[11/2010] QF A380 nach Explosion notgelandet

ANZEIGE

FREDatNET

Erfahrenes Mitglied
11.07.2010
8.300
0
VIE
pffff, wenn es das triebwerk wirklich zerlegt hat haben die paxen ab heute einen zweiten geburtstag... :rolleyes:(y)
 

OliverLHFan

Erfahrenes Mitglied
04.04.2009
1.274
0
NUE (fast)
Schön, dass alle Journalisten als Überschrift die verwenden, bei der jeder Leser immer erst den Zusammenhang zu Paketbomben herstellt ... Von der Bild habe ich es ja erwartet und sie haben mich auch nicht enttäuscht, aber auch Focus?

Oliver
 
N

nevadaman

Guest
Ja das ist doch normal!
Die Pakete werden doch in den Triebwerken Transportiert, oder nicht?
 

Starbucks

Mileage Run Purist
08.03.2009
4.545
0
MUC
Start: 09:46 Uhr
Landung: 11:56 Uhr

Triebwerkstrümmer über Batam. Das muss dann ja kurz vor der Landung in SIN nochmal interessant geworden sein...
 

Ralf1975

Erfahrenes Mitglied
12.05.2009
6.099
0
Passagiere verlassen den notgelandeten Jumbo....


Sent from my iPhone using Tapatalk
 

SlRlUS

Erfahrenes Mitglied
08.10.2009
2.409
0
Allgäu
Na dann gehe ich mal davon aus, dass sämtliche A380 auf dem Boden bleiben werden bis geklärt ist, was die Ursache war. Kann mir vorstellen, dass sämtliche Airlines bei dem einem der neuesten Modelle auf Nummer Sicher gehen. Ich hoffe mal auf Birdstrike oder ähnlichem sonst kann das für Airbus tragisch enden...
 

dreschen

Gründungsmitglied und Senior Chefredakteur VFT
Teammitglied
07.03.2009
5.451
29
42
Ruhrgebiet
Kann es irgendwie sein, dass Qantas ziemlich viele Unfälle in den letzten zwei Jahren hatte?
 

juniorflyer

Aktives Mitglied
02.02.2010
114
0
HAM
Na dann gehe ich mal davon aus, dass sämtliche A380 auf dem Boden bleiben werden bis geklärt ist, was die Ursache war. Kann mir vorstellen, dass sämtliche Airlines bei dem einem der neuesten Modelle auf Nummer Sicher gehen. Ich hoffe mal auf Birdstrike oder ähnlichem sonst kann das für Airbus tragisch enden...

Für Airbus oder für Rolls-Royce... :confused: Hier sind meines Wissens Trent-Triebwerke verbaut worden. Wie schaut das denn bei der Produkthaftung eines solch komplexen Zulieferteils wie einem Düsentriebwerk aus? RR wird da sicher nicht ungeschoren davon kommen.

Laut CNN hat Qantas alle A380 "bis zu Klärung der Ursache" gegrounded. Mal sehen, ob die anderen Betreiber folgen.
Naja, mein Flug mit QF31 SIN-LHR geht erst Ende nächster Woche... :eek:

juniorflyer
 

SlRlUS

Erfahrenes Mitglied
08.10.2009
2.409
0
Allgäu
Für Airbus oder für Rolls-Royce... :confused:

Natürlich in erster Linie mal für Airbus - für mich als Endkunde (=QF) ist es irrelevant wer da als Zulieferer hintersteckt. Bezahlt habe ich an Airbus und die sind für's QM Ihres eigenen Equipments samt verbauter Teile zuständig. Dass bei RR die Hölle losbrechen wird, sollte sich wirklich ein Herstellerfehler herausstellen, bleibt ausser Frage. Was bleibt ist der Imageschaden für Airbus - unter der Voraussetzung, dass es ein technischer Defekt war. Stell dir mal vor, ein anderes A380-Triebwerk mit ähnlicher Laufleistung geht auch in Rauch auf...
 

MH77

Erfahrenes Mitglied
08.08.2009
592
0
Vordertaunus
Natürlich in erster Linie mal für Airbus - für mich als Endkunde (=QF) ist es irrelevant wer da als Zulieferer hintersteckt. Bezahlt habe ich an Airbus und die sind für's QM Ihres eigenen Equipments samt verbauter Teile zuständig. Dass bei RR die Hölle losbrechen wird, sollte sich wirklich ein Herstellerfehler herausstellen, bleibt ausser Frage. Was bleibt ist der Imageschaden für Airbus - unter der Voraussetzung, dass es ein technischer Defekt war. Stell dir mal vor, ein anderes A380-Triebwerk mit ähnlicher Laufleistung geht auch in Rauch auf...

Meinst Du nicht, solch ein Thema ist zu komplex, um es nur am Hersteller festzumachen? Neben deinem Herstellerfehler kommen doch auch andere Ursachen inBetracht, z.B. externe Objekte wie Bird Strike, wurde Maintenance, Repair und Overhaul nach den entsprechenden Intervallen durchgeführt, etc...
Die Hersteller testen ihre Triebwerke doch ausgiebig auf dem Prüfstand.... Warten wir die Ermittlungen ab - alles andere ist derzeit höchst spekulativ!
 

SlRlUS

Erfahrenes Mitglied
08.10.2009
2.409
0
Allgäu
Meinst Du nicht, solch ein Thema ist zu komplex, um es nur am Hersteller festzumachen? Neben deinem Herstellerfehler kommen doch auch andere Ursachen inBetracht, z.B. externe Objekte wie Bird Strike, wurde Maintenance, Repair und Overhaul nach den entsprechenden Intervallen durchgeführt, etc...
Die Hersteller testen ihre Triebwerke doch ausgiebig auf dem Prüfstand.... Warten wir die Ermittlungen ab - alles andere ist derzeit höchst spekulativ!

Wie ich geschrieben habe: Birdstrike oder sonstige nicht durch Airbus oder Lieferanten verschuldete Defekte sind natürlich auch möglich! Nur solange das nicht geklärt ist möchte ich die nächsten Tage nicht an Board eines A380 sitzen! Ansonsten unterschreibe ich natürlich dein Posting!
 

Hammett

Erfahrenes Mitglied
06.02.2010
551
3
CGN
Ich weiß nicht, in einem anderen Forum habe ich gelesen, dass die betreffende Maschine ihren C-Check in FRA gehabt haben soll.
 

KaiserPinguin

Erfahrenes Mitglied
20.08.2010
1.442
0
DUS
Natürlich in erster Linie mal für Airbus - für mich als Endkunde (=QF) ist es irrelevant wer da als Zulieferer hintersteckt. Bezahlt habe ich an Airbus und die sind für's QM Ihres eigenen Equipments samt verbauter Teile zuständig.

Ich bin da ziemlicher Laie beim A380, aber es gibt doch Flugzeugmodelle, bei denen der Abnehmer bestimmt, ob er die Triebwerke von A oder B bekommen möchte: Sieht es da genauso aus?
 

MUCSEN

Erfahrenes Mitglied
12.06.2009
1.215
0
GVA/BRN
Ich bin da ziemlicher Laie beim A380, aber es gibt doch Flugzeugmodelle, bei denen der Abnehmer bestimmt, ob er die Triebwerke von A oder B bekommen möchte: Sieht es da genauso aus?
Ja, die A380 gibt's wahlweise mit RollsRoyce Trent 900 oder Engine Alliance GP7200. Qantas hat glaube ich Trent 900.