Seite 380 von 387 ErsteErste ... 280 330 370 378 379 380 381 382 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.581 bis 7.600 von 7726

Thema: DKB Sammelthread

  1. #7581
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    3.311

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Mincemeat Beitrag anzeigen
    Rein an den Kosten orientiert, könnte die DKB auch (von mir aus sehr gern) das kostenlose Geld vom ATM auf 1x im Monat begrenzen. Wer öfter möchte, zahlt eine Option für 15€/Monat, oder holt Geld im Laden (mit Girocard, oder wenn es geht mit Visa).

    Die Kosten der Leute, die tatsächlich wie weiter oben geschrieben 3€ am ausländischen ATM holen, und der DKB damit 2€ Kosten aufhalsen, können diese Leute aus meiner Sicht nach der Freigrenze von 1/Monat in Zukunft gern selber zahlen.
    Das nenne ich mal einen richtig Innovativen Vorschlag.

    Alle Services die ich selbst nicht nutze, sollten mehr kosten, da es ja nur die anderen betrifft. Nur was ich selbst nutze, sollte weiterhin kostenlos bleiben.

    Ich wuerde hierzu den Vorschlag einbringen, alle Nutzer der Banking App mit 10 Euro monatlich an den Entwicklungskosten der App zu beteiligen, alle Ueberweisungen ab der fuenften kostenpflichtig zu machen und dazu am besten auch noch den Dispo Zinssatz zu verdreifachen, nutze ich ja selbst alles nicht.
    Individualurlauber, Arnuntar, bandito007 und 12 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #7582
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    26.04.2018
    Beiträge
    75

    Standard

    Zitat Zitat von tcu99 Beitrag anzeigen
    Kostenloses Abheben im Laden mit der VISA Card in Deutschland kenne ich aktuell offiziell nur von Aldi Süd.
    Ist das einigermaßen amtlich, dass das funktioniert? Hat das schon jemand erfolgreich ausprobiert?
    Unter https://faq.aldi-sued.de/kb/kann-ich...rgeld-abheben/ findet sich bisher keine entsprechender Angabe.

  3. #7583
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.10.2018
    Ort
    Manx
    Beiträge
    2.003

    Standard

    Zitat Zitat von pumpuixxl Beitrag anzeigen
    Das nenne ich mal einen richtig Innovativen Vorschlag.

    Alle Services die ich selbst nicht nutze, sollten mehr kosten, da es ja nur die anderen betrifft. Nur was ich selbst nutze, sollte weiterhin kostenlos bleiben.
    „Kostenlos“ habe ich nie gefordert. Aber wer exzessiv Kosten verursacht, sollte diese schon selber tragen.
    Wer trotz flächendeckender Kartenakzeptanz unbedingt alles bar zahlen möchte, und häufig am ATM abhebt, soll diese Kosten natürlich selber zahlen.

  4. #7584
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    3.311

    Standard

    Zitat Zitat von Mincemeat Beitrag anzeigen
    „Kostenlos“ habe ich nie gefordert. Aber wer exzessiv Kosten verursacht, sollte diese schon selber tragen.
    Wer trotz flächendeckender Kartenakzeptanz unbedingt alles bar zahlen möchte, und häufig am ATM abhebt, soll diese Kosten natürlich selber zahlen.
    Ein Konto ist nun mal ein Paket von Services, das angeboten wird und kein "wuensch dir was" fuer jeden einzelnen.
    Fleachendeckende Kartenakzeptanz gibt es vielleicht in Deiner kleinen, eingeschraenkten Welt, aber sicher nicht weltweit.
    Individualurlauber, bandito007, C7B39X326 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #7585
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2016
    Beiträge
    4.759

    Standard DKB Sammelthread

    Zitat Zitat von Mincemeat Beitrag anzeigen
    Die Situation ist heute `ne andere als vor 20 Jahren. Man braucht nicht mehr als 300€ Bargeld im Monat.
    Das mag vielleicht für Deinen Fall so sein. Wenn ich aber daran denke, was gerade bei Schulkindern teilweise alles bar eingesammelt wird (Klassenfahrten, Buchbestellungen, Essen..) sehe ich das anders. Kann gerne mit Dorffesten, Flohmärkten und Co weiter machen.

    Vor Corona gab es zudem gerade in kleinen Geschäften es noch oft Mindestumsätze (teilweise auch noch heute). Genauso wenig gebe ich dem 14 Jährigen Nachbarn der den Rasen bei mir mäht einen Scheck in die Hand.

    Viele Banken im In und Ausland schränken dazu noch Bargeldauszahlungen ein und geben dir dann nur maximal Betrag X. Einige Sparkassen (zB die SSKM) haben zum Beispiel 200€ als Maximalbetrag für Abhebungen und das ist nicht sofort ersichtlich.

    Wenn ich dann für ein paar hundert Euro drei Mal zum Automaten muss und davon zwei Abhebungen mit 2-3€ pro Abhebung zahlen müsste: Sorry. Dann suche ich mir eine andere Bank. 1 kostenfreie Abhebung ist zu wenig.
    Die Lösung mit den 50€ ist schon gut so.

    Wenn du Kartenaffin bist geh doch lieber zu N26. Die sind wirklich Anti Bargeld eingestellt (im Übrigen eine Empfehlung und keine Werbung)
    Geändert von tcu99 (01.08.2020 um 22:26 Uhr)

  6. #7586
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    5.827

    Standard

    Zitat Zitat von pumpuixxl Beitrag anzeigen
    Ein Konto ist nun mal ein Paket von Services, das angeboten wird und kein "wuensch dir was" fuer jeden einzelnen.
    Richtig.

    Jetzt ist allerdings die Frage, was die DKB anbietet - bzw. anbieten will. Meines Erachtens ein mehr oder minder normales deutsches "Girokonto", das für deutschsprachige Kunden angeboten mit (bisher) Marktfokus im deutschsprachigen Raum. Und da haben die normale Kunden vielleicht 2 bis 5 Mal im Monat Geld am Automaten ab. Und dabei in der Regel Beträge über 50 EUR. Das bietet die DKB kostenfrei an - und ist auch (in etwa) das, was Mincemeat mit meiner Limitierung der kostenfreien Bargeldbezüge beschreibt.

    Insofern verkehrst du hier die Prämisse von "jedem Einzelnen." Denn "Wünsch dir was für jeden Einzelnen" ist es, wenn man unbegrenzte oder tägliche Bargeldbezüge am Automaten fordert. Denn eine solche Nutzung hat nichts mit normaler oder nötiger Nutzung zu tun.

    Insofern hat Mincemeats "Forderung" nach Begrenzung kostenloser Abhebungen am Automaten wenig mit "Wünsch dir was für den Einzelnen" (ihn) - sondern im Gegenteil eher von nachhaltiger Preisgestaltung für die breite normale Mehrheit.

    Zitat Zitat von pumpuixxl Beitrag anzeigen
    Ich wuerde hierzu den Vorschlag einbringen, alle Nutzer der Banking App mit 10 Euro monatlich an den Entwicklungskosten der App zu beteiligen, alle Ueberweisungen ab der fuenften kostenpflichtig zu machen und dazu am besten auch noch den Dispo Zinssatz zu verdreifachen, nutze ich ja selbst alles nicht.
    Der Vergleich ist insofern "schräg", als dass sehr viele normale Kunden der DKB regelmässig die App nutzen dürften. Auch dürften relative viele normale Kunden öfter oder regelmässig mehr als vier Überweisungen im Monat durchführen.

    Es ist eine absolute übliche, sozusagen normale Preisgestaltung, dass man als preisaggressiver Anbieter einer Dienstleistung sein Angebot so gestaltet und bewirbt, dass der Preis für normale Kunden möglichst günstig erscheint. Also die Normalen, die 2 bis 5 Monat abheben - und nicht die, die es häufiger tun zu müssen glauben.
    Geändert von Amic (01.08.2020 um 12:06 Uhr)
    Mincemeat und Aladin sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7587
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2016
    Beiträge
    4.759

    Standard

    Hat eigentlich mal jemand die DKB auf das Thema “echte Tagesgeldkonten” angesprochen?

  8. #7588
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.05.2020
    Beiträge
    250

    Standard

    Als ob die DKB Lust auf mehr Einlagen hat
    espresso und Shoe sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #7589
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.10.2018
    Ort
    Manx
    Beiträge
    2.003

    Standard

    Zitat Zitat von tcu99 Beitrag anzeigen
    Das mag vielleicht für Deinen Fall so sein. Wenn ich aber daran denke, was gerade bei Schulkindern teilweise alles bar eingesammelt wird (Klassenfahrten, Buchbestellungen, Essen..) sehe ich das anders...
    Genauso wenig gebe ich dem 14 Jährigen Nachbarn der den Rasen bei mir mäht einen Scheck in die Hand.

    Wenn du Kartenaffin bist geh doch lieber zu N26. Die sind wirklich Anti Bargeld eingestellt
    Erstmal danke für die N26-Werbung im DKB Thread .

    Stichwort Schulkinder mit mehreren 100€ Bargeldverbrauch je Monat:
    Da lebst Du in einer anderen Welt als ich. Die Schulkinder in meinem Umfeld setzen nicht so viel Geld um. Abgesehen davon haben sie alle ne Girocard/Maestro.

  10. #7590
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    168

    Standard

    Zitat Zitat von tcu99 Beitrag anzeigen
    Hat eigentlich mal jemand die DKB auf das Thema “echte Tagesgeldkonten” angesprochen?
    Wer will sowas? Bei den Zinsen total überflüssig. Da kann man das Geld auch auf dem Girokonto lassen.
    thiosk, firstrow und Shoe sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #7591
    msx
    msx ist offline
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    25.06.2020
    Beiträge
    35

    Standard

    @Mincemeat: Immer und überall kostenlos Bargeld abheben ist der primäre Marketing-Claim von DKB. Das geht so weit, dass sogar der Name des Kontos entsprechend gewählt wurde. Das Konto heißt nicht ohne Grund "DKB-Cash".

    Dass häufiges Bargeld abheben für die DKB hohe Kosten verursacht, mag stimmen. Aber das ist nicht der Punkt. Die Gebühren sind Werbeausgaben. Und zwar sehr gute, schlau investierte Werbeausgaben. Speziell in Deutschland, wo es noch immer gang und gäbe ist, dass die Leute zu den Filialen ihrer Hausbank pilgern, weil sie nur dort kostenlos Bargeld bekommen, ist das ein echtes Alleinstellungsmerkmal mit dem man super neue Kunden für sich gewinnen kann. Die DKB wäre dumm, wenn sie das aufgeben würde.

    Ich habe auch schon mehreren Freunden (genau mit dem Argument, dass sie dann immer und überall bei jeder Bank Bargeld holen können) empfohlen, sie sollen doch bitte bitte zur DKB wechseln. Könnte noch wahnsinnig werden, wenn ich mich mal wieder mit Freunden treffe und dann kommt die Ansage "Ich müsste noch schnell zur ...-Bank" und wir dürfen dann 2 km Umweg quer durch die Stadt laufen, nur damit jene Freunde dann bei einer genau bestimmen Bank Geld abheben können. Ist erst letztes Wochenende mal wieder passiert. Wohlgemerkt standen wir da anfangs, als die Ansage kam, bereits direkt vor einer Bankfiliale. War aber leider die falsche.
    dorfjunge, herbert60, milchjieper und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #7592
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2019
    Ort
    MUC
    Beiträge
    112

    Standard

    Zitat Zitat von tcu99 Beitrag anzeigen
    Hat eigentlich mal jemand die DKB auf das Thema “echte Tagesgeldkonten” angesprochen?
    2-3 Unterkonten ohne extra Visa in der Schufa wäre doch auch was

  13. #7593
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Frank N. Stein
    Registriert seit
    04.04.2020
    Ort
    Ewigkeit
    Beiträge
    264

    Standard

    Zitat Zitat von Amic Beitrag anzeigen
    Richtig.

    Jetzt ist allerdings die Frage, was die DKB anbietet - bzw. anbieten will. Meines Erachtens ein mehr oder minder normales deutsches "Girokonto", das für deutschsprachige Kunden angeboten mit (bisher) Marktfokus im deutschsprachigen Raum. Und da haben die normale Kunden vielleicht 2 bis 5 Mal im Monat Geld am Automaten ab. Und dabei in der Regel Beträge über 50 EUR. Das bietet die DKB kostenfrei an - und ist auch (in etwa) das, was Mincemeat mit meiner Limitierung der kostenfreien Bargeldbezüge beschreibt.

    Insofern verkehrst du hier die Prämisse von "jedem Einzelnen." Denn "Wünsch dir was für jeden Einzelnen" ist es, wenn man unbegrenzte oder tägliche Bargeldbezüge am Automaten fordert. Denn eine solche Nutzung hat nichts mit normaler oder nötiger Nutzung zu tun.

    Insofern hat Mincemeats "Forderung" nach Begrenzung kostenloser Abhebungen am Automaten wenig mit "Wünsch dir was für den Einzelnen" (ihn) - sondern im Gegenteil eher von nachhaltiger Preisgestaltung für die breite normale Mehrheit.


    Der Vergleich ist insofern "schräg", als dass sehr viele normale Kunden der DKB regelmässig die App nutzen dürften. Auch dürften relative viele normale Kunden öfter oder regelmässig mehr als vier Überweisungen im Monat durchführen.

    Es ist eine absolute übliche, sozusagen normale Preisgestaltung, dass man als preisaggressiver Anbieter einer Dienstleistung sein Angebot so gestaltet und bewirbt, dass der Preis für normale Kunden möglichst günstig erscheint. Also die Normalen, die 2 bis 5 Monat abheben - und nicht die, die es häufiger tun zu müssen glauben.
    Herrlich, wir hier von Einigen für Andere nachgedacht und bindende Empfehlungen ausgesprochen werden,
    wie sie sich doch bitte "normal" zu verhalten haben, dass Banken keine Wohltätigkeitsorganisationen sind
    und doch die win/win-Situation zu herrschen hat.

    Nicht, dass die DKB etc. noch Änderungen einführt, die dann ganz persönlich treffen und womöglich noch Geld kosten.

    Die Gleichen tauschen sich dann schenkelklopfend darüber aus, wie sie doch munter bei boon.Planet, bei Revolut und sonstwo
    eifrig und fleissig Geld durch den Orbit kreisen lassen und jeder Meile, Rewards hechelnd als ganze Kerle hinterherrennen und die Party feiern, solange die Musik spielt.
    On top noch gerne 12 Konteneröffnungen-und Schließungen p.a., da dadurch ja auch noch bißchen Kohle generiert werden kann.

    Genau mein Humor!
    Arnuntar, ReiseFrosch, Tord und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    I never lose. Either I win or I learn.

  14. #7594
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    2.668

    Standard

    Zitat Zitat von Frank N. Stein Beitrag anzeigen
    Genau mein Humor!
    Einerseits sorgt man sich um die arme DKB dass die Kosten nicht aus dem Ruder laufen und andererseits verschafft man sich über MS den Hilton Diamond Status.

    Und das ist genau mein Humor
    ReiseFrosch und gonzo_27 sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #7595
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    3.311

    Standard

    Zitat Zitat von Amic Beitrag anzeigen
    Richtig.

    Jetzt ist allerdings die Frage, was die DKB anbietet - bzw. anbieten will. Meines Erachtens ein mehr oder minder normales deutsches "Girokonto", das für deutschsprachige Kunden angeboten mit (bisher) Marktfokus im deutschsprachigen Raum. Und da haben die normale Kunden vielleicht 2 bis 5 Mal im Monat Geld am Automaten ab. Und dabei in der Regel Beträge über 50 EUR. Das bietet die DKB kostenfrei an - und ist auch (in etwa) das, was Mincemeat mit meiner Limitierung der kostenfreien Bargeldbezüge beschreibt.

    Insofern verkehrst du hier die Prämisse von "jedem Einzelnen." Denn "Wünsch dir was für jeden Einzelnen" ist es, wenn man unbegrenzte oder tägliche Bargeldbezüge am Automaten fordert. Denn eine solche Nutzung hat nichts mit normaler oder nötiger Nutzung zu tun.

    Insofern hat Mincemeats "Forderung" nach Begrenzung kostenloser Abhebungen am Automaten wenig mit "Wünsch dir was für den Einzelnen" (ihn) - sondern im Gegenteil eher von nachhaltiger Preisgestaltung für die breite normale Mehrheit.


    Der Vergleich ist insofern "schräg", als dass sehr viele normale Kunden der DKB regelmässig die App nutzen dürften. Auch dürften relative viele normale Kunden öfter oder regelmässig mehr als vier Überweisungen im Monat durchführen.

    Es ist eine absolute übliche, sozusagen normale Preisgestaltung, dass man als preisaggressiver Anbieter einer Dienstleistung sein Angebot so gestaltet und bewirbt, dass der Preis für normale Kunden möglichst günstig erscheint. Also die Normalen, die 2 bis 5 Monat abheben - und nicht die, die es häufiger tun zu müssen glauben.
    Wenn Du dich mit Deinen Ergüssen schon auf meinen Post beziehst, würde ich erwarten, dass Du diesen und auch den, auf den er sich bezog, richtig gelesen hast anstatt mir das Wort im Mund umzudrehen.

    Ich bezog mich auf einen Post, in dem vorgeschlagen wurde, alle Geldabhebungen > 1 kostenpflichtig zu machen. Genause habe ich nicht geschrieben, dass ich unbegrenzte, tägliche Bargeldbezüge vom ATM als normal ansehe. Und ja, wenn ich wo Urlaub mache wo ein guter Teil der Ausgaben in Bar zu begleichen ist und dazu die ATMs noch sehr limitierte Berträge ausspucken, dann sehe ich 5 - 10 Abhebungen im Monat als normale Nutzung an. Und dabei gehöre ich sicherlich nicht zu den Nerds hier, die wegen 10 Euro zum ATM rennen.

  16. #7596
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    MUC
    Beiträge
    301

    Standard

    Zitat Zitat von Rolf42 Beitrag anzeigen
    Ist das einigermaßen amtlich, dass das funktioniert? Hat das schon jemand erfolgreich ausprobiert?
    Unter https://faq.aldi-sued.de/kb/kann-ich...rgeld-abheben/ findet sich bisher keine entsprechender Angabe.
    Ich habe es noch nicht getestet, Mitte Juli hat VISA jedoch eine Pressemitteilung zum Thema "Aldi Süd: Bargeld abheben mit Visa-Karte "veröffentlicht.
    Die Pressemitteilung wurde jedoch wieder zurückgezogen und ist nur noch im Google Cache zu finden: https://webcache.googleusercontent.c...&ct=clnk&gl=de
    oder hier https://webcache.googleusercontent.c...&ct=clnk&gl=de

  17. #7597
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2019
    Beiträge
    277

    Standard DKB Sammelthread

    Zitat Zitat von espresso Beitrag anzeigen
    Wer will sowas? Bei den Zinsen total überflüssig. Da kann man das Geld auch auf dem Girokonto lassen.
    Die Leute die keine weitere Kreditkarte pro Tagesgeldkonto in der Schufa stehen haben wollen. Aus meiner Sicht kontraproduktiv umgesetzt.

    Edit: Und für die Trennung von Geld oder Sparziele, etc. verfolgen wollen
    AJ44 sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #7598
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.10.2018
    Ort
    Manx
    Beiträge
    2.003

    Standard

    Zitat Zitat von Individualurlauber Beitrag anzeigen
    Einerseits sorgt man sich um die arme DKB dass die Kosten nicht aus dem Ruder laufen und andererseits verschafft man sich über MS den Hilton Diamond Status.
    Und das ist genau mein Humor
    Umsätze über HH bringen der DKB vermutlich Einnahmen. Ich kann Deinem Humor nicht folgen, freue mich aber natürlich, wenn Du etwas zu lachen hast .

  19. #7599
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    5.827

    Standard

    Zitat Zitat von msx Beitrag anzeigen
    @Mincemeat: Immer und überall kostenlos Bargeld abheben ist der primäre Marketing-Claim von DKB.
    ...war er schon vor über 15 Jahren. Aber er stimmt ja nicht mehr. Denn die Zeiten ändern sich. Bei der DKB zum Beispiel ganz konkret dahin, dass man zwar "immer" Bargeld abheben kann, und überall (wo die Karten nicht ausgesperrt sind). Aber...

    1. nicht mehr jeden Betrag (Erstattung des Minimalbetrags)
    2. nicht mehr überall kostenlos (Abschaffung der Erstattung von Automatenbetreiberentgelten)
    3. nicht mehr in jeder Währung für jeden Kunden kostenlos (Fremdwährungs-/Auslandseinsatzentgelt von 2,20%)

    Zitat Zitat von Frank N. Stein Beitrag anzeigen
    Herrlich, wir hier von Einigen für Andere nachgedacht und bindende Empfehlungen ausgesprochen werden,
    wie sie sich doch bitte "normal" zu verhalten haben, dass Banken keine Wohltätigkeitsorganisationen sind
    und doch die win/win-Situation zu herrschen hat.

    Nicht, dass die DKB etc. noch Änderungen einführt, die dann ganz persönlich treffen und womöglich noch Geld kosten.

    Die Gleichen tauschen sich dann schenkelklopfend darüber aus, wie sie doch munter bei boon.Planet, bei Revolut und sonstwo
    eifrig und fleissig Geld durch den Orbit kreisen lassen und jeder Meile, Rewards hechelnd als ganze Kerle hinterherrennen und die Party feiern, solange die Musik spielt.
    On top noch gerne 12 Konteneröffnungen-und Schließungen p.a., da dadurch ja auch noch bißchen Kohle generiert werden kann.

    Genau mein Humor!
    Freut mich, dass ich dich wenigstens zum Lachen bringen konnte.

    Wo und wie ich hier (Zitat) bindende Empfehlungen" oder Verhaltensempfehlungen ausgesprochen hätte, wird wohl immer dein Geheimnis bleiben.
    Ebenso, wo ich als einer von (Zitat) "die Gleichen" mir auf die Schenkel klopfte oder Geld im Kreise laufen liesse, um Boni zu generieren.

    Zitat Zitat von pumpuixxl Beitrag anzeigen
    Wenn Du dich mit Deinen Ergüssen schon auf meinen Post beziehst, würde ich erwarten, dass Du diesen und auch den, auf den er sich bezog, richtig gelesen hast anstatt mir das Wort im Mund umzudrehen.
    Eigentlich hätte ich angesichts deiner eigenen sarkastischen Übertreibungen ("Ich wuerde hierzu den Vorschlag einbringen, alle Nutzer der Banking App mit 10 Euro monatlich an den Entwicklungskosten der App zu beteiligen") auch etwas mehr verbale Dickhäutigkeit von dir erwartet.



    Zitat Zitat von pumpuixxl Beitrag anzeigen
    Ich bezog mich auf einen Post, in dem vorgeschlagen wurde, alle Geldabhebungen > 1 kostenpflichtig zu machen.
    Nein, da eben gerade nicht.
    Wir müssen ja nur nachlesen:

    post.jpg

    Als vernünftiger Leser gehe ich davon aus, dass mit Mincemeat mit "exzessiv(en) Kosten" und "häufig(en)" Bargeldbezüg nicht nur nicht bereits eine zweite Abhebung im Monat meinte. Er nannte einfach nur Beispiele für die Begrenzung kostenloser Abhebungen pro Zeitraum (und darüber hinaus habe ich meine eigenen genannt).
    Geändert von Amic (01.08.2020 um 16:01 Uhr)

  20. #7600
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    2.668

    Standard

    Zitat Zitat von Mincemeat Beitrag anzeigen
    Umsätze über HH bringen der DKB vermutlich Einnahmen..
    Und den Status an sich lässt sich Hilton nicht bezahlen?

Seite 380 von 387 ErsteErste ... 280 330 370 378 379 380 381 382 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •