ANZEIGE

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
27.514
4.422
München
ANZEIGE
Die Airlines der Lufthansa Group haben wieder eines der beliebten Partnerspecials (gültig für mindestens 2 gemeinsam reisende Personen) in Premium Economy, Business und First Class ab Belgien aufgelegt. Reisen sind im Sommer zwischen dem 01.07. – 31.08.22 möglich, der Buchungszeitraum ist bis 07.06.22. Ab nur 2.209 Euro pro Person kann man die First Class auf Lufthansa und Swiss zu ausgewählten Zielen buchen; die Business Class ist zu Preisen ab 1.139 Euro pro Person erhältlich. Zudem gibt es zu den Zielen außer Nordamerika auch Partnertarife in der Premium Economy ab 679 Euro pro Person.

Angebots-Seiten der Lufthansa:
Partnerspecial ab Belgien: Hier klicken zur Buchung direkt bei Lufthansa *

Angebots-Seiten der SWISS:
Partnerspecial ab Belgien: Hier klicken zur Buchung direkt bei Swiss *

Angebots-Seiten der Austrian:
Partnerspecial ab Belgien: Hier klicken zur Buchung direkt bei Austrian *

Angebots-Seiten von Brussels:
Partnerspecial ab Belgien: Hier klicken zur Buchung direkt bei Brussels Airlines *

Die zu den relevantesten Zielen anwendbaren Preise auf der Langstrecke haben wir für Euch nachfolgend zusammen mit den möglichen Lufthansa Group Airlines zusammengestellt.

Angebotstarife in First Class:
  • Johannesburg ab 2.209 € pro Person (Lufthansa, Swiss)
  • New York City ab 3.249 € pro Person (Lufthansa, Swiss)
  • Chicago ab 3.399 € pro Person (Lufthansa, Swiss)
  • Washington, Miami ab 3.399 € pro Person (Lufthansa, Swiss)
  • Sao Paulo ab3.414 € pro Person (Lufthansa, Swiss)
  • Hoston ab 3.499 € pro Person (Lufthansa)
  • Los Angeles, San Francisco ab 3.499 € pro Person (Lufthansa, Swiss)
  • Buenos Aires ab 4.099 € pro Person (Lufthansa, Swiss)

Angebotstarife in Business Class:
  • Johannesburg ab 1.224 € pro Person (Lufthansa, Swiss)
  • Seoul ab 1.289 € pro Person (Lufthansa)
  • Windhoek ab 1.354 € pro Person (Lufthansa / Eurowings Discover)
  • Sao Paulo ab 1.559 € pro Person (Lufthansa, Swiss)
  • Bogota ab 1.644 € pro Person (Lufthansa)
  • Cape Town ab 1.734 € pro Person (Austrian, Lufthansa, Swiss)
  • New York City ab 1.749 € pro Person (Lufthansa, Swiss, Austrian, Brussels, United, Air Canada)
  • Buenos Aires ab 1.769 € pro Person (Lufthansa, Swiss)
  • Boston ab 1.849 € pro Person (Lufthansa, Swiss, Austrian, Brussels, United, Air Canada)
  • Chicago, Las Vegas ab 1.899 € pro Person (Lufthansa, Swiss, Austrian, Brussels, United, Air Canada)
  • Charlotte, Detroit, Fort Myers, Miami, Orlando, Washington ab 1.949 € pro Person (Lufthansa, Swiss, Austrian, Brussels, United, Air Canada)
  • Monteal, Toronto, Ottawa ab 1.949 € pro Person (Lufthansa, Swiss, Austrian, Brussels, United, Air Canada)
  • Atlanta ab 1.999 € pro Person (Lufthansa, Swiss, Austrian, Brussels, United, Air Canada)
  • Austin, Denver, Dallas, Houston ab 2.099 € pro Person (Lufthansa, Swiss, Austrian, Brussels, United, Air Canada)
  • Los Angeles, San Francisco, Seattle ab 2.099 € pro Person (Lufthansa, Swiss, Austrian, Brussels, United, Air Canada)
  • Vancouver, Calgary ab 2.199 € pro Person (Lufthansa, Swiss, Austrian, Brussels, United, Air Canada)
Tarifbedingungen:
  • Mindestaufenthalt: 6 Tage am Zielort
  • Maximalaufenthalt: 3 Monate
  • Reisezeitraum: Reiseantritt 01.07.22 – 31.08.22
  • Klassenmix: möglich
  • Storno: Nicht erstattbar (ausgenommen etwaige Erstattungspflichten nach den Fluggastrechten im Fall einer Flugstreichung)
  • Umbuchung: Die Tickets können mindestens einmalig ohne eine Umbuchungsgebühr umgebucht werden. Man sollte dabei jedoch beachten, dass der Tarif bei einer Umbuchung nachberechnet wird und eine Tarif-/Steuerdifferenz zu den am Tag der Umbuchung gültigen Tarifen anfallen kann.
  • Stopover: Nicht gestattet
  • Buchungsklasse First Class Partnerspecial: A-Klasse (First) auf der Langstrecke, J-Klasse auf Zubringerflügen (Business)
  • Buchungsklasse Business Class Partnerspecial: P-Klasse
  • Buchungsklasse Premium Economy Partnerspecial: N-Klasse (Premium Eco) auf der Langstrecke, Y-Klasse auf Zubringerflügen (Economy)
 

AtomicLUX

Erfahrenes Mitglied
06.03.2010
819
382
Habe einige F Destinationen überprüft...scheinen auch ex LUX verfügbar zu sein! :) (y)(y)

PS: Delhi mit LX ab EUR 3.450 p.P. im Juli
 
  • Like
Reaktionen: Krokus1961

oliver2002

Indernett Flyertalker
09.03.2009
7.277
1.890
48
MUC
www.oliver2002.com
Eine Bekannte in BRU will mit ihrer Family (2 Erw + 2 Kinder) ihre Mama in DEL im Juli Besuchen. LH/LX verlangen da normalerweise 1800€pP in P, LO & AY 1500-1800. Dieses Angebot wäre interessant gewesen. Klimmzüge über LUX oder gar BUD gehen da nicht.
 
  • Like
Reaktionen: AtomicLUX

devDedication

Aktives Mitglied
06.01.2017
124
0
Wie findet man bei dem Deal die Verfeugbarkeiten am besten? Google flights scheint die nicht anzuzeigen.
 

MitLeser

Erfahrenes Mitglied
18.06.2015
252
23
Ein bisschen Off-Topic, aber wie passt dieses special denn zu den Aussagen von Herrn Spohr von vor ein paar Tagen, dass im Sommer ohnehin schon alle Flieger nach Nordamerika voll sind? Von den Angebotstarifen gehen ja fast alle (5/8 in F und 23/31 in C) dort hin.
 

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
7.132
4.745
BRU-LAX scheint Ende August nur als Code Share oder als Brussels/LH Combo möglich zu sein.
BRU-SFO habe ich mit SWISS Ende August ebenfalls nix zum Angebotstarif gefunden.

Ergänzung: alles auf C bezogen.
 

mf_2

Erfahrenes Mitglied
26.02.2016
1.449
2.416
STR
Falls man selbst nichts findet:
Fragt das Forenreisebüro. Ich suche auch immer gerne selber, hatte mir auch was schönes in F nach JNB rausgesucht & wollte tags darauf buchen. Die Webseite zeigte dann bei Buchung aber nur noch utopische Preise an, das Forenreisebüro konnte es jedoch noch zum alten Preis einbuchen.
 

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
7.132
4.745
Hatte ein gutes Routing LUX-LAX Ende August bis Mitte September gefunden. Hin in C mit SWISS, zurück in F mit LH. +1 bekommt aber im August keinen Urlaub. Blöd… Vielleicht hilft es ja jemand anderem hier.
 

ThoPBe

Erfahrenes Mitglied
16.09.2018
1.087
853
Falls man selbst nichts findet:
Fragt das Forenreisebüro. Ich suche auch immer gerne selber, hatte mir auch was schönes in F nach JNB rausgesucht & wollte tags darauf buchen. Die Webseite zeigte dann bei Buchung aber nur noch utopische Preise an, das Forenreisebüro konnte es jedoch noch zum alten Preis einbuchen.
Forenreisebüro?
 

mf_2

Erfahrenes Mitglied
26.02.2016
1.449
2.416
STR
Per übrigens die Meilenpool-Promo mitnehmen kann sammelt ja hier auch die Statusmeilen des Partners - mit Exec Bonus dürfte der F Return nach JNB so ca. 75.000 Statusmeilen geben ... :oops: 10.000 Meilen return laut gcmap, x3 wegen BK A, x2 wegen Partnermeilen, x1,25 wegen Exec Bonus
 

Fliegmit

Erfahrenes Mitglied
17.10.2015
251
162
BSL/ZRH/FRA
Die haetten gerne von mir 60,- EUR fuer eine einfache Fluganfrage?
Ja und berechtigterweise! Ich hatte letzte Woche bei RCS gebucht. Routing und Planung etc..hätte ich alles selber gekonnt, aber ich wollte in D was ich auch jetzt 5 Tage vor dem Reisetermin so nicht hinbekommen hätte...und leicht günstiger als in schlechterer Buchungsklasse war es auch noch. Also warum für einen freundlichen und guten Service nicht etwas zahlen?
 

Dreaonline

Erfahrenes Mitglied
29.04.2012
387
50
CGN
Ja und berechtigterweise! Ich hatte letzte Woche bei RCS gebucht. Routing und Planung etc..hätte ich alles selber gekonnt, aber ich wollte in D was ich auch jetzt 5 Tage vor dem Reisetermin so nicht hinbekommen hätte...und leicht günstiger als in schlechterer Buchungsklasse war es auch noch. Also warum für einen freundlichen und guten Service nicht etwas zahlen?
Das kann ich nur bestätigen. Das Team um RCS ist freundlich,fähig und konnte mir immer passend weiterhelfen. Upgrades, passende Buchungsklassen, meilenoptimiert. Dafür muss ich nicht lange rumprobieren und zahle ich gerne eine Servicegebühr.
 
  • Like
Reaktionen: Schnochelnase

i_miss_flying

Erfahrenes Mitglied
10.02.2021
747
1.326
Stimmt, nur habe ich aktuell keine komplizierte Anfrage,. Festes Datum , Festes Routing, feste Buchungsklasse.
Dann buch' doch einfach bei LH am Telefon!? Aber selbst da musst du eine Gebühr bezahlen, denn Service und Arbeitszeit kostet nun einmal Geld. Ich finde es durchaus angemessen, wenn man für Service eine Gebühr berechnet. Irgendwie muss sich ein Reisebüro doch finanzieren, und schließlich sollen die Mitarbeiter doch auch was drauf haben!? (Hinweis: Das ist keine Werbung für rcs- ich habe da noch nie gebucht - sondern nur meine grundsätzliche Meinung unabhängig vom konkreten Anbieter)
 
  • Like
Reaktionen: longhaulgiant

felizalemao

Aktives Mitglied
01.04.2010
159
26
CGN
Das kann ich nur bestätigen. Das Team um RCS ist freundlich,fähig und konnte mir immer passend weiterhelfen. Upgrades, passende Buchungsklassen, meilenoptimiert. Dafür muss ich nicht lange rumprobieren und zahle ich gerne eine Servicegebühr.
Dann buch' doch einfach bei LH am Telefon!? Aber selbst da musst du eine Gebühr bezahlen, denn Service und Arbeitszeit kostet nun einmal Geld. Ich finde es durchaus angemessen, wenn man für Service eine Gebühr berechnet. Irgendwie muss sich ein Reisebüro doch finanzieren, und schließlich sollen die Mitarbeiter doch auch was drauf haben!? (Hinweis: Das ist keine Werbung für rcs- ich habe da noch nie gebucht - sondern nur meine grundsätzliche Meinung unabhängig vom konkreten Anbieter)

Dafür mache ich gerne Werbung für rcs / Sky Travel Agent!

Hatte über rcs letztes Jahr das LH/LX Partnerspecial in F ab Paris gebucht.

Habe dann später einen LH Zubringerflug selbst gebucht, weil ich dann doch keine Lust hatte mit dem Zug nach Paris zu fahren.
Dann drehte der Zubringerflug kurz vor Paris wegen eines Technicals um und flog zurück nach FRA

LH in Fra war nicht bereit das andere Ticket umzubuchen, weil die beiden Tickets nicht in einer Buchung waren.
In meiner Verzweiflung habe ich (Sonntag 17.00h) rcs eine Mail geschrieben. 5 min später hatte ich ihn am Telefon, und noch bevor ich mit einer Ersatzmaschine wieder auf dem Weg nach Paris war, hatte er schon alle Umbuchungen inklusive meiner brasilianischen Anschlussflüge erledigt!
So einen Service habe ich vorher noch nicht erlebt.

Was ich damit sagen möchte, die Servicegebühr deckt ja nicht nur den Arbeitsaufwand der Buchung ab, sondern ist eine Fullservice Gebühr für den Verlauf der Buchung. Und wenn man in einer solchen Situation ist, wie ich im letzten Jahr, dann weiss man, warum es gut und richtig ist, die Gebühr zu zahlen.
 
Zuletzt bearbeitet: