Friday is Flyday

ANZEIGE

haraldw

Erfahrenes Mitglied
20.03.2012
613
0
VIE
ANZEIGE
Über Google hab ich keinen Thread im Forum gefunden. Falls es doch einen gibt, bitte mir den Weg dorthin weisen.

Meine Frage: Werden zusätzlich zu den 10.000 Meilen noch Steuern und Gebühren verlangt?
 

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
1.339
13
VIE
1) Weshalb? Ist doch im Prinzip identisch mit den Meilenschnäppchen.

2) Wenn sie für Dich nix ist, dann lass die Aktion doch einfach links liegen.

1) Weil innereuropäische "Meilenschnäppchen" den schlechtesten Gegenwert (von 0) haben bzw oft sogar einen negativen Gegenwert: Miles & More Tutorial Teil 29 – Welchen Wert hat eine Miles & More Meile? | meilenoptimieren.com. Davon abgesehen, dass bis vor kurzem derartige Meilenschnäppchen sowieso per Standard 10.000 Meilen waren und es erst auf 15.000 erhöht wurde. Hier ist das Verhältnis zwar etwas besser, weil "nur" 72-95€ Gebühren sind und die Non-Stop-Flüge auf Grund der zeitlichen Nähe sonst normal gebucht schon bei ca 200€ lägen. Aber trotzdem ist das sehr weit von dem entfernt, was die meisten hier wohl als gutes Meilen/Leistungs-Verhältnis bezeichnen würden. Alleine wenn man das mal vergleicht mit zb einem Business-Meilenschnäppchen Ende August nach Washington, wo die 55k Meilen einen Gegenwert von etwa 3500€ hätten.

2) Mach ich eh, gleichzeitig habe ich aber genauso das Recht die Aktion zu kritisieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
12.867
38
BRU
1) Weil innereuropäische "Meilenschnäppchen" den schlechtesten Gegenwert (von 0) haben bzw oft sogar einen negativen Gegenwert: Miles & More Tutorial Teil 29 – Welchen Wert hat eine Miles & More Meile? | meilenoptimieren.com. Davon abgesehen, dass bis vor kurzem derartige Meilenschnäppchen sowieso per Standard 10.000 Meilen waren und es erst auf 15.000 erhöht wurde. Hier ist das Verhältnis zwar etwas besser, weil "nur" 72-95€ Gebühren sind und die Non-Stop-Flüge auf Grund der zeitlichen Nähe sonst normal gebucht schon bei ca 200€ lägen. Aber trotzdem ist das sehr weit von dem entfernt, was die meisten hier wohl als gutes Meilen/Leistungs-Verhältnis bezeichnen würden. Alleine wenn man das mal vergleicht mit zb einem Business-Meilenschnäppchen Ende August nach Washington, wo die 55k Meilen einen Gegenwert von etwa 3500€ hätten.

Glückwunsch, wenn Du auf Deinen Strecken kurzfristig immer einen Flug um 200 Euro bekommst. Auf so manchen Strecken können das weit über 500 Euro sein - in Economy. Was z.T. nicht an der Auslastung liegt (in diesem Fall würde man wahrscheinlich kein Meilenschnäppchen mehr bekommen), sondern daran, dass ein paar Tage vorher grundsätzlich nur mehr hohe Buchungsklassen angeboten werden.

Und selbst bei einem Preis von 500 Euro und 100 Euro Gebühren würdest Du für die 10.000 Meilen einen Gegenwert von 400 Euro erzielen - was ich jetzt nicht als so schlecht bezeichnen würde. Umgekehrt: bei rechtzeitiger Buchung und zeitlicher Flexibilität würdest Du auch Deinen Biz-Flug nach Washington für unter 3.500 Euro bekommen. Ich weiß nicht, wie oft ich irgendwelche Werbe-Mails bekomme, dass ich für unter 2.000 Euro in Biz in die USA fliegen könnte. Da hast Du dann bei 55.000 Meilen und 400 Euro Gebühren auch keinen besseren Gegenwert....

Ganz davon abgesehen: Nicht jeder will nach Washington oder sonst einem der Langstrecken-Meilenschnäppchen-Ziele...

Unabhängig davon, ob die Aktion jetzt neu ist oder nicht: Ich finde die nicht schlecht.
 

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
1.339
13
VIE
Glückwunsch, wenn Du auf Deinen Strecken kurzfristig immer einen Flug um 200 Euro bekommst. Auf so manchen Strecken können das weit über 500 Euro sein - in Economy. Was z.T. nicht an der Auslastung liegt (in diesem Fall würde man wahrscheinlich kein Meilenschnäppchen mehr bekommen), sondern daran, dass ein paar Tage vorher grundsätzlich nur mehr hohe Buchungsklassen angeboten werden.

Und selbst bei einem Preis von 500 Euro und 100 Euro Gebühren würdest Du für die 10.000 Meilen einen Gegenwert von 400 Euro erzielen - was ich jetzt nicht als so schlecht bezeichnen würde. Umgekehrt: bei rechtzeitiger Buchung und zeitlicher Flexibilität würdest Du auch Deinen Biz-Flug nach Washington für unter 3.500 Euro bekommen. Ich weiß nicht, wie oft ich irgendwelche Werbe-Mails bekomme, dass ich für unter 2.000 Euro in Biz in die USA fliegen könnte. Da hast Du dann bei 55.000 Meilen und 400 Euro Gebühren auch keinen besseren Gegenwert....

Ganz davon abgesehen: Nicht jeder will nach Washington oder sonst einem der Langstrecken-Meilenschnäppchen-Ziele...

Unabhängig davon, ob die Aktion jetzt neu ist oder nicht: Ich finde die nicht schlecht.

Was redest du denn von "meinen Strecken"? Das sind konkret die (einzigen) Strecken, die diese Woche bei dieser Aktion angeboten werden, also verstehe ich nicht was du da von 500€ herumfantasierst. Genauso irrelevant was du hier von Businessclass um 2000€ bei rechtzeitiger Buchung redest. Es geht bei beiden Beispielen um kurzfristige Buchungen.

8.8. bis 13.8. (Zeitraum der aktuellen Aktion):

Washington Business-Meilenschnäppchen:
55.000 Meilen + 492€ oder
4866€ bei normaler Buchung auf Austrian.com
ergibt 12,6 Meilen pro Euro

Mailand Economy FridayIsFlyday-Aktion:
10.000 Meilen + 95€ oder
254€ bei normaler Buchung auf Austrian.com
ergibt 62,9 Meilen pro Euro

Natürlich wird es Personen geben, die nächste Woche dorthin wollen und genug Meilen haben, dass sie das schlechte Verhältnis nicht stört. Dadurch wird die Aktion aber nicht auf einmal besser bzw gut. Und vorallem die Bewerbung der Aktion finde ich halt ziemlich lächerlich, weil so getan wird als ob das eine tolle Aktion wäre bzw als ob das so ein großer Rabatt wäre, wenn es in Wahrheit noch nicht lange her ist, dass derartige Meilenschnäppchen sowieso "nur" 10k Meilen waren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Joergsche und macdoc
A

Anonym38428

Guest
Wie immer wird es jemanden geben, der die Ratio gut findet - andere sind nur zum mies machen von allem befähigt, was nicht in ihre Sicht passt. Unterstellen wir allen mal, dass sie für sich selbst beurteilen können, was gut ist und was nicht. Diese pauschale Weinerei ist doch Unsinn.
 

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
1.339
13
VIE
Wie immer wird es jemanden geben, der die Ratio gut findet - andere sind nur zum mies machen von allem befähigt, was nicht in ihre Sicht passt. Unterstellen wir allen mal, dass sie für sich selbst beurteilen können, was gut ist und was nicht. Diese pauschale Weinerei ist doch Unsinn.

Gut ist subjektiv - nur weil jemand es gut findet, wird es dadurch nicht objektiv wertvoll(er).
 

MisterG

Stein-Papier-Schere Profi
02.01.2012
10.555
0
Wien
Gut ist subjektiv - nur weil jemand es gut findet, wird es dadurch nicht objektiv wertvoll(er).

Und nur weil es jemand schlecht findet, wird es dadurch nicht objektiv schlecht(er)!

Und ganz ehrlich, wenn ich nur Meilen mit guter Ratio verbraten würde und immer Cash zahlen würde, wenn die Ratio "objektiv" schlecht ist, könnte mein Sohn noch seinem Sohn meine Meilen vererben. Und da mein Sohn noch nicht in die Schule geht, wäre dies eine ganz unsichere Wette, ob dann die Ratio "objektiv" besser ist.
 
  • Like
Reaktionen: Anonyma

TDO

Erfahrenes Mitglied
25.02.2013
3.931
6
VIE
Mailand Economy FridayIsFlyday-Aktion:
10.000 Meilen + 95€ oder
254€ bei normaler Buchung auf Austrian.com
ergibt 62,9 Meilen pro Euro

Natürlich wird es Personen geben, die nächste Woche dorthin wollen und genug Meilen haben, dass sie das schlechte Verhältnis nicht stört. Dadurch wird die Aktion aber nicht auf einmal besser bzw gut. Und vorallem die Bewerbung der Aktion finde ich halt ziemlich lächerlich, weil so getan wird als ob das eine tolle Aktion wäre bzw als ob das so ein großer Rabatt wäre, wenn es in Wahrheit noch nicht lange her ist, dass derartige Meilenschnäppchen sowieso "nur" 10k Meilen waren.



Nimmt man eine andere der angebotenen Strecken schaut das Ganze schon ander aus. ;-)
VIE-MUC um 10k + 79,52 Steuern statt EUR 455,-

Klar kann man sich "seine" Wahrheit mit selektiven Filtern erschaffen und nur die günstigste Strecke (Mailand) betrachten aber ...
 
  • Like
Reaktionen: Anonyma

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
1.339
13
VIE
Nimmt man eine andere der angebotenen Strecken schaut das Ganze schon ander aus. ;-)
VIE-MUC um 10k + 79,52 Steuern statt EUR 455,-

Klar kann man sich "seine" Wahrheit mit selektiven Filtern erschaffen und nur die günstigste Strecke (Mailand) betrachten aber ...

Nicht mein Problem, wenn du nicht imstande bist Flüge richtig zu suchen. Auf der Austrian-Seite direkt kommts auf 278€. Ergibt dann:

Washington Business-Meilenschnäppchen:
55.000 Meilen + 492€ oder
4866€ bei normaler Buchung auf Austrian.com
ergibt 12,6 Meilen pro Euro

München Economy FridayIsFlyday-Aktion:
10.000 Meilen + 79€ oder
278€ bei normaler Buchung auf Austrian.com
ergibt 50,2 Meilen pro Euro

Immer noch viermal soviele Meilen pro Euro aus dem Fenster für einen Economy Europaflug.
 

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
1.339
13
VIE
Wie schwierig ist es zu begreifen, dass es Leute gibt die gar nicht nach Washington wollen? Die interessiert deine objektiv konstruierte Ratio nicht die Bohne ...

Es geht doch nicht um Washington oder die USA sondern um den Vergleich, dass der monetäre Gegenwert bei innereuropäischen Economy-Meilenschnäppchen deutlich geringer ist als bei anderen Verwendungsmöglichkeiten. Das ist Fakt. Ob die Aktion trotzdem paar Leute interessiert ist mir ziemlich egal, weil dadurch der objektive Wert nicht steigt. Insofern besteht ein großer Unterschied zwischen objektivem Wert und Marketing dieser Aktion. Das habe ich kritisiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Goliath

Erfahrenes Mitglied
11.05.2009
8.653
0
ZRH
meine.flugstatistik.de
Immer noch viermal soviele Meilen pro Euro aus dem Fenster für einen Economy Europaflug.

Ich glaube, die Erkenntnis, dass sich Business Class-Prämienflüge meist mehr lohnen, haben die meisten hier bereits erlangt.
Trotzdem gibt es Fälle, bei denen sich der Einsatz von Meilen auch für solche Flüge für den Einzelnen in seiner individuellen Situation rechnen kann.

Washington Business-Meilenschnäppchen:
55.000 Meilen + 492€ oder
4866€ bei normaler Buchung auf Austrian.com
ergibt 12,6 Meilen pro Euro

München Economy FridayIsFlyday-Aktion:
10.000 Meilen + 79€ oder
278€ bei normaler Buchung auf Austrian.com
ergibt 50,2 Meilen pro Euro

Wir rechnen hier meist anders rum: 7.95 Cent/Meile (cpm) bzw. 1.99 Cent/Meile.

Es gibt diverse Wege, Meilen deutlich unter 2cpm zu generieren - also kann sich auch der Einsatz für einen Gegenwert von 1.99cpm objektiv "lohnen"

(der Vollständigkeit halber müsste in der Rechnung noch der Wert der Meilen abgezogen werden, die beim Bezahlticket gutgeschrieben werden)
 
  • Like
Reaktionen: pumpuixxl

ArnoldB

Erfahrenes Mitglied
17.09.2016
1.339
13
VIE
Ich glaube, die Erkenntnis, dass sich Business Class-Prämienflüge meist mehr lohnen, haben die meisten hier bereits erlangt.
Trotzdem gibt es Fälle, bei denen sich der Einsatz von Meilen auch für solche Flüge für den Einzelnen in seiner individuellen Situation rechnen kann.

Das bestreite ich eh nicht. Wenn ich jetzt zufällig zu eben diesem Datum kurzfristig nach München etc muss/will und die Meilen für nichts anderes brauche, kanns schon Sinn machen. Aber in die Richtung geht ja das Marketing nicht wirklich.
 

Goliath

Erfahrenes Mitglied
11.05.2009
8.653
0
ZRH
meine.flugstatistik.de
Das bestreite ich eh nicht. Wenn ich jetzt zufällig zu eben diesem Datum kurzfristig nach München etc muss/will und die Meilen für nichts anderes brauche, kanns schon Sinn machen. Aber in die Richtung geht ja das Marketing nicht wirklich.

Aufgabe des Marketing ist ja wohl eher nicht, dem Kunden "objektive" Vor- und Nachteile eines Angebots aufzuzeigen. :eyeb:

Wie sollte denn das Marketing für ein solches Angebot Deiner Meinung nach aussehen?

"Bevor Sie Ihr Geld für unser Produkt ausgeben, prüfen Sie bitte eingehend, ob Sie Ihr Geld nicht doch lieber für den späteren Kauf eines anderen Produktes sparen"?
 
  • Like
Reaktionen: Anonyma

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
12.867
38
BRU
ANZEIGE
300x250
Wie schwierig ist es zu begreifen, dass es Leute gibt die gar nicht nach Washington wollen? Die interessiert deine objektiv konstruierte Ratio nicht die Bohne ...

Oder die nicht einfach so spontan einen Langstreckenflug buchen können (Urlaubsplanung usw), und bei rechtzeitiger Planung, Nutzung von Angeboten usw. den Flug für 2.000 Euro oder weniger finden. Gerade in die USA bekomme ich derzeit laufend irgendwelche Mails mit Angeboten (und Biz-Preisen, die z.T. unter dem liegen, was man auf so manchen Europastrecken zahlt)

Wohingegen ich innereuropäisch eher mal spontan eine Wochenend-Städtereise buchen kann (ohne dafür Urlaub beantragen zu müssen usw.). Und genau auf solche Kunden zielen diese Meilenschnäppchen doch ab. Finde ich jetzt nicht verwerflich.

Wenn ich einen günstigen Flug bekomme (egal, ob Kurz- oder Langstrecke, egal ob Eco oder Biz) werde ich nie eine Top-Meilenratio erzielen. Nur hier einerseits einen Biz-Flug in einer der oberen Buchungsklassen (ohne jetzt nachgeschaut zu haben, bei 4.800 Euro tippe ich auf mindestens D, wenn nicht C) und andererseits ein Billig-Ecoticket heranzuziehen, hat nichts mit "objektiv" zu tun, sondern ist Äpfel mit Birnen vergleichen...