Uganda - Tipps und Erfahrungen

ANZEIGE

pumuckel

Erfahrenes Mitglied
22.08.2010
1.356
1
ANZEIGE
Afrika in generell ist überall sehr gefährlich für weisse Touristen.

Wo genau hast du denn solche Erfahrungen gemacht?

Ich habe bei meinen bisher zwölf Afrikareisen nichts solches erlebt, es ist mir aber auch klar, dass dies nicht repräsentativ ist.

Und gerade Uganda gilt als eines der sichersten Länder Afrikas für ausländische Touristen.
 

Bommel

Erfahrenes Mitglied
02.04.2010
275
0
"...Afrika in generell ist überall sehr gefährlich für weisse Touristen...."

So ein Quatsch.
Uganda ist ein sehr sicheres Land. Ich würde sogar sagen, es eignet sich zeimlich gut für einen "Einstieg" in Afrika, falls man noch nie dort war. Die Natur ist umwerfend, das Reisen ist erträglich und die Menschen sehr offen und nett.
 

peter28

Aktives Mitglied
02.10.2009
171
0
Afrika in generell ist überall sehr gefährlich für weisse Touristen. Weshalb kommen die denn alle zu uns!!!
Keine Infrastruktur, Korruption, Mord und Totschlag, es gibt keine Gesetze, etliche Krankheiten die es bei uns nicht mehr gegeben hat, aber jetzt seit 2015 wieder eingeschleppt wurden.
Unhygienische Zustände, kein sauberes Wasser oder Essen, Hass auf die reichen Weissen usw. usw.

Was für ein Quatsch.

Grüsse aus Nairobi, wo das mobile Internet schneller und verlässlicher funktioniert als in Deutschland und wo bereits seit Jahren 90% der Bevölkerung mit dem Handy, und nicht etwa so etwas altmodischem wie Kreditkarten bezahlt. In London und Paris sind in den letzten 4 Jahren mehr Menschen bei Terroranschlägen gestorben als in allen afrikanischen Hauptstädten (Mogadischu ausgenommen) zusammen.
 

peter28

Aktives Mitglied
02.10.2009
171
0
Ich habe über Roadtripafrica nur gutes gehört. RAV4 sollte für alle normalen touristischen Unternehmungen ausreichen, insbesondere für Erstbesuche im Land.
 

NadCgn

Reguläres Mitglied
21.10.2020
26
1
Hallo! War hier schon mal jemand im Mai, also zum Ende der Regenzeit, als Selbstfahrer in Uganda unterwegs? Wir wollen das gerne nächsten Monat machen, aber sind sehr unsicher wegen der Nässe und der unasphaltierten Straßen. Reisen mit Fahrer sind eigentlich überhaupt nicht unser Ding ... Als Mietwagen würde nur ein Landcruiser 4x4 infrage kommen.
Würde mich freuen, wenn da jemand von persönlichen Erfahrungen berichten könnte.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
25.283
802
München
Ich hatte gerade einen unserer Reisebüro-Kunden in Ruanda, für den wir einen Trip mit Gorilla-Trekking organisiert hatten - allerdings nicht als Selbstfahrer. Nachdem ich hier täglich Bilder bekommen habe, hilft Dir das vielleicht aber trotzdem etwas weiter:

Regen zu unterschiedlichen Tageszeiten, und teilweise auch richtig stark. Spuk aber nach einer gewissen Zeit wieder vorbei - und nach dem Regen kam dann auch oft die Sonne. Straßen und Wege teilweise schon recht schlammig.

Man sollte Fahrten vorsichtig und mit ausreichend Puffer planen, und vielleicht auch nicht ganz ungeübt im Offroad-Fahren sein.
 
  • Like
Reaktionen: NadCgn

NadCgn

Reguläres Mitglied
21.10.2020
26
1
Danke, das ist nett von dir! Wir haben uns inzwischen für die Variante mit Fahrer entschieden und hoffen, dass wir es nicht zu sehr bereuen werden.