Seite 148 von 265 ErsteErste ... 48 98 138 146 147 148 149 150 158 198 248 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.941 bis 2.960 von 5283

Thema: 24.03.2015: Germanwings Maschine (A320) auf dem Weg von BCN nach DUS abgestürzt

  1. #2941
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SaschaT82
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    2.418

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Ostschneiser Beitrag anzeigen
    Was zeichnet das Krisenmanagement und die Kommunikation denn in diesem Falle besonders aus?

    Da ist ganz einfach die Kommunikationsmachinerie eines Grosskonzerns hochgelaufen. Nicht mehr und nicht weniger.
    Malaysian, Air France und Asiana sind auch Großkonzerne. Diese hatten auch Unglücke in den letzten Jahren, und ich vergleiche die öffentlich bekannten Maßnahmen und Bekanntgaben / Pressekonferenzen usw..

    *edit* Und natürlich Tepco, wie Hwy93 richtig anmerkt!
    aquitaine sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #2942
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.698

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Spohrs erste Reaktion war ja: absoluter Einzelfall, damit konnte niemand rechnen, vollstes Vertrauen in die besten Piloten der Welt. Das ist nicht der Geist der verbessernden Veränderung.
    In der Situation ist es auch seine erste Aufgabe, Vertrauen und Ruhe zu verbreiten bei Mitarbeitern, Kunden und der breiten Öffentlichkeit. Da diskutiert man nicht Veränderungen vor laufenden Micros. Das kann man später in internen Arbeitsgruppen machen.
    DUS und aquitaine sagen Danke für diesen Beitrag.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  3. #2943
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    30.08.2012
    Beiträge
    136

    Standard

    Zitat Zitat von Ostschneiser Beitrag anzeigen
    Was zeichnet das Krisenmanagement und die Kommunikation denn in diesem Falle besonders aus?

    Da ist ganz einfach die Kommunikationsmachinerie eines Grosskonzerns hochgelaufen. Nicht mehr und nicht weniger.
    Zustimmung beim Thema Kommunikation - alles andere wäre unprofessionell.
    Wenn wir den Punkt der Angehörigenbetreuung dem Krisenmanagement zuordnen, muss man der LH Vorbildlichkeit konstatieren!
    koelntom sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #2944
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    377

    Standard

    Bei dem geistigen Dünnsch*** von einigen hier dürfte eine ärztliche Untersuchung auch dringend notwendig sein!
    flysurfer, flying_student, Mantegna und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #2945
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    126

    Standard

    Zitat Zitat von janeczku Beitrag anzeigen
    Für technisch Interessierte hier die Flugdaten die das Flugzeug in den letzten 20 Minuten per Transponder übermittelt hat.

    Wenn ich die Grafik richtig interpretiere, fand die Richtungsänderung vor der Kontrollübernahme durch den Co-Piloten statt, d.h. die Richtung wurde bis zuletzt beibehalten?
    rotanes sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #2946
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    30.08.2012
    Beiträge
    136

    Standard

    Zitat Zitat von fullmetaljacket Beitrag anzeigen
    Wenn ich die Grafik richtig interpretiere, fand die Richtungsänderung vor der Kontrollübernahme durch den Co-Piloten statt, d.h. die Richtung wurde bis zuletzt beibehalten?
    korrekt
    fullmetaljacket sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #2947
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SaschaT82
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    2.418

    Standard

    Zitat Zitat von fullmetaljacket Beitrag anzeigen
    Wenn ich die Grafik richtig interpretiere, fand die Richtungsänderung vor der Kontrollübernahme durch den Co-Piloten statt, d.h. die Richtung wurde bis zuletzt beibehalten?
    Schau mal auf die Zeitskala. Geschätzt liegen 20-25 Sekunden zwischen Änderung von Heading und Autopilot, wenn die Daten genau sind. Er ändert ja nicht beides gleichzeitig und braucht etwas Zeit. Ich nehme an Vertical Rate gibts auch negativ? Mich würde der Verlauf dieser für den Sinkflug interessieren. Gibts da was zu? Oder die Daten, das mans ich den Plot selbst bauen kann?
    fullmetaljacket sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #2948
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    126

    Standard

    Es gibt ein paar Neuigkeiten aus den Medien, die m.W. noch nicht gepostet wurden. Die Glaubhaftigkeit mag jeder selbst einschätzen.

    -Bild hat einen Mann interviewt, der angeblich an Bord des Hinflugs DUS-BCN war. Da ich keinen Bild+ Zugang habe hat Focus das Wichtigste zusammengefasst. Demnach sagt der Mann, der in Reihe 5 saß, dass der Pilot auf dem Hinflug bereits auf der Toilette war, d.h. dass der Co-Pilot bereits zu diesem Zeitpunkt alleine im Cockpit war. Außerdem sei das vordere WC defekt gewesen, weswegen der Pilot durch die ganze Maschine gelaufen sei. Wenn das stimmt und auch auf dem Rückflug so war (Vermutlich, da BCN keine Homebase), wäre die Reaktionszeit beim Unglücksflug deutlich geringer gewesen.

    - Welt am Sonntag will von Ermittlern erfahren haben dass er an einem "stark subjektivem Überlastungssyndrom" erkrankt war und schwer depressiv war.
    Edit: es seien außerdem viele Medikamente gefunden worden....

  9. #2949
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    14.691

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    Was hätte er denn sonst sagen sollen? Etwa "Oh, das ist ein Riesenproblem, was wir bisher verschwiegen haben, bei uns sind lauter psychische Problemfälle unterwegs, und wir werden jetzt gleich 'mal 5 Mrd. in ein konzernweites Therapie-Programm investieren"?
    Zitat Zitat von Hwy93 Beitrag anzeigen
    "Das ist ein Szenario, das wir nie für möglich gehalten hätten und das uns sprachlos macht. Wir müssen jetzt in Ruhe prüfen, welche Maßnahmen getroffen werden können um sicherzustellen, dass sich dieser tragische Einzelfall nie mehr wiederholen kann". Zum Beispiel.
    Oder

    "Dieser Unfall schockiert uns deshalb besonders, weil wir durch die extrem hohen Standards bei Auswahl und Ausbildung unserer Piloten solche Faelle ausschliessen zu koennen glaubten. Warum es zu diesem Ereignis kam, das fuer Lufthansa, aber nicht weltweit, einen absoluten Einzelfall darstellt, ist uns noch voellig unverstaendlich und wird Gegenstand auch interner Untersuchungen sein. im Rahmen dieser Untersuchungen werden saemtliche Prozesse geprueft und ohne Denkverbote hinterfragt werden. Ob und wenn ja zu welchen Aenderungen es im Ergebnis kommen wird, dann ich Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen."

  10. #2950
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    4.136

    Standard

    Zitat Zitat von Alligator Beitrag anzeigen
    es geht nicht darum, dass er einer Randgruppe angehört (evtl.), sondern wohl eher, dass er sich das selber nicht eingestehen wollte, weil er meinte, dass er als Homosexueller von anderen Crewmitgliedern dem Kabinen- und nicht dem Cockpitpersonal zugehörig angesehen würde, was dadurch unterstützt würde, dass er selber einige Zeit als Steward flog.

    Es ist doch unglaublich, welch kreative Interpretationen einige Journalisten zustande bringen.
    Und ausgerechnet unter Kabinenpersonal will er sich als Homosexueller ausgegrenzt fühlen? An dem Arbeitsplatz, der wahrscheinlich eine der höchsten Homosexuellendichten überhaupt hat? Klingt für mich nicht sonderlich plausibel...[/QUOTE]

    Für mich ist das ganze eher sehr plausibel als eine kreative Journalisteninterpretation:

    Es geht darum, das die Crew-Mitglieder wussten, das er homesexuell ist (Tomato-Andy) und damit als dem Kabinenpersonal zugehörig angesehen wurde. Das trifft ihn doppelt: zum einem als homosexuell "geoutet" und zudem der Kabine zugeordnet. Er wollte aber ja unbedingt mal als Pilot fliegen und hatte schon als Kabinenmitglied die Ausbildung dafür, war nur in Warteschleife. Beim Kabinenpersonal mag es eine hohe Homosexuellendichte geben, bei Piloten dürfte sie eher unterduchschnittlich sein. Als er dann Pilot wurde was die Homosexualität dann auf einmal das Problem.

  11. #2951
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    3.715

    Standard

    Zitat Zitat von airhansa123 Beitrag anzeigen
    Beim Kabinenpersonal mag es eine hohe Homosexuellendichte geben, bei Piloten dürfte sie eher unterduchschnittlich sein.
    Schade, dass man keinen Ton übertragen kann, sonst käme da jetzt ein lautes Lachen heraus.
    DFW_SEN, mfkne, qnibert und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #2952
    feb
    feb ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2011
    Ort
    MUC, SZG
    Beiträge
    4.259

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Die besten Piloten der Welt haben das sicher mitgekriegt. Aber geändert hat sich nichts. Die Frage ist doch, ob sich JETZT überhaupt viel ändert. Ich bezweifle das.

    Spohrs erste Reaktion war ja: absoluter Einzelfall, damit konnte niemand rechnen, vollstes Vertrauen in die besten Piloten der Welt. Das ist nicht der Geist der verbessernden Veränderung.
    Abwarten. Erste Änderungen - so umstritten sie sein mögen - sind ja auch schon "ab sofort" gültig.

    BTW: Ich habe im Forum mit der Verwendung des Begriffes "Einzelfall" an anderer Stelle schon mehr als eine Handvoll Foristen zu intellektueller Raserei gebracht. Dort wie hier in diesem Thread gilt freilich: Der Begriff "Einzelfall" ist ja nicht abwertend im Sinne von "völlig belanglos" gemeint, sondern eine Betrachtung, ob es sich um ein alltägliches Geschehen - oder auch nicht handelt und ob das Einschreiten des Gesetz-/Normgebers erforderlich ist.

    Und ja, in diesem Lichte handelt es sich jedenfalls aus Sicht der LH IMHO zutreffend um einen Einzelfall. Einigkeit besteht aber darin, dass dieser Einzelfall gleichwohl eine Reaktion erfordert.
    Mclovin, SaschaT82, GoldenEye und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen (zugeschrieben Karl Valentin, Mark Twain, Niels Bohr...)

  13. #2953
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    CGN
    Beiträge
    856

    Standard

    Zitat Zitat von fullmetaljacket Beitrag anzeigen
    -Bild hat einen Mann interviewt, der angeblich an Bord des Hinflugs DUS-BCN war. Da ich keinen Bild+ Zugang habe hat Focus das Wichtigste zusammengefasst. Demnach sagt der Mann, der in Reihe 5 saß, dass der Pilot auf dem Hinflug bereits auf der Toilette war, d.h. dass der Co-Pilot bereits zu diesem Zeitpunkt alleine im Cockpit war. Außerdem sei das vordere WC defekt gewesen, weswegen der Pilot durch die ganze Maschine gelaufen sei. Wenn das stimmt und auch auf dem Rückflug so war (Vermutlich, da BCN keine Homebase), wäre die Reaktionszeit beim Unglücksflug deutlich geringer gewesen.
    Wenn das mit der Toilette stimmt spricht das für die These, dass es nur eines einzigen "Locks" der Tür mit anschliessender Fünfminutensperre bedurfte, da sicher mit Weggang des Kapitän nach hinten, "hallo Stewadess hier, hallo Steward da" locker mehr als drei Minuten vergehen. Die Frage ist ob der Gang des Kapitäns durch den Sinkflug beschleunigt wurde bzw. der Kapitän auf dem Klo merkt, dass das nicht korrekt sein kann, so viel zu sinken.

  14. #2954
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2013
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    4.123

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen

    Spohrs erste Reaktion war ja: absoluter Einzelfall, damit konnte niemand rechnen, vollstes Vertrauen in die besten Piloten der Welt. Das ist nicht der Geist der verbessernden Veränderung.
    Klugscheisserei aus sicherer Deckung . Man darf wohl davon ausgehen , daß der Vorstandsvorsitzende flysurfer angesichts eines solchen auch noch taufrischen Tiefschlags an Stelle des Piloten Spohr eine akkurate Powerpointpräsentation mit Veränderungsmaßnahmen fern aller Emotionen losgelassen hätte . Er wäre keinesfalls auf die irre Idee gekommen eine Art ermutigendes Statement abzugeben auch wenn ihm zwischendurch mal eingefallen wäre , daß es neben dem zu bewältigenden Supergau auch noch eine Firma gibt .
    flying_student, Mantegna, MacGyver und 12 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #2955
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2015
    Ort
    MRS
    Beiträge
    3.857

    Standard

    Zitat Zitat von airhansa123 Beitrag anzeigen
    Für mich ist das ganze eher sehr plausibel als eine kreative Journalisteninterpretation:

    Es geht darum, das die Crew-Mitglieder wussten, das er homesexuell ist (Tomato-Andy)...
    Die Theorie setzt allerdings voraus dass die LH/4U Crew Steinzeitmenschen wären, die sich während der Arbeit mit derartig trivialen Sachen beschäftigen.
    SaschaT82 und aquitaine sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #2956
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    4.487

    Standard

    Aus nicht belastbarere Quelle wurde ja berichtet, der Copilot hätte sich in der Vergangenheit geäußert. "Er wolle das System verändern." Im Zusammenhang mit : "Alle werden seinen Namen kennen." Bild+

    Da stellt sich mir die Frage, welches System kann hier gemeint sein.

    Stehen wir fassungslos einem Hilferuf gegenüber bei der 149 Menschen, nämlich die hilflosen Opfer, instrumentalisiert wurden. Sieht sich der Täter in diesem Zusammenhang in der Selbstreflektion weder als suizidal Handelnder noch als Amokläufer, sondern als ... . Ja als was? Als Weltverbesserer welcher auch sein eigenes Leben opfert.

  17. #2957
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    CGN
    Beiträge
    856

    Standard

    Zitat Zitat von Huey Beitrag anzeigen
    Aus nicht belastbarere Quelle wurde ja berichtet, der Copilot hätte sich in der Vergangenheit geäußert. "Er wolle das System verändern." Im Zusammenhang mit : "Alle werden seinen Namen kennen." Bild+

    Da stellt sich mir die Frage, welches System kann hier gemeint sein.
    Ich würde nicht jedes angeblich zitierte Wort analysieren. Da sind zu viele Fehlerquellen in der Übermittlung drin.

    Zitat Zitat von Huey Beitrag anzeigen
    Sieht sich der Täter in diesem Zusammenhang in der Selbstreflektion weder als suizidal Handelnder noch als Amokläufer, sondern als ... . Ja als was? Als Weltverbesserer welcher auch sein eigenes Leben opfert.
    Er sieht sich einfach als armes, unverstandenes Würmchen, oder? Introvertiert (daher hätte er auch nie eine zweite Person persönlich im Cockpit angegriffen) und feige. Denn ich ändere mal schnell die Höhe im Autopiloten und guck dann schnell weg, statt sehenden Auges mit Knüppel in der Hand in den Berg zu fliegen.

  18. #2958
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.985

    Standard

    Zitat Zitat von somkiat Beitrag anzeigen
    Klugscheisserei aus sicherer Deckung . Man darf wohl davon ausgehen , daß der Vorstandsvorsitzende flysurfer angesichts eines solchen auch noch taufrischen Tiefschlags an Stelle des Piloten Spohr eine akkurate Powerpointpräsentation mit Veränderungsmaßnahmen fern aller Emotionen losgelassen hätte . Er wäre keinesfalls auf die irre Idee gekommen eine Art ermutigendes Statement abzugeben auch wenn ihm zwischendurch mal eingefallen wäre , daß es neben dem zu bewältigenden Supergau auch noch eine Firma gibt .
    Man darf davon ausgehen, dass ich keinen solchen Stuss ("Powerpoint") wie wie das oben zitierte fabriziere und bei einem Thema wie diesem auf persönliche Angriffe gut verzichten kann. Alles letztlich eine Frage des Charakters. Fakt ist, es wurde so gesagt, es stand so in der PM und es steht so im Lufthanseat. Die Richtung ist nun also vorgegeben: circle the wagons around the worlds' best pilots. Und natürlich hätte ich es anders gemacht. Ich war jahrelang bei einem Konzern in der Kommunikation tätig, kenne also die Optionen, die man hat.

  19. #2959
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SaschaT82
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    2.418

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Man darf davon ausgehen, dass ich keinen solchen Stuss ("Powerpoint") wie wie das oben zitierte fabriziere und bei einem Thema wie diesem auf persönliche Angriffe gut verzichten kann. Alles letztlich eine Frage des Charakters. Fakt ist, es wurde so gesagt, es stand so in der PM und es steht so im Lufthanseat. Die Richtung ist nun also vorgegeben: circle the wagons around the worlds' best pilots. Und natürlich hätte ich es anders gemacht. Ich war jahrelang bei einem Konzern in der Kommunikation tätig, kenne also die Optionen, die man hat.
    Du musst aber zugeben, dass du hier in dieser Diskussion emotional sehr befangen wirkst und auch festgefahren, oder irre ich mich da?

    Auch wenn es Gebetsmühlenartig klingt, aber leider kann ich auf Grund deiner eigenen Wiederholungen nicht anders, die Erklärung für die PM und Lufthanseat ist doch hier schon gegeben worden und kann nicht wirklich als großartig negativ ausgelegt werden.
    Zudem: HAT LH denn nicht jetzt schon Änderungen eingeführt? Kannst du beweisen, es wird keine Änderungen in Zukunft geben?

  20. #2960
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    2.875

    Standard

    Zitat Zitat von aquitaine Beitrag anzeigen
    Zustimmung beim Thema Kommunikation - alles andere wäre unprofessionell.
    Wenn wir den Punkt der Angehörigenbetreuung dem Krisenmanagement zuordnen, muss man der LH Vorbildlichkeit konstatieren!
    Ich kann das nicht beurteilen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •