Unister meldet Insolvenz an (Fluege.de / Ab-in-den-Urlaub.de)

ANZEIGE

kexbox

Erfahrenes Mitglied
04.02.2010
5.619
337
Welche Gesellschaft genau? Hab da noch nen Titel, den ich netterweise noch nicht vollstreckt hatte bisher [emoji36]
 
  • Like
Reaktionen: MaxBerlin

Huey

Erfahrenes Mitglied
06.04.2009
4.487
0

Würde die Sache aber noch nicht überbewerten!

Mir ist da ein Fall bekannt, da schied ein Unternehmer auch ziemlich überraschend aus dem Leben. Problem damals war, auf ein Konto hatte nur er persönlich und der GF als Bevollmächtigter Zugriff. Es handelte sich um das Rückstellungskonto auf dem immer schön die Guthaben abflossen. Der Totenschein aber nicht ein Erbschein lag vor, sodass die Bank das Konto einfror. Und wir reden hier von einem 8 stelligen Guthabenbetrag vor dem Komma. Leider war die Bank damals nicht dazu bereit mit dem GF eine Übergangsfinanzierung auf die Beine zu stellen. Resultat war, er musste wegen anstehender Lohnzahlungen auch Insolvenz anmelden.

Bis heute ist eigentlich noch davon auszugehen, dass das von nicht weiter auszuführenden Kreisen auch so eher begrüßt als bedauert wurde.

Machen wir uns nichts vor, jede Insolvenz hinterlässt einen Fleck auf der Weste. Es sinkt der Wert und der Preis.
 

DerSimon

Erfahrenes Mitglied
01.03.2015
7.354
0
Würde die Sache aber noch nicht überbewerten!

Machen wir uns nichts vor, jede Insolvenz hinterlässt einen Fleck auf der Weste. Es sinkt der Wert und der Preis.
Wobei die Finanzlage bei Unister ja schon länger eher angespannt war und angeblich bei dem Crash letztens einiges an Bargeld gefunden wurde, das dienstlich dort zur Finanzierung geholt wurde.

All zu hochpreisige Tickets würde ich da im Moment aber nicht buchen.
 

kexbox

Erfahrenes Mitglied
04.02.2010
5.619
337
Nunja, oder derjenige, der das Risiko einer Insolvenzverschleppung bisher auf sich nahm, ist nun nicht mehr da und dem "Nachfolger" geht die Düse. Wäre die zweite Variante. Man weiß es aber nicht, das stimmt
 
  • Like
Reaktionen: Hoteltraum

concordeuser

Erfahrenes Mitglied
01.11.2011
5.303
60
Hamburg
Was erwartet man denn anderes, wenn einer der Inhaber eines umstrittenen Unternehmens mit Millionen offenbar illegal (nicht "angemeldet") unterwegs ist
 
  • Like
Reaktionen: imsal

tian

Erfahrenes Mitglied
26.12.2009
10.587
3
Wie sieht es mit bereits ausgestellten Tickets aus, sind die sicher oder kann es sein, dass Unister da noch Rechnungen offen hat, sodass die Tickets ungültig werden?
 
  • Like
Reaktionen: wurstpeter

Huey

Erfahrenes Mitglied
06.04.2009
4.487
0
Wie sieht es mit bereits ausgestellten Tickets aus, sind die sicher oder kann es sein, dass Unister da noch Rechnungen offen hat, sodass die Tickets ungültig werden?

Unister in der Form gibt es ja nicht!

Als Beispiel: UNISTER TRAVEL Betriebsgesellschaft mbH

Wo eine Betriebsgesellschaft existiert liegt der Schluss nahe, es gibt auch eine Besitzgesellschaft. Wer zum Henker ist eigentlich so dumm und tituliert Betriebsgesellschaft im Titel, das kann man auch schöner umschreiben.

Ich vermute der Exitus geht von der Besitzgesellschaft aus, was bedeutet, die Betriebsgesellschaft hat bisher noch all Ihre Verbindlichkeit gegenüber Dritter außerhalb des eigenen Geflechtes beglichen.
 
Egal was jetzt passiert. Alleine die Anmeldung der Insolvenz wird Unister in seiner Gesamtheit das Genick brechen. Das Kundenpotential von Unister ist sehr auf Klarheit gestrickt. Selbst wenn das operative Geschäft weiterläuft, wird kaum noch einer dort buchen. Hintergründe dürften da nicht von Interesse sein.

Die "Nachfolger" von Wagner werden es sich einfach machen und frei nach dem Motto "wir haben davon nichts gewußt" handeln. Zumindest wird jetzt eine Marktbereinigung stattfinden.
 
  • Like
Reaktionen: imsal

Huey

Erfahrenes Mitglied
06.04.2009
4.487
0
Wobei die Frage ist, wann der klassische Unister-Kunde, der den Calli oder Ballack auf RTL sieht, überhaupt von der Insolvenz erfährt. Das sind ja sowieso die, mit denen Geld verdient wird im Gegensatz zu den Maximierern von hier.

Bin ich eigentlich der Einzige dem der eigentliche Eigentümer des Geldkoffers , der, der nie sein Ziel erreichte, nicht leid tut.
 

Eastside

Erfahrenes Mitglied
21.03.2009
5.343
62
DRS
Wobei die Frage ist, wann der klassische Unister-Kunde, der den Calli oder Ballack auf RTL sieht, überhaupt von der Insolvenz erfährt. Das sind ja sowieso die, mit denen Geld verdient wird im Gegensatz zu den Maximierern von hier.
Da wird die Bild schon dafür sorgen.
 

honk20

Erfahrenes Mitglied
19.05.2011
5.353
1
Alles eingezahlte Geld (Vorkasse ohne (ausgestelltes)Ticket) vor einer Insolvenz gehen hops. Ticket bezahlt und in der Hand sollte kein Problem sein. Alle neuen Einzahlugen / Vorkasse + Ticket erst recht kein Problem
 
  • Like
Reaktionen: L_R
Den bisherigen Informationen zu Folge kann Unister keine Gehälter mehr für seine über 1000 Mitarbeiter zahlen, sondern ist bereits auf Insolvenzgeld angewiesen. Das sieht nicht gut aus. Also werden wieder mal Verluste sozialisiert (unbedeutender Nebensatz).
Wo sind eigentlich die Millionen von Wagner, die er bei sich hatte?
Ich gehe davon aus, dass die Umfirmierung vor ein paar Wochen seine "berechtigten Gründe" hatte.
Wäre interessant zu wissen, wie sich das Geschäftsvermögen (Bank und Kasse) "verschoben" hat.
 
  • Like
Reaktionen: flospi und imsal

honk20

Erfahrenes Mitglied
19.05.2011
5.353
1
Wobei die Frage ist, wann der klassische Unister-Kunde, der den Calli oder Ballack auf RTL sieht, überhaupt von der Insolvenz erfährt. Das sind ja sowieso die, mit denen Geld verdient wird im Gegensatz zu den Maximierern von hier.

Wahrscheinlich wird der Insolvenzverwalter, der das restliche Vermögen (Schulden) verwalten muss, erst mal den Geldabfluss - Werbung auf RTL etc, sofort stoppen.... Erst mal....Nach Begutachtung der finanziellen Lage + Erörterung mit Banken / Geldgeber kann es gut sein dass Werbung wieder geschaltet wird wenn Hoffnung auf nachhaltiges Geschäft existiert..... Wenn Werbung aber bereits bezahlt dann läuft sie weiter bis zum geplanten Ende...
 

tian

Erfahrenes Mitglied
26.12.2009
10.587
3
Alles eingezahlte Geld (Vorkasse ohne (ausgestelltes)Ticket) vor einer Insolvenz gehen hops. Ticket bezahlt und in der Hand sollte kein Problem sein. Alle neuen Einzahlugen / Vorkasse + Ticket erst recht kein Problem

Ist es so einfach? Wenn der Insolvenzverwalter die Möglichkeit sieht bereits ausgestellte Tickets zu stornieren, wird er das dann nicht tun? Bei flexiblen Tarifen zum Beispiel?
Zahlt Unister bei allen Airlines sofort oder über eine Sammelabrechnung z.b. alle 10 Tage die dann evtl. nicht mehr bezahlt wird obwohl das Ticket bereits ausgestellt wurde?
 

Huey

Erfahrenes Mitglied
06.04.2009
4.487
0
Wahrscheinlich wird der Insolvenzverwalter, der das restliche Vermögen (Schulden) verwalten muss, erst mal den Geldabfluss - Werbung auf RTL etc, sofort stoppen.... Erst mal....Nach Begutachtung der finanziellen Lage + Erörterung mit Banken / Geldgeber kann es gut sein dass Werbung wieder geschaltet wird wenn Hoffnung auf nachhaltiges Geschäft existiert..... Wenn Werbung aber bereits bezahlt dann läuft sie weiter bis zum geplanten Ende...

Und auch hier gilt die alte Insolvenzregel. Das Ende beginnt an dem Tag, an dem in der Geschäftsleitung die Schlüssel für die Firmenwagen eingesammelt werden. Bis zu diesem Tag ist alles möglich. :censored: