• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Bäckereien mit Kartenzahlung

ANZEIGE

rorschi

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
9.104
1.105
ZRH / MUC / VIE
ANZEIGE
Du lebst offenbar noch in den 90ern und hast noch nie was von NFC gehört.

Heutzutage zahlt man kontaktlos. Da gibt es kein "so rum einstecken" es gibt auch keinen verschmutzten Chip oder unlesbaren Magnetstreifen und außerdem ist unter 25€ kein Pin notwendig, der falsch eingegeben werden kann.

Versteh mich nicht falsch, ich will dir das Bargeld nicht wegnehmen, sondern bin für Wahlfreiheit. Aber das, was du schreibst, ist Unsinn, ich bin im Supermarkt mit Karte immer dreimal so schnell wie die Barzahler.

Ich war aber auch nur Kunde und nicht Systemanbieter - mit der Bemerkung "Du hast noch nie was von NFC gehört" bin ich leider der falsche Adressat, sorry.

Wen "man" heute kontaktlos bezahlt, gehe ich morgen wieder zu Edeka, und werde sagen: "Sie, ich zahle heute kontaktlos, weil man das nämlich so macht, ÄTSCH". Die Kassiererin wird Augen machen, ich freue mich drauf, hihihihi.....

(y) (y)
 

Marphe

Erfahrenes Mitglied
28.01.2015
362
0
GRZ/JFK
Zuletzt bearbeitet:

Dave Hester

Reguläres Mitglied
20.11.2016
34
0
Auch wenn dieser Thread hier teilweise ins lächerliche gezogen wird, ärgert mich die fehlende Möglichkeit der Kartenzahlung auch des öfteren.
Ich finde das Thema auch leicht dämlich, aber habe heute früh beim Bäcker zufällig ein Schild gesehen das es jetzt auch mit Karte geht.

Brot-Haus Nürnberg
Dein Post als Aufhänger, dir ist sicherlich in der Metropolregion NUE dann auch die Kette "Der Beck" bekannt.
Nach dem es mehrfach vorkam, das ich Sonntagsmorgen mit der erste Kunde dort bin, mal wieder ein Fünfziger nicht wechselbar war (Münzgeld kommt sofort in ne Büchse, hab nie welches dabei) wurde meine schriftliche Beschwerde hinsichtlich der fehlenden Kartenzahlungsmöglichkeit beim telefonischen Rückruf mit ahnungslosen Floskeln beantwortet.
Jetzt haben die mittlerweile in den Filialen so ein elektrisches Gerät stehen wo mit 4 verschiedenen Smileys die Zufriedenheit des Einkaufes bewertbar ist.
Das ist wahrer Fortschritt....

Sicherlich kann man sich darüber streiten ob beim Kauf von 2 Semmeln Kartenzahlung angeboten werden sollte, nur lass ich dort auch mal 10 oder 20 Euro dort.
Und bei der Möglichkeit des Frühstückgehens auch mehr.
 

allesmieter

Erfahrenes Mitglied
22.11.2009
1.680
40
"Der Beck" im Nürnberger HBF bietet ja nun seit geraumer Zeit auch Kartenzahlung inkl. kontaktlos an.

Es stehen gefühlt 4 oder 5 Terminals (gleiche wie bei Aldi) direkt und dauerhaft auf dem Tresen (y)

Laut Mitarbeiter wird das auch sehr gerne von den Kunden angenommen - von daher sollte es doch möglich sein, KK Zahlung in allen Filialen anzubieten.
 

nrw

Erfahrenes Mitglied
12.03.2010
299
0
Ja, das ist eh etwas, was mein Blut in Wallung bringt. Ich hasse es eh schon, an Kassen anzustehen, und dann das vor mir:

"Ich zahle mit Karte" - "moment" - "so rum einstecken" - "geben Sie bitte den PIN ein" - "gings nicht?" - "so, nochmals" - "kurz rausziehen und nochmal rein, bitte" - "moment" - "gings jetzt?" - "PIN" - "Letzter Versuch" - "so, jetzt, danke" - grrrrrr - und das wegen EUR 4,25....

Zum Glück habe ich ein Einkaufszentrum in der Nähe des Arbeitsplatzes und die Möglichkeit, um 15:00 einkaufen zu gehen - und bar zu zahlen...

"Das macht dann Vierfünfundzwanzig." Der Kunde übergibt der Kassiererin einen 5-Euro-Schein. Die Kassiererin hält den 5-Euro-Schein in der einen Hand und tippt den gegebenen Betrag in die Kasse. Die Kassenlade öffnet sich, sie zählt: "fünfzig - siebzig - fünfundsiebzig zurück." Steckt den gegebenen Schein in die Kasse, schließt die Kassenlade. "Vielen Dank für Ihren Einkauf und einen schönen Tag noch!".
oder
"Das macht dann Vierfünfundzwanzig." Der Kunde zählt: "zwei, drei, fünfzig, siebzig, neunzig, hundertzehn. Äh, nochmal: zwei, drei, fünfzig, siebzig, neunzig, vier-zehn, dreißig, fünfzig, sechzig, fünfundsechzig, siebzig, zweiundsiebzig, dreiundsiebzig, ach, da ist ja noch ein Zwanzig-Cent-Stück. zwei, drei, fünfzig, siebzig, neunzig, vier-zehn, dreißig, fünfzig, siebzig, achtzig." Die Kassierin hält die Hand auf und zählt nach: "zwei, drei, fünfzig, siebzig, neunzig, vier-zehn, dreißig, fünfzig, siebzig, achtzig" Sie tippt den Betrag in die Kasse, zählt den gegebenen Betrag in die Kasse [...], entnimmt das Wechselgeld "und fünf zurück." Sie schließt die Kassenlade "Vielen Dank für Ihren Einkauf und einen schönen Tag noch!"
Geht natürlich auch viel schneller als:
"Das macht dann ..." - Der Kunde, der den zu zahlenden Betrag bereits auf dem Display wahrgenommen hat unterbricht: "mit Karte, bitte!" - Die Kassierin drückt eine Taste - Der Kunde hält seine Karte vor das Lesegerät *Piep* - "Vielen Dank für Ihren Einkauf und einen schönen Tag noch!".

Die Zeiten, in denen Kartenzahlungen kompliziert, teuer und zeitraubend sein müssen, sind nunmal vorbei.
 

Huey

Erfahrenes Mitglied
06.04.2009
4.484
-2
Richtig lustig finde ich die Personen, die dann als Unterschrift einen Roman schreiben und der Schreibstil denen eines 1. Klässlers beim Schreiben seiner ersten ganzen Worte gleicht.

Aber Hauptsache ich bin cool und wedele mit meiner Karte. Zwegat freut sich schon.

OT: Nur zu oft erlebt, wenn man zu Vorstellungsgesprächen einlädt, eine Fahrtkostenübernahme zusagt, dann aber um die Bankdaten bittet, kam nur allzu oft "können Sie mir das nicht bar geben, ich muss gleich noch einkaufen." [emoji23]
 

Droggelbecher

Erfahrenes Mitglied
14.07.2016
5.149
0
Karte, PIN 30s ist übertrieben. Gerade Aldi und Lidl sind so fix, dass es auch die ungeübteren in 10s schaffen. Das ELV schneller sein soll als PIN glaube ich auch nicht, höchstens bei Terminal zum Kassierer.
 
S

superbug2

Guest
ELV hat mich auch überrascht. Gerade beim Bäcker erscheint mir Bargeld aber schneller. EUR 1,20 können die meisten Kunden in unter 10s heraussuchen.
 

aurum

Erfahrenes Mitglied
13.01.2016
1.368
125
ihr merkt aber schon, daß sich die Bargeldverfechter nicht von den Vorzügen der Karte und die Kartenbevorzuger nicht von den Vorzügen von Bargeld überzeugen lassen, egal, wie viele verschiedene Leute die immer gleichen Argumente vorbringen?
 

Amino

Erfahrenes Mitglied
03.04.2016
3.798
34
Wien
ihr merkt aber schon, daß sich die Bargeldverfechter nicht von den Vorzügen der Karte und die Kartenbevorzuger nicht von den Vorzügen von Bargeld überzeugen lassen, egal, wie viele verschiedene Leute die immer gleichen Argumente vorbringen?
Ich will hier niemanden vorschreiben, wie er zahlen soll, aber es regt mich einfach extrem auf, wie manche Leute einfach nur Schwachsinn behaupten.

Dass eine Kartenzahlung wegen 4,25€ langsam ist, das stimmt einfach nicht, auch wenn es die Barzahler immer behaupten, die Aussage ist trotzdem falsch.
 

rorschi

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
9.104
1.105
ZRH / MUC / VIE
Dass eine Kartenzahlung wegen 4,25€ langsam ist, das stimmt einfach nicht, auch wenn es die Barzahler immer behaupten, die Aussage ist trotzdem falsch.

Nein, meine Aussage stimmt. Heute explizit an der Ladenkasse beobachtet, kurz vor Ladenschluss.

Ort: Olympia-Einkaufszentrum, München, Edeka.

Zum Glück haben alle bis auf eine vor mir an der Schlange bar bezahlt.
 

Amino

Erfahrenes Mitglied
03.04.2016
3.798
34
Wien
Nein, meine Aussage stimmt. Heute explizit an der Ladenkasse beobachtet, kurz vor Ladenschluss.
Und dein Beitrag von vor ziemlich genau 24 Stunden war dann ein Blick in die Zukunft? Oder steht dort jeden Tag dieselbe Person vor dir in der Schlange?

Aber da musst du dich bei Edeka beschweren, dass die kein NFC nehmen, oder bei den deutschen Banken, die NFC großteils immer ignoriert haben.

Aber die Kartenzahltechnik ist nicht schuld daran, dass es in DE immer so lange dauert. In anderen Ländern funktioniert es doch auch...
 

rorschi

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
9.104
1.105
ZRH / MUC / VIE
Und dein Beitrag von vor ziemlich genau 24 Stunden war dann ein Blick in die Zukunft? Oder steht dort jeden Tag dieselbe Person vor dir in der Schlange?

Aber da musst du dich bei Edeka beschweren, dass die kein NFC nehmen, oder bei den deutschen Banken, die NFC großteils immer ignoriert haben.

Aber die Kartenzahltechnik ist nicht schuld daran, dass es in DE immer so lange dauert. In anderen Ländern funktioniert es doch auch...

Mein Beitrag von gestern war kein Blick in die Zukunft (wobei ich beim Absenden des Beitrages schon die Vorahnung hatte, heute dort wieder einzukaufen :) )

Ich sehe ja, dass die Leute, die mit EC-Karte bezahlen, die Karte stecken und den PIN eingeben müssen. Ich glaube, dass es sich um jeweils unterschiedliche Käufer handelt - muss ansonsten das nächste und übernächste Mal vergleichen.

Habe mir heute aber den Namen des Kartenlesegerätes gemerkt: "Verifone H 5000".
 

netzfaul

Erfahrenes Mitglied
31.12.2015
2.247
336
Ich habe mir Mal den Spaß im Lidl gegönnt. Mit der Stoppuhr zwischen der Nennung des Betrages und Übergabe des Bons.

Die Kartenzahler waren mit einer Ausnahme schneller, haben aber die meiste Zeit mit warten verbracht, gefühlt ist das langsamer...

Die Ausnahme hatte den Betrag schon vorher ausgerechnet und hingelegt, bevor der letzte Artikel gescannt war.
 
  • Like
Reaktionen: Amino

Amino

Erfahrenes Mitglied
03.04.2016
3.798
34
Wien
Habe mir heute aber den Namen des Kartenlesegerätes gemerkt: "Verifone H 5000".
Eigentlich sollte das NFC können. Leider gibt es in DE einige geisteskranke (?) Händler, die NFC deaktivieren.

Schuld sind aber vor allem die deutschen Banken, die bis zum Jahr 2017 warten, um Debitkarten mit NFC herauszugeben.

In Österreich wurden schon vor vielen Jahren alle Maestro/VPay-Karten mit NFC ausgestattet.
 
  • Like
Reaktionen: MaxBerlin

Huey

Erfahrenes Mitglied
06.04.2009
4.484
-2
Habe mir heute aber den Namen des Kartenlesegerätes gemerkt: "Verifone H 5000".

[emoji33]

Aber genau das sehe ich als eines der Probleme. Technikfreaks können es mögen und sich daran ergötzen.

Aber solange es auch nur eine 1 prozentige Chance gibt, dass die Zahlung nicht durchgeht, egal ob es an der Technik oder der Akzeptanz liegt, sind Kleinbeträge für mich weiter nur bar das Wahre.

Ich achte als Verbraucher doch nicht darauf, was da für Geräte verwendet werden.

Karte wird sich auch dann für Kleinstbeträge durchsetzen, wenn sich der Markt bereinigt hat und nur noch 2 bis 3 Global Player den Markt und die Normen definieren.
 
  • Like
Reaktionen: A381 und rorschi

Amino

Erfahrenes Mitglied
03.04.2016
3.798
34
Wien
Aber solange es auch nur eine 1 prozentige Chance gibt, dass die Zahlung nicht durchgeht, egal ob es an der Technik oder der Akzeptanz liegt, sind Kleinbeträge für mich weiter nur bar das Wahre.
Probleme wie verschmutzter Chip/Magnetstreifen gibt es ja dank NFC nicht mehr, und Vertipper beim Pin sind unter 25€ natürlich hinfällig.

Somit ist die Chance, dass trotzdem irgendwas nicht sofort beim ersten Versuch funktioniert, bei weit unter 0,1%.
 

Huey

Erfahrenes Mitglied
06.04.2009
4.484
-2
Probleme wie verschmutzter Chip/Magnetstreifen gibt es ja dank NFC nicht mehr, und Vertipper beim Pin sind unter 25€ natürlich hinfällig.

Somit ist die Chance, dass trotzdem irgendwas nicht sofort beim ersten Versuch funktioniert, bei weit unter 0,1%.

Wenn ich in einem mir bisher unbekannten Laden eine Tüte Milch aus dem Regal nehme, weiß ich noch immer nicht, welche Karte an der Kasse akzeptiert wird, und oder ob es einen Mindestbetrag gibt den die Milchtüte nicht ausfüllt. Daher stimmen die 0,1% auch nicht.

Was soll ich sagen, will ich auf Nummer sicher gehen sollte ich das Kleingeld für die Milch also doch noch dabei haben.


Es werden nicht viele hier sein, aber wer noch den Markenauftritt damals von Paybox im Jahre 2001+ selbst mit verfolgt hat, der weiß, warum die Bezahlung von Kleinstbeträgen ein sensibler Markt ist.
 

Amino

Erfahrenes Mitglied
03.04.2016
3.798
34
Wien
Wenn ich in einem mir bisher unbekannten Laden eine Tüte Milch aus dem Regal nehme, weiß ich noch immer nicht, welche Karte an der Kasse akzeptiert wird, und oder ob es einen Mindestbetrag gibt den die Milchtüte nicht ausfüllt. Daher stimmen die 0,1% auch nicht.
Deshalb haben Händler normalerweise auch diese bunten Akzeptanzaufkleber an der Eingangstür.
 
  • Like
Reaktionen: MaxBerlin
30% Rabatt beim Kauf von Hyatt-Punkten