Seite 1 von 12 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 226

Thema: Reisepass beschädigt

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Oli73
    Registriert seit
    26.03.2011
    Ort
    VIE oder 76K
    Beiträge
    881

    Standard Reisepass beschädigt

    ANZEIGE
    Grüßt euch,

    Mir ist letztens aufgefallen, dass mein Reisepass langsam den Geist aufzugeben droht, obwohl er erst letzten Sommer bestellt wurde. Exakt an der Knickkante löst er sich langsam ab, mittlerweile beträgt der Riss 2cm. Ich tippe schwer auf die Fuchteleien in den Staaten, die partout eine Allergie gegen Passetuis haben.

    Jetzt die Frage: ich bin zufällig gerade in der Heimat und könnte ins Bürgerbüro. Wenn ich dort auftauche, was wird mich dort erwarten? Sofortige Entwertung? Können sie es evtl reparieren? Eine (kostenlose) Zusendung eines neuen Passes?

    Falls ihr Erfahrungen in der Sache habt, würde ich mich über ein Teilen derer freuen.

  2. #2
    Moderator Avatar von maxbluebrosche
    Registriert seit
    17.01.2010
    Ort
    zwischen HAJ & PAD
    Beiträge
    8.096

    Standard

    Zitat Zitat von Oli73 Beitrag anzeigen
    Eine (kostenlose) Zusendung eines neuen Passes?
    Kostenlos, bei deutschen Ämtern ? never
    dipoli, markusklar, maxabt und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    früher war alles besser - sogar die Zukunft

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    9.495

    Standard

    Solange noch alles zusammenhängt, geht er. Ich würde trotzdem einen neuen beantragen und keinesfalls irgendwas flicken.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.06.2010
    Ort
    HAM, LAS, SIN
    Beiträge
    2.558

    Standard

    Zitat Zitat von Luftikus Beitrag anzeigen
    Solange noch alles zusammenhängt, geht er. Ich würde trotzdem einen neuen beantragen und keinesfalls irgendwas flicken.
    Richtig. Flicken, reparieren und kleben sind ausdrücklich verboten, da es sich um Staatseigentum handelt. Ich wurde letztens von einem netten Bundespolizisten belehrt, weil ich meinen Reisepass mit Tesafilm geklebt hatte.

    Nun kann man sich aber natürlich noch fragen, warum man für Staatseigentum bezahlen muss...
    delpiero223 sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Oli73
    Registriert seit
    26.03.2011
    Ort
    VIE oder 76K
    Beiträge
    881

    Standard

    Ich habe nicht vor da aktiv dran rumzufrickeln, keine Sorge.

    Bin nur etwas entrüstet, dass ich nach nicht einmal einem Jahr so ein Problem habe. Der Riss ist btw an der Kante des laminierten ID-Blattes, also sozusagen noch dazu der worst case. Und ich fände es ein wenig zu hart, nach 10 Monaten erneut den vollen Preis für einen neuen zu zahlen, deswegen hoffe ich hier auf irgendwelche positiven Erfahrungen mit Ämtern in diesem Bereich, aber ja, da kommt er wieder durch bei mir... der Träumer.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    9.495

    Standard

    Ich hatte mal einen Perso, vorherige Generation, da lösten sich auch die Folienschichten voneinander. Fehlkonstruktion.
    Bei meinem neuen Reisepass ging der Chip nie. Leider mein Problem.
    Außerdem sieht der mittlerweile völlig verschlissen aus und ist fast voll. Ich werde mir auch einen neuen leisten.

  7. #7
    QE-Sittenpolizei Avatar von Weltenbummlerin
    Registriert seit
    08.12.2011
    Ort
    FRA/SXF/MUC
    Beiträge
    3.658

    Standard

    Tut mir leid für Dich,

    es stellt sich mir aber die Frage nach dem Sinn einer Schutzhülle,
    wenn die Benutzung einer solchen anscheinend verfrüht zur Beschädigung führt, weil die Zöllner den Paß rausrupfen.


    Ich habe genau aus dem Grund darauf verzichtet, obwohl ich mich auch ärgere, wenn er abgestoßen aussieht...

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    9.495

    Standard

    Den härtesten Verschleiß gibt es immer bei russischen Konsulaten. Die scheinen die Pässe regelrecht auseinander zu nehmen und danach wieder zu verkleben. Anders kann ich mir den Zustand nicht erklären. Außerdem wird der Pass dort gerne "linksrum" genommen und irgendwodurch abgewetzt, wie "stonewashed".
    Eine Jeans würde dadurch teurer.
    chipper sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Oli73
    Registriert seit
    26.03.2011
    Ort
    VIE oder 76K
    Beiträge
    881

    Standard

    Die Frage ist insofern nicht ganz verständlich, als dass ich diese Beschädigung anscheinend seit der letzten Ausreise (Mitte April) habe - natürlich benutze ich sie jetzt (leider) nicht mehr.

  10. #10
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    124

    Standard

    Ich glaube nicht, dass das von der Schutzhülle kommt. Ich habe auch eine und mein Pass läuft nächstes Jahr aus und da ist überhaupt nichts auch nur ein bisschen defekt.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2011
    Beiträge
    2.080

    Standard

    Zitat Zitat von ab1410 Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass das von der Schutzhülle kommt. Ich habe auch eine und mein Pass läuft nächstes Jahr aus und da ist überhaupt nichts auch nur ein bisschen defekt.
    Was den Pass beschädigt ist der Grenzer, welcher den Pass aus der Hülle zerrt, um ihn auf den Scanner zu legen.

  12. #12
    SFM
    SFM ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    MUC
    Beiträge
    725

    Standard

    Zitat Zitat von Oli73 Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht vor da aktiv dran rumzufrickeln, keine Sorge.

    Bin nur etwas entrüstet, dass ich nach nicht einmal einem Jahr so ein Problem habe. Der Riss ist btw an der Kante des laminierten ID-Blattes, also sozusagen noch dazu der worst case. Und ich fände es ein wenig zu hart, nach 10 Monaten erneut den vollen Preis für einen neuen zu zahlen, deswegen hoffe ich hier auf irgendwelche positiven Erfahrungen mit Ämtern in diesem Bereich, aber ja, da kommt er wieder durch bei mir... der Träumer.
    Gleiches Problem beim Pass meiner Frau. Fanden das vom Prinzip her auch ärgerlich (konkret war es jetzt aber recht egal da sie wegen Heirat und Annahme meines Namens sowieso einen neuen Pass bentragt hat )

  13. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    11.03.2010
    Beiträge
    838

    Standard

    Zitat Zitat von singmeister Beitrag anzeigen
    Was den Pass beschädigt ist der Grenzer, welcher den Pass aus der Hülle zerrt, um ihn auf den Scanner zu legen.
    es muss aber gesagt werden das genau an diesen Genzen meist vor der Kontrolle ein Hinweis steht wo ausdrücklich verlangt wird den Pass aus dem Etui zu nehmen.
    wizzard sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Oli73
    Registriert seit
    26.03.2011
    Ort
    VIE oder 76K
    Beiträge
    881

    Standard

    Interessante Info, das war mir nicht bekannt bzw. fiel mir dieser Hinweis nie auf. Gerade weil mich nie ein Officer diesbzgl. ermahnte und die Quote beim 'Rausziehen' auch nur bei rund 50% steht. Kam mir eher vor wie ein 'aus Prinzip auf die Nerven geh'-Move von den Damen und Herren, aber jetzt ärger ich mich doppelt über dieses dämliche Etui.

    Wie sieht's mit engen Klarsichthüllen aus? Ein Freund berichtete mal, dass er ihn mit diesen noch nie rausziehen musste.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    9.495

    Standard

    Mein nächster Pass kriegt ein Kondom.

  16. #16
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    124

    Standard

    Deswegen hole ich den da immer selber raus.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2010
    Ort
    Dahoam
    Beiträge
    9.815

    Standard

    Zitat Zitat von Matzinger Beitrag anzeigen
    Nun kann man sich aber natürlich noch fragen, warum man für Staatseigentum bezahlen muss...
    Sowas nennt sich dann Bearbeitungsgebühr. Wobei man sich als Steuerzahler fragt warum das nicht über die Steuern bezahlt wird.


    Zitat Zitat von Oli73 Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht vor da aktiv dran rumzufrickeln, keine Sorge.

    Bin nur etwas entrüstet, dass ich nach nicht einmal einem Jahr so ein Problem habe. Der Riss ist btw an der Kante des laminierten ID-Blattes, also sozusagen noch dazu der worst case. Und ich fände es ein wenig zu hart, nach 10 Monaten erneut den vollen Preis für einen neuen zu zahlen, deswegen hoffe ich hier auf irgendwelche positiven Erfahrungen mit Ämtern in diesem Bereich, aber ja, da kommt er wieder durch bei mir... der Träumer.
    Gilt für einen Reisepass keine 12-monatige Garantie oder Gewährleistung?
    Oli73 sagt Danke für diesen Beitrag.
    "With guns you can kill terrorists, with education you can kill terrorism", Malala Yousafzai

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    5.074

    Standard

    Die Bundesdruckerei ist eine GmbH, vllt könnte man da was machen.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied Avatar von f0zzyNUE
    Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    8.031

    Standard

    mein pass sah nach 7,5 jahren so aus.

    229991_10151101098933267_87797460_n.jpg

    in die USA kam ich damit noch ohne probleme. austauschen musste ich, da alle seiten zugestempelt waren. beim neuen, den ich seit september habe, und noch gar nicht so oft genutzt habe löst sich auch schon die "verkleidung" an der falzkante ... nur etwas schräg wurde ich von einem australischen grenzbeamten bei der ausreise angeschaut. der meinte, wenn ich nochmal in die USA wollte, sollte ich mich schleunigst um einen neuen pass bemühen.

    ich kenne aber leute, die bereits nach einem jahr den pass wieder austauschen lassen mussten, da die falzkante eingerissen war ...
    Oli73 und Dr. Klöbner sagen Danke für diesen Beitrag.
    Das Schönste an der Ironie ist, dass sie immer von den richtigen Leuten falsch verstanden wird...

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    9.495

    Standard

    Die sollten einfach robuster konstruiert werden. Schon dieser sofort fleckig werdende Stoffbezug. So einen habe ich auch.
    Waren wir nicht das Land der Buchdrucker? Da muss doch ein festerer Einband klappen?

Seite 1 von 12 1 2 3 11 ... LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •