• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

CC-Rückbuchung/Lastschrift

ANZEIGE

fieseblauefrucht

Aktives Mitglied
16.01.2021
222
109
ANZEIGE
Ich hab von der LH nach meiner Stornierung den kplt Ticketpreis zurückerstattet bekommen. Dieser liegt nun auf dem KK Konto der AMEX und
wurde beim letzten Abgleich mit den Referenzkonto von AMEX nicht auf dieses zurückgebucht.
Kann mir jemand sagen, ob man das extra anfordern/beantragen muss oder sollte ich die nächste Abrechnung von AMEX noch abwarten?
Danke
 

madger

Erfahrenes Mitglied
26.04.2014
1.373
1.366
Bonn
Ich hab von der LH nach meiner Stornierung den kplt Ticketpreis zurückerstattet bekommen. Dieser liegt nun auf dem KK Konto der AMEX und
wurde beim letzten Abgleich mit den Referenzkonto von AMEX nicht auf dieses zurückgebucht.
Kann mir jemand sagen, ob man das extra anfordern/beantragen muss oder sollte ich die nächste Abrechnung von AMEX noch abwarten?
Danke
Amex überweist nicht aktiv zurück. Einfach anrufen und das Geld kommt nach ca. einer Woche.
 
  • Like
Reaktionen: fieseblauefrucht

madger

Erfahrenes Mitglied
26.04.2014
1.373
1.366
Bonn
Das ist mir bislang auch nicht automatisch passiert, bei Amex ist so etwas (=unaufgeforderte Überweisung) eher die Ausnahme als die Regel...
Ich hatte damals nach einer größeren Erstattungsrunde von Tickets kurz nach Beginn der Pandemie bei Amex angerufen. Dort wurde mir telefonisch bestätigt, dass sie nicht automatisch zurück überweisen. Ich konnte auch den Betrag frei wählen.

Kann ich so nicht bestätigen. Nutze meine Amex (Blue) nur wenig und hatte letztens mal ein geringes Guthaben von 40€ drauf, durch eine Rückerstattung. Die wurden dann bei der nächsten Abrechnung unaufgefordert von Amex aufs hinterlegte Konto überwiesen.
Dann scheint es eine Ausnahme gewesen zu sein. Die Karte wurde aber nicht geschlossen?
 
  • Like
Reaktionen: fieseblauefrucht

fieseblauefrucht

Aktives Mitglied
16.01.2021
222
109
Danke für Eure Antworten - dann werde ich Montag mal bei AMEX anrufen.
Ist ja blöd gelöst; man findet dazu auch bei AMEX keinerlei Infos (ich zumindest nicht) - aber egal...

Danke nochmal
 

Hotel

Erfahrenes Mitglied
20.10.2020
2.687
2.622
Danke für Eure Antworten - dann werde ich Montag mal bei AMEX anrufen.
Ist ja blöd gelöst; man findet dazu auch bei AMEX keinerlei Infos (ich zumindest nicht) - aber egal...

Danke nochmal
Bei mir hatte Amex (Business) mal gemeckert, als die Karte eine Weile ein Guthaben aufwies.

Scheinbar hat Amex in DE auch gar keine Lizenz dazu, Kunden-Gelder aufzubewahren.
 

Audiolet

Erfahrenes Mitglied
16.01.2020
804
563
Die Karte wurde aber nicht geschlossen?
Nö, existiert weiterhin und gerade heute mal wieder für 'ne Zahlung genutzt.
Vielleicht unterscheiden sie ja, wie regelmäßig die Karte genutzt wird, und wie schnell dadurch ein Guthaben durch zu erwartende Umsätze abgebaut werden könnte.
 
  • Like
Reaktionen: Funtracer

Maigus

Erfahrenes Mitglied
25.08.2021
305
277
Guten Morgen,

wenn ich einen Flug über einen OTA gebucht und mit einer KK bezahlt habe und die zum Zeitpunkt einer evtl. Stornierung nicht mehr besteht, wohin geht dann das Geld?
Grüße
 

dorfjunge

Erfahrenes Mitglied
11.05.2017
501
76
STR
Erst mal zur CC-ausstellenden Bank. Hast du "nur" eine Nachfolge-Karte (weil Ablauf/Sperrung o.ä.), oder komplett gekündigt?
 
A

Anonym70281

Guest
Mal eine Frage:
Wir haben versucht, über fluege.de einen Flug FRA-NRT zu buchen. Wir haben zwar eine Mail mit Informationen zur Buchung erhalten, aber seit über 36h keine Buchungsbestätigung, weshalb ich vermute, dass die Buchung seitens der Fluggesellschaft "abgelehnt" worden ist (auch wenn dazu noch keine Mail gekommen ist - mit welcher Dauer müssen wir mit einer Meldung rechnen).
Als Zahlungsmittel haben wir VISA angegeben. Müssen wir hier damit rechnen, dass trotz ausbleibender Buchungsbestätigung eine Belastung stattfindet und wir dann einen Chargeback einleiten müssen oder der blockierte, angefragte Betrag seitens fluege.de dann einfach freigegeben?
 
A

Anonym70281

Guest
Hast du mal bei fluege.de nachgefragt, woran es hängt? Im Spam-Ordner geschaut?
Spam-Ordner ist leer (und online, wenn ich die Buchung prüfen will, steht auch nur, dass die Buchung noch nicht bestätigt ist). Direkt nachgefragt habe ich noch nicht. Wie gesagt, >36h seit der Buchungsanfrage habe ich noch nie erlebt, normal buche ich nicht mehr über OTA, aber bei 300€+ Unterschied pro Person (bei vier Personen) war dann doch ein Argument.
Ist aber eigentlich auch gar nicht die primäre Frage. Für mich ist es eigentlich offenkundig, dass die Buchung nicht mehr bestätigt wird. Mir gehts nur darum, ob
a) hier eine Belastung stattfinden wird oder nur ein blockierter Betrag wieder freigegeben wird?
b) sollte ich im Falle einer Belastung direkt einen ChargeBack beantragen, da die Buchung ja gar nicht erfolgt ist? Diverse Erfahrungen sprechen ja dafür, dass OTAs hier nicht unbedingt zum Wohle des Kunden reagieren...
 

ichbinswieder

Erfahrenes Mitglied
18.11.2010
2.223
296
Mal eine Frage:
Wir haben versucht, über fluege.de einen Flug FRA-NRT zu buchen. Wir haben zwar eine Mail mit Informationen zur Buchung erhalten, aber seit über 36h keine Buchungsbestätigung, weshalb ich vermute, dass die Buchung seitens der Fluggesellschaft "abgelehnt" worden ist (auch wenn dazu noch keine Mail gekommen ist - mit welcher Dauer müssen wir mit einer Meldung rechnen).
Als Zahlungsmittel haben wir VISA angegeben. Müssen wir hier damit rechnen, dass trotz ausbleibender Buchungsbestätigung eine Belastung stattfindet und wir dann einen Chargeback einleiten müssen oder der blockierte, angefragte Betrag seitens fluege.de dann einfach freigegeben?
Erst mal, man bucht bei dem Laden nicht.

Irgendwo in deren Bedingungen steht, daß sie sich sogar mehrere Tage genehmigen, bis das Ticket ausgestellt wird. Glaube 72h. Drittens, war es ein Schnäppchen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass von denen eine Mail kommt, dass der Tarif nicht mehr existiert und man das Geld zurückschicken wird.

Meist fake Preise um bei Suchmaschinen weit oben zu stehen. Der Laden hat keine automatische Ausführung bei einer Airline.
 
A

Anonym70281

Guest
Erst mal, man bucht bei dem Laden nicht.

Irgendwo in deren Bedingungen steht, daß sie sich sogar mehrere Tage genehmigen, bis das Ticket ausgestellt wird. Glaube 72h. Drittens, war es ein Schnäppchen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass von denen eine Mail kommt, dass der Tarif nicht mehr existiert und man das Geld zurückschicken wird.

Meist fake Preise um bei Suchmaschinen weit oben zu stehen. Der Laden hat keine automatische Ausführung bei einer Airline.
Mittlerweile hat sich das ganze erledigt: die Buchung konnte nicht bestätigt werden und der geblockte Preis wurde auf der Kreditkarte gar nicht erst abgebucht, sondern wurde nach ein paar Tagen wieder freigegeben. Immerhin gab es da bis auf die paar Tage Verzögerung also kein böses Erwachen und eine direkte Buchung bei Lufthansa lief problemlos und zu unserem Erstaunen sogar kostengünstiger.
 
  • Like
Reaktionen: SeltenFliegerHH

weiwei

Erfahrenes Mitglied
14.10.2015
436
309
Habe bei Curve ein Chargeback für einen stornierten Flug mit Thai Airways initiiert, da Thai in Administration ist und mir den Refund laut Kundenservice erst frühestens in einem halben Jahr zahlen möchte.

Curve empfiehlt mir nun den Chargeback erst nach Ablauf des halben Jahres zu stellen, da Thai mir ja eine Zahlung zugesagt habe und Mastercard den Chargeback wahrscheinlich ablehnen würde.

Wie seht ihr das? Ich kann nicht ganz glauben dass ich sechs Monate hinnehmen muss. Zumal nach Verstreichen dieser die 120 Tage Frist für die Eröffnung eines Chargeback längst abgelaufen sein werden.

Curve hat übrigens sechs Wochen gebraucht für das erste Lebenszeichen.
 

XT600

Erfahrenes Mitglied
16.03.2009
21.607
1.299
ANZEIGE
Erst mal, man bucht bei dem Laden nicht.

Meist fake Preise um bei Suchmaschinen weit oben zu stehen. Der Laden hat keine automatische Ausführung bei einer Airline.
Ich sehe das 100% wie du (siehe auch https://www.vielfliegertreff.de/forum/threads/erfahrung-mit-bravofly.42124/post-3818301).

Komischerweise landen 90% meiner Bekannten, die einmal im Jahr Flüge buchen bei solchen Anbietern, vermutlich Google-Steuerung? Und die denken dann noch das wäre ein Meta-Suchmaschie.... zum Glück gibt's dieses Forum und uns!