• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

App Selection in der EU ab dem 09.06.2016

ANZEIGE

NarutoUzumaki

Erfahrenes Mitglied
12.05.2017
771
31
BSL
ANZEIGE
Da der Kontaktlos-Zähler meiner Girocard voll war, wollte ich heute bei der Deutschen Post gesteckt zahlen, um den Zähler zurückzusetzen.

Auf diesen Multimedia-Terminals von Verifone gibt einen Button "Auswahl" auf dem Display. Der hat aber auch nach dem dritten Drücken nicht reagiert, nach dem Stecken dann Zahlung über ELV. Der Zähler ist jetzt natürlich immer noch voll. Ein Hoch auf die Girocard!

Das ist immer so beim Girocard-System.

Kann man den nicht auch über kontaktlos plus PIN zurücksetzen?

Nein, das funktioniert nicht (mehr). Das ist halt der Bug beim Girocard-System; ich muss auch immer jedes Mal stecken, dann PIN Eingabe machen und dann ist der Zähler resettet.
 
  • Like
Reaktionen: Anonym81766

RenTri

Erfahrenes Mitglied
23.11.2015
1.784
0
Kann man den nicht auch über kontaktlos plus PIN zurücksetzen?
Wurde ja vor einem Jahr mit der Erhöhung des Limits für Zahlungen ohne Pin bis 50€ angekündigt. Hat bei mir aber noch bie funktioniert. Wenn der Zähler voll ist, bleibt das so. Da gebe ich auch für 3€ viermal hintereinander die Pin ein.
 

tcu99

Erfahrenes Mitglied
26.08.2016
5.533
18
Hängt auch von der girocard und der Software des Terminals ab. Kontaktlos wird bei mir der Zähler zurückgesetzt.
 
A

Anonym81766

Guest
Das ist immer so beim Girocard-System.


Nein, das funktioniert nicht (mehr). Das ist halt der Bug beim Girocard-System; ich muss auch immer jedes Mal stecken, dann PIN Eingabe machen und dann ist der Zähler resettet.

Danke für den Tipp! Meine Frau beschwert sich in letzter Zeit, dass sie jedesmal den PIN bei kontaktloser Zahlung eingeben muss. Dann muss bei der gesteckten Zahlung nur noch Girocard und nicht ELV oder Maestro greifen. Chance ist bei 33%.
 

Hannoveraner

Erfahrenes Mitglied
23.07.2019
1.492
340
Die Information, dass man durch Stecken den Limit zurücksetzen kann, sollte man eigentlich vom Kartenherausgeber bekommen. Im Brief von comdirect mit meiner neuer girocard steht eben, dass jede 6. Zahlung mit PIN erfolgt und danach der Zähler zurückgesetzt wird (also in diesem Fall ohne Steckzwang). War die Info wirklich nicht vorhanden oder liest man die Briefe nicht (genau)?
 
A

Anonym81766

Guest
Es ist wohl eine Überlagerung aus beidem. Die Information steht bestimmt in einer Fußnote (etwa auf der Sparkassenseite) oder im Kleingedruckten des Schreibens, das sicherlich Normalverbraucher nicht im Detail studiert hat mangels Interesse. Das könnte man auch daraus ableiten, dass die einschlägigen Foren voll von Leuten sind, die sich beschweren, dass ihre neue Karte beim Zahlen abgelehnt worden ist. In gefühlt 90% der Fälle stellt sich heraus, dass sie kontaktlos zahlen wollten, aber die Information übersehen hatten, dass die Kontaktlos-Funktion erst durch eine gesteckte Zahlung aktiviert werden muss.

Zudem sind es bei der Girocard ja häufig Folgekarten. Man hat im Laufe des Lebens nun schon die 5. "EC-Karte" von seiner Bank bekommen, mit vermeintlich immer dem gleichen Schrieb, dass die PIN die alte bleibt und die alte Karte nach erstmaliger Nutzung der neuen deaktiviert wird. Insofern gibt es keinen Grund zur Annahme, dass in dem letzten Schrieb etwas anderes steht, als in den vorherigen. In unserem Fall kommt hinzu, dass meine Frau ihre aktuelle Karte nun schon seit drei Jahren hat. Da wird man sich nicht mehr an alle Details aus diesem Schreiben erinnern.

Ferner wage ich zu behaupten, dass man eine gewisse Willkür gewohnt ist, was das Autorisierungskuddelmuddel beim Zahlen mit der Girocard angeht: Mal wird Unterschrift verlangt, mal Pin, manchmal auch beides im selben Geschäft bei Zahlungen hintereinander, mal wird kontaktlos Unterschrift verlangt (IKEA), manchmal geht auch kontaktlos ohne Pin und ohne Unterschrift. Manchmal sind sogar die KassiererInnen überrascht und müssen schnell einen Stift und eine abgegriffene Schreibunterlage hervorkramen. Manchmal geht nur gesteckt und kontaktlos wird abgelehnt (z.B. iZettle/SumUp-Terminals, die immer häufiger werden). Kurzum für Außenstehende ist es schwer nachzuvollziehen, wann was greift und es interessiert sie auch nicht sonderlich.

Seit Corona ist das Kontaktlos Zahlen ohne PIN wichtiger geworden. In den Medien kamen auch öfters Meldungen, dass man jetzt bis 50€ ohne PIN-Eingabe kontaktlos zahlen könne. Da fragt sich meine Frau nun, warum das mit der eigenen Karte bei kleineren Beträgen nicht geht...

Ich hoffe das konnte zur Klärung deiner Frage beitragen.
 
  • Like
Reaktionen: Hannoveraner

NarutoUzumaki

Erfahrenes Mitglied
12.05.2017
771
31
BSL
Danke für den Tipp! Meine Frau beschwert sich in letzter Zeit, dass sie jedesmal den PIN bei kontaktloser Zahlung eingeben muss. Dann muss bei der gesteckten Zahlung nur noch Girocard und nicht ELV oder Maestro greifen. Chance ist bei 33%.

Der Zähler kann auch mit dem Maestro-System zurückgesetzt werden. Ich beobachte solche Vorkommnisse an den Kassen öfters, viele wissen nicht, dass sie ihre Zahlungskarte stecken müssen, um beim Girocard-System den Zähler zu resetten.

[...]

Ferner wage ich zu behaupten, dass man eine gewisse Willkür gewohnt ist, was das Autorisierungskuddelmuddel beim Zahlen mit der Girocard angeht: Mal wird Unterschrift verlangt, mal Pin, manchmal auch beides im selben Geschäft bei Zahlungen hintereinander, mal wird kontaktlos Unterschrift verlangt (IKEA), manchmal geht auch kontaktlos ohne Pin und ohne Unterschrift. Manchmal sind sogar die KassiererInnen überrascht und müssen schnell einen Stift und eine abgegriffene Schreibunterlage hervorkramen. Manchmal geht nur gesteckt und kontaktlos wird abgelehnt (z.B. iZettle/SumUp-Terminals, die immer häufiger werden). Kurzum für Außenstehende ist es schwer nachzuvollziehen, wann was greift und es interessiert sie auch nicht sonderlich.

Seit Corona ist das Kontaktlos Zahlen ohne PIN wichtiger geworden. In den Medien kamen auch öfters Meldungen, dass man jetzt bis 50€ ohne PIN-Eingabe kontaktlos zahlen könne. Da fragt sich meine Frau nun, warum das mit der eigenen Karte bei kleineren Beträgen nicht geht...

[...]

Es gibt halt bei einer Debitkarte, die von einer deutschen Bank/Sparkasse ausgegeben wurde mehrere Systeme:

- ELV-System (Sollte eigentlich nur noch in sehr seltenen Fällen zum Einsatz kommen.)
- Girocard (Der Standardfall)
- Maestro/V-Pay (Kommt im Ausland und bei Händlern zum Einsatz, die kein Girocard-System supporten.)

Das sind meistens die Kassierer, die durcheinanderkommen. Beim Girocard-System ist der Zähler bei den meisten Banken noch im Backend hinterlegt, weswegen es zu solchen "Nebenwirkungen" kommt.
 

kammann

Reguläres Mitglied
23.06.2017
60
8
- ELV-System (Sollte eigentlich nur noch in sehr seltenen Fällen zum Einsatz kommen.)
Ich beobachte eher eine Zunahme von ELV-Zahlungen - Rossmann, Hornbach, OMV, viele Edekas und Möbelhäuser machen zumindest beim ersten Zahlungsvorgang pro Tag bevorzugt ELV. Bei den meisten Händler kann man sich bislang mit einer digitalen Girocard (Zahlung per App) behelfen, aber es gibt erste Läden/Tankstellen, die selbst dann noch ELV machen - sehr sinnvoll wenn man bewusst eine kontaktlose Zahlungsart wählt...
Apropos wählen: bei den meisten Terminals funktioniert App-Selection nur bei gesteckter Karte. De-facto gibt es also kundenseitig keine Möglichkeit mit der Girocard eine kontaktlose Zahlung zu erzwingen.
 
  • Like
Reaktionen: airjr

Hannoveraner

Erfahrenes Mitglied
23.07.2019
1.492
340
Also, bei Rossmann und Hornbach wird ELV schon seit längerer Zeit gemacht. In den Edekas in der Nähe habe ich das noch nicht beobachtet, aber ich besuche die nicht all zu oft.
Eine kontaktlose Anwendungswahl habe ich noch nie in der Praxis gesehen. Zeitweise in einer Rossmann-Filiale gab es nicht mal die Wahl bei gesteckter Karte, aber diese wird dort wieder angeboten.
 

airjr

Aktives Mitglied
24.12.2020
194
5
Wegen des ELVs habe ich bei Rossmann bevorzugt mit dem heißgeliebten Bargeld bezahlt. Das Unterschreiben auf der Quittung oder dem Feld am Terminal nervt.
 

Hannoveraner

Erfahrenes Mitglied
23.07.2019
1.492
340
Oder man bezahlt mit einer anderer Karte, die keine girocard Anwendung drauf hat und das Problem löst sich von alleine.
 

airjr

Aktives Mitglied
24.12.2020
194
5
Das mache ich nun. Manche Kassierer sind so vertieft, dass sie gar nicht die erfolgte Bezahlung bemerken und auf eine Unterschrift warten.
 

NarutoUzumaki

Erfahrenes Mitglied
12.05.2017
771
31
BSL
Ich beobachte eher eine Zunahme von ELV-Zahlungen - Rossmann, Hornbach, OMV, viele Edekas und Möbelhäuser machen zumindest beim ersten Zahlungsvorgang pro Tag bevorzugt ELV. Bei den meisten Händler kann man sich bislang mit einer digitalen Girocard (Zahlung per App) behelfen, aber es gibt erste Läden/Tankstellen, die selbst dann noch ELV machen - sehr sinnvoll wenn man bewusst eine kontaktlose Zahlungsart wählt...
Apropos wählen: bei den meisten Terminals funktioniert App-Selection nur bei gesteckter Karte. De-facto gibt es also kundenseitig keine Möglichkeit mit der Girocard eine kontaktlose Zahlung zu erzwingen.

Ich zahle meistens mit Google Pay, dann hat sich das mit dem ELV-System erledigt.
Die App-Selection kontaktlos müsste bei den Yomani Terminals kontaktlos gehen. Bei den weit verbreiteten H5000 geht die App-Selection kontaktlos nicht.

Oder man bezahlt mit einer anderer Karte, die keine girocard Anwendung drauf hat und das Problem löst sich von alleine.

Korrekt.
 
  • Like
Reaktionen: KvR

tcu99

Erfahrenes Mitglied
26.08.2016
5.533
18
Ich beobachte eher eine Zunahme von ELV-Zahlungen - Rossmann, Hornbach, OMV, viele Edekas und Möbelhäuser machen zumindest beim ersten Zahlungsvorgang pro Tag bevorzugt ELV. Bei den meisten Händler kann man sich bislang mit einer digitalen Girocard (Zahlung per App) behelfen, aber es gibt erste Läden/Tankstellen, die selbst dann noch ELV machen - sehr sinnvoll wenn man bewusst eine kontaktlose Zahlungsart wählt...
Apropos wählen: bei den meisten Terminals funktioniert App-Selection nur bei gesteckter Karte. De-facto gibt es also kundenseitig keine Möglichkeit mit der Girocard eine kontaktlose Zahlung zu erzwingen.

Möbel- und Autohäuser nutzen gerne ELV, da man so das Tageslimit der girocard umgehen kann. Bei manchen Banken liegt das Tages/Wochenlimit bei 2000-3000€. Diese Summen erreicht man in Möbel und Autohäusern ja recht schnell und an der Kasse dann den Kunden mit der Bank telefonieren zu lassen ist einfach zeitaufwendig.
 

kammann

Reguläres Mitglied
23.06.2017
60
8
Möbel- und Autohäuser nutzen gerne ELV, da man so das Tageslimit der girocard umgehen kann.
Insb. bei Jugendlichen nutzen auch Billig-Ketten wie H&M oder Pimkie ELV wenn zuvor eine Girocard-Zahlung abgelehnt wurde (wg. Tageslimit oder Kontostand). So erlebt bei meiner eigenen Tochter - GC Limit bei 50€, Zahlung über 60€ wurde nach PIN-Eingabe zuerst korrekt abgelehnt, danach wurde aber ELV gemacht. Das nennt man dann wohl App-Selection durch das Kassenpersonal. Im Grunde ist es ein Witz, dass jede VR-Bank oder Sparkasse schon 12 jährigen eine Gircoard geben, Visa Debit (die das ELV Problem naturgemäß nicht haben) aber erst ab 18 Jahren.
 
  • Like
Reaktionen: otaku

tcu99

Erfahrenes Mitglied
26.08.2016
5.533
18
Sparkassen geben kein Visa Debit aus (bzw. nur in Form von Visa Electron via VPAY), Mastercard Debit geben durchaus ein paar Sparkassen, auch an junge Kunden, aus.

Volksbanken sind da etwas anders, da deren Mastercard/VISA Debitkarten nicht gegen das Konto, sondern gegen ein Kartenlimit autorisieren. Daher erst ab 18.

ELV ist noch immer eine Sache des Händlers. Da kommt die Bank nicht mit in Berührung. Folglich kann die Bank auch nichts ablehnen. Risiko trägt halt dann allein der Händler.

Keine Ahnung, warum man seine Kinder dann mit einen sinnlosen girocard Zwangslimit belegt.
 

KvR

Erfahrenes Mitglied
05.11.2012
2.311
25
ANZEIGE
Die App-Selection kontaktlos müsste bei den Yomani Terminals kontaktlos gehen.
Man kann sie zwar aktivieren, aber kontaktlos wird bei den älteren Yomani-Terminals (mit den 3 Tasten am unteren Rand des Displays) automatisch GC genommen. Das Auswahlmenü erscheint also nicht.