll. Ich habe natürlich nichts verstanden, Englisch haben sie nicht verstanden. Das Ende vom Lied war, dass sie sich verbeugt haben und mir die Schranke einfach so manuell geöffnet haben. Danach gab es eine sehr nette Verabschiedung.

Nachzahlen musste ich nichts. Vielleicht ist eine Einzelfahrkarte nach Enoshima nicht mit dem JR-Pass vergleichbar, aber manchmal reicht es ja schon aus, wenn man auf nette Mitmenschen trifft. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn du von deinen Erlebnissen hier berichtest, denn ich stehe im Sommer vor einem sehr ähnlichen Problem:)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: MANAL