Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24

Thema: Griechensilber vergolden (Semi-Live)

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von phil_strom
    Registriert seit
    26.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    769

    Standard Griechensilber vergolden (Semi-Live)

    ANZEIGE
    Hallo liebe Mitforisten,

    einmal mehr ein bisschen rumjetten, da es gerade so passt.

    Dank eines guten Angebots von SAS nach Spanien (zum Jahreswechsel buchbar) ab ARN in C, ergab sich für mich die Möglichkeit, recht preiswert mein Griechensilber aufzuwerten.

    Nach einschlägigen Tipps im A3-Gold-Thread, einem Blick in meinen Dienstplan und die Urlaubsplanung 2018 stand für mich dann fest:

    19.03. SK1624 DUS-ARN (Y)
    19.03. SK6001 ARN-AGP (C)
    19.03. SK6004 AGP-ARN (C)
    20.03. SK1853 ARN-ALC (C)
    20.03. SK1854 ALC-ARN (C)
    20.03. SK2625 ARN-DUS (Y)

    Das Buchen war dann aber für mich (als nicht ganz Vielflieger) doch nicht so einfach. Denn wegen des kurzen Turnarounds in Spanien ließen sich die Flüge nicht auf ein Ticket bei SAS buchen. Da die Preise an den beiden Tagen zwischen DUS und ARN in Y eh schon hoch waren, habe ich mir die beiden Flüge dann auch noch in C gegönnt und so gebucht:

    Ticket 1: DUS-ARN-AGP / ALC-ARN-DUS
    Ticket 2: AGP-ARN
    Ticket 3: ARN-ALC

    Hat für mich als Buchungslaien zumindest den Vorteil, bei Anschlussverlust in ARN von/nach Spanien ein Ticket zu haben.

    Der Turnaround jeweils in Spanien sollte auch kein Problem darstellen, da SAS jeweils dieselbe Maschine auf dem Rückflug einsetzt, die auch dorthin fliegt. Zumindest gilt das für den jeweiligen Umlauf zu den gebuchten Uhrzeiten. Es gibt auch andere Umläufe, wo das wohl nicht der Fall ist.

    Alles in allem also zu schaffen. Für die rund sieben Stunden Aufenthalt in ARN zwischen den Tagen soll das Rest&Fly dienen.

    Schauen wir also mal wie es läuft, ob alle klappt und ob ich am 20.03. abends wieder zu Hause zu einer Party gehen kann.

    Tag 1 - DUS-ARN
    Tag 1 - ARN-AGP
    Tag 1 - AGP-ARN
    Tag 2 - ARN-ALC
    Tag 2 - ALC-ARN
    Tag 2 - ARN-DUS
    Geändert von phil_strom (21.03.2019 um 14:09 Uhr)
    Gulliver, meinaccount, shortfinal und 14 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von crane04
    Registriert seit
    25.12.2011
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.001

    Standard

    How much was the fish?

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von phil_strom
    Registriert seit
    26.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    769

    Standard

    Die ARN-AGP/ALC-Segmente, auf die ich es abgesehen hatte, waren so bei je rund 120 Euro. Die DUS-ARN-Flüge haben die Gesamtbilanz etwas vermasselt, da etwa genau so teuer.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von phil_strom
    Registriert seit
    26.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    769

    Standard Griechensilber vergolden (Semi-Live)

    DUS-ARN

    Auf dem Weg zum Flughafen schaue ich einfach mal bei FR24 nach, was die Maschine so macht, die mich nach Stockholm bringen soll. Na toll, denke ich, sie ist nicht mal unterwegs. Mit etwa einer halben Stunde Verspätung zuckelt sie in ARN vom Gate und macht sich auf den Weg.



    Unterwegs gibt die Crew aber Schub und die Maschine holt noch etwa 20 Minuten auf, ist etwa zur Boarding-Zeit am Gate.

    In der Zwischenzeit gehe ich einfach heute mal in DUS zur Kontrolle A. Auf den Monitoren steht für A, B und C jeweils unter 5 Minuten dran. Die Priority-Schlange ist nur für Fasttrack zugänglich, direkt hinter dem getrennten Zugang fehlt die Trennung aber. Alles in allem kann ich mich aber nicht beschweren, die Mitarbeiter waren im Gegensatz zu den üblichen Berichten freundlich und einigermaßen schnell.

    Mir bleibt noch etwas Zeit ins Terminal A zu huschen und dort in der LH-C-Lounge etwas zu mir zu nehmen. Die Business-Casper-Quote ist sehr hoch, aber das Verhalten erträglich.





    Das Boarding startet mit etwa 20 Minuten Verspätung. Von den neuen Sitzen bin ich begeistert. Gute Polsterung unterm Hintern, USB-Ladebuchse in der Lehne bzw. unterm Sitz in der ersten und Exit-Reihen, guter Sitzabstand, iPad-Hülle passt ins Magazinfach und vor allem: KEIN LEDER. Ich mags einfach nicht, zumindest nicht länger als ein oder zwei Stunden. Ich klebe da immer fest.




    (Die Präsenz des Bauches bitte ich zu entschuldigen, ich arbeite dran ;-))

    Abflug dann etwa wieder mit 30 Minuten hinterm Plan. Unterwegs gibt es dann SAS-typischen Service. Für hinten Wasser, Tee und Kaffee, vorne ein nettes kleines Mahl. Ein Stückchen Lachs mit Gemüse und Schmand, dazu Brötchen. Als Dessert Tee und Pralinen.







    Die Landung in ARN erfolgt mit etwa 30 Minuten Verspätung. Und in 10 Minuten soll das Boarding nach AGP starten. Auf mich wartet der Weg in T5 von A15 nach F35.

    Fortsetzung folgt...
    Geändert von phil_strom (21.03.2019 um 14:16 Uhr) Grund: Schönheitskorrekturen
    Tirreg, Timberwolf, Gulliver und 26 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hiob
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    2S2R
    Beiträge
    643

    Standard

    Zitat Zitat von phil_strom Beitrag anzeigen
    (Die Präsenz des Bauches bitte ich zu entschuldigen, ich arbeite dran ;-))
    ...
    Auf mich wartet der Weg in T5 von A15 nach F35.

    Fortsetzung folgt...
    Na geht doch!
    tosc und phil_strom sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    VIE
    Beiträge
    5.869

    Standard

    Fein, die gute SAS Plus Box, wobei ich finde dass sie sich den Käseklumpen sparen oder zumindest drastisch reduzieren könnten. Der Rest ist einfach tiptop!
    phil_strom und kevin.h sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von phil_strom
    Registriert seit
    26.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    769

    Standard Griechensilber vergolden (Semi-Live)

    ARN-AGP

    Kaum aus dem Flieger raus, mache ich mich auf nach F35. Auf dem Weg liegt die Lounge - doch für den Flieger nach Malaga ist bislang noch keine Verspätung angezeigt. Da lasse ich die Lounge lieber aus, als wegen eines Espressos den Flieger zu verpassen.

    Auf dem Weg kann ich das Gate quer durch die Gänge sehen - da steht nicht mal ein Flieger. Kein Wunder, der ist gerade im Landeanflug... von Malaga... Schön, dass die Maschine schon weiß, wo sie hin muss.

    Boarding, Platz 1A für mich, Platz 1C für einen anderen älteren Herrn, 1B bleibt frei... Wie schön. Boarding completed! Da setzt sich eine der Flugbegleiterinnen auf den Platz. Habe ich so auch noch nie erlebt. Takeoff ab ARN...





    Alles in allem sind wir dann wieder mit +30 Minuten Offblock.
    In der Luft gibt es zur Begrüßung erst einmal Nüsschen. Cashews. Sehr lecker, aber leider kalt.



    In weiser Voraussicht, nicht zu oft das gleiche auf dem Tisch zu haben, habe ich mir ein Mahl für gluteninkompatible Menschen bestellt. Mein Wagemut wird belohnt. Feta-Käse, gegrillte Paprika, eine Art Rinderschinken, grüne Bohnen und eine Erbsenart. Dazu glutenfreies Brot. Zum Dessert... Pralinen. Das mit dem Bauch geht doch nicht so schnell.







    Der Flug ist landschaftlich dann doch etwas reizvoller. Es geht über Schweden, Dänemark, die ostfriesisschen Inseln, Frankreich nach Spanien.



    Der Anflug auf Malaga ist dann, wohl wegen der Berge, etwas ruppig, aber wir setzen auf. Sogar nur 5 Minuten nach geplanter Ankunft. Wenn es doch immer so wäre.



    Der Bauch hat nun wieder das Nachsehen. Ich muss in Malaga von Gate D54 nach D54...
    Geändert von phil_strom (21.03.2019 um 14:19 Uhr) Grund: Schönheitskorrekturen
    hunter, meinaccount, shortfinal und 18 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von John_Rebus
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    8.170

    Standard

    Zitat Zitat von phil_strom Beitrag anzeigen
    Boarding, Platz 1A für mich, Platz 1C für einen anderen älteren Herrn, 1B bleibt frei... Wie schön. Boarding completed! Da setzt sich eine der Flugbegleiterinnen auf den Platz. Habe ich so auch noch nie erlebt.
    Saß sie während des gesamten Fluges dort (z.B. als dead head für den Rückflug), oder nur während Start (und ggf. Landung) und hat sonst im Service ausgeholfen?
    Frisch, frech und völlig absurd!

    Flightmemory | JetItUp | LogMyFlight | LogMyStay | My Flightradar24 | Openflights

    "Viele sagen, man soll dann gehen, wenn es am schönsten ist, aber ich finde, man soll lieber dahin gehen, wo es am schönsten ist." - Das Känguru

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von phil_strom
    Registriert seit
    26.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    769

    Standard

    AGP-ARN

    Ich habe ja am Flughafen ein paar Minuten, um mich umzuschauen. Direct Turnaround ist kein Problem. Lustig finde ich, dass der Flughafen nur noch nicht bekannt gibt, von welchem Gate der Flieger abgeht.





    Im Terminal fällt mir auf, dass fast alle Anzeigen konsequent für die Nachmittagssonne ausgelegt wurden. Bis auf wenige Winkel sieht man genau so viel:



    Liegt es an Spanien oder stimmt irgendetwas nicht am Airbus? Das Boarding verzögert sich um eine halbe Stunde. Dann, kaum hat es begonnen, ruft mich die Gate-Agentin aus. Fast. Gleicher Vorname, Nachname zum Verwechseln ähnlich.

    An Bord teilt uns der Pilot dann auch den Grund der vielen Zeit mit, die wohl alle haben. In Frankreich und Italien würden die Lotsen streiken. Statt 19:10 wird es etwa 20:15.

    Boarding completed. Ich sitze auf D. E und F sind frei? Waren aber nicht mehr buchbar. Die beiden Jungs seien im Urlaub krank geworden, erklärt mir der Passagier auf Sitz C. Wir machen es uns alle bequem: B auf C, C auf D und ich auf F. Aussicht! Lohnt sich auch. Als ob die Schweden das so geplant hätten:



    Der Flug verläuft normal. Als Essen gibt es eine Scheibe einer roten Chili-Schote, Garnelen und geräucherten Lachs auf Kresse(?) und Kartöffelchen. Sehr lecker!



    Mehr als eine Stunde zu spät landen wir in Arlanda, natürlich an den F-Gates in T5. Mein Rest&Fly befindet sich in der SkyCity kurz vor T4. Das bedeutet 10 Minuten Fußweg. Ich meine es besser als die Schilder zu wissen und brauche 15 Minuten.

    Das Rest&Fly hält, was es verspricht. Ein Bett zum Selbermachen, Dusche und WC auf dem Flur. Für 70 Euro etwas hochpreisig - aber für die fünf übrigen Stunden besser, als 200 Euro im Hotel nebenan.



    Das Bett ist aber sehr bequem. Gute N8! In ein paar Stunden geht es weiter.
    hunter, Timberwolf, pavouch und 20 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von phil_strom
    Registriert seit
    26.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    769

    Standard

    Zitat Zitat von sehammer Beitrag anzeigen
    Fein, die gute SAS Plus Box, wobei ich finde dass sie sich den Käseklumpen sparen oder zumindest drastisch reduzieren könnten. Der Rest ist einfach tiptop!
    Dem kann ich so zustimmen. Zwar sind die Speisen alle kalt, aber wirklich sehr hochwertig. Ist mir lieber, als eine warme Luft-Pasta...
    sehammer und Mr. Hard sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von phil_strom
    Registriert seit
    26.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    769

    Standard

    Zitat Zitat von John_Rebus Beitrag anzeigen
    Saß sie während des gesamten Fluges dort (z.B. als dead head für den Rückflug), oder nur während Start (und ggf. Landung) und hat sonst im Service ausgeholfen?
    Saß dort nur zu Start und Landung und hat Service mitgemacht. Daher auch meine Verwunderung. Ist für die Crew nicht genug Platz an Bord? Vielleicht wird sie auch ausgebildet...

  12. #12
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    18.11.2018
    Ort
    OWL
    Beiträge
    67

    Standard

    Zitat Zitat von phil_strom Beitrag anzeigen
    AGP-ARN

    Ich habe ja am Flughafen ein paar Minuten, um mich umzuschauen. Direct Turnaround ist kein Problem. Lustig finde ich, dass der Flughafen nur noch nicht bekannt gibt, von welchem Gate der Flieger abgeht.





    Im Terminal fällt mir auf, dass fast alle Anzeigen konsequent für die Nachmittagssonne ausgelegt wurden. Bis auf wenige Winkel sieht man genau

    Warum gibts es in Malaga Deutschsprachige Hinweistafel?
    phil_strom sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    8.612

    Standard

    Rest&Fly zeugt von bewundernswerter Leidensfähigkeit.
    tosc und kevin.h sagen Danke für diesen Beitrag.
    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. John Ruskin (1819-1900)
    2019: DUS INN LHR LIN BLQ FRA MAD CGN STN LTN AMS LGW TXL SIR BHD BFS LPL VLY CWL LCY ARN MUC HEL SNN JFK DCA ORD HAM CDG ZRH PRG ATH LAX DEN OAK LAS FMO GRQ CPH LYS OSL
    2020: DUS ZRH ATH GVA LUG LUX FRA MAD AMS ATH TXL MUC

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von John_Rebus
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    8.170

    Standard

    Zitat Zitat von OELkoenig Beitrag anzeigen
    Warum gibts es in Malaga Deutschsprachige Hinweistafel?
    Man stellt sich halt auf eine große Zielgruppe ein, und vermutlich werden viele deutsche Gäste des Englischen nicht so mächtig sein und freuen sich daher über deutschsprachige Hinweistafeln.
    phil_strom und OELkoenig sagen Danke für diesen Beitrag.
    Frisch, frech und völlig absurd!

    Flightmemory | JetItUp | LogMyFlight | LogMyStay | My Flightradar24 | Openflights

    "Viele sagen, man soll dann gehen, wenn es am schönsten ist, aber ich finde, man soll lieber dahin gehen, wo es am schönsten ist." - Das Känguru

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2012
    Ort
    HAM
    Beiträge
    1.459

    Standard

    Zitat Zitat von OELkoenig Beitrag anzeigen
    Warum gibts es in Malaga Deutschsprachige Hinweistafel?
    An vielen spanischen Touristenflughäfen stehen Hinweistafeln auch auf Deutsch. Deutschsprachige mit geringen oder gar keinen Englischkenntnissen sind halt eine doch relativ relevante Zielgruppe.
    phil_strom und OELkoenig sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    29.04.2015
    Beiträge
    123

    Standard

    Zitat Zitat von Mr. Hard Beitrag anzeigen
    Rest&Fly zeugt von bewundernswerter Leidensfähigkeit.
    Wobei man ja sagen muss, dass das Radisson (ich glaube das meinte er mit dem 'Hotel nebenan für 200€') auch von Mal zu Mal schlechter wird. Einigen Zimmern würde eine grundlegende Renovierung mal gut tun. Aber aufgrund der hohen Auslastung, gerade unter der Woche sieht man wohl keinen Handlungsbedarf und kann auch diese Preise verlangen. Naja, unterm Strich wird es wohl trotzdem meine erste Wahl am ARN bleiben, mangels adäquater Alternativen...

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    383

    Standard

    Was bringt der ganze Trip an Meilen? Mein Arbeitskollege hat sein Sen verloren und jammert mich häufiger voll. Hab Ihm auch Griechengold vorgeschlagen, würde das ganze evtl. zusammen angehen.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    1.501

    Standard

    Zitat Zitat von nemix Beitrag anzeigen
    Was bringt der ganze Trip an Meilen? Mein Arbeitskollege hat sein Sen verloren und jammert mich häufiger voll. Hab Ihm auch Griechengold vorgeschlagen, würde das ganze evtl. zusammen angehen.
    7448 x 2, sofern sich die Gutschriften nicht ändern. Das reicht aus dem Stand nicht mal für Silber.

    Dazu brauchst du entweder noch 2 A3-Flüge (oder insgesamt 24.000 Meilen) und danach noch weitere 48.000 Meilen (oder weitere 24.000 und weitere 4 A3-Flüge) für Gold.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied Avatar von phil_strom
    Registriert seit
    26.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    769

    Standard Griechensilber vergolden (Semi-Live)

    ARN-ALC

    Es ist 6 Uhr, guten Morgen!

    Die insgesamt vier Stunden Schlaf waren bequem und erholsam. Die Duschen sind schön sauber, ich bereue die Wahl nicht.

    Aber so unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein. Hätte ich mir für die 5 Stunden Aufenthalt und die Stunde weniger Schlaf das Radisson gegönnt? Nein. Dann eher bei den Preisen die Nacht an einer Bar verbracht. Aber so unterschiedlich sind wir halt.

    Der Weg vom R&F zum T5-F33 führt mich erst auf diesen Anblick. Irgendwie werde ich das Spiegelei vermissen.



    Dann einmal in die SAS-Lounge huschen, wo ich mir zum Start in den zweiten Tag erst einmal einen Espresso gönne. Ich mag den hier aus der Maschine. Gute Crema (kein Schaum), schön kräftig. Dazu ein Brötchen mit Käse und Aufschnitt.




    Viel Zeit bleibt vermutlich nicht, zumindest morgens sollte SAS doch noch am ihrem Drehkreuz überpünktlich sein. Und tatsächlich: Die Maschine steht am Gate und das Boarding beginnt recht pünktlich.





    Dann verzögert sich der PushBack doch noch, weil zwei PAXe nicht da sind, die Koffer aber in der Maschine. Ist jedoch binnen 10 Minuten erledigt. Die Crew ist gut drauf. Zum (zweiten) Frühstück gibt es es ein Brötchen, Marmelade, Aufschnitt, Käse und Fruchtjoghurt mit Müsli - und zum Nachtisch diesen Ausblick auf die Pyrenäen:





    Wir landen in Alicante eine Minute nach Plan. Direkt am Gate suche ich mir einen Platz. Hier schreibe auch ich denVorgänger dieses Textes, der dann irgendwo im Datenhimmel verschwindet. Naja, kann ja nicht alles klappen, wenn schon SAS den Job gut hinbekommt.
    Geändert von phil_strom (21.03.2019 um 11:33 Uhr)
    hunter, shortfinal, MANAL und 18 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von phil_strom
    Registriert seit
    26.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    769

    Standard

    Zitat Zitat von Micha1976 Beitrag anzeigen
    7448 x 2, sofern sich die Gutschriften nicht ändern. Das reicht aus dem Stand nicht mal für Silber.

    Dazu brauchst du entweder noch 2 A3-Flüge (oder insgesamt 24.000 Meilen) und danach noch weitere 48.000 Meilen (oder weitere 24.000 und weitere 4 A3-Flüge) für Gold.
    Dazu kommen ja noch die beiden Positionierungsflüge nach/von ARN. Sind noch mal je 1.200. Ich hatte vor einem CA-Trip nach Tokio den Silber schon voll und war mittlerweile zwei Roundtrips mit A3 unterwegs. Daher war das jetzt eine Gelegenheit, den Status hochzujagen.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •