Fuel dump trifft Schulkinder

ANZEIGE

MikeGolf

Aktives Mitglied
15.02.2016
149
1
ANZEIGE
Eine Boeing 777 der Delta Airlines musste wegen Triebwerksproblemen unmittelbar nach dem Start in Los Angeles umkehren. Kurz vor der Landung ließ das Flugzeug Kerosin ab, das mehrere darunterliegende Schulen traf:

https://edition.cnn.com/2020/01/15/us/delta-jet-fuel-elementary-school-wednesday/index.html

Offenbar verdunstete der Treibstoff nicht sondern fiel wegen der geringen Höhe als feine Tröpfchen zu Boden. Die Kinder erlitten Reizungen der Haut und Atemwege, aber wohl keine schlimmeren Vergiftungen.
Ich stelle mir das recht gefährlich vor, wenn fein zerstäubtes Kerosin auf eine Zündquelle trifft.
 

190th ARW

Erfahrenes Mitglied
02.07.2015
746
5
Delta Sky Club
Eine Boeing 777 der Delta Airlines musste wegen Triebwerksproblemen unmittelbar nach dem Start in Los Angeles umkehren. Kurz vor der Landung ließ das Flugzeug Kerosin ab, das mehrere darunterliegende Schulen traf:

https://edition.cnn.com/2020/01/15/us/delta-jet-fuel-elementary-school-wednesday/index.html

Offenbar verdunstete der Treibstoff nicht sondern fiel wegen der geringen Höhe als feine Tröpfchen zu Boden. Die Kinder erlitten Reizungen der Haut und Atemwege, aber wohl keine schlimmeren Vergiftungen.
Ich stelle mir das recht gefährlich vor, wenn fein zerstäubtes Kerosin auf eine Zündquelle trifft.

Kerosin ist glaube ich ähnlich Diesel im Vergleich zu bspw. Benzin eher nicht so leicht entzündlich.

Warum gerade auch RTL gestern Abend erwähnen musste, dass es Zitat ''sechs Schulen'' traf, ist mir schleierhaft. Die lagen halt da - es traf sicher auch Passanten, Bauarbeiter, ...
 
  • Like
Reaktionen: ServMan

rower2000

Erfahrenes Mitglied
Youtube-Video des Funkverkehrs: https://www.youtube.com/watch?v=mIA90evz8gs

Interessant die folgende Konversation:
ATC: Do you need to hold to burn or dump fuel?
DL: Negative.

Während er die ganze Zeit fleißig Jet-A über L.A. verteilt hat.

Falls es im Sinne der Flugsicherheit nötig war spreche ich dem Piloten durchaus das Recht zu, Treibstoff abzulassen wo auch immer er muss, aber eventuell hätte ein "affirmative" auf die obige Frage ein besseres Vectoring über weniger besiedelte Gebiete erlaubt. Falls das nicht möglich gewesen wäre hätte meiner uninformierten Meinung nach der Pilot unter Notfallbedingungen immer noch sagen können, dass er keine Verzögerungsvektoren akzeptieren kann, so viel Treibstoff wie möglich rausblasen muss und trotzdem so schnell wie möglich runterkommen muss. Vielleicht liege ich auch falsch. Ich sehe nicht warum hier die Unwahrheit gesagt werden musste (schon allein dass ATC auch potenzielle andere Flugzeuge aus der Kerosinwolke raushalten kann).
 
  • Like
Reaktionen: oldfaithful

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
14.421
161
irdisch
Für die Kinder ist es schon eine Sauerei. Mit Absicht wird er so tief nicht mehr gedumpt haben. Eher in der Hektik vergessen.
 

MitLeser

Aktives Mitglied
18.06.2015
231
0
Nicht nur ist laut dem ATC kein Fuel Dump von nöten, sondern er sagt auch ganz klar, er sei "not critical". Die Engine war ja nach wenigen Sekunden wieder "under control". Das führt mich dann zu noch weniger Verständnis. Kein Dump und der Anflug der geflogen wurde wären ja ok. Ansonsten kann man doch, wenn es nicht kritisch und unter Kontrolle ist, easy in die "normalen" Dump Areas fliegen...

Laienfrage dazu: Den Dump kann man aber nicht "aus Versehen" auslösen oder?
 

190th ARW

Erfahrenes Mitglied
02.07.2015
746
5
Delta Sky Club
Nicht nur ist laut dem ATC kein Fuel Dump von nöten, sondern er sagt auch ganz klar, er sei "not critical". Die Engine war ja nach wenigen Sekunden wieder "under control". Das führt mich dann zu noch weniger Verständnis. Kein Dump und der Anflug der geflogen wurde wären ja ok. Ansonsten kann man doch, wenn es nicht kritisch und unter Kontrolle ist, easy in die "normalen" Dump Areas fliegen...

Laienfrage dazu: Den Dump kann man aber nicht "aus Versehen" auslösen oder?

Wohl nicht, er hatte aber doch auch den klaren Grund dies zu tun, um für die Sicherheitslandung das Gewicht zu reduzieren?
 

Vollzeiturlauber

Erfahrenes Mitglied
27.11.2012
6.425
26
Corona-Land
Wie sieht denn die Flugroute nach xxxx24 aus? War es LAX? Da wird doch über das Meer gestartet.

Warum hat er nach dem "Stall" keine links Kurve geflogen?

attachment.php


DL 89.jpg
 

190th ARW

Erfahrenes Mitglied
02.07.2015
746
5
Delta Sky Club
Oder er hatte eine Störung, bei der Kerosin aus dem Triebwerk ausgetreten ist?

Den Videos nach kam der Sprit eindeutig aus den dafür vorgesehenen Valves. m.M.n. machst du sowas nicht ''aus Versehen''.

Vermutlich ist das alles der Hektik geschuldet, LA airspace, Triebwerksprobleme nach dem t/o.

Communicate kommt eben am Ende bei ''aviate, navigate,...'', auch wenn das trotzdem nicht so laufen sollte wie hier.
 

MitLeser

Aktives Mitglied
18.06.2015
231
0
Besonders wenn es keine kritische Situation ist, besteht die Notwendigkeit zum Dump oder Burn, weil eine Overwight Landing Kosten für Inspektionen verursacht und die Bremsen evtl. Ein Feuer verursachen können.

Verstehe ich vollkommen. Aber dann sage ich das, bzw. kläre es vorher (laut dem ATC ist die Entscheidung ja wahrscheinlich gefallen, als sie sich Bedenkzeit erbeten haben). Und dann kann ich übers Meer (oder die Berge, ich weiß nicht, wo am LAX die Areas für den Dump sind) fliegen, und es da machen.
Problematisch ist doch eher der Fakt, dass ein notwendiger Dump zunächst verneint wird, und dann (ohne Genehmigung) an einer Stelle durchgeführt wird, wo es eher ungut ist. Ist ja alles auch nicht zu dramatisch, da ja niemanden ernsthaft was passiert ist, aber vermeidbar war es aus meiner (Laien-)Sicht schon.
 

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
14.421
161
irdisch
Oder die Feuerwehr muss bereit stehen. Okay 190th ARW war schneller.
Ich habe selbst schon oft beim Tanken in der Kabine gesessen.
 
  • Like
Reaktionen: Rambuster

tian

Erfahrenes Mitglied
26.12.2009
10.587
3
Wie sieht denn generell der Schaden für den Boden aus, unabhängig davon wo der Sprit abgelassen wird?
Jede Ölspur die durch ein Fahrzeug verursacht wird, wird abgestreut, aber wenn das Zeugs über einem sagen wir mal Salatfeld runterkommt, kann man den dann noch bedenkenlos essen? Schätze mal eher nicht.
 

Vollzeiturlauber

Erfahrenes Mitglied
27.11.2012
6.425
26
Corona-Land
Wie sieht denn generell der Schaden für den Boden aus, unabhängig davon wo der Sprit abgelassen wird?
Jede Ölspur die durch ein Fahrzeug verursacht wird, wird abgestreut, aber wenn das Zeugs über einem sagen wir mal Salatfeld runterkommt, kann man den dann noch bedenkenlos essen? Schätze mal eher nicht.

Glaubt du "Europäisches Olivenöl" ist besser?
 

190th ARW

Erfahrenes Mitglied
02.07.2015
746
5
Delta Sky Club
Wie sieht denn generell der Schaden für den Boden aus, unabhängig davon wo der Sprit abgelassen wird?
Jede Ölspur die durch ein Fahrzeug verursacht wird, wird abgestreut, aber wenn das Zeugs über einem sagen wir mal Salatfeld runterkommt, kann man den dann noch bedenkenlos essen? Schätze mal eher nicht.

Um hier Schäden zu vermeiden wird oft über unbewohnten Gebieten (in DE z.B. Waldgebiete, Spitzenreiter RLP) und nur am einer bestimmten Höhe gedumpt, außer, absoluter Notfall.
 

tian

Erfahrenes Mitglied
26.12.2009
10.587
3
Um hier Schäden zu vermeiden wird oft über unbewohnten Gebieten (in DE z.B. Waldgebiete RP) und nur am einer bestimmten Höhe gedumpt, außer, absoluter Notfall.
Auch ein Salatfeld, oder jedes andere, ist unbewohntes Gebiet, daher meine Frage.
 

190th ARW

Erfahrenes Mitglied
02.07.2015
746
5
Delta Sky Club
Auch ein Salatfeld, oder jedes andere, ist unbewohntes Gebiet, daher meine Frage.

Mach Dir keine Sorgen.

https://www.adv.aero/randomizer/fuel-dump/

...nem feinen Nebel verteilt. Bei einem Fuel Dump in Mindesthöhe erreichen rein rechnerisch 8 Prozent des Treibstoffs den Erdboden. Daraus ergibt sich bei einer Fluggeschwindigkeit von 500 km/h eine Bodenbelastung von 0,02 Gramm je Quadratmeter. Das ist so viel wie ein Schnapsglas Kerosin verteilt auf 1.000 Quadratmeter. T...
 

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
3.702
348
Gesund wird es nicht sein. Nur bei akuter Gefahr macht man es trotzdem.

Ich denke auch, dass wir uns wahrscheinlich mehr Sorgen um Mineralölrückstände in unseren verarbeiteten Lebensmitteln machen sollten als dass wir mal einen mit Kerosinrückständen benetzten Salat zu uns nehmen. Letzteres ist mit Sicherheit bei weitem weniger häufig als Ersteres.
 

190th ARW

Erfahrenes Mitglied
02.07.2015
746
5
Delta Sky Club
Ich denke auch, dass wir uns wahrscheinlich mehr Sorgen um Mineralölrückstände in unseren verarbeiteten Lebensmitteln machen sollten als dass wir mal einen mit Kerosinrückständen benetzten Salat zu uns nehmen. Letzteres ist mit Sicherheit bei weitem weniger häufig als Ersteres.

Oder einfach mal bei Youtube aktuelle Dokus zu Dosentomaten zu Gemüte führen... (y) (sorry für OT)