Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Lufthansa-Flüge über diesen Link
Seite 8 von 119 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 18 58 108 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 2373

Thema: Angeblich keine Op-Ups mehr aus günstigen Buchungsklassen

  1. #141
    Fremdbucher Avatar von franzose
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    5.144

    Standard

    ANZEIGE
    Interessant an der Geschichte finde ich, dass damit scheinbar selbst die LH entdeckt hat, dass der Status zunehmend den Revenue ihrer eigenen Kunden nicht mehr reflektiert. Da muss man sich doch fragen, ob man nicht eher das Programm reformieren sollte...

    Folgt auch dem Trend von AF, hier ist schon seit jeher die Buchungsklasse für OP-UPs zuständig, nicht der Status. Allerdings wäre es mir hier neu, dass gewisse Buchungsklassen ausgeschlossen werden.
    SMK77 sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #142
    Cessna-HON
    Registriert seit
    01.04.2009
    Ort
    Singapur
    Beiträge
    2.490

    Standard

    Zitat Zitat von sunflyer30 Beitrag anzeigen
    Aber V ist doch gerade auch upgradefähig?! Wir reden also nur noch über B und Y?!
    V ist upgradefaehig gegen Meilen, wird aber bei operational upgrades nicht mehr beruecksichtigt.

  3. #143
    Cessna-HON
    Registriert seit
    01.04.2009
    Ort
    Singapur
    Beiträge
    2.490

    Standard

    Zitat Zitat von ekel alfred Beitrag anzeigen
    SMK77 schon am eigenen Leib erlebt die o.a. neue Regelung ?
    Das klingt so wie die nette Dame in der FCL in MUC:

    FCL-LD: "Aber Herr SMK77, Ihr Status ist ja gar nicht auf der Bordkarte..."
    SMK77: "Warum sollte der drauf sein?"
    FCL-LD: "Naja, damit Sie ggf. ein Upgrade bekommen koennen!"
    SMK77: "Wohin werden denn Passagiere in FIRST geupgradet? Ins Cockpit?"

    Ich habe auf LH noch nie ein Op-Up bekommen - und der Dialog zeigt ja auch, warum LH sich damit sehr schwer tut ;-) Ich buche keine Y-Tickets (zumindest nicht international) und wenn C, dann immer mit bestaetigtem Upgrade. Ich erwarte keine Freebies, sondern buche die Klasse, in der ich fliegen will. 100% Sinn macht die neue Regelung deshalb fuer mich trotzdem nicht...

  4. #144
    Verhinderter Altpapiersammler
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    VIE
    Beiträge
    1.453

    Standard

    Zitat Zitat von SMK77 Beitrag anzeigen
    V ist upgradefaehig gegen Meilen, wird aber bei operational upgrades nicht mehr beruecksichtigt.
    Der Notfall, dass Q/H/M oder gar B von mir gebucht werden müssen, wird aber kaum eintreten. Da habe ich längst Z gebucht. Sparen oder Komfort auf der Mittelstrecke.

    Eigentlich ein Wahnsinn, dass es Biz noch gibt. Eine Rutsche kostet schließlich den Platz von 4 potenziellen "B" Buchern. Und der kontinentale "B" Bucher muss vielleicht noch froh sein, dass er, der Umbuchung zufolge, noch einen Mittelsitz ergattert hat.

    Wenn das alles stimmt, werde ich halt *G statt SEN.
    Meine Reise-Richtlinien erlauben folgende Buchungsklassen Z, P, I, A, O
    Die Buchungsklassen: Q, H, M, B, Y sind strengstrens verboten

  5. #145
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    10.046

    Standard

    Mal eine andere Frage: Gilt diese neue Regelung eigentlich auch für innereuropäische Flüge oder nur für Interkontinentalflüge (wie im Ausgangs-Posting geschrieben)?

  6. #146
    Erfahrene Nachgeburt Avatar von AroundTheWorld
    Registriert seit
    08.09.2009
    Beiträge
    3.859

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Ob du es glaubst oder nicht, aber irgendwann wird sogar das FCT ziemlich langweilig und man versucht die Zeit dort so kurz wie möglich zu halten.

    Prinzipiell ist es bei mir aber ganz einfach. Ich war in den letzten fast 20 Jahren und bin immer noch sehr viel unterwegs. Trotzdem wollte ich, dass meine Kinder nicht irgendwann Onkel zu mir sagen. Also habe ich meine Zeit unterwegs immer so kurz wie irgend möglich gehalten. Das hat trotz der vielen Reisen für eine intakte Familie und einen stabilen Freundeskreis gesorgt. Das weis ich sehr zu schätzen. Und was ich persönlich für mich im Unternehmen in Anspruch nehme biete ich natürlich auch meinen Mitarbeitern genauso an.

    Ich kenne es so übrigens auch bei meinen Kunden, z.T. große Konzerne. Ich verstehe deshalb nicht, wieso dass so ein Thema ist hier auf unflexiblen Tickets rumzureiten. Selbst absolut privat würde ich mir nie ein nicht umbuchbares Ticket kaufen. Es kann doch immer eine Notwendigkeit geben Pläne zu ändern. Warum sollte ich mich darin denn einschränken?
    Ich finde Deine Einstellung sehr begrüßenswert, aber in Startups, vor allem in der ganz frühen Phase, kommt es auf jeden Euro an. Da würden mir die anderen einen Vogel zeigen, wenn ich ein flexibles Ticket buchen würde, das hunderte Euro teurer ist.

    Und als HON, der privat auch öfter mal die allerbilligsten Buchungsklassen bucht, ist das für mich eine massive Verschlechterung, wenn es so praktiziert wird...habe schon ein paar Mal Upgrades aus diesen günstigen Buchungsklassen bekommen. Ein Grund weniger, sich um eine Verlängerung zu bemühen.
    Geändert von AroundTheWorld (03.06.2011 um 20:29 Uhr)
    econprof sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #147
    Erfahrenes Mitglied Avatar von rorschi
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    ZRH / MUC / VIE
    Beiträge
    8.380

    Standard

    Zitat Zitat von AroundTheWorld Beitrag anzeigen
    Und als HON, der privat auch öfter mal die allerbilligsten Buchungsklassen bucht, ist das für mich eine massive Verschlechterung, wenn es so praktiziert wird...habe schon ein paar Mal Upgrades aus diesen günstigen Buchungsklassen bekommen. Ein Grund weniger, sich um eine Verlängerung zu bemühen.
    Nicht vergessen: Wenn der Flieger so voll ist, dass Opups ausgesprochen werden müssen, gibt es hinten auch kein Seatblocking mehr. Cool, dass der HON nun gegenüber dem A3*G nicht mehr bevorzugt wird. Wo kämen wir sonst auch hin.

    (Gruss aus Stockholm, ich gehe nun als LH*G an Bord einer LH-Maschine und werde mich wundern, warum weder Seatblocking noch Abholung in MUC funktionieren werden).

  8. #148
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.970

    Standard

    Zitat Zitat von rorschi Beitrag anzeigen
    Nicht vergessen: Wenn der Flieger so voll ist, dass Opups ausgesprochen werden müssen, gibt es hinten auch kein Seatblocking mehr. Cool, dass der HON nun gegenüber dem A3*G nicht mehr bevorzugt wird. Wo kämen wir sonst auch hin.

    (Gruss aus Stockholm, ich gehe nun als LH*G an Bord einer LH-Maschine und werde mich wundern, warum weder Seatblocking noch Abholung in MUC funktionieren werden).
    Kunden wundern sich, Fans verstehen!
    Tirreg, skywalkerLAX und Wombert sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #149
    Erfahrenes Mitglied Avatar von rorschi
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    ZRH / MUC / VIE
    Beiträge
    8.380

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Kunden wundern sich, Fans verstehen!
    Ich weiss nicht, was ich hab; hat bei zu 95% besetzter Maschine und Außenposition alles bestens geklappt

    Ich versteh das nicht

  10. #150
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    16.074

    Standard

    Zitat Zitat von edelweiss Beitrag anzeigen
    90% der sogenannten Flexibilität sind doch Ritual. Es gibt Kunden, die notorisch gerne "last minute" bestellen und viele Dienstleister, die diese darin noch unterstützen, irgendeinen Sch... produzieren, den aber halt "just in time". So entsteht ein magischer Kreislauf von dringlichen Notwendigkeiten.
    Natürlich gibt es unabsehbare Dinge, sowohl privater als auch geschäftlicher Natur.
    - Todesfall
    - Ein Flugzeug ist in unser New Yorker Büro geflogen
    - Steuerprüfung
    - Konzern oder Vorstand verurteilt (wettbewerbsrechtlich, grabschen)
    (...)
    Ich bin immer wieder beeindruckt über die schier magische Fähigkeit einzelner Poster hier die Welt im Ganzen erklären zu können. Von daher ein aufrichtiges WOW zu diesen kernigen Aussagen: 90% Flexibilität sind Ritual. Der Rest ist planbar, wie Winter und Sommer (oder war es Herbst und Frühling ) mit Ausnahme von Steuerprüfungen (Das ist so ziemlich das Einzige, was zumindest bei uns mindestens 4 planbare Wochen Vorlauf hat ) und völlig überraschende Verurteilungen (vor Gericht ) für Vorstandsgrabschen.

    Leider bin ich für derartige Planspiele zu blöd und bekomme meine Kunden auch nach 20 Jahren in meinem Business noch nicht erzogen mit mir jetzt schon verbindliche Termine für ein paar Dienstage im November auszumachen.

    So, jetzt muss ich einen Flug für eine Vertragsverhandlung am Freitag für mich und meinen begleitenden Anwalt umbuchen, da einer der Beteiligten der Gegenseite einen bestätigten Termin plötzlich um 24 Stunden vorverlegen will/muss/nicht anders kann, was auch immer. Ich könnte jetzt natürlich auch schmollen und auf den Freitag bestehen, weil ich ja kein flexibles Ticket habe. Was ist schon ein 1,2 Millionen Euro Dienstleistungsprojekt gegen die Ersparnis für ein Nicht-flexibles Ticket.
    Rambuster, hippo72, sentom und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    41.21.1 a true legend...

    Achtung Signatur: Hier könnte eine Meinung geäussert werden, die nicht allen Wohl und keinem Weh tut. Entspricht aber nicht den Regeln? Weichspülung par excellence, auch Web 3.$ genannt. Clicks make the world go round. Was für eine verrückte Welt.

  11. #151
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2010
    Ort
    INN
    Beiträge
    2.856

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    So, jetzt muss ich einen Flug für eine Vertragsverhandlung am Freitag für mich und meinen begleitenden Anwalt umbuchen, da einer der Beteiligten der Gegenseite einen bestätigten Termin plötzlich um 24 Stunden vorverlegen will/muss/nicht anders kann, was auch immer. Ich könnte jetzt natürlich auch schmollen und auf den Freitag bestehen, weil ich ja kein flexibles Ticket habe. Was ist schon ein 1,2 Millionen Euro Dienstleistungsprojekt gegen die Ersparnis für ein Nicht-flexibles Ticket.
    Ein bisschen kleinlich bist Du aber schon, nicht? Ich versteh das auch nicht, ich würde auf jeden Fall auf den Freitag bestehen. Oder, um die Sache noch besser zu machen, gleich auf einen anderen Termin bestehen, weil Dir auch gerade eingefallen ist, dass sowohl Freitag als auch der Donnerstag nicht gehen und Du außerdem für den Mittwoch kommender Woche noch ein € 78,34-Ticket bekommen hast. Denn da kann ja jeder kommen und einfach Termine verlegen wollen!

    [/IRONIE OFF]
    SleepOverGreenland sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #152
    Megaposter Avatar von kingair9
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Unter TABUM und bei EDLR
    Beiträge
    20.155

    Standard

    Zitat Zitat von edelweiss
    90% der sogenannten Flexibilität sind doch Ritual. Es gibt Kunden, die notorisch gerne "last minute" bestellen und viele Dienstleister, die diese darin noch unterstützen, irgendeinen Sch... produzieren, den aber halt "just in time". So entsteht ein magischer Kreislauf von dringlichen Notwendigkeiten.

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Ich bin immer wieder beeindruckt über die schier magische Fähigkeit einzelner Poster hier die Welt im Ganzen erklären zu können. Von daher ein aufrichtiges WOW zu diesen kernigen Aussagen: 90% Flexibilität sind Ritual.
    ...
    Leider bin ich für derartige Planspiele zu blöd und bekomme meine Kunden auch nach 20 Jahren in meinem Business noch nicht erzogen mit mir jetzt schon verbindliche Termine für ein paar Dienstage im November auszumachen.
    Naja, auch wenn ich die 90:10 Theorie auch durchaus sportlich finde - einen wahren Kern hat das schon. Ich kenne ausreichend Leute, die zu bequem zum planen sind.

    Beispiel: Ich weiß schon seit 2 Monaten, daß ich Mitte Juni für ein Wochenende in MAD zu einer großen Veranstaltung muß. Diese Veranstaltung muß ich von Anfang bis Ende wahrnehmen, das war immer klar und eine Veränderung kann auch wirklich nur durch die schon mal genannten Punkte (Krankheit, Todesfall in der Familie etc) eintreten. Was hält mich also davon ab, den Flug frühzeitig und günstig (okay, ist ein LX Saver - aber auch der verändert den Preis ja nach oben je später ich buche) zu buchen? Imho nix.

    Ich weiß nun aber zufällig, daß der verantwortliche Mann beim Veranstalter dieser Konferenz seine Flüge noch nicht gebucht hat. Typische Ausrede "jaaa, da muß man mal schauen, ob sich nicht noch was terminlich ändert"... Ja, nee, is klar. Es reisen 300 Leute an und bei ihm ändert sich vielleicht noch was.

    Das ist die typische Ausrede eines Typen, der seine Flüge nicht selber zahlen muß sondern diese indirekt von den Teilnehmern der Konferenz bezahlt bekommt.

    Die Welt ist grau - nicht schwarz und nicht weiß.
    peter42, franzose und edelweiss sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #153
    Guru Avatar von Rambuster
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    Point Place, Wisconsin
    Beiträge
    18.566

    Standard

    Ich buche schon lange keine nicht flexiblen Tarife mehr. Ich habe da in der Vergangenheit schon zu viel Lehrgeld bezahlt.
    Das gleiche gilt für Hotelbuchungen. Die buche ich auch nicht mehr prepaid oder nicht stornierbar.
    SleepOverGreenland, dipoli und Oli20 sagen Danke für diesen Beitrag.
    Never argue with a fool - they will drag you down to their level, then beat you with experience.

  14. #154
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2009
    Ort
    GVA
    Beiträge
    2.487

    Standard

    Zitat Zitat von Rambuster Beitrag anzeigen
    Ich buche schon lange keine nicht flexiblen Tarife mehr. Ich habe da in der Vergangenheit schon zu viel Lehrgeld bezahlt.
    Das gleiche gilt für Hotelbuchungen. Die buche ich auch nicht mehr prepaid oder nicht stornierbar.
    ich denke man kann hier nicht pauschalisieren. Ich fuer meinen Teil buche meine Fluege i.d.R. ca. zwei Wochen vor dem Event, wenn die Planung fix ist. Dann buche ich jedoch i.d.R. dass dann guenstigste Ticket. Vielleicht kommt in einem von zehn Faellen was dazwischen wo ich umbuchen muss. Das geht dann auch mit einem gewissen Aufpreis, da man meistens keine gaenzlich unflexiblen Tix so kurzfristig mehr bekommt. Bzgl. Hotelbuchungen stimme ich 100% zu. Da machen die 10% die man evtl. mit einer prepaid Rate spart, den Braten nicht wirklich fett.

  15. #155
    Guru Avatar von Rambuster
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    Point Place, Wisconsin
    Beiträge
    18.566

    Standard

    Selbst bei einfachen Sachen wie Messen kann man böse Überraschungen erleben.
    Gerade letzte Woche hatte so einen Fall: Ich hatte mit BA OnBusiness Punkten einen BA WT+ Flug nach LAX auf Club World gegradet, da die OnBusiness Punkte zu verfallen drohten. Ich war mir ziemlich Sicher, dass nichts schiefgehen könnte und habe WT+ gekauft.
    Das zugrundeliegende WT+ Ticket war umbuchbar aber non-refundable.

    Jetzt wurde die Messe plötzlich vom September 2011 auf den Januar 2012 verschoben !

    Da ich früh gebucht hatte konnte ich das Ticket nicht mehr in den Januar 2012 verschieben (Ticket validity 12 Monate) und Storno ging auch nicht.
    Schon wieder reingefallen (€1600)...
    Hätte ich mal lieber diese lausigen BA OnBusiness Puntke verfallen lassen.
    Never argue with a fool - they will drag you down to their level, then beat you with experience.

  16. #156
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Paralleluniversum
    Beiträge
    8.585

    Standard

    Zitat Zitat von Rambuster Beitrag anzeigen

    Jetzt wurde die Messe plötzlich vom September 2011 auf den Januar 2012 verschoben !

    Da ich früh gebucht hatte konnte ich das Ticket nicht mehr in den Januar 2012 verschieben (Ticket validity 12 Monate) und Storno ging auch nicht.
    Schon wieder reingefallen (€1600)...
    Das ist doof.
    dipoli sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #157
    Megaposter Avatar von kingair9
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Unter TABUM und bei EDLR
    Beiträge
    20.155

    Standard

    Und wie häufig kommt sowas bei Messen oder anderen Großveranstaltungen realistisch vor? Ich würde sagen, im unteren einstelligen Prozentbereich.

  18. #158
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    16.074

    Standard

    Zitat Zitat von boekel Beitrag anzeigen
    ich denke man kann hier nicht pauschalisieren.
    Das ist der entscheidende Satz.
    41.21.1 a true legend...

    Achtung Signatur: Hier könnte eine Meinung geäussert werden, die nicht allen Wohl und keinem Weh tut. Entspricht aber nicht den Regeln? Weichspülung par excellence, auch Web 3.$ genannt. Clicks make the world go round. Was für eine verrückte Welt.

  19. #159
    Erfahrenes Mitglied Avatar von rorschi
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    ZRH / MUC / VIE
    Beiträge
    8.380

    Standard

    Zitat Zitat von Rambuster Beitrag anzeigen
    Ich buche schon lange keine nicht flexiblen Tarife mehr. Ich habe da in der Vergangenheit schon zu viel Lehrgeld bezahlt.
    Was ist ein "nicht flexibler" Tarif? Ich buche (und lasse auch buchen) normalerweise semi-flexible Tarife, die wenigstens nicht verfallen, wenn man etwas ändern will. Oft ist aber der Preisunterschied zum nächsten vollflexiblen Tarif wesentlich höher als allfällige Umbuchungskosten.

    Einzige Ausnahmen: Buchung von Flysmart-Tarifen 2 Tage im Voraus oder LTUR W-Klasse am Vortag des Abfluges.

  20. #160
    Erfahrene Nachgeburt Avatar von AroundTheWorld
    Registriert seit
    08.09.2009
    Beiträge
    3.859

    Standard

    Um nochmal zum eigentlichen Thema dieses Threads zurückzukommen - ich bin mir nicht sicher, ob ich heute schon "Opfer" dieser neuen Policy geworden bin. Flug mit LH aus dem Baltikum nach FRA, anscheinend überbucht. Ich in Eco gebucht (Buchungsklasse S). Habe beim Check-In nicht nach Auslastung oder Upgrade oder irgendwas gefragt. Am Gate (wo die Touris schon ne halbe Stunde vor Beginn des Boardings in Reih und Glied standen) beim Einsteigen gefragt, wie es aussehe mit Seatblocking bzw. ob der Flug ganz voll sei. Antwort: Der Flug ist komplett voll, bis auf den Jumpseat. Rückfrage: Mussten Leute upgegraded werden? Antwort: Ja, mehrere. Meine Frage: Warum war ich nicht dabei? . Antwort: Wir haben den LH-Ticketschalter am Flughafen angerufen (die Check-In-Leute waren von einem Contractor) und die haben gesagt, Sie haben nicht die richtige Buchungsklasse dafür. Interessehalber habe ich vom Finger aus mal bei der HON-Hotline angerufen und gefragt, ob es eine neue Policy bezüglich Upgrades gebe. Klare Aussage: Nein, keinesfalls, natürlich wird nach Status upgegraded, die Buchungsklasse sei egal. Biz war komplett voll, wie der gesamte Flieger, insofern war natürlich nichts mehr zu machen.

Seite 8 von 119 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 18 58 108 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •