• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Alternativen zur Crypto.com VISA

ANZEIGE

StefanBraun

Erfahrenes Mitglied
08.01.2020
3.716
1.502
21
Stulln
ANZEIGE
Vielleicht ganz interessant: Celsius hat Liquiditätsprobleme. Glück für die, die dort als deutsche Kunden kein Konto mehr einrichten konnten

War Celsius nicht auch der Anbieter, der für Nuri/ex. BitWala dieses "Krypto-Tagesgeld" angeboten hat mit relativ hoher Verzinsung?
Nuri, die ein BTC Ertragskonto anbieten in Kooperation mit Celsius weist die Kunden auch daraufhin, dass alle Auszahlungen pausiert wurden.
 

Arminius

Erfahrenes Mitglied
05.09.2010
585
116
ESS
Ich habe in meinem Youtube-Feed dieses Video hier entdeckt:

How the Nexo Rewards Card works

Der Karteneinsatz kann sich lohnen, aber nur in bestimmten Fällen:

- Hohes Guthaben an Nexo-Token
- Platinum-User
- So schnell es geht den Karteneinsatz ausgleichen
Muss mich korrigieren. Wie richtig festgestellt wurde, ist nicht der Nexo Token, sondern ein Stablecoin wie USDC vorteilhaft für einen hohen Kreditrahmen.

Ich werde die Karte trotzdem in der Zukunft ausprobieren.
Ich stelle mir das so vor:

- Stablecoin ist vorhanden, z.B. angenommene 1500€ in USDC
- Jetzt wird die Nexo Card belastet und zwar mit 500€ an Ausgaben
- Der entsprechende USDC-Anteil (Sicherheit), in diesem Fall 555,55€ in USDC, wandern in das "Credit Wallet" und erzielen somit keine Zinsen mehr
- Als Cashback erhält der Platinum-User dann bei Wahl des Nexo Token 2%, also 10€ in Nexo Token und zahlt auf die 500€ auch keine Zinsen
- Man zahlt umgehend die 500€ an Kartenumsatz in Fiatwährung wieder an Nexo zurück
- Die Kreditlinie von 555,55 € in USDC wird wieder aufgelöst und wirft wieder Zinsen ab

Na ja, wenn das wie dargestellt funktioniert, könnte sich das System für einzelne große Käufe lohnen. Man könnte so seinen Bestand an Nexo Token erhöhen und sich die Benefits sichern.

Sehe ich hier irgendwas falsch?
 

UberTravel

Reguläres Mitglied
16.06.2016
29
7
Muss mich korrigieren. Wie richtig festgestellt wurde, ist nicht der Nexo Token, sondern ein Stablecoin wie USDC vorteilhaft für einen hohen Kreditrahmen.

Ich werde die Karte trotzdem in der Zukunft ausprobieren.
Ich stelle mir das so vor:

- Stablecoin ist vorhanden, z.B. angenommene 1500€ in USDC
- Jetzt wird die Nexo Card belastet und zwar mit 500€ an Ausgaben
- Der entsprechende USDC-Anteil (Sicherheit), in diesem Fall 555,55€ in USDC, wandern in das "Credit Wallet" und erzielen somit keine Zinsen mehr
- Als Cashback erhält der Platinum-User dann bei Wahl des Nexo Token 2%, also 10€ in Nexo Token und zahlt auf die 500€ auch keine Zinsen
- Man zahlt umgehend die 500€ an Kartenumsatz in Fiatwährung wieder an Nexo zurück
- Die Kreditlinie von 555,55 € in USDC wird wieder aufgelöst und wirft wieder Zinsen ab

Na ja, wenn das wie dargestellt funktioniert, könnte sich das System für einzelne große Käufe lohnen. Man könnte so seinen Bestand an Nexo Token erhöhen und sich die Benefits sichern.

Sehe ich hier irgendwas falsch?
Bei meinen Tests mit der Nexo Karte lief es genau so. Zusätzlich beachten:
  • Es dauert immer etwas (nach meiner Erfahrung bis 2 Tage) bis der Kredit zur Rückzahlung nach dem Kartenumsatz auftaucht
  • Nexo rechnet in USD. Der Kredit ist in USD, auch wenn die Karte in Euro geführt wird. Könnte zu Kursverlusten kommen, was bei schneller Rückzahlung vermutlich zu vernachlässigen ist.

Hier gibt es weitere Hinweise:
 
  • Like
Reaktionen: Arminius

netzfaul

Erfahrenes Mitglied
31.12.2015
2.594
675
Bei der Metro FS gibt es 1% Cashback im ersten Jahr und attraktive Neukunden und Werbeboni. Wizzard hat mich seinerzeit geworben und ich habe die Karte viel im Einsatz (Hinter Curve)
 

Ancel

Erfahrenes Mitglied
02.05.2019
3.385
1.527
Die Bank die dahinter steckt (Aion) ist allerdings der letzte Rotz. Und das sag ich als jemand, der bei vielen Banken war und dort schon einige Erfahrungswerte gesammelt hat. Bin ja niemand, der sich wegen Kinkerlitzchen beschwert, so wie viele andere hier im VFT, aber die Aion Bank ist einfach nur Dreck.
 

Ancel

Erfahrenes Mitglied
02.05.2019
3.385
1.527
Unprofessionell, unseriös und Frickelbude obendrein. Die kriegen es nicht hin, ein vernünftiges Sicherheitssystem zu implementieren. Die Sicherheit muss dort zurücktreten, wo sie zur Unnutzbarkeit des Produktes führt.
 

jojodat

Aktives Mitglied
25.08.2020
147
112
Zählt das Umwandeln zwischen USDC-EUR nicht steuerlich als Kauf/Verkauf?
Ja. Aber bei Stablecoins sind die Gewinne durch private Veräußerung relativ gering. Für die Meisten bleibt es sicher sogar unter der Freigrenze von 600 Euro
Aber auf die Steuern muss man sowieso achten. Weil ja auch das "Cashback" (für die Steuer eigentlich ein "Airdrop" von Cryptos) zu versteuern ist. Und da ist die Freigrenze nur 255 Euro.
 

UberTravel

Reguläres Mitglied
16.06.2016
29
7
Zählt das Umwandeln zwischen USDC-EUR nicht steuerlich als Kauf/Verkauf?
Ich sehe nicht, wo es bei der Nexo Karten Nutzung zu dieser Umwandlung kommen soll. NEXO und USDC dienen nur als Sicherheit nicht beglichener Kartenumsätze, werden aber nicht verkauft. Rückzahlung erfolgt in Euro
 
Zuletzt bearbeitet:

Soportion

Erfahrenes Mitglied
19.07.2021
1.467
599
Muss mich korrigieren. Wie richtig festgestellt wurde, ist nicht der Nexo Token, sondern ein Stablecoin wie USDC vorteilhaft für einen hohen Kreditrahmen.

Ich werde die Karte trotzdem in der Zukunft ausprobieren.
Ich stelle mir das so vor:

- Stablecoin ist vorhanden, z.B. angenommene 1500€ in USDC
- Jetzt wird die Nexo Card belastet und zwar mit 500€ an Ausgaben
- Der entsprechende USDC-Anteil (Sicherheit), in diesem Fall 555,55€ in USDC, wandern in das "Credit Wallet" und erzielen somit keine Zinsen mehr
- Als Cashback erhält der Platinum-User dann bei Wahl des Nexo Token 2%, also 10€ in Nexo Token und zahlt auf die 500€ auch keine Zinsen
- Man zahlt umgehend die 500€ an Kartenumsatz in Fiatwährung wieder an Nexo zurück
- Die Kreditlinie von 555,55 € in USDC wird wieder aufgelöst und wirft wieder Zinsen ab

Na ja, wenn das wie dargestellt funktioniert, könnte sich das System für einzelne große Käufe lohnen. Man könnte so seinen Bestand an Nexo Token erhöhen und sich die Benefits sichern.

Sehe ich hier irgendwas falsch?
Ich sehe nicht, wo es bei der Nexo Karten Nutzung zu dieser Umwandlung kommen soll. NEXO und USDC dienen nur als Sicherheit nicht beglichener Kartenumsätze, werden aber nicht verkauft. Rückzahlung erfolgt in Euro
Bei mir hat es nur so funktioniert:

Euro -> Stablecoin.
Stablecoin ist als Sicherheit da.
Ausgabe mit der Karte
Nach einigen Tagen konnte ich NUR in Krypto, in meinem Fall dem Stablecoin, zurückzahlen. Euro direkt wurden nicht genommen.
Ob darauf auch noch zinsen bei Platinum Level angefallen sind, weiß ich nicht.

Also lief es so Euro eingezahlt -> in Stable coin umgewandelt -> Euro ausgabe -> mit Stable coin ausgeglichen.
Das ist für mich zu viel hin und her.
 

Foxfire

Füchslein
10.09.2012
5.089
360
MUC/EDMM
IMHO kannst Du die aufgelaufene Kreditsumme Deiner NEXO-Card auch mit EUR/GBP/USD (also Fiat) ausgleichen. StableCoins würde ich nur als Collateral verwenden, da diese eine sehr hohe LTV von 90% haben (zum Vgl.: BTC = 50% oder BNB = 30% LTV).
 

Arminius

Erfahrenes Mitglied
05.09.2010
585
116
ESS
Habe das jetzt zum ersten Mal ausprobiert.

Ca. 13€ gestern Morgen bei Netto mit der Nexo Card bezahlt. Der Kreditbetrag liegt im Bereich des angezeigten Bereichs (Credit Limit) meiner auf das Creedit Wallet verschobenen Nexo Coins.
Repay Button aktiv, aber es wird aktuell nur ein informativer Hinweis eingeblendet. Eine Möglichkeit vorhandene EUR als Ausgleich zu nehmen wird nicht angezeigt. Cashback wurde sofort gutgeschrieben.

Bin aktuell im Platinum-Status und habe die Option aktiviert, dass Nexo von sich immer darauf achtet, dass ich unter den 20% Collateral bleibe und somit automatisch Stablecoins ins Credit Wallet verschoben werden.

Gerade eben noch einmal überprüft und festgestellt: Es sind jetzt, ca. 24 Stunden nach dem Kauf, Repay-Optionen verfügbar. Da ich auch Fiat bzw. EURx auf der Wallet liegen habe, werden auch diese mir angezeigt. Damit konnte ich dann meinen "Kredit" vollständig ohne Zinsen o.ä. ausgleichen.

Werde das in der nächsten Zeit mal mit einem höheren Betrag probieren, der das Credit-Limit meiner Nexo-Coins übersteigt.

Edit: Gerade in der Buchungshistorie geschaut und festgestellt...es wird alles in USD hin- und hergerechnet

Also bezahlt bei Netto: 12,27€ bzw. 12,82 USD
Zurückgezahlt für kompletten Ausgleich wurden: 12,81 USD, was lt. Nexo 12,57€ entsprechen

Unterschied: 30 Cent

Diese Hin- und Herrechnerei ist aber angesichts fallender Euro-Kurse nicht schön.
 
Zuletzt bearbeitet:

Soportion

Erfahrenes Mitglied
19.07.2021
1.467
599
Also hast du nicht Mal die Verluste über Währungsumrechnungen zurück bekommen 🙈.
Ein Nullsummenspiel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jodimaster

Erfahrenes Mitglied
21.12.2019
498
55
IMHO kannst Du die aufgelaufene Kreditsumme Deiner NEXO-Card auch mit EUR/GBP/USD (also Fiat) ausgleichen. StableCoins würde ich nur als Collateral verwenden, da diese eine sehr hohe LTV von 90% haben (zum Vgl.: BTC = 50% oder BNB = 30% LTV).

EUR Ausgleicjh klingt gut aber solange bei denen erst ab 1k EUR SEPA einzahlen kann macht das kein Sinn
 

Soportion

Erfahrenes Mitglied
19.07.2021
1.467
599
Dann macht ein X Plan mit zusätzlichen 1 % in WTX kein Sinn. Da liegt dann sinnlox WTX rum und wer das raushaben will muss Kaufen und wieder verkaufen.
Das ist quatsch.

Doch das macht Sinn. Vor allem wenn du so viel Geld oder Kryptos dort liegen hast, dass du die WTX schnell beisammen hast.
Oder du sammelst halt mal ein paar Tage/Wochen.

Am aller wenigsten Sinn jedoch macht kaufen und wieder verkaufen wegen des Spreads. Doppelter Verlust.

Macht vielleicht wenig Sinn, wenn du nur 50€ einzahlst. ja. Aber dann bist du bei Plattform ohnehin falsch behaupte ich.
 

Jodimaster

Erfahrenes Mitglied
21.12.2019
498
55
300 WXT = 2,27766 USD aktuell
Kurbewegungen sind aber auch nicht zu vernachlässigen

OBen war von 300 USD das ist natürlich falsch. 300 WXT halt Minimum

 

Foxfire

Füchslein
10.09.2012
5.089
360
MUC/EDMM
ANZEIGE
(...)
Einfach aufgrund der schieren Masse, der CDC-Leute, die jetzt eine neue Heimat suchen, wird dieser Anpassungsprozess sehr schnell von Statten gehen.
Plutus wird als allererstes kollabieren, tippe, das ist bis Ende Juli durch, entweder Exit-Scam oder keine Goodies mehr.
Juli ist bald rum, aber Plutus noch immer am Markt und zahlt weiterhin 3% CB (ohne Stake! Mit Stake gäbe es sogar noch mehr Prozente). :rolleyes:
 
  • Haha
  • Like
Reaktionen: fastrider und Ancel