Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8 9 10
Ergebnis 181 bis 196 von 196

Thema: Crash: Ju-Air JU52 - 04.08.2018

  1. #181
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Non Priority Plus
    Beiträge
    13.468

    Standard

    ANZEIGE
    Es geht jetzt um Materialermüdung, die fortschreitet. Da wird das Altern zum Problem. Bestimmte Teile muss man austauschen. Die gibt es aber nicht mehr, also muss man sie neu bauen. Das Ganze also nun nach heutigen Verfahren und Standards, die für dieses Teil zugelassen werden müssen. Eine Art Schneeballsystem, das sehr teuer ausufert.

  2. #182
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    2.605

    Standard

    Zitat Zitat von Luftikus Beitrag anzeigen
    Es geht jetzt um Materialermüdung, die fortschreitet. Da wird das Altern zum Problem. Bestimmte Teile muss man austauschen. Die gibt es aber nicht mehr, also muss man sie neu bauen. Das Ganze also nun nach heutigen Verfahren und Standards, die für dieses Teil zugelassen werden müssen. Eine Art Schneeballsystem, das sehr teuer ausufert.
    War das in der Fliegerei je anders? Jeder Vogel wird doch regelmäßig im D-Check (? ist das der große?) auseinander gerissen und wieder neu aufgebaut. Wenn es sich dabei um einen Oldtimer handelt wird es halt teuer, ist normal...
    ITG FLOG WV
    Ich habe den Äquator sowie die Datumsgrenze überflogen

  3. #183
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Non Priority Plus
    Beiträge
    13.468

    Standard

    Das sind Flugzeuge, die niemals für 80 Jahre Lebensdauer ausgelegt waren und wo der einstige Hersteller erloschen ist. Es gibt keine Teile, keine Verbesserungen. Alles bleibt den wenigen Nutzern überlassen. Bei einer Boeing oder einem Airbus rufst Du im Lager an und baust das neue Teil ein.

  4. #184
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    2.605

    Standard

    Zitat Zitat von Luftikus Beitrag anzeigen
    Das sind Flugzeuge, die niemals für 80 Jahre Lebensdauer ausgelegt waren und wo der einstige Hersteller erloschen ist. Es gibt keine Teile, keine Verbesserungen. Alles bleibt den wenigen Nutzern überlassen. Bei einer Boeing oder einem Airbus rufst Du im Lager an und baust das neue Teil ein.
    Deswegen ja auch "Oldtimer"
    Da gehört das neu anfertigen von Ersatzteilen dazu.
    Meinst du die Museumseisenbahnen mit Dampfloks haben andere Probleme? Auch da werden in Spezialfirmen die Sachen in mühseliger Einzelteilfertigung gebaut.
    Oder versuch mal bei Ford für das T-Modell Bremsbeläge zu bestellen...
    Entweder man will die Lufttauglichkeit erhalten und steck richtig Kohle in die Unterhaltung, oder man hängt das Teil an Seilen unter die Museumsdecke und pinselt alle Jubeljahre mal ein wenig Farbe drauf.
    ITG FLOG WV
    Ich habe den Äquator sowie die Datumsgrenze überflogen

  5. #185
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Non Priority Plus
    Beiträge
    13.468

    Standard

    Das ist eben kein Kinderspiel, egal für wie "normal" ihr das haltet. Es geht um Flugzeuge, die sicher fliegen sollen, und die sonst runterfallen.

  6. #186
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Zitat Zitat von Luftikus Beitrag anzeigen
    Es geht jetzt um Materialermüdung, die fortschreitet. Da wird das Altern zum Problem. Bestimmte Teile muss man austauschen. Die gibt es aber nicht mehr, also muss man sie neu bauen.
    Die Aluminium- und Stahllegierungen gibt es aber nicht mehr, also muss man alles mindestens mal neu nachrechnen, wenn nicht gar testen etc.
    Irgendwann hat jedes Gerät mal seine wirtschaftliche Lebensdauer erreicht.

    Solange man das nicht als Training für seine Ingenieure und Mechaniker nutzen kann (z.B. Lufthansa Berlin Stiftung und Lufthansa Technik) und aus entsprechenden Töpfen finanziert, ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen.

  7. #187
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Durch eine andere Diskussion in einem anderen Forum bin ich auf dieses spektakuläre Video gestoßen. DC-3, nicht Ju-52 aber es gibt einem eine Ahnung was passiert, wenn man etwas zu langsam wird und über die linke Tragfläche abkippt

    Es ist ziemlich offensichtlich, wie so ein Manöver ausgeht, wenn 200m tefer Fels ist, statt weiteren 2000m Luft...
    cockpitvisit, phil8900, longhaulgiant und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #188
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    14.888

    Standard

    Der Ju-Air-Flugbetrieb wird bis 2021 "ausgesetzt":

    https://www.ju-air.ch/de/medieninformationen/
    bivinco sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #189
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SuperConnie
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Zellemochum
    Beiträge
    4.913

    Standard

    Wenn die drei Maschinen
    technisch gesehen wieder wie neuwertige Flugzeuge in Dienst gestellt werden können
    scheint der Verein ja über beachtliche finazielle Mittel zu verfügen.

  10. #190
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    14.888

    Standard

    Die beiden Schweizer Wartungsbetriebe fuer die Ju, die auch mit der Grundueberholung betraut waren, naemlich Ju Air selber und Naef Flugmotoren, haben die Zulassung vom BAZL entzogen bekommen:

    https://www.nzz.ch/panorama/ju-air-b...-52-ld.1479535

  11. #191
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Alles andere wäre bei der Faktenlage aus dem Zwischenbericht auch verwunderlich gewesen.
    Wobei jede entzogene Zulassung auch wieder erteilt werden kann, wenn die Probleme nachweislich abgestellt wurden.

  12. #192
    Erfahrenes Mitglied Avatar von freddie.frobisher
    Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    2.208

    Standard

    Komplett OT, aber für einen eigenen Thread ist's mir zu unwichtig: Auf A.net bin ich gerade über diesen Thread gestolpert:
    https://www.airliners.net/forum/view...?f=3&t=1430499
    Die DC-3 sind unwesentlich neuer als die JU-52, und vermutlich sogar älter als eine Conny. Die beiden letztgenannten werden aufgrund von Korrosionsproblemen am Boden bleiben müssen, DC-3 werden umgebaut und als quasi neu verkauft. Unterscheidet sich das dort verwendete Aluminium grundlegend von dem anderer Flugzeuge, oder wie ist das möglich?
    A20N, A21N, A310, A318, A319, A320, A321, A332, A333, A343, A346, A359, A388, AT45, AT72, AT75, AT76, B462, B463, B712, B733, B734, B735, B736, B737, B738, B739, B744, B752, B753, B763, B772, B77L, B77W, B788, B789, BCS1, BCS3, CRJ7, CRJ9, CRJX, D228, D328, DH8C, DH8D, DHC6, E135, E145, E170, E190, E195, E290, E75L, E75S, F100, F50, F70, J328, JS32, JU52, KODI, MD11, MD82, RJ1H, RJ85, SB20, SU95

  13. #193
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Non Priority Plus
    Beiträge
    13.468

    Standard

    Die für den modernen Basler-Umbau genutzten Zellen waren Jahrzehnte lang fast neuwertig eingelagert und sind extrem robust gebaut. Die sind nach dem Umbau wieder neuwertig.

  14. #194
    Erfahrenes Mitglied Avatar von freddie.frobisher
    Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    2.208

    Standard

    Zitat Zitat von Luftikus Beitrag anzeigen
    Die für den modernen Basler-Umbau genutzten Zellen waren Jahrzehnte lang fast neuwertig eingelagert und sind extrem robust gebaut. Die sind nach dem Umbau wieder neuwertig.
    Ich dachte, gewalztes Aluminium geht mit der Zeit automatisch auf wie Blätterteig? Komplett anderes Beispiel: Ich hab heute mal in alten Sachen gekramt, dabei fiel mit ein seit Jahren in einer Schachten verstautes Fernglas in die Hände. Die einst feste Gummierung hat jetzt die Konsistenz von Kaugummi, obwohl es wenig verwendet und danach lichtgeschützt eingelagert war. Das hatte ich beim Siemens M35 auch schon, scheinbar wird das Material mit der Zeit einfach kaputt.
    A20N, A21N, A310, A318, A319, A320, A321, A332, A333, A343, A346, A359, A388, AT45, AT72, AT75, AT76, B462, B463, B712, B733, B734, B735, B736, B737, B738, B739, B744, B752, B753, B763, B772, B77L, B77W, B788, B789, BCS1, BCS3, CRJ7, CRJ9, CRJX, D228, D328, DH8C, DH8D, DHC6, E135, E145, E170, E190, E195, E290, E75L, E75S, F100, F50, F70, J328, JS32, JU52, KODI, MD11, MD82, RJ1H, RJ85, SB20, SU95

  15. #195
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    3.522

    Standard

    DC3s können durchaus so aussehen...
    IMG_i01197.jpg
    IMG_07417.jpg
    IMG_07448.jpg
    IMG_C51768.jpg
    und hier das Material...
    IMG_C51771.jpg

    Der Riesenunterschied ist, dass seit dem WWII tausende davon betrieben und gewartet wurden, und es einfach genug Erfahrung gibt, wann es wo Korrosion gibt, und wie man sie unter Kontrolle hält.
    Es gibt Stellen an der DC-3, da kann ich dir praktisch bei jeder sofort Korrosion zeigen. (Einige davon wie z.B. die vorderen Ecken der Fahrwerksschächte sehen bei den Basler DC-3 anders aus, aus gutem Grund...)
    99% der Ju 52 haben nie ein Alter erreicht, in dem Korrosion eine Rolle gespielt hätte, und als es so weit war das einige alt wurden, gab es den Hersteller längst nicht mehr, so dass kein georneter Informationsfluss über Erfahrungen existiert.
    freddie.frobisher sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #196
    Erfahrenes Mitglied Avatar von bivinco
    Registriert seit
    03.08.2014
    Ort
    BSL
    Beiträge
    2.222

    Standard Crash: Ju-Air JU52 - 04.08.2018

    Heute in der Sonntagszeitung

    Der renommierte Luftfahrtingenieur Peter Frei kritisiert die Untersuchungen zum Absturz der Ju-52 am Piz Segnas scharf

    https://epaper.sonntagszeitung.ch/#a...18044859%23ath


    “...Scharf kritisiert Frei die Aussage im vorläufigen Schlussbericht der Sust, dass es aufgrund einer «gefährlich tiefen Fluggeschwindigkeit» zum Unglück gekommen sei. Der Spezialist bezeichnet diese Aussage gar als eine «unhaltbare Behauptung». Solche Sätze im Abschnitt «Direkte Ursache» seien «falsch und skandalös». Derartige Formulierungen würden «rein gar nichts» zur Verbesserung der Flugsicherheit beitragen. «Sie sind eine Ohrfeige für alle Hinterbliebenen der Passagiere und Piloten.»

    Gemäss Freis Hypothese handelt es sich bei der Unfallursache um eine andere Verkettung von Parametern. Das Flugzeug sei formell und materiell nicht lufttüchtig gewesen, hielt die Sust im vorläufigen Bericht fest. Die Maschine hätte also gar nicht fliegen dürfen, fasst Frei zusammen. Fatal für die beiden Piloten war, dass die offiziellen Unterlagen zur Schwerpunktberechnung der Junkers-Ju-52-Maschine falsch gewesen seien. «Das Flugzeug flog mit einem Schwerpunkt zu weit hinten, im verbotenen Bereich», fasst Peter Frei seine Erkenntnisse zusammen.

    Im Sust-Bericht sei ersichtlich, dass die Lage des Gepäckabteils in den Weight&Balance-Unterlagen mit einem zu kleinen Hebelarm eingezeichnet gewesen sei. Die Piloten hätten mit diesen offiziellen - aber fehlerhaften - Unterlagen einen Schwerpunkt im zulässigen Bereich berechnet. «Sie konnten aber nicht wissen, dass der effektive Schwerpunkt deutlich hinter der zulässigen Limite lag.»

    Beim Eintritt in den Talkessel könnte das Unglück deshalb seinen Lauf genommen haben: «Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind beim berühmten Martinsloch Passagiere nach hinten zum Fenster der Einstiegstür gelaufen, um eine bessere Sicht zu haben», beschreibt Frei die letzten Minuten vor dem tödlichen Aufschlag. Während des Fluges galt in der Oldtimer-Maschine nämlich kein Sitzzwang, weshalb das Herumlaufen gemäss Aussagen von Ju-52-Piloten üblich gewesen sei. «Ein bis zwei Personen am falschen Ort reichten hier bereits aus, um das Flugzeug in eine Konfiguration kommen zu lassen, die extrem weit im verbotenen, gefährlichen Schwerpunktbereich lag.» Im Geradeausflug sei das Flugzeug so zwar noch steuerbar gewesen, aber mit plötzlich auftretenden Böen, die an diesem Nachmittag zahlreich gewütet haben, habe sich die Situation im Cockpit schlagartig verändert...”
    Geändert von bivinco (08.11.2020 um 08:46 Uhr)
    Luftikus, interessierterlaie, skyflyer und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8 9 10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •