• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Vash Kreditkarte mit Cashback

  • Starter*in Globaltravelmaster
  • Datum Start
ANZEIGE
G

Globaltravelmaster

Guest
ANZEIGE
Hallo zusammen,

die unten verlinkte Karte wurde mir gerade bei Instagramm als Werbung angezeigt:

https://www.vashcard.io

Scheint noch in den Start-Löchern zu stehen. Das Cashback soll dann in einen Rentenfond für einen selbst fließen.

Aufleger ist wohl die Firma Vantik:

https://vantik.com/
 
Zuletzt bearbeitet:

Barquero

Erfahrenes Mitglied
10.04.2020
1.157
138
  • Like
Reaktionen: MaxBerlin

firstrow

Erfahrenes Mitglied
27.05.2020
536
9
Irgendwie ein merkwürdiges Konstrukt.

Wenn man eh Vantik haben will, mag das interessant sein.
Der Vantik-Fonds ist im Prinzip nur ein Wrapper um andere Fonds und verlangt dafür 1% im Jahr.
Performancemäßig ist das auch nicht so der Knaller.

Muss man nicht haben.
 

wizzard

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
7.194
297
Die Idee ist nicht neu => https://www.deutschlandrente.de/
Bloß scheinen die Konditionen hier besser zu sein.

Das bereits in #3 gezogene Fazit "muss man nicht haben", kann ich nicht teilen. Der Vantik - X EUR DIS hat nen AA von 1%. Wenn ich also das cashback in Höhe von 1% immer gleich durch Rückgabe der Fondsanteile wieder auscashe, beträgt mein effektives cashback 0,99%. Selbst beim Vantik - V EUR ACC mit 3% AA komme ich auf 0,97% cashback.

Selbst wenn wir unterstellen, dass ich immer nur ganzzahlige Fondsanteile zurück geben kann, so ist das bei Preisen um die 5€ pro Fondsanteil auch kein Problem.
 

Ali Baba

Reguläres Mitglied
25.07.2020
85
0
Ein Prozent Cashback gibt es ohne diesen Aufwand woanders viel einfacher. Und effektivere Rentenvorsorge bei etablierten Anbietern auch.
 

dplane

Erfahrenes Mitglied
04.01.2017
1.161
155
Der Geschäftsführer ist als ex-BCGler zumindest nicht branchenfremd und scheint sein Vorhaben durchaus realistisch einzuschätzen, wenn er in Interviews davon spricht, dass 9 von 10 Fintechs scheitern.

Der Marketing Bereich scheint aber noch ausbaufähig, wenn man bei Google vor allem diesen Thread und den Twitterhandle eines Insassen findet, der die frohe Kunde hier offenbar abgegriffen hat :)

Vermutlich sehen wir Ihn bald auch in diesem Thread.
 

Ali Baba

Reguläres Mitglied
25.07.2020
85
0
Sowieso in vielen Geldbörsen vorhanden: Amex Payback. Als Max-Variante mit 1 Prozent Cashback. Ersatz an Tankstellen: Santander.

Wer bei der Targobank ist, braucht Vash wegen dem Cashback auch nicht: Goldkarte mit 1 Prozent Cashback auf alle Umsätze.
 

wizzard

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
7.194
297
Bei °P MAX sind 1% nie zu erreichen, weil das 35€ kostet. Für die ersten 3.500€ Umsatz gibt es also effektiv erst einmal gar kein cashback. Und bei 10k Umsatz sind es dann effektiv 0,65%, bei 15k 0,77%, bei 20k 0,83% und bei 40k 0,91%

Tankstellenumsätze, ja, 1%, ich habe sogar ne KK mit 5% und setze die Vash KK an der Tanke dann natürlich nicht ein, aber die Rede war von "auf alle Umsätze", also sollten wir uns mit dem Sonderfall "Tankstellen" nicht weiter beschäftigen, weil man das Gros der Umsätze im Regelfall sowieso woanders macht.

Auch bei der Targobank gibt's die 1% nicht umsonst. 59€ kostet das im Jahr; sind also effektiv auch nie 1%, bei z.B. 40k Umsatz 0,85%. Zudem gibt's die Karte (wie du richtig schreibst) nur für Kunden, die dort ein Girokonto mit Mindestgeldeingang haben, ist also nicht einfach so auf dem Markt verfügbar.

Fakt ist: 1%, korrekt 0,99% bzw. 0,97%, auf JEDEN Kartenumsatz gibt es nirgendwo anders. Effektives cashback (bei Vash im schlechtesten Fall) 0,97% ab dem ersten Euro, bei der °P MAX erst ab 100k und bei der Targo erst ab 195k.
 

penamba

Erfahrenes Mitglied
26.11.2015
722
24
Sofern man die Fondsanteile ohne hohe Mindestbeträge oder Gebühren auch vor der Rente verkaufen kann klingt das gar nicht so uninteressant.

Sorgen mache ich mir nur wegen der Akzeptanz – nicht jeder Händler kann mit 20-stelligen Kartennummern umgehen ;)

Dass 1% Cashback (ohne Mischkalkulation etc.) aufgrund der EU-Interchangeregulierung bei Visa/MC nicht nachhaltig machbar ist, sollte hoffentlich allen hier klar sein. Die Differenz von 0.3% auf die 1% müssen schließlich irgendwoher kommen; zu Beginn vermutlich aus dem Marketing-Budget.
 
Zuletzt bearbeitet:

unregistered

Erfahrenes Mitglied
24.04.2019
802
11
Sofern man die Fondsanteile ohne hohe Mindestbeträge oder Gebühren auch vor der Rente verkaufen kann klingt das gar nicht so uninteressant.
Zumindest bei anderen Aktionen hat Vantik auch schon mal eine 12-Monats-Sperre drin gehabt, zumindest bei der Lieferando-Aktion (da gab's glaub ich 50 € Prämie für Lieferando-Fahrer) musste man das Geld 12 Monate halten.

Sorgen mache ich mir nur wegen der Akzeptanz – nicht jeder Händler kann mit 20-stelligen Kartennummern umgehen ;)
Im Bild drunter beim Sparschwein ist dann wieder eher eine Mastercard zu erkennen *g*

Dass 1% Cashback (ohne Mischkalkulation etc.) aufgrund der EU-Interchangeregulierung bei Visa/MC nicht nachhaltig machbar ist, sollte hoffentlich allen hier klar sein. Die Differenz von 0.3% auf die 1% müssen schließlich irgendwoher kommen; zu Beginn vermutlich aus dem Marketing-Budget.
Falls es eine klassische EU-Consumer-Karte von MC/Visa wird vermute ich auch ein wenig, dass das mittelfristig angepasst wird. Bis dahin natürlich trotzdem interessant, aber noch weiß man vom Konstrukt viel zu wenig. Könnte z.B. auch ne Deckelung nach oben geben.
 

wizzard

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
7.194
297
Ja, sehe ich genauso. 1% für ne kostenlose Karte ohne die Chance, weitere Produkte verkaufen zu können, sind normal ein totgeborenes Kind. Da muss also noch mehr kommen, wenn es rentabel sein soll. Ob das Bestand hat, wir werden sehen. Andererseits wollen die anscheinend ihren eigenen Fonds pushen, da verdienen sie ja dann auch was. Nicht an den Rosinenpickern, die immer gleich auscashen (wenn es denn geht), aber die Masse wird das nicht tun. Wir müssen jetzt erst einmal die konkreten Bedingungen abwarten. Spannend wird auch sein, wie man das KK-Konto auflädt. Mit KK gebührenfrei wie bei Revolut und boon.Planet? Das kostet die dann nochmal Geld.
 

unregistered

Erfahrenes Mitglied
24.04.2019
802
11
Für mich ist das eher ein schwarz: https://assets.website-files.com/5f198f02bea62490ab7dea3f/5f1c25f84ee78107a5857899_Element 1.png Aber letztlich auch Jacke wie Hose. Kann auch einfach ein Stock Footage sein. ;-)

Spannend wird auch sein, wie man das KK-Konto auflädt. Mit KK gebührenfrei wie bei Revolut und boon.Planet? Das kostet die dann nochmal Geld.
Glaube ich eigentlich nicht, dann braucht man ja auch noch irgendeinen Bank- oder E-Money-Partner. Ich tippe da eher auf ein klassisches Lastschrift-Modell.
 

wurstpeter

Erfahrenes Mitglied
25.10.2009
1.558
10
TPE/TXL
Das dürfte ja eine der wenigen Karten mit cashback irgendeiner und ohne Auslandseinsatzgebühr sein. Naja, Hab mich mal auf die Liste gesetzt, Das schaue ich mir mal an
 

tmmd

Erfahrenes Mitglied
24.07.2014
3.175
114
Magdeburg
www.euroreiseblog.de
Das Finanzierungskonzept ist übrigens ganz einfach: das Cashback wird durch den erhobenen Ausgabeaufschlag des Fonds finanziert, in den das Cashback fließt. Wer aber mal nachrechnet, wird schnell merken, daß wir da von Spielgeld reden, was dort angelegt wird.

Wenn jemand regelmäßig 1.000 € im Monat mit der Karte umsetzt, sind das 12.000 € im Jahr. 1 % davon sind 120 € (pro Jahr!), die dann investiert werden. Was dabei rauskommt bei Erreichen des Rentenalters, kann sich jeder selbst ausrechnen.
 
  • Like
Reaktionen: Xer0

VielFahrer

Erfahrenes Mitglied
05.11.2017
302
0
Nix...
und in 2-3 Jahren führen die dann noch irgend so ein kostenpflichtiges Premium Modell ein wo du dabei sein musst ansonsten verliert man leider den Anspruch auf seine "gigantischen" Renteneinzahlungen.
Beworben wird das dann bestimmt mit Nachhaltigkeit und viel bla bla bla

Nö nö, entweder sofort Cash was man dann auch gleich abziehen kann bevor die Bude pleite geht oder nix. Auf diese Taschenspielertricks fällt hier kaum jemand rein.
 

Aladin

Erfahrenes Mitglied
03.03.2020
1.114
159
Immer sofort auscashen war die Lösung weiter oben im Thread. Inklusive Rechenmodell.

Ich verzichte hier ebenfalls. Und kapitalgestützte Rentenvorsorge läuft bei mir nur bei etablierten Anbietern.
 

wurstpeter

Erfahrenes Mitglied
25.10.2009
1.558
10
TPE/TXL
Hat schon irgendwer eine Mail bekommen? Oder checken die erstmal aus ob der Markt sowas überhaupt will? Der Werbedruck war ja schon recht hoch eine Zeit lang...
 

tmmd

Erfahrenes Mitglied
24.07.2014
3.175
114
Magdeburg
www.euroreiseblog.de
Heute kam ne Mail:

Hi!
Wir melden uns heute bei dir mit der Nachricht, dass die Vashcard nun endlich mit ihrer ersten Testphase startet! ������
Viele haben sich bereits gefragt wer hinter Vashcard.io steckt und heute können wir das Geheimnis lüften. Die Vashcard war ein Testlauf von Vantik (Vantik.com) für ein neues Produkt.
Nun ist es endlich soweit und die Karte geht als Vantikcard an den Start.
Für die erste Testphase geben wir rund 200 Kunden und Kundinnen die Möglichkeit die Karte zu testen. Wenn du bei der Beta-Phase dabei sein möchtest und als eine*r der ersten die neue Vantikcard testen möchtest, fülle bitte folgenden Fragebogen aus.
 
  • Like
Reaktionen: JFI

penamba

Erfahrenes Mitglied
26.11.2015
722
24
Auf Facebook habe ich neulich eine Werbung dazu gesehen, mit der Erwähnung von kompletter Kostenfreiheit "ab einer Monatsanlage von 50€".

Je nach Ausgabeaufschlag/ETF-Spread können das schon einstellige Euro-Beträge an verdeckten Kosten sein, die der durchschnittliche Kunde erstmal mit dreistelligen Kartenumsätzen übertreffen muss, bevor das für den Herausgeber zum Verlustgeschäft wird.

Ich habe auch die Einladung mit Umfrage erhalten und musste dabei meine Monatsausgaben angeben; ich kann mir also zusätzlich gut vorstellen, dass das Cashback (eventuell später) auf einen hohen dreistelligen bis niedrigen vierstelligen Betrag pro Monat gedeckelt wird – im Durchschnitt könnte das dann profitabel sein.
 
  • Like
Reaktionen: Kundschafter

JFI

Erfahrenes Mitglied
04.05.2017
2.145
159
emv.smart-upstart.de
Hi!


Es war eine schwierige Entscheidung die Beta Tester für die Vantikcard auszuwählen, da wir nur für knapp 2% aller Anmeldungen einen Platz zur Verfügung hatten. Umso mehr freuen wir uns, dass wir dir heute mitteilen können: Du bist dabei!

Wir möchten dich einladen, als eine*r der Ersten die neue Vantikcard zu testen!



Gleichzeitig möchten wir darauf hinweisen, dass es sich hierbei um einen Beta Test mit eingeschränkter Funktionalität handelt. Mit Hilfe dieser Zwischenlösung können wir euch jedoch möglichst schnell den Zugang zu unserem neuen Produkt und zu den 1% Cashback gewähren.

In der Zwischenzeit arbeiten wir mit Hochdruck am Aufbau des eigentlichen Produkts, mit dem wir im Frühjahr des nächsten Jahres live gehen.


Nach dem Test seid ihr allerdings direkt die Ersten, die beim richtigen Produkt dabei sind. Eine erneute Registrierung ist dann nicht mehr erforderlich. Lediglich die Verifizierung mit unserem Partner IDnow muss aus regulatorischen Gründen dann erneut durchgeführt werden.


In diesem Zuge möchten wir uns für die zahlreichen Fragen, die ihr uns in der Umfrage gestellt habt, bedanken. Wir werden uns in den nächsten Tagen bei allen zurückmelden, die konkrete Fragen zum Produkt gestellt haben.


Um dabei zu sein, registriere dich bitte unter folgendem Link: [entfernt] (bitte registriere dich bis zum 11.11.2020 damit wir wissen, ob du dabei sein möchtest)Hinweis: Für eine reibungslose Zuordnung möchten wir dich bitten für die Registrierung die E-Mail Adresse zu verwenden, die du auch im Fragebogen verwendet hast und mit der du auch diese Nachricht erhalten hast.

Sobald die Registrierung für alle Beta Teilnehmer abgeschlossen ist, lassen wir dir deine Vantikcard zukommen.



Viele Grüße
F. von Vantik



Habe mich gleich mal registriert.
Ist sonst noch jemand an Bord?

PS: Der Link zur Beta-Registrierung ist öffentlich in der sitemap.xml zu finden.

https://vashcard.io/mvpregistration

(Die Emailadresse wird wahrscheinlich abgeglichen, deshalb macht es vermutlich wenig Sinn, seine Daten dort einzutragen, wenn man nicht bereits am Beta-Tester-Programm teilgenommen hat.)
 
Zuletzt bearbeitet: