• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

American Express Platinum Österreich - massive Verschlechterungen

ANZEIGE

bugl

Reguläres Mitglied
03.09.2018
51
4
ANZEIGE
Damit dies hier endlich mal übersichtlich ist ein eigener Thread zur Amex Platin aus Österreich.

Heute kam die Info reingeflattert, dass

  • die Versicherung künftig nur noch bei Zahlung mit der Karte gilt
  • Die Jahresgebühr auf 600 EUR erhöht wird


als einzige Gegenleistung gibt es jetzt am Flughafen Wien Fastlane Zutritt, der aber schon mit der fast gratis Diners nur halbherzig funktioniert.

Glatt gelogen ist, dass es nun neu für die Zusatzkarte auch einen PriorityPass gäbe. Gibt es schon immer.

Ich werde widersprechen und mich zur Not kündigen lassen.
 

Leopold

Erfahrenes Mitglied
24.10.2012
450
41
AUT
Interessant wird's zB bei einem Flug gebucht mit Meilen....zahlen die dann im Versicherungsfall nicht? Oder muss ich die Gebühren mit der Karte zahlen?
 

un_lustig

Erfahrenes Mitglied
14.02.2011
1.440
60
VIE
Neue AGB sind heute auch ins Haus geflattert.

Edit: Wie hast du diese Infos bekommen?
 

bugl

Reguläres Mitglied
03.09.2018
51
4
Siehe oben, per Brief mit einem Marketingpamphlet, das NEU bei längst inkludierten Leistungen dabeistehen hat und natürlich gibt es all diese Verschlechterungen nur auf Kundenwunsch. Wenn hier nicht nachgebessert wird, bin ich weg und ich erzähl das auch schön rum.
 

panzi

Erfahrenes Mitglied
02.05.2010
943
5
LOWW
Welche Probleme hast du mit der diners an der fastlane?
Bis jetzt hatte ich da nie irgendwelche.
 

bernhard291

Erfahrenes Mitglied
09.08.2010
1.065
1
SZG
Bei all den Verschlechterungen hat man doch glatt vergessen, das Reiseguthaben wie in Deutschland einzuführen.
Was das tolle "400€ weltweit gratis Wifi" sein soll weiß ich auch nicht, im Folder wird es nicht weiter erklärt. Die Zusammenarbeit mit Boingo wird ja meines Wissens nach beendet.
 

DerSenator

Erfahrenes Mitglied
08.01.2017
4.925
792
MUC/INN
Also Anpassung an die bundesdeutschen Verhältnisse unter Nichtbeachtung des (auch hier) neuen Reiseguthabens?
 

coolmike

Neues Mitglied
30.07.2018
16
0
Das Angebot sieht nun fast gleich schlecht aus, wie das was wir in der Schweiz von AMEX erhalten. Ich frage mich schon, was eine Reiseversicherung bringt, wenn sie mit der Kreditkarte bezahlt werden muss. Bei meiner letzten Reise hätte ich mit der AMEX 160CHF Gebühren gehabt, wenn ich mit der AMEX bezahlt hätte. Mit der VISA konnte ich ohne zusätzliche Gebühren bezahlen. Für die 160CHF erhalte ich ja schon eine Reiseversicherung...
 
  • Like
Reaktionen: tjae

bugl

Reguläres Mitglied
03.09.2018
51
4
Da bin ich vor paar Jahren von Diners zur Amex Platin gewechselt und werde jetzt wieder zurückwechseln. Wenn Diners schlau ist, machen sie ein attraktives Wechselangebot.

Aktuell gibt es ähnliche Leistungen bei der

Vintage Card (11.67 EUR/Monat und 5.84 EUR für Zusatzkarten - erstes Jahr kostenlos am Flughafen)
Ö1 Card (1. Jahr kostenlos, danach 25 EUR bei weniger als 1.800 EUR Umsatz, nur 12. Loungebesucht pro Jahr bei mehr als 1.800 EUR Umsatz)

Meine Kündigung geht Ende der Woche aus Prinzip raus, vorher löse ich noch alle Punkte ein. Da ich jetzt eh Status bei Star Alliance hab, wird die Ö1 Karte vollkommen reichen, ich hol mir aber gerne eine andere, wenn Diners smart ist.

Die Falstaffcard hat keinen Loungezugang? Die 7.500 EUR zur Beitragsfreiheit würde ich leicht schaffen.

Zur Versicherung: Nicht nur Extragebühren bei Amex fallen gerne an, sondern wird sie auch einfach oft nicht akzeptiert. Das heißt, ich kann mich mit AXA streiten oder es wird gar nichts bei Storno übernommen, weil nicht mit Amex bezahlt. Das ist echt ein Einschnitt und spricht für die Visa oder eine Kombi DKB Hilton Honors und Dinersclub.
 

RoWa

Neues Mitglied
28.02.2017
19
0
Bei all den Verschlechterungen hat man doch glatt vergessen, das Reiseguthaben wie in Deutschland einzuführen.
Was das tolle "400€ weltweit gratis Wifi" sein soll weiß ich auch nicht, im Folder wird es nicht weiter erklärt. Die Zusammenarbeit mit Boingo wird ja meines Wissens nach beendet.

Anscheinend bleibt Boingo in AT erhalten. Ich kann es nach wie vor verwenden. Aber diese Leistung mit 400€ zu bewerten ist eine verarsche. In 80% der Fälle bin ich mit Boingo in Wlan-Netzen, die ohnehin gratis zu benützen sind, nur, dass ich mich über Boingo einloggen kann ... tolle Leistung (n)
 

RoWa

Neues Mitglied
28.02.2017
19
0
Weiß jemand, wie sich das mit der Rückvergütung der Jahresgebühr bei Kündigung verhält, wenn die Jahresgebühr zu 50% mit Punkten bezahlt wurde? Bekomme ich dann trotzdem 500€/12 pro Monat retour oder nur den um 50% reduzierten Betrag?
 

panzi

Erfahrenes Mitglied
02.05.2010
943
5
LOWW
Anscheinend bleibt Boingo in AT erhalten. Ich kann es nach wie vor verwenden. Aber diese Leistung mit 400€ zu bewerten ist eine verarsche. In 80% der Fälle bin ich mit Boingo in Wlan-Netzen, die ohnehin gratis zu benützen sind, nur, dass ich mich über Boingo einloggen kann ... tolle Leistung (n)

Nachdem der Boingo worldwide plan pro monat 39 usd kostet entspricht das ziemlich genau 400€ jahresgebühr - von daher kann man schon so damit werben finde ich
 

Ferrum

Aktives Mitglied
06.06.2018
138
18
Die Versicherungen waren für Dienstreisen interessant. Privat komm ich in der Regel auch mit der Kompensation der Airline zurecht, aber schnell um ein paar hundert Euro einkaufen, wenn Gepäck auch nur einen halben Tag verspätet nachkommt, muss ich eigentlich (wenn) dann dienstlich. Und da bezahle ich zu 95% die Reise nicht mit der Karte. Soll das jetzt also nur mehr eine Karte für Privatreisen und Selbstständige sein? Da werden einige berufliche Vielflieger raus sein...
 

RoWa

Neues Mitglied
28.02.2017
19
0
Nunja, bewerben kann man es wohl, das stimmt. Ist ja auch nicht die Schuld von Amex, dass Bingo überteuert ist. Aber wertvoller macht es das ganze für mich trotzdem nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

ag76

Neues Mitglied
16.05.2014
10
0
Ich hätte gute Lust zu kündigen, wenn der Loungezugang für die ganze Familie nicht so attraktiv wäre.

Die schwammige Definition von Reise (…"eine mit AMEX bezahlte Reise ausserhalb Ihres Heimatlandes...") verknüpft mit der Bedingung dass die Reise "vollständig mit der Amex Platinum Kreditkarte bezahlt" werden muss führt bei wörtlicher Auslegung dazu, dass fast keine meiner Reisen mehr gedeckt wäre:


  • Flug ins Ausland mit AMEX bezahlt, 5 Hotels, davon 1 mit Mastercard bezahlt: „nicht vollständig mit AMEX bezahlt?“
  • Prämienflug mit Meilen bezahlt, nur Gebühren mit AMEX:
    nicht vollständig mit AMEX bezahlt?“
  • Hotelbuchung im Ausland, Zahlung mit Bonuspunkten (z.B. Hilton Honors), Anreise mit AMEX:
    nicht vollständig mit AMEX bezahlt?“
  • Flug geschenkt bekommen, Hotel mit AMEX bezahlt:
    nicht vollständig mit AMEX bezahlt?“
  • Flug nicht mit AMEX bezahlt. Mietwagen mit AMEX ausgeborgt: Mietwagen-Vollkasko gilt nicht, da nicht auf einer mit AMEX bezahlten Reise?
  • Autoreise ins Ausland, 5 Hotels, davon eines nicht mit AMEX gezahlt: Krankenversicherung nur, während ich in den mit AMEX bezahlten Hotels eingecheckt bin oder gar nicht???

Ich lasse mir einreden, dass eine Stornoversicherung nur für die mit der Karte bezahlten Teile gilt. Aber eine KRANKENVERSICHERUNG, die dann vielleicht nicht gilt, weil ich eine von mehreren Hotelübernachtungen nicht mit AMEX zahlen kann? Hier geht's um existenzielle Fragen.

Im Grunde ist die Definition in den Versicherungsbedingungen eine bodenlose Frechheit, da solche Fälle damit nicht zu klären sind, d.h. die Versicherung kann sich eine Auslegung zurechtzimmern, wie sie's gerade brauchen...

Und zum Thema Boingo: der einzige Nutzen in Zeiten von kostenlosem/günstigem Datenroaming war für mich die Nutzung im Flugzeug. Genau das ist jetzt ausgeschlossen und kann auch nicht dazugekauft werden.

Ich überlege stark, zur Diners (Vintage Card scheint durchaus attraktiv) zurückzukehren. Von dort bin ich zu AMEX nachdem Diners übermütig wurde, jetzt schlägt das Pendel wohl zurück...

ag
 

DerSenator

Erfahrenes Mitglied
08.01.2017
4.925
792
MUC/INN
Ich hätte gute Lust zu kündigen, wenn der Loungezugang für die ganze Familie nicht so attraktiv wäre.

Die schwammige Definition von Reise (…"eine mit AMEX bezahlte Reise ausserhalb Ihres Heimatlandes...") verknüpft mit der Bedingung dass die Reise "vollständig mit der Amex Platinum Kreditkarte bezahlt" werden muss führt bei wörtlicher Auslegung dazu, dass fast keine meiner Reisen mehr gedeckt wäre

Vielleicht liest und zitierst du diesen Satz auch zu Ende. ich sehe es eben nicht so, dass die komplette Reise mit AMEX bezahlt sein muss, sondern dass eine Reiseleistung, Flug oder zumindest eine Übernachtung, mit AMEX bezahlt sein muss. Sonst wäre auch eine Reise ins Ferienhaus nach Florida keine Reise mehr, da nur der Flug bezahlt, nicht aber das Hotel; oder eine Fahrt mit dem Cabrio ins Tessin, im Hotel dort übernachtet, keine Reise mehr. Schwachsinn.
 

lebkuchen

Erfahrenes Mitglied
06.11.2014
1.380
1
Ich hätte gute Lust zu kündigen, wenn der Loungezugang für die ganze Familie nicht so attraktiv wäre.

Die schwammige Definition von Reise (…"eine mit AMEX bezahlte Reise ausserhalb Ihres Heimatlandes...") verknüpft mit der Bedingung dass die Reise "vollständig mit der Amex Platinum Kreditkarte bezahlt" werden muss führt bei wörtlicher Auslegung dazu, dass fast keine meiner Reisen mehr gedeckt wäre:


  • Flug ins Ausland mit AMEX bezahlt, 5 Hotels, davon 1 mit Mastercard bezahlt: „nicht vollständig mit AMEX bezahlt?“
  • Prämienflug mit Meilen bezahlt, nur Gebühren mit AMEX:
    nicht vollständig mit AMEX bezahlt?“
  • Hotelbuchung im Ausland, Zahlung mit Bonuspunkten (z.B. Hilton Honors), Anreise mit AMEX:
    nicht vollständig mit AMEX bezahlt?“
  • Flug geschenkt bekommen, Hotel mit AMEX bezahlt:
    nicht vollständig mit AMEX bezahlt?“
  • Flug nicht mit AMEX bezahlt. Mietwagen mit AMEX ausgeborgt: Mietwagen-Vollkasko gilt nicht, da nicht auf einer mit AMEX bezahlten Reise?
  • Autoreise ins Ausland, 5 Hotels, davon eines nicht mit AMEX gezahlt: Krankenversicherung nur, während ich in den mit AMEX bezahlten Hotels eingecheckt bin oder gar nicht???

Ich lasse mir einreden, dass eine Stornoversicherung nur für die mit der Karte bezahlten Teile gilt. Aber eine KRANKENVERSICHERUNG, die dann vielleicht nicht gilt, weil ich eine von mehreren Hotelübernachtungen nicht mit AMEX zahlen kann? Hier geht's um existenzielle Fragen.

Im Grunde ist die Definition in den Versicherungsbedingungen eine bodenlose Frechheit, da solche Fälle damit nicht zu klären sind, d.h. die Versicherung kann sich eine Auslegung zurechtzimmern, wie sie's gerade brauchen...

Und zum Thema Boingo: der einzige Nutzen in Zeiten von kostenlosem/günstigem Datenroaming war für mich die Nutzung im Flugzeug. Genau das ist jetzt ausgeschlossen und kann auch nicht dazugekauft werden.

Ich überlege stark, zur Diners (Vintage Card scheint durchaus attraktiv) zurückzukehren. Von dort bin ich zu AMEX nachdem Diners übermütig wurde, jetzt schlägt das Pendel wohl zurück...

ag

Die schlimmste Sache finde ich wirklich, wie Du sagst, auslandrsreise KV an Karteneinsatz zu knüpfen ist mehr als schlecht. Bei Barclaycard Platin sind außer Meitwagen keine Vers. an Einsatz gebunden. Auch die Reiserücktritt ist nicht an Karteneinsatz gebunden.
 

Worldwide Traveler

Erfahrenes Mitglied
09.04.2012
457
5
Wien
Voriges Jahr gab es zu meinem 20 jöhrigen Jubiläum mit der Amex Platinum noch eine doppel Magnum Champagner als Geschenk. Und nun diese massiven Verschlechterungen auch noch als vielfachen Kundenwunsch zu deklarieren finde ich echt frech und hinterlistig.
Ebenso die mit Neu im Folder bezeichnete 2 priority pass Karte inkl. 1 Gast, Fast Lane und Melia Gold und die quasi wegnahme der guten Versicherungen und dafür 100 Euro mehr zu verlangen macht Amex sicher nicht mehr beliebt.
Wo sind als gegenleistung die 200 Euro Reiseguthaben wie in Deutschland???
Jede billige Visa um 70 Euro Jahresgebühr hat nun bessere Versicherungen inkludiert bei nur 1 Einsatz der Karte in den letzten 3 Monaten.
Auch ich überlege mir bye bye Amex zu sagen.
Im Folder wird auch noch frech darauf hingewiesen das man natürlich einspruch erheben kann, dann aber Amex leider einen kündigen wird.
 
  • Like
Reaktionen: Ravintolavaunu

Arsenic

Erfahrenes Mitglied
13.02.2018
639
-2
Zwar nicht Oesterreich, aber ich werde unsere UK Platinum auch kuendigen. Preis Leistung in Europa stimmt einfach nicht mehr und der Service wird auch immer mieser. Kann zum Glue kauf die Amex Hilton Honors Aspire Card in USA schwenken, kostet $450 und hat massig Leistung und gibt auch noch Diamond Status.
 

Hoteltraum

Erfahrenes Mitglied
Ich bin dann mal auch weg. €600 plus Verschlechterungen bei Versicherung sind einfach zu viel.
Gibt es Alternativen für in Österreich wohnhafte Personen (idealerweise mit Mietwagenversicherung und einem ähnlichen Versicherungspaket wie die Amex Plat heute hat)?
Bei Diners habe ich immer das Gefühl, dass die Akzeptanz sehr schlecht ist...
 

ag76

Neues Mitglied
16.05.2014
10
0
Vielleicht liest und zitierst du diesen Satz auch zu Ende. ich sehe es eben nicht so, dass die komplette Reise mit AMEX bezahlt sein muss, sondern dass eine Reiseleistung, Flug oder zumindest eine Übernachtung, mit AMEX bezahlt sein muss. Sonst wäre auch eine Reise ins Ferienhaus nach Florida keine Reise mehr, da nur der Flug bezahlt, nicht aber das Hotel; oder eine Fahrt mit dem Cabrio ins Tessin, im Hotel dort übernachtet, keine Reise mehr. Schwachsinn.

Genau das wird aus dem Text eben nicht klar, zumal im Begleitfolder steht "die Reise" ist vollständig mit der Amex zu zahlen, nicht Transport ODER Übernachtung.

Als Reise wird definiert

„Reise“ bedeutet:
A) Eine mit Ihrer American Express Platinum Card bezahlten Reise außerhalb Ihres Heimatlandes oder
B) eine mit Ihrer American Express Platinum Card bezahlten Reise innerhalb Ihres Heimatlandes, die einen Flug oder mindestens eine zuvor gebuchte Übernachtung außerhalb Ihres Heims einschließt.

[Achtung, A) und B) habe ich selbst zur besseren Lesbarkeit eingefügt!]

Wie Du bei Aufgliederung des Satzes siehst bezieht sich der Gliedsatz mit Flug/Hotel ausschließlich auf Reisen im Inland. Bei Auslandsreisen muss ich weder fliegen noch im Hotel nächtigen, damit die Definition erfüllt ist. Fahre ich mit der ÖBB, bezahlt mit Amex, nach München und schlafe dort bei einem Bekannten wäre es eine Reise nach der Amex Definition (Punkt A). Schlafe ich im Hotel und zahle dort bar fiele demnach der Versicherungsschutz inkl. Krankenversicherung weg, da "die Reise" dann ja nur teilweise mit Amex bezahlt wäre.

Natürlich macht das wie Du schreibst keinen Sinn und wird vermutlich auch anders gehandhabt. Allerdings habe ich im Fall des Falles nichts in der Hand, da die Definition nichts hergibt.

Ich weiß von der Hotline dass eine Hotelübernachtung die teilweise nicht mit Amex bezahlt wird schon zum Verlust jeglichen Versicherungsschutzes führt. Aber wo sind die Grenzen? Bin ich auf einer Autoreise nur an jenen Tagen versichert, an denen ich die Übernachtung mit Amex zahle?

Eine Versicherung ist für mich keine Versicherung wenn mich die Bedingungen so verunsichern. Ohne ein schriftliches Statement von Amex was nun tatsächlich als "vollständig mit Amex bezahlte Reise" verstanden wird ist der sogenannte Schutz für mich wertlos.

Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit den verschiedenen Hotlines (Platinum/Versicherung) gibt es dort allerdings niemanden, der die Bedingungen wirklich versteht. Und deren Rechtsabteilung oder Geschâftsführer werden sich wohl nicht äußern, was nun wirklich gemeint ist.

Vorher war alles klar und eindeutig, jetzt ist nichts mehr klar. Und diese lange gewünschte Verbesserung kostet 100 EUR mehr...
 
Zuletzt bearbeitet:

tjae

Erfahrenes Mitglied
31.12.2009
1.520
21
Hotline zieht Hals ein... Aber FastLane... Aber PP 2. Gast...
Der wusste nicht mal, dass PP-Gast in Ö eh immer war...

Warte noch paar Tage, bis sich einige Fragen klären, sieht aber meinerseits stark nach Kündigung aus...
 

DerSenator

Erfahrenes Mitglied
08.01.2017
4.925
792
MUC/INN
ANZEIGE
Genau das wird aus dem Text eben nicht klar, zumal im Begleitfolder steht "die Reise" ist vollständig mit der Amex zu zahlen, nicht Transport ODER Übernachtung.

Als Reise wird definiert

„Reise“ bedeutet:
A) Eine mit Ihrer American Express Platinum Card bezahlten Reise außerhalb Ihres Heimatlandes oder
B) eine mit Ihrer American Express Platinum Card bezahlten Reise innerhalb Ihres Heimatlandes, die einen Flug oder mindestens eine zuvor gebuchte Übernachtung außerhalb Ihres Heims einschließt.

meiner Meinung nach zählen lit. a) und b) die Hauptsätze auf, der Nebensatz hinter dem Komma bezieht sich aber auf beide Varianten. Erstens ergibt sich das nach einer sinnhaften Auslegung der Regelung, zweitens auch nach der im Zweifel verbraucherfreundlichsten Auslegung einer AGB bei Zweifel über die richtige Auslegung. Der Nebensatz bezieht sich gerade nicht nur auf den Hauptsatz von lit. b), weil lit. a) schon unvollständig ist und die beiden Punkte im Hauptsatz nur eine Auflistung darstellen. Nämlich eine Reise außerhalb des Heimatlandes oder innerhalb des Heimatlandes, wenn sie einen Flug oder mindestens eine zuvor gebuchte Übernachtung außerhalb ihres Heims einschließt. Liest man lit. a) ohne Nebensatz, dann ergibt die Definition gar keinen Sinn:

„Reise“ bedeutet: Eine mit Ihrer American Express Platinum Card bezahlten Reise außerhalb Ihres Heimatlandes

Was ist jetzt eine Reise? Immer noch nicht definiert. Nein, eine Reise ist in jedem Falle eine solche, die einen Flug oder zumindest eine zuvor gebuchte Übernachtung außerhalb des Eigenheims einschließt.
Aufgrund der Kommastellung und des Nebensatzes ist es juristisch nachvollziehbar.
 
  • Like
Reaktionen: tjae