Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5
Ergebnis 81 bis 100 von 100

Thema: Schlechteste europäische Economy, Euer Negativranking?

  1. #81
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    40

    Standard

    ANZEIGE
    Ich werfe mal

    Blue Air

    in den Raum.
    Da fliege ich zumindest deutlich lieber mit der Wizz.
    Ich gebe aber zu, dass man bei 17€ für Stuttgart --> Sibiu nicht wirklich Ansprüche stellen sollte.
    juliuscaesar sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #82
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    253

    Standard

    Mich wundert etwas, warum nicht auch schon Iberia Express genannt worden ist. Ich hatte vor kurzem das "Vergnügen". Hier mal ein m.E. sehr treffendes Zitat von seatguru.com, habe mir dann ausnahmsweise mal den Notausgang gebucht, aber es sah schon insgesamt sehr eng aus, dazu gibts auch noch die harten Sitze:

    I totally agree with what was said about the Spanish Inquisition could not have invented any better: no legroom, park benches being more comfortable. Horrific experience. Anyone taller than 1,70m should definitely abstain from this kind of torture.
    Und dazu sehr abgeranzte Toiletten. 28 Inches sind halt auf dem Niveau von Wizz (mit denen ich aber noch nicht geflogen bin), FR und selbst Easyjet hat da "mehr" zu bieten. Für einen Flagcarrier nicht gerade das Gelbe vom Ei.
    ABQ, AMS, ATW, BCN, BGY, BOS, BRU, BSL, BUD, CDG, CGN, CIA, DFW, DTW, DUB, DUS, FCO, FRA, GRB, HEL, LEJ, LGW, LHR, LIS, LTN, LYS, MAD, MKE, MLA, MSN, MSP, MUC, NUE, ORD, PHL, SEA, STN, STR, SXB, SXF, TLL, TRN, TXL, VLC upcoming:

    A21N, A319, A320, A321, A332, A333, A343, AT43, B06, B733, B737, B738, B739, B744, B74M, B752, B763, B772, B77W, B789, CRJ2, CRJ7, CRJ9, DH8D, E145, E175 upcoming:

  3. #83
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.03.2011
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    830

    Standard

    Zitat Zitat von planesandstuff Beitrag anzeigen
    Da die Frage bzgl. anderer Airlines in diesem Thread schonmal aufkam: Inwiefern ist Pegasus eine europäische Airline?
    Die machen ja auch bei der Europameisterschaft mit.

    Zum Ranking: Es tut sich nicht mehr viel. Die LCC sind sogar ehrlicher, denn da ist bekannt, dass alles Aufpreis kostet.
    Und für 'nen 10er fliege ich auch mit Ryanair nach Malle, Greta möge es mir verzeihen.
    juliuscaesar sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #84
    Erfahrenes Mitglied Avatar von ritesa
    Registriert seit
    14.05.2013
    Ort
    Planet Earth
    Beiträge
    1.102

    Standard

    Ganz subjektiv sind mir Condor in der 757, Vueling und Iberia in ziemlich schlechter Erinnerung geblieben. Bei Ryanair habe ich nie etwas Anderes als das Schlimmste erwartet, deshalb ist es nie als besonders negativ hängengeblieben. Easyjet mochte ich eigentlich ganz gerne, ist aber auch schon mehr als 10 Jahre her.

  5. #85
    Erfahrenes Mitglied Avatar von cockpitvisit
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    3.286

    Standard

    Zitat Zitat von taenkas Beitrag anzeigen
    Was mich an Ryanair und Konsorten stört ist dieser Viehtrieb auf den Flughäfen. Ewig lange in Gängen, Bussen oder sonstwo herumstehen nur damit dann der run auf den Flieger starten kann. Das finde ich bei den Legacies schon angenehmer.
    Interessant zu lesen, wie die Einsteigeprozedur von Ryanair bei anderen Foristen ankommt

    Als ich im letzen Jahr angefangen habe, Ryanair zu fliegen, hat mich das ganze auch sehr gestört. Aber man gewöhnt sich schnell daran! Inzwischen ist es bei mir umgekehrt geworden. Wenn ein Ryanair-Flieger am Finger steht (ja, sowas gibt's auch), denke ich mir sofort, "oh nein, jetzt dauert das Einsteigen doppelt so lange".

    Der "Viehtrieb" ist keine Schikane, sondern hat einen Grund - nämlich alle Paxe so schnell wie möglich in die Maschine zu bekommen.

    Auch erstaunlich, dass die "neue" Handgepäckregelung von FR gerade auf VFT schlecht ankommt. Hier gibt's doch ständig Beschwerden über zu viel Handgepäck bei anderen Paxen, über den Kampf um die Bins, über das Zwangs-Einchecken vom Handgepäck. Ryanair hat das Handgepäck-Problem nun komplett gelöst - ich kann als letzter einsteigen und bekomme trotzdem leicht Platz in den Bins. Aber das Gemecker geht weiter

    Mit Easyjet Plus hat man eigentlich alles was man braucht. Nur dieses frühe Anstellen für Speedyboarding und der Kampf um die Bins sind schon etwas lästig.
    Hmm, ich bin nur einmal mit Easyjet geflogen, schon etliche Jahre her. Mein Speedyboarding war deutlich anders - ich habe mich mit ein paar weiteren Priority-Gästen bequem vor dem Gate hingesetzt und gewartet, während non-Priority Paxe in einer langen Schlange standen. Dann wurden wir Priority-Boarder herangewunken und durften sofort einsteigen. Ist es inzwischen anders - muss man Schlange stehen?
    tschaggoman, tischklee und Rampenkasper sagen Danke für diesen Beitrag.
    Dinosaurier waren auch gegen den Klimawandel. Die Lösung war aber, sich einfach daran anzupassen!

  6. #86
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    812

    Standard

    Ich gebe Dir Recht - ich gewöhne mich auch gerade an das Boarding bei Easyjet. Gerade kam der Flieger etwas verspätet rein und Easyjet schafft es tatsächlich noch Zeit beim Turnaround einzusparen, sodass wir am Ende pünktlich angekommen sind. Bei anderen Airlines ist es eher umgekehrt...

    Zu Deinem Punkt: ja, man muss sich beim Speedyboarding nicht zwingend anstellen. Da ich aber gerne in der ersten Reihe sitze, ist es trotzdem von Vorteil unter den ersten PAX an Board zu sein. Denn sonst ist der Bin über Reihe eins voll und du musst herumschlichten. Ist aber zugegeben ein Luxusproblem.

  7. #87
    Erfahrenes Mitglied Avatar von rorschi
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    ZRH / MUC / VIE
    Beiträge
    8.485

    Standard

    Zitat Zitat von cockpitvisit Beitrag anzeigen

    Auch erstaunlich, dass die "neue" Handgepäckregelung von FR gerade auf VFT schlecht ankommt. Hier gibt's doch ständig Beschwerden über zu viel Handgepäck bei anderen Paxen, über den Kampf um die Bins, über das Zwangs-Einchecken vom Handgepäck. Ryanair hat das Handgepäck-Problem nun komplett gelöst - ich kann als letzter einsteigen und bekomme trotzdem leicht Platz in den Bins. Aber das Gemecker geht weiter
    Du musst eben wissen, die Meinungsbilder finden bei Ryanair alles kacke. Das wird auch so bleiben, solange es keine HON-Meilen gibt

    Spass beiseite. Für mich ist das Handgepäckkonzept bei der Wizzair, entspricht etwa dem von Ryanair, ein weiterer Pluspunkt für selbige Airline gegenüber von Lufthansa. Ich zahle sehr gerne etwas mehr für einen etwas schwereren Rucksack, den ich dann aber bei mir behalten kann.
    cockpitvisit sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #88
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Langstrecke
    Registriert seit
    31.08.2013
    Ort
    Südostasien, nächste Palme links
    Beiträge
    3.684

    Standard

    Zitat Zitat von rorschi Beitrag anzeigen
    Du musst eben wissen, die Meinungsbilder finden bei Ryanair alles kacke. Das wird auch so bleiben, solange es keine HON-Meilen gibt

    Spass beiseite. Für mich ist das Handgepäckkonzept bei der Wizzair, entspricht etwa dem von Ryanair, ein weiterer Pluspunkt für selbige Airline gegenüber von Lufthansa. Ich zahle sehr gerne etwas mehr für einen etwas schwereren Rucksack, den ich dann aber bei mir behalten kann.
    Nicht ganz, jeder soll buchen was er will.
    Wer das volle Programm bucht und zahlt, soll es auch bekommen.
    Wer LCC für 10€ nach Malle bucht und sich dann über alles aufregt, der gehört in die Klapse oder der Greta zum Fraß vorgeworfen.
    Bin kein Vielflieger, aber mit Sicherheit öfters geflogen, als manch einer hier vorgibt

  9. #89
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    2.469

    Standard

    Zitat Zitat von Cheeseair Beitrag anzeigen
    Mich wundert etwas, warum nicht auch schon Iberia Express genannt worden ist.
    Die hatte ich auch schon im Sinn, als ich diesen Thread gesehen habe... 28 Inch Sitzabstand sind für Europa echt unterste Kategorie, deutlich weniger als Ryanair.
    Auf meiner letzten Iberia Express Reise hatte ich allerdings nur einen Horrorflug in einer unzumutbaren Kabine hin, zurück hatte ich einen A320 mit nagelneuer und sehr guter Kabine.
    Von daher bin ich nicht so sicher, ob die 28 inch Version tatsächlich noch aktuell ist, oder ob IBex vielleicht einer der ersten ist, die erkannt haben dass nach unten keine Luft für zukünftige Entwicklungen ist, und aktuell wiede auf mehr Komfort zurückrüstet. Von daher habe ich mir die Nominierung verkniffen.
    Cheeseair sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #90
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    10.902

    Standard

    Zitat Zitat von cockpitvisit Beitrag anzeigen
    Inzwischen ist es bei mir umgekehrt geworden. Wenn ein Ryanair-Flieger am Finger steht (ja, sowas gibt's auch), denke ich mir sofort, "oh nein, jetzt dauert das Einsteigen doppelt so lange".
    (...).
    Auch erstaunlich, dass die "neue" Handgepäckregelung von FR gerade auf VFT schlecht ankommt. Hier gibt's doch ständig Beschwerden über zu viel Handgepäck bei anderen Paxen, über den Kampf um die Bins, über das Zwangs-Einchecken vom Handgepäck. Ryanair hat das Handgepäck-Problem nun komplett gelöst - ich kann als letzter einsteigen und bekomme trotzdem leicht Platz in den Bins. Aber das Gemecker geht weiter
    Auch wenn ich zu den Leuten gehöre, die aus anderen Gründen nicht mit FR fliegen – deren Handgepäckkonzept finde ich in der Tat nicht schlecht. Kleines Gepäckstück (unter dem Vordersitz) für alle und gegen Bezahlung Trolley mit garantierter Mitnahme und ohne Kampf um die Bins finde ich fair.

    Und zum Boarding: das schnellere Einsteigen an sich nützt nichts, wenn Boarding trotzdem schon beginnt, bevor das Flugzeug gelandet ist, und Du dann in irgendeinem abgegrenzten Raum oder im Bus wartest

    Zitat Zitat von Cheeseair Beitrag anzeigen
    Mich wundert etwas, warum nicht auch schon Iberia Express genannt worden ist. Ich hatte vor kurzem das "Vergnügen". … 28 Inches sind halt auf dem Niveau von Wizz
    Womit wir wieder bei dem Thema wären, dass nicht für jeden der Sitzabstand das entscheidende Kriterium ist. Für mich kommt der irgendwo ziemlich weit hinten….
    cockpitvisit sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #91
    Erfahrenes Mitglied Avatar von rorschi
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    ZRH / MUC / VIE
    Beiträge
    8.485

    Standard

    Zitat Zitat von Anonyma Beitrag anzeigen

    Womit wir wieder bei dem Thema wären, dass nicht für jeden der Sitzabstand das entscheidende Kriterium ist. Für mich kommt der irgendwo ziemlich weit hinten….
    Wobei die Leute, für die der Sitzabstand das entscheidende Kriterium ist, darauf angewiesen sind. Das ist kein "nice to have". Wäre ich unter 1,85, würde ich vielleicht noch LX (Helvetic) buchen - ich verzichte aber auch in Zukunft im E190-E2 darauf. Und auch Wizzair und Vueling würden bei mir als ausgebucht gelten, wenn ich keine Plus-Reihe buchen kann.

    Ob es nun Pepsi oder Coca-Cola an Bord gibt, ist Geschmackssache. Die Beinfreiheit ist es für einen langen Menschen nicht. Ich kann schon stundenlang breitbeinig mit den Knien in die Scharniere des Vordersitzes sitzen - mache ich gerne, aber bei Turbulenzen wird es unangenehm. Es macht in der Eco mitunter schon was aus, ob man 1,68 oder 1,90 lang ist (Abmessungen zufällig gewählt).
    Langstrecke und Cheeseair sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #92
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    10.902

    Standard

    Natürlich spielt die Größe eine Rolle, wie wichtig für mich der Sitzabstand ist. Trotzdem wage ich aber zu behaupten, dass selbst Personen der gleichen Größe die Bedeutung des Sitzabstandes unterschiedlich bewerten.

    Ich habe auf meinen Strecken mit LX recht oft Helvetic, und da sind auch jede Menge große Paxe auf den Flügen. Denen offensichtlich andere Dinge (passende Verbindung, Statusvorteile, Meilen, Zuverlässigkeit, Preis, was-auch-immer) wichtiger sind als der Sitzabstand. Und ich vermute mal, dass auch bei Wizz, Vueling und Co. nicht nur kleine Menschen im Flieger sitzen.

    Steht natürlich jedem frei, das nicht zu buchen bzw. selber für sich gewisse Mindestansprüche zu stellen. Ich würde freiwillig auch nicht Langstrecke Eco fliegen.

    Und aus Interesse: Wie machst Du das eigentlich beruflich? Ok, privat ist es meine Entscheidung, ob / mit welchen Airlines ich fliege und nach welchen Kriterien ich buche. Nur die wenigsten AG dürften wohl Verständnis haben, wenn ich einen Großteil der Airlines auf meiner „No fly“-Liste habe oder nur buche, wenn noch bestimmte Plätze frei sind. Und wie die mittlerweile lange Liste hier zeigt, sind minimale Sitzabstände gerade innereuropäisch doch eher die Regel als die Ausnahme.

    U.a. aus diesem Grund schreibe ich selber auch eher von „to be avoided“-Liste. Grundsätzlich sind in unseren Reiserichtlinien nämlich auch LCC nicht ausgeschlossen, wenn zeitlich passende Verbindung (kommt zum Glück sehr selten vor….). Und beruflich wäre da mein Spielraum doch eingeschränkt.
    nello1985 sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #93
    Erfahrenes Mitglied Avatar von rorschi
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    ZRH / MUC / VIE
    Beiträge
    8.485

    Standard

    Was ich beruflich mache? Angestellter Engineering (AT) mit Arbeitsplatz in München.

    "Dank" den Lufthansa-Monopolpreisen ab München wird bei uns nur auf Strecken geflogen, die mit der Bahn nicht innerhalb einer gewissen Stundenzahl erreichbar sind, je nach Preisvergleich. So muss ich auch dienstlich nicht LX fliegen - Kunden oder Partner in der Schweiz und Österreich werden seit Jahren grundsätzlich per Auto oder Bahn aufgesucht (bei mir bevorzugt letzteres). Ich selber buche auch nach Budapest mittlerweile grundsätzlich die Bahn, das bedarf seit dem Malév-Ende auf der Strecke auch keiner Rechtfertigung mehr.

    Die wenigen Europaflüge, die ich Eco machen muss, schaue ich, dass es eine Airline ist, wo ich selber auf eine Reihe mit mehr Beinfreiheit upgraden kann. Geht bei Eurowings, KLM und Easyjet ohne jegliche Probleme und ist nicht mal teuer.

    Kurzum habe ich einerseits viel Spielraum, aber selten Diskussionen, da der Verzicht auf einen LH-Ecoflug in Europa meistens schon mit einer wirtschaftlicheren Alternative begründet werden kann.

    Und sonst beisse ich in den sauren Apfel. In letzter Instanz. In welcher Form auch immer. Konnte es bisher aber immer vermeiden.
    Anonyma sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #94
    Erfahrenes Mitglied Avatar von nello1985
    Registriert seit
    20.06.2015
    Ort
    TXL
    Beiträge
    1.478

    Standard

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich Helvetic gar nicht so schlimm fand. Klar ist es ziemlich eng, aber die fliegen doch nur zu Zielen, wo man max. 1 1/2 Stunde hinfliegt. Alle anderen Ziele werden von LX bedient. Ich bin auch 1,90m groß, aber bei Helvetic habe ich den Vorteil, dass nur max. 1 Person neben mir sitzt.

    Bei bestimmten Umsteigeverbindungen muss ich Helvetic nehmen, weil ich sonst ein paar Stunden später ankommen würde, was für mich keinen Sinn macht.
    Wobei ich sagen muss, dass ich dennoch die Wahl hätte, da LH schon allein 20 Mal täglich ex TXL nach FRA/MUC fliegt. Hinzukommen noch viele Flüge nach ZRH, CGN, DUS, VIE, STR, BRU.

    Die Dash von OS hat meiner Meinung nach den geringsten Sitzkomfort in der LH Group.
    Anonyma und malschauen sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #95
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    2.469

    Standard

    Beim Sitzabstand geht es ja nicht nur um Beine.
    Wenn man zwischen Bauch und Lehne kein Din A4 Bordmagazin mehr bekommt, oder gar einen Laptop, dann ist irgendwann eine Grenze erreicht.
    Darum, ein Essenstablett dazwischenzubekommen, braucht man sich ja heutzutage "zum Glück" kaum mehr Gedanken zu machen...
    Luftikus und Cheeseair sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #96
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    10.902

    Standard

    Zitat Zitat von nello1985 Beitrag anzeigen
    Ich muss ehrlich sagen, dass ich Helvetic gar nicht so schlimm fand. Klar ist es ziemlich eng, aber die fliegen doch nur zu Zielen, wo man max. 1 1/2 Stunde hinfliegt. Alle anderen Ziele werden von LX bedient. Ich bin auch 1,90m groß, aber bei Helvetic habe ich den Vorteil, dass nur max. 1 Person neben mir sitzt.
    Es gibt auch ein paar längere Strecken, wie phasenweise / manche Rotationen nach OTP, letzten Sommer teilweise OSL usw. Die Mehrheit dürften aber Strecken wie BRU, MUC, MXP, London City o.ä. sein. Ansonsten sehe ich die 2-2-Bestuhlung auch als Vorteil. Gerade in der C, wo man die dann für sich alleine hat.

    Und die engste Bestuhlung, die ich in der letzten Zeit bei der LH Gruppe erlebt habe, waren die LH Cityjet Avro-Wetleases auf BRU-FRA / FRA-BRU letzten Sommer. Mit 3-3-Bestuhlung, dicker Polsterung und Sitzabstand gefühlt enger als Helvetic (zumal da auf den Gangplätzen die Streben von der Vorderreihe im Fußraum), plus die Sitze so schmal, dass in der C selbst "normal gebaute Paxe" die Armlehne hochgeklappt haben, um bequem sitzen zu können (meine eigenen Flüge waren zum Glück alle in C). Scheint es aber mittlerweile nicht mehr zu geben und bleibt zu hoffen, dass die nicht wiederkommen. Denn zeitlich passende Verbindung ist mir dann halt doch wichtiger, als irgendein Flugzeug zu vermeiden.

    Letztere wären für mich, wenn es rein um "Sitzkomfort" im Flugzeug geht (und nicht um Essen, Kundenservice, Zuverlässigkeit usw.) ein Kanditat für die schlechteste Eco....
    Geändert von Anonyma (13.01.2020 um 09:54 Uhr)

  17. #97
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2020
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von tix Beitrag anzeigen
    Lufthansa, wegen der unbeschränkten Arroganz, Selbstgerechtigkeit und Überheblichkeit, mit der ein durchschnittliches Produkt als ***** verkauft wird.
    Alles auf vielfachem Kundenwunsch...
    cockpitvisit und KönigistKunde sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #98
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2020
    Beiträge
    3

    Standard

    Schlechteste Erfahrung bisher auf Easy Jet. Und da ging es nicht um das Produkt, Crew oder Ähnliches.
    Das Benehmen der Gäste war unterirdisch. Rüpelig, pöbeln, keine Rücksicht auf Mitreisende. Nach der Landung das obligatorische Klatschen.
    Ansonsten finde ich die Unterschiede auf Kurzstrecke Eco eher minimal.

  19. #99
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    10.902

    Standard

    Zitat Zitat von bbeats Beitrag anzeigen
    Schlechteste Erfahrung bisher auf Easy Jet. Und da ging es nicht um das Produkt, Crew oder Ähnliches.
    Das Benehmen der Gäste war unterirdisch. Rüpelig, pöbeln, keine Rücksicht auf Mitreisende. Nach der Landung das obligatorische Klatschen.
    Ansonsten finde ich die Unterschiede auf Kurzstrecke Eco eher minimal.
    Wobei das Verhalten der Paxe - egal, ob Pöbeln / Rücksichtslosigkeit oder Klatschen - aber eher von der Strecke als von der Airline abhängt.
    taenkas, Dirkster, Volume und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #100
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    94

    Standard

    EZY, FR und W6 flieg ich recht viel. Auf Kurzstrecke kein Problem trotz 1,88. Schlimm fand ich aber die Schraubzwingen in den SAS Bombern in der Eco und in nem Ex-AB-Flieger von EZY. Der war echt mega eng. (bei AB hatte ich meist Notausgang gebucht).

    Wo ich nach Möglichkeit nicht mehr einsteige ist IB. Zu chaotisch. Jedes Mal Probleme mit gehabt. Tatsächlich gehöre ich wohl zu den wenigen zufriedenen FR Fliegern. Bis auf einmal immer gut gelaufen und da war der EU-Entschädigungsprozess in 4 Tagen abgeschlossen - ohne Anwalt.
    cockpitvisit sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •