Ergebnis 1 bis 13 von 13
Übersicht der abgegebenen Danke11x Danke
  • 11 Beitrag von Ancel

Thema: Einzahlung via AMEX bei Revolut mit Hilfe von Skrill [Tutorial], eff. gebührenfrei möglich

  1. #1
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2019
    Beiträge
    122

    Standard Einzahlung via AMEX bei Revolut mit Hilfe von Skrill [Tutorial], eff. gebührenfrei möglich

    ANZEIGE
    Präambel und kurze Vorgeschichte
    Vorneweg: Diese Methode ist für Manufactured Spending (Prämienbonusgenerierung) ungeeignet. Sie soll den Vorteil von AMEX, schnell über Liquidität zu verfügen, ausschöpfen.
    Diese Anleitung ist nur für Amex-Kundenkreditkarten mit Membership Rewards oder Payback-Kreditkarte mit der Max-Option (zwei PB-Punkte je zwei € Umsatz) interessant, da Skrill für die Einzahlung 1 % Gebühren berechnet. Payback Max-Kunden erhalten bei einem glatten Betrag in gerade Höhe genau 1 % Cashback (z.B. 200 € = 2 € CB, aber 201,36 z.B. ergeben ebenso 2 €).

    Ich habe bei Crypto.com eine Einzahlung per Kreditkarte tätigen wollen, da ich mir deren Ruby-Karte schnappen wollte.
    Blöderweise ging es mit keiner einzigen meiner zahlreichen Karten. Die Amex direkt wurde nicht akzeptiert, die DKB-Karte ging nicht, da die Freigabe der Transaktion nicht mitgeteilt wurde, Curve & Revolut blockieren Crypto-Umsätze, genauso wie Klarna. Advanzia & Barclaycard berechnen horrende Zinsen bzw. Gebühren. Norisbank hielt die Transaktion für verdächtig und sperrte die Karte. Alle Prepaid- bzw. Debitkarten hatten nicht genug Guthaben.

    Meine letzte Idee: ich habe noch eine Skrill Card rumfliegen. Die habe ich aktiviert, mit Kreditkarte aufgeladen (1% Gebühren, egal von welchem Anbieter) und sie funktionierte tatsächlich bei Crypto.com

    Das verbliebene Guthaben habe ich mir dann auf Revolut auszahlen lassen, da Skrill es sich irgendwann für die Jahresgebühr (10 € bei Transaktionsvolumen <6k €/Quartal) unter den Nagel reißen würde. Bei G Pay kann man die Skrill Card nicht hinterlegen, aber bei Revolut direkt schon.
    Man braucht jedoch keine physische Karte, es geht auch mit einer virtuellen, die dauerhaft gratis ist. Und mit dieser werde ich jetzt eine bebilderte Anleitung schreiben:

    1.: Virtuelle Karte holen
    Voraussetzung ist ein verifiziertes Skrill-Konto. Loggt euch ein, wechselt in den Reiter "Skrill-Karte" und erstellt eine virtuelle Karte.
    RsbSD9e.png
    Kartenwährung wählen, optional Namen eingeben
    Screenshot_1.png
    Kartendaten auslesen
    Screenshot_2.png
    Achtet darauf, dass euer Tageslimit bei 2.600 € in 10 Transaktionen liegt. Bei der physischen Karte sind es 2.700 € in 50 Transaktionen (und 900 € am ATM in 10 Transaktionen).
    Zum Anzeigen der Kartennummer müsst ihr die bei Anmeldung erstellte Konto-PIN eingeben. Notiert euch die Kartendaten oder ruft sie erst ab, wenn ihr sie wirklich in der Revolut App eingeben müsst.

    2.: Einzahlen
    Die Einzahlung ist im Übrigen nicht nur mit AMEX möglich, sondern auch mit DinersClub und JCB, außerdem mit Neteller, giropay, Trustly, Bitcoin und Bitcoin Cash und Klarna (letzteres bietet Revolut mit Fixbetrag 1,50 € auch an, daher nur für Summen unter 150€ interessant) zu immer 1 % Gebühren. Die Einzahlung ist aber nur effektiv gebührenfrei, wenn ihr entsprechend Cashback bei der Einzahlmethode erhaltet. Das ist mir nur von Amex bekannt.

    Screenshot_3.png
    Wählt Karte hinzufügen, oder, falls ihr sie schon hinzugefügt habt, gebt euren CVV ein.
    2.png
    Gebt den gewünschten Betrag ein:
    Screenshot_4.png

    Beachtet, dass da noch 1 % drauf kommen. Wollt ihr eine glatte Summe in eurer Kreditkartenabrechnung, müsst ihr den Prozentrechner bemühen
    Screenshot_5.png

    Ums genau zu nehmen erhaltet ihr effektiv ein Cashback von 0,01 % mit der Payback Max-Option. Denn ihr bekommt ja die 1 % Cashback auf die belastete Summe, und nicht die, die euch zur Verfügung steht. Wenn ihr also z.B. 124,75 € einzahlt, erhaltet ihr 1,26 € Cashback (da 126 € belastet werden). 1,26 € sind 1,01 % von 124.75 €.
    Bei den kleinen Zahlen ist das nur ein Cent, und auch bei 100.000 € wären es nur 10 € Gewinn
    Screenshot_8.png
    Ggf. müsst ihr bis zu 2 Sicherheitsmerkmale bestätigen; je nach Höhe und nach Häufigkeit.
    Screenshot_6.png

    Dann ist die Transaktion bestätigt und das Geld kann direkt mit der Karte ausgegeben werden
    Screenshot_7.png


    3.: Geld überall verwenden, wo Skrill oder MasterCard akzeptiert werden
    z.B. bei Revolut
    (da nur 10 Bilder/Beitrag eingefügt werden dürfen, habe ich die drei letzten auf Imgur hochgeladen)
    https://i.imgur.com/lJHXXee.png
    https://i.imgur.com/ImzCClC.png
    https://i.imgur.com/QmpnRo0.png

    Pro eingezahltem € zahlt Skrill im Übrigen noch 1 Punkt (s. Reiter "KNECT").
    Für 10.000 Punkte kann man 10 € auszahlen lassen (entspricht eff. 0,1 % CB).
    Sobald Kartentransaktionen verbucht wurden, gibt es noch mal 0,25 Punkte je € (außer bei Bet365).
    Bei Offline-Zahlungen gibt es auch 1 Punkt/€.
    Effektiv sind beim Revolut-Aufladen via AMEX also ~ 0,134 % Cashback möglich. Für wen es sich lohnt
    piiit, dkest, L_R und 8 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    16.06.2017
    Beiträge
    9

    Standard

    Skrill führt leider wie Paypal Friends sehr leicht zu einem Financial Review sogar einer Kündigung, wenn man übertreibt...

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2017
    Beiträge
    433

    Standard

    Hot für die Mühe!

  4. #4
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2019
    Beiträge
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Covfefe Beitrag anzeigen
    Skrill führt leider wie Paypal Friends sehr leicht zu einem Financial Review sogar einer Kündigung, wenn man übertreibt...
    Die Anleitung dient auch nicht der Meilengenerierung - dafür ist sie unprofitabel. Stattdessen sollte man mit dieser Methodik nur das einzahlen, was man auch tatsächlich für Revolut braucht.

  5. #5
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2016
    Beiträge
    80

    Standard

    danke!

    mal schauen ob sich Monese mit Skrill aufladen lässt

  6. #6
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2019
    Beiträge
    122

    Standard

    Zitat Zitat von bruso Beitrag anzeigen
    danke!

    mal schauen ob sich Monese mit Skrill aufladen lässt
    Läufts?

  7. #7
    Füchslein Avatar von Foxfire
    Registriert seit
    10.09.2012
    Ort
    MUC/EDMM
    Beiträge
    4.591

    Standard

    Vielen Dank für diesen ausführlichen Workaround!
    Many people would be scared
    if they saw in the mirror not their face -
    but their character.

  8. #8
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2016
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von Ancel Beitrag anzeigen
    Läufts?

    also ich musste meinen Skrill account wieder aktivieren, verifizieren und aufladen mit AMEX.
    momentan sehe ich immer noch kein Guthaben im account und so lange kann ich auch keine virtuelle Skrill MC erstellen

    wie lange dauerts bei euch mit der Aufladung euer Skrill account mit AMEX?
    im AMEX app sehe ich auch keinen eintrag.

    PS, ich hab kein deutsches Skrill Konto, sondern luxemburgisches, nicht deswegen alles so lange dauert.
    So wie ein luxemburgisches AMEX Miles and More Karte link

    MfG

  9. #9
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2019
    Beiträge
    122

    Standard

    Also ich habe vorgestern 1350 € über Amex dort aufgeladen und auch diese Summe war sofort verfügbar.

  10. #10
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2016
    Beiträge
    80

    Standard

    Hi,

    eben mit Mastercard aufgeladen.
    Ging direkt durch

    nochmals mit AMEX
    AMEX Seite ok
    wieder zurück zu Skrill und dann dreht es sich...
    und sehe im URL:
    ...\depositstatus=MISSING_COSTUMER_ID

    naja, mal schauen wann sich support sich meldet...

    skrill_pr1.jpg

    edith:
    es scheint jetzt zu funktionieren
    einzahlen mit AMEX hat funtkioniert
    aufladen auf Monese und Revolut hat geklappt.

    Jetzt warten wir mal ab ob AMEX dafür meilen generiert, so wie BCEE Luxair Mastercard
    Revolut CC ist ja im Curve hinterlegt
    Geändert von bruso (24.07.2020 um 13:59 Uhr)

  11. #11
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2016
    Beiträge
    80

    Standard

    Hi

    Also bis jetzt hat AMEX auch dafür Meilen generiert
    Ja, bei mir sind es Meilen und nicht MR aber AMEX Blue wird auch getestet.

    TOP!

    sollte man nicht übertreiben

  12. #12
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    02.05.2019
    Beiträge
    122

    Standard

    Mir wurden die Payback-Punkte ebenfalls gutgeschrieben
    Effektiv macht man aber nur 0,01 % plus, von daher lohnt es sich nicht für MS.

  13. #13
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2016
    Beiträge
    80

    Standard

    mir geht es nicht um MS
    mir geht es nur mit Meilen Geld zu überweisen, wo ich nicht mit KK bezahlen kann
    wie gesagt, bei AMEX bekomme ich 1,5M/1€ deswegen lohnt sich der Aufwand

    natürlich würde ich am liebsten überall mit AMEX oder Paypal QR bezahlen da contacless geht aber nicht

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •